Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Canton Fonum 601 an Yamaha AX 590

+A -A
Autor
Beitrag
worf666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Aug 2013, 17:40
Hallo Experten!
Mein erster Beitrag. Also vorweg: Ich liebe Hififorum. Hier sitzen einfach die mit Ahnung und Lust am drüber reden.
Ich habe keine bis sehr wenig Ahnung und bin kurz davor, mir die im Titel genannte Kombi zuzulegen. Mach ich da einen Fehler? Ich habe geringen Ansprüche, es soll ein Allroundsystem sein. Ich will nur wissen, ob die Zusammensetzung an sich Sinn macht, oder ob es nicht passt. Ich verstehe nichtmal diese Ohm -Sache so ganz.

Danke!
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2013, 21:20
Kein Problem.

Soweit alles technisch noch in Ordnung, kann man mit dieser Komi schon Spaß haben.

Schönen Gruß
Georg
worf666
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Aug 2013, 23:09
Super, danke. Hab die Boxen eben beim Verkäufer gehört, den Sound fand ich nicht so gut. Aber für 100 Euro kann man nichts falsch machen, dachte ich. Kann Sie ja auch wieder verkaufen. Mal hören wie sie sich morgen hier anhören mit anderem Verstärker und anderer Quelle.
Gruß!
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2013, 03:35
Dann berichte doch bitte, wie´s ausgegangen ist.

Schönen Gruß
Georg
worf666
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Aug 2013, 21:47
Hi, ja ich berichte gerne.
Kurze Hintergrundinfo: Ich höre seit 20 Jahren Musik über eine Kompaktanlage, die ich mir als 14 jähriger für 1000 Mark gekauft habe. Zwischendurch bei Freunden und so hörte ich immer mal besseren Sound und war begeistert. In den letzten 3 Jahren hatte ich sogar 2 ganz verschiedene LS angeschlossen, weil die neuere Box den Sound schon verbesserte. Eine Yamaha NS Box, aber auch nur aus Spannplatte und die Bassmembran war mit Tesafilm geklebt.

Nun dachte ich, dass ich durch die im Titel genannte Investition einen Quantensprung mache. Aber: Ich bin enttäuscht. Ich glaube die Fonum 601 bringen es gar nicht!! Wenn einzelne Instrumente laufen, etwa am Anfang von Rockliedern, ist es noch ok, aber sobald die volle Band da ist: ein Gebräu. Ich denke ich werde die Cantons direkt wieder verkaufen.

Ich habe mich ja vorher hier erkundigt, aber leider nur auf die schnelle. Vereinzelt wurde schon vor den Boxen gewarnt: http://www.hifi-forum.de/viewthread-225-699.html

Toll! Ich hatte mich so gefreut. Naja, guck ich mal weiter.
Was übrigens echt hilfreich wäre, ist eine Liste, mit groben Kategorisierungen. Ich weiß, das es immer auf den Hörer ankommt, aber es gibt bestimmt auch objektive Werte. Naja vielleicht auch nicht. Mir würde zB eine Liste helfen, in der steht, welche guten Boxen man in der Bucht für bis 150 Euro kaufen kann. Vielleicht kann mir ja jemand schon 2,3 Modelle nennen?
Danke
Gruß!!



So, jetzt habe ich mir also den erwähnten Y
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 12. Aug 2013, 21:58
Sind die Canton technisch in Ordnung oder ist etwas defekt?

Die Fonum 601 sind sicherlich nicht das Ende der Fahnenstange, aber so schlecht wie Du es schilderst habe ich die nicht Erinnerung.

Schönen Gruß
Georg
gammelohr
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2013, 22:02
Hast du die Lautsprecher korrekt angeschlossen, also auf die richtige Polung geachtet?
Wie sind die aufgestellt und wo sitzt du wenn du hörst?
worf666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Aug 2013, 22:18
Ja habe ich, glaube ich: + zu +, - zu -. Beide Boxen als A, B bleibt leer. Ist doch richtig so, oder?
gammelohr
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2013, 22:26
Dagegen hab ich nix einzuwenden.

Und die restlichen Fragen?

Nun, ich hab die 601 auch mal bei mir gehabt. So richtig umgehauen haben die mich nicht.
Ich empfand die schon als recht grob, auch fehlten mir viele Details einfach.

Es kann gut sein das dein Höreindruck stimmt. Auch ohne das was defekt ist.
Um das zu prüfen solltest du mal dein Ohr vor jedes Chassis halten und hören ob auch wirklich was kommt.
Um den Hochtöner zu testen kannst du auch ne Klopapierrolle über den HT stülpen und hören... Bitte dann aber nicht lauf machen.

Du hast geschrieben das die dir beim VK schon net so zugesagt haben. Es ist richtig das der Hörraum sehr mitentscheident ist, wenn mir aber ein Lautsprecher tendenziell nicht zusagt kaufe ich ihn nicht.

Bevor dir hier jemand Lautsprecher empfehlen kann solltest du mitteilen was für Musik du hörst, wie groß der Raum ist usw...

Wie du jetzt festgestellt hast ist eigenes anhören das A und O....

Man kann dich zwar in eine gewisse Richtung stupsen aber was dir tatsächlich gefällt entscheiden nur deine Ohren.
worf666
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Aug 2013, 22:36
Die stehen mitten im Raum, der Raum ist klein. Die stehen noch nicht optimal, aber ich habe nun doch wenigstens genug Ahnung zu wissen, dass die LS selbst in einem optimalen Raum nicht viel besser werden können. Der Sound ist einfach nicht differenziert, zudem ist er langweilig, falls ihr versteht was ich meine. kein Punch, kein Leben. Danke für die Tips bezüglich der einzelnen Töner, ich halt mal mein Ohr da dran. Aber dann müssten ja schon beide Lautsprecher kaputt sein.
Ich gehöre einfach in eine andere Kategorie als jemand, der hier seit Jahren postet und dessen Ohr sich in superfeine Höhen schwingen konnte. Ich kann auch mit dem Satz: Musst du selbst hören - nur begrenzt was anfangen. Es kann doch nicht sein, das eine Box für 2000 Euro subjektiv schlechter klingt als eine für 30 Euro. Ich lese das ja hier jetzt seit 2 Tagen in jedem 3. Thread: Musst selbst hören. Ne! Deswegen wenden sich ja die Ahnungslosen an die, die schon viel gehört haben... Klar, ich höre auch gerne noch selber hin, aber man fragt doch immer in die Runde, um von den Erfahrungen der Nerds (im positivsten Sinn) zu profitieren. Sorry wenn ich genervt klinge. Gibt es nicht so etwas wie einen gemeinsamen Nenner? Boxen, die immer wieder gelobt werden, zB weil Sie für Ihre Preisklasse einfach super sind? Vielleicht kann man mal ne Abstimmung machen oder sowas. Wenn 12 Leute hier einen LS super finden, würde ich den doch sofort in der Bucht suchen. Poster wie ich wollen einfach nur wissen: Was ist ein guter Lautsprecher, was nicht. Es gibt 999999 Angebote und die Zeit ist knapp.
Danke !!!


[Beitrag von worf666 am 12. Aug 2013, 22:47 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#11 erstellt: 12. Aug 2013, 22:50
Selbst wenn ich schon 2000.000 Lautsprecher gehört hätte die ich für gut befand, für dich kanns trotzdem nix sein.
Jeder hört nunmal anders, das macht es so schwer. Würden alle gleich hören könnte man gezielt einen Einheitslautsprecher für alle entwickeln und gut is^^

Ein Lautsprecher an sich ist immer ein Komromiss, egal wie teuer. Dann kommt es noch auf die Zutaten an und vor allem wie gut der Entwickler seine Aufgabe gemacht hat.

Wenn du wenig Zeit hast dann solltest du erst recht nicht nach dem try and error Prinzip arbeiten...


Zwischendurch bei Freunden und so hörte ich immer mal besseren Sound und war begeistert.


Was hast du denn dort so gehört?


Wenn dein Raum eher klein ist könntest du auch mit kompakteren Boxe glücklich werden...
Auch liste ich nur kompakte auf weil ich bei den größeren Lautsprechern net erfahren bin.

Ich liste jetzt mal auf was ich schon hörte:

Canton Fonum 251 - klangen tonal recht ordentlich, kein Basswunder, bei der Größe aber verziehen.
Canton Fonum 300 - tonal auch recht ok, im Bass kräftiger und auch tiefer. Hat mich ne ganze Weile begleitet der Lautsprecher.

Tannoy 631 SE - Die habe ich jetzt. Find ich richtig gut, die Musik löst sich gut ab, steht frei im Raum... Auch bei komplexerer Musik verliert sie nicht so den Überblick. Ist aber ne Diva bei der Aufstellung. Grundton kann daher sehr gut oder auch total schmal sein.

Heco Metas 300 - Fand ich recht gut, haben meiner Meinung nach ein stressfreies Klangbild, verschlucken nicht so viel Details wie deine 601...

Alesis Monitor One MK II - Die fand ich auch ganz gut, mein Onkel hat die... Ich finde die recht neutral, andere könnten das als Langweilig empfinden...

Ich habe natürlich noch nen Paar mehr gehört, aber dazu sind die Erinnerungen zu wage...

Vielleicht gibt es ja noch ein paar Kollegen die dir auch welche nennen können.

Nur ob es hilft das weiss ich nicht, denn wie gesagt... Jeder hört anders....
gammelohr
Inventar
#12 erstellt: 12. Aug 2013, 23:00
Hier noch ein Fred wo ein User gebrauchte Lautsprecher durchtestet:

Lautsprecher aus 2. Hand
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2013, 23:04
Servus.

Den Ausführungen von gammelohr ist nichts mehr hinzuzufügen.
Ziemlich gut auf den Punkt gebracht.


Bevor dir hier jemand Lautsprecher empfehlen kann solltest du mitteilen was für Musik du hörst, wie groß der Raum ist usw...


Das wäre wichtig.
Und:
Wie weit sitzt Du beim Hören von den Lautsprechern entfernt?


Zwischendurch bei Freunden und so hörte ich immer mal besseren Sound und war begeistert.


Was hast du denn dort so gehört?



Auch wichtig.

Schönen Gruß
Georg
worf666
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Aug 2013, 07:47
Wie gesagt, der Raum ist klein (= 14 qm), ich suche Allround LS, (=ich höre alles, Rock, Klassik, Jazz, House, Filme, Hörbücher, TV). Ich kann mich nicht daran erinnern, was das für Anlagen waren die ich gut fand. Ich wiederhole auch dies: Wenn man wie ich vorher eine Kompaktanlage hatte und auch sehr oft über Laptop Speaker gehört hat, denke ich, dass der Wechsel auf ein solides System eigentlich immer viel bringen sollte. Unabhängig von Musikrichtung usw. Eure Fragen beziehen sich auf euren Standard. Meiner ist ein niedriger. Und das bescheuerte: Trotzdem sind meine neuen Canton Fonum 601 nicht gut. Ich möchte einfach eine Empfehlung für LS, die einen super Ruf haben. Die oft empfohlen werden. Auf die sich schon viele einigen konnten. Das können auch gerne kleinere sein. Alleskönner, nicht auf höchstem oder höherem Niveau. Gerne gebraucht. Wenn es so etwas nicht gibt, wenn es in diesem Forum nicht mal einen Minimal-Konsens gibt, da jeder anders hört, ok. So, ich fahr jetzt gleich ins Kloster für 3 Tage. Wie man merkt hab ichs nötig Bis denne
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 13. Aug 2013, 07:58

Wie weit sitzt Du beim Hören von den Lautsprechern entfernt?

Das bitte noch beantworten.
Wenn Du die Fonum nämlich im Nahfeld hörst, kann ich Deine Eindrücke verstehen.


Eure Fragen beziehen sich auf euren Standard. Meiner ist ein niedriger. Und das bescheuerte: Trotzdem sind meine neuen Canton Fonum 601 nicht gut.

Darum kann ich nicht verstehen, dass Dir die Fonum nicht genügen.
Wenn man billige Kompktanlagen und Laptop Speaker gewohnt ist, sollten die Fonum ein hörbarer Schritt nach Vorne sein.

Schönen Gruß
Georg
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2013, 08:54
Nun, wen die Box nicht gefällt, dann gefällt sie nicht... da kann man nichts machen..... ich würde in deinem Zimmer er gute Kompakties einsetzen. Guter Allrounder gesucht? Für dein Budget solltest Du z.B. eine ASW Cantius bekommen z.B.: http://www.ebay.de/i...&hash=item1c357c1342 oder auch sowas http://www.ebay.de/i...92af7d#ht_2997wt_999

Gruß
Bärchen
gammelohr
Inventar
#17 erstellt: 13. Aug 2013, 11:59
Was mich noch interessieren würde... Was für ein Quellgerät hängt am Verstärker?

Falls es ein Notebook ist, da sind oft Klangverbieger am Werk, die muss man abschalten denn die sind für die eingebauten kreischen..
An einer Anlage mindert das allerdings...
worf666
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Aug 2013, 08:59
Es war ein CD Player. Aber hey, mir ist was komisches passiert: Ich war drei Tage weg und jetzt bin ich wieder da, habe wieder Mucke angemacht, mich in den Nebentraum gesetzt, und siehe: Plötzlich gefiel mir was ich hörte. Ich rein. Immer noch. Jetzt finde ich den Sound gut. Komisch. Ich glaube ich habe "beim Auspacken", also beim ersten Hören einfach zu viel erwartet. Ich glaube ich habe auf ein Erlebnis gehofft wie bein ersten Mal bewusst Musik auf Kopfhörer hören oder ähnliches. Ach ich weiß es nicht, auf jeden Fall bin ich jetzt zufrieden. Entschuldigt meine Kritik am Forum, alles gut. Jdert hört anders und anscheinend: jeder oder ich höre auch nach Tageslaune anders...

PS: Wie kann man denn diese Laptopnebengeräusche abstellen?
gammelohr
Inventar
#19 erstellt: 16. Aug 2013, 09:32
Du musst in den Audioeinstellungen von Windows nachsehen ob da Klangverbieger am Werk sind.

Ich hatte das bei meinem Samsung Lappy... Ich wunderte mich warum es so komisch klingt... Dann würde ich fündig, abgeschaltet und dann war alles gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha ax 330 und canton fonum 50 oder nicht?
sindustrial am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung Verstärker: Äquivalenz zu Yamaha AX 590 o.ä.
quosma am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  15 Beiträge
Kaufberatung Canton Chrono SL 590 DC
ich.du am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  5 Beiträge
Denon DRA-335 ausreichend für Fonum 601?
Su3lliman am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Passen Sony STR-DE635 und CANTON FONUM 601 zusammen?
cascaII am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Standboxen Ersatz für Canton Fonum
Homie77 am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  18 Beiträge
Canton Fonum 601 oder Magnat Vector 77
RAttlesnAKe85 am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  2 Beiträge
Canton Fonum 630 DC-Kaufberatung
crime_inc am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  4 Beiträge
Alternative für YAMAHA AX-700
hugoboos am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereo 2.0 ( Yamaha +Canton )
Peras5 am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 162 )
  • Neuestes MitgliedSmilie_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.627