Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Kaufberatung Stand bzw Kompakt-LS 550€

+A -A
Autor
Beitrag
hadouken
Neuling
#1 erstellt: 18. Aug 2013, 20:32
Hallo Leute,

vorneweg mal der Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
bis zu (gerne weniger^^) 550€ das Paar

-Wie groß ist der Raum?
ca. 25qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Ist ein ziemlich quadratischer (eine Kante ist eine leichte schräge) Raum ohne viel Möbel etc. Also genug möglichkeiten zum aufstellen, werde aber eventuell noch eine Skizze machen und hochladen.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Am liebsten Standlautsprecher oder größere Kompaktlautsprecher ab so ca 55cm Höhe.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
zZ Pioneer A 449

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hauptsächlich Rock (vorallem progressive & postrock) aber auch Metal/Hardcore/Electro. Grundsätzlich bin ich aber für jede Musikrichtung offen.

-Wie laut soll es werden?
Wie gesagt. Da ich meine Quinto 540 schonen möchte, sollten sie schon was hergeben und dabei nicht unbedingt verzerren.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Puh...ich wäre nicht abgeneigt wenn sie einen schönen tiefen Bass haben..aber sag mal so 20Hz? Möchte aber auf keinen Fall dass der Bass den Rest verschlingt^^.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Nicht wirklich. Die Canton Quinto 540 werden ja auch eher als "warm" bezeichnet und ich bin von dem Klang sehr angetan und zufrieden. Ich denke für meine Musikrichtung (oder zumindest meinen Geschmack) wäre eine zu große Neutralität auch eventuell schnell langweilig. Aber auch nur eine Vermutung.

-Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bisher gehört:
Onkyo SC 60: Tiefton und eig auch Mitteltonbereich fand ich in Ordnung, aber die Höhen waren nicht so vorhanden. Empfand sie als recht dumpf.
Heco P 3302: Stehn in einem kleinerem Raum und bin ich eig auch mit zufrieden. Kommen aber natürlich nicht an das Klangvolumen der Quintos ran und ich finde die Abstimmung der Quintos auch "lebendiger".
Canton Quinto 540: Eigentlich uneingeschränkt zufrieden. Mir gefallen sie sehr gut und wenn es ähnlich klingende Lautsprecher gibt würde ich mich sehr darüber freuen. Habe nur keine Lust sie auf Dauer zu verheizen.^^
Recht kurz noch Canton GLE 490 und Quadral Argentum 371 letztens im Saturn. Da war aber ordentlich was los und wurd an jeder Ecke was Probegehört deswegen will ich kein Urteil fällen.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Eigentlich nicht.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
63739 Aschaffenburg, 100-150km wären okay.
Und mein Bruder wohnt direkt in Köln..den könnte ich bestimmt auch überreden so im 50km Umkreis was zu holen.

Sooo. Ich lese hier schon seit mehreren Monaten fleißig mit und würde auch mal gerne eure Hilfe&Empfehlungen in Anspruch nehmen =).
Ich möchte mir in ca 2 Monaten neue Lautsprecher zulegen und würde dazu meinen Bruder in Köln besuchen um eine Auswahl in der elektrowelt24 probe zu hören, weil es bei mir in der Umgebung irgendwie ein bischen an Lautsprechershops mangelt.
Modelle wären dann von Klipsch RF/RB, Quadral Argentum, Canton GLE/Chrono, Magnat Quantum/Vector, Heco Victa/Metas und Elac Linie 50/60/120 in dem oben genannten Preisbereich.
Vorallem wegen den Klipsch, die man oft in Verbindung mit Rock und Pegelfest liest und noch dazu einen guten Wirkungsgrad haben wollte ich definitiv mal da hin.
Jetzt wollte ich eben noch Fragen ob die Lautsprecher in meinem gewählten Preisbereich mit den alten Quintos konkurrieren können und ob es Anspieltips bzw Empfehlungen gibt welche ich mir definitiv anhören sollte wenn mir die Quinto 540 sehr gut gefallen. Oder ob ich eher enttäuscht sein werde weil heutzutage eine andere Klangphilosophie herrscht (sprich Neutralität etc).
Daher hatte ich noch die Idee wieder zu gebrauchten Lautsprechern zu greifen (bin ich nicht von abgeneigt und dachte da eventuel an IQ TED/AT oder Quadral Shogun, oder Canton CTs und ähnliches so aus den ende 80ern -90ern) wobei mir mit ein paar Jahren Garantie auf den Lautsprechern doch ein wenig wohler wäre.
Und noch zum Schluss falls es nicht richtig rüberkam. Es sind jetzt keine unmenschlichen Lautstärken (es wird jetzt keine Party damit beschallt oder ähnliches), aber man weiss ja nie und ich möchte sie definitiv nicht verheizen und daher etwas neueres pegelfestes.

So und jetz wäre ich echt froh wenn mir der ein oder andere helfen bzw Empfehlungen für neue/gebrauchte geben könnte =).
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2013, 06:34
Hallo,

ca. 60 km von dir, würde ich mir auf jeden Fall mal anhören Hochwertige ELAC Boxen

Gruß Karl
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 19. Aug 2013, 07:12
Moin,

mein Vorschlag: Hör Dir so viel wie möglich an, auch in unterschiedlichen Preisklassen.
Mach Dir eine CD mit Deiner Musik fertig, die dann immer wieder gehört wird.

Poste Deine Eindrücke hier, dann gibt es evtl. Alternativen.

Tja, und mit Gebrauchten ist es zum Teil so, das man ggf. ein, zwei Klassen höher kommen kann.
Aber halt schwierig, wenn man nicht weiß worauf man bei Gebrauchten achten muß.

Gruß Yahoohu
hadouken
Neuling
#4 erstellt: 19. Aug 2013, 10:41
Hi danke schonmal für die Antworten.

@ Der Karl: Alles klar, dann werd ich wenn sich Zeit findet mal versuchen einen Termin zu vereinbaren. Wobei er anscheinend nur im Paket mit dem Onkyo verkauft.

@ yahoohu: Eigene CD mit einigen unterschiedlichen Liedern die ich gut kenne hatte ich auch schon vor mitzunehmen. So werd ichs wohl auch machen und jedes Probehören mitnehmen dass sich anbietet. Die neuen Modelle werd ich aber leider erst anfang Oktober hören können wenn ich meinen Bruder besuche, es seidenn jemand kennt in Aschaffenburg-Umgebung einen Laden der einige Marken führt. Haben hier leider nur den ein oder anderen Mediamarkt...und per google bin ich im Umkreis auch leider nicht fündig geworden.
Worauf müste man denn bei den gebrauchten genau achten? Was ich so "weiss" wäre, dass ich bei älteren/gebrauchten Lautsprechern Modelle mit Gummisicken bevorzugugen sollte (und natürlich unbeschädigten) da sie deutlich langlebiger sind als welche aus Schaumstoff. Wegen Hoch-und Mitteltöner würde ich halt schauen ob sie eingedellt bzw stark verschmutzt sind und per Balance-Regler eventuell schauen ob sie relativ gleich(laut) spielen und natürlich wie sie spielen. Und den Gesamtzustand der Lautsprecher sollte man ja sehen. Aber dann wäre ich auch schon am Ende^^.
Was sollte man denn sonst noch so beachten?
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2013, 11:00
Moin,

grundsätzlich sollte man die Gebrauchten auch kurz anhören.
Hört man ein "Kratzen", das auch noch bleibt wenn man ohne Musik die Chassis hin und her bewegt,
ist die Schwingspule hinüber. Wenn man keine Ahnung davon hat: Finger weg.

Zudem ist natürlich drauf zu achten, das alles noch original ist.
Einige Verkäufer haben zudem eigene Auffassungen von Modifikationen

Hifi in Aschaffenburg:
www.hifi-dillity.de/de/produkte.html

Der hat wohl einiges in Deiner Preisklasse.

Gruß Yahoohu
hadouken
Neuling
#6 erstellt: 19. Aug 2013, 14:49
Cool danke, dass wusste ich noch nicht. Aber weiss noch nicht genau wie ich das verstehen soll. Nehmen wir an sie kratzen bei der Musikwiederabe und ich möchte nochmal genauer schauen ohne Musik. Dann pausier ich die Musik aber es ist noch Strom vom Verstärker drauf. Müssen die Chassis rausgeschraubt sein? Oder reicht es den gesamten Lautsprecher zu bewegen/drehen/neigen?

Okay den Laden kannte ich noch garnicht. Werde ich die Tage mal vorbeischaun^^. Wobei ich immer dachte dass die dort vertretenen Marken wie zB B&W eher so die "teureren/edleren" sind, die erst bei einem gewissen Budget starten hehe.
~Lukas~
Inventar
#7 erstellt: 19. Aug 2013, 17:08
Hi,
zu deiner Frage bzgl. der kratzenden Schwingspule:
Du drückst einfach vorsichtig die Membran nach innen, entsteht dann ein kratziges Geräusch,
bzw. fühlst du, dass es kratzt, kann die Schwingspule defekt sein.
Dazu musst du den Lautsprecher nicht hinlegen, aufschrauben, oder sonst etwas, einfach Musik aus und testen,
wobei du dazu den Verstäker nicht anschalten musst!
hadouken
Neuling
#8 erstellt: 19. Aug 2013, 21:12
Aaaalles klar, kapiert^^ vielen dank. Wieder was gelernt.
Bei Hoch&Mitteltonkalotten schaut man denk ich nur ob sie eingedrückt sind oder ähnliches? Ob eine ganz kaputt ist oder kratzt wird man beim Hörtest ja denk ich merken.
~Lukas~
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2013, 21:23
Bei den Kalotten drückt man zum Test natürlich nichts ein!! Wenn sie schon eingedrückt ist, sieht man das natürlich!
Wobei die meisten Mitteltöner keine Kalotten sind, sondern ganz normale Chassis, wie du es auch von den Bässen gewohnt bist.
Dort lässt sich der Test also wieder durchführen!


[Beitrag von ~Lukas~ am 19. Aug 2013, 21:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stand-LS/Kompakt-LS, gebraucht
garry3110 am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo Kompakt mit LS
Multisporty am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  63 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS?
poki_ am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  2 Beiträge
Stand oder Kompakt LS
ABI am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Kompakt-LS
garry3110 am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Stand- LS
garry3110 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung für Stand LS :(
DeHeld am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  19 Beiträge
Kaufberatung für ein PAAR Stand-LS max. 550 ?
Freeze110 am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  14 Beiträge
entscheidung zwischen stand ls oder kompakt ls
ohrenbär1981 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stand- oder Kompakt-LS / Raumgröße >30m2, Hörentfernung ca. 2m
tuestues am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Quadral
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.070