Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker/Receiver für Teufel Standlautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Xehanort94
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2013, 07:57
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

Nach einigen Jahren mit meinem Teufel 5.1 PC-System habe ich mich jetzt dazu entschlossen, dass die Anlage nicht mehr reicht. Eine ordentliche Stereo Anlage soll her, weil eine Stereo Quelle für Filme/Gaming/Anime/PC meines Erachtens einfacher einzurichten, günstiger und klanglich meist auch angenehmer ist.

Als Student ist mein Budget natürlich relativ begrenzt, aber nach einigem Suchen bin ich bei den Teufel T 500 Mk2 hängen geblieben.
Ich würde gerne bei den Teufel Boxen bleiben, weil mir die Alten qualitativ sehr zugesagt haben, bin aber für Alternativen offen ;-)

Mein Hauptproblem ist nun, dass ich für so gut wie alle Medien meinen Computer benutze (Musik/Spiele, Blu-Ray Laufwerk ist auch angedacht), was also bedeutet dass ich den PC auf jeden Fall in das Sytem integrieren muss. Und dabei soll das ganze natürlich auch möglichst verlustfrei sein.

Einen CD Player der 200-300 Euro Klasse findet man ja relativ gut. Bei den Verstärkern und der bestmöglichen Verbindung mit meinen PC bin ich allerdings ein wenig überfragt. Insgesamt kann ich für den AMP wohl nicht mehr als 400-500 Euro aufbringen.
Nun ist meine Frage:

Welchen Verstärker-Typ ist in dieser Situation am besten geeignet?
1. Ein AV-Receiver (pro: Bi-Wiring, kann HDMI-Signale selbst decoden, optischer Eingang, Bildverteilung, kann auf Surround erweitert werden; contra: Soll verglichen mit einem gleichpresigen Stereo AMP auch für Laien hörbar schlechter klingen)
2. Ein Stereo-Vollverstärker (pro: besserer Sound für gleiches Geld; contra: nur Chinch Eingänge, bessere Soundkarte benötigt(?), keine Bildverarbeitung)
3. Ein Stereo-Receiver (pro: besserer Sound für gleiches Geld, digitaler Eingang; contra: keine Bildverarbeitung i.A., Tuner nicht benötigt)

Ich würde mich keineswegs als Audiophiler bezeichnen, aber ich habe gerne die bestmögliche Lösung für mein Geld.
Falls ein Stereo-Verstärker/Receiver empfohlen wird, ist dann eine High-End Soundkarte zu Empfehlen? (ala Asus Sonar Essence STX ) oder benutzt man dann zwangsweise einen Receiver und schließt den einfach über einen optischen Anschluss an?

Und zum Schluss noch eine Wissensfrage:
Die Lautsprecher haben eine Nennbelastbarkeit von 170W, was Bi-Wiring mit einem AV-Receiver der 500 Euro Klasse meist zum Overkill macht (Ich rechne 2x100W Output = 200W im Bi-Wiring, richtig?). Allerdings besitzen die Stereo-VollAmps meist nur knapp 70W-100W. Heißt das, dass ich einfach nur nicht so laut drehen kann, oder dass hohe Lautstärken qualitative Einbußen haben?

Sorry für die Wall-of-Text,
hier das TL;DR;
Suche passende Verstärkermöglichkeit für meine Teufel Standboxen. Ist ein Av-Receiver, ein Stereo-VollAmp + High-End-Soundkarte oder ein Stereo-Receiver vorzuziehen, wenn ich meine Medien größtenteils über meinen PC abspiele?

Vielen Dank im Vorraus,
Luca
imLaserBann
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2013, 10:25
Hallo Luca,

wenn du wirklich ein Maximal-Budget von 1600€ für CD-Player, Verstärker und ein Paar Standlautsprecher ausgeben kannst, kommen mMn auch andere Konzepte in Frage, wenn du einen Verstärker nimmst, der netzwerkfähig ist.
Generell ist ein Probehören der Lautsprecher zu empfehlen; da gebe es schon eine größere Auswahl.
Ob Mehrkanal und Video-Funktionen geplant sind, die für einen Mehrkanal-AVR sprechen, musst du entscheiden. Gibt es denn einen TV der noch eingebunden werden soll?

Wenn der PC weiterhin die Zentrale bleibt, würde ich mir auch mal Aktivlautsprecher anschauen; da gibt es auch welche, die direkt per USB verbunden werden können und die Wandlung selbst machen. Das wäre mMn vermutlich die Lösung die das beste Preis-Leistungs Verhältnis bietet.

Ich hätte vermutlich in eine Lösung mit Soundkarte mit digitalem Ausgang und Wandlung durch den Verstärker/Receiver mehr vertrauen als in die Analog-Ausgabe einer Standardsoundkarte, was aber wohl daran liegt, dass ich mich mit Soundkarten zu wenig auskenne.
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2013, 10:25

1. Ein AV-Receiver (pro: Bi-Wiring, kann HDMI-Signale selbst decoden, optischer Eingang, Bildverteilung, kann auf Surround erweitert werden; contra: Soll verglichen mit einem gleichpresigen Stereo AMP auch für Laien hörbar schlechter klingen)

Das mit hörbar schlechter gilt, wenn dann nur in der absoluten Einsteigerklasse. (wenn überhaupt. Hab ich noch nicht probiert)
Vorteile:
Auf 5.1 erweiterbar.
Eimesssystem mit an Bord.
Nachteile:
Deutlich kompliziertere Bedienung als ein Stereoverstärker.
Das Forum hier ist voll mit Fragen zu den Einstellungen.


Falls ein Stereo-Verstärker/Receiver empfohlen wird, ist dann eine High-End Soundkarte zu Empfehlen? (ala Asus Sonar Essence STX ) oder benutzt man dann zwangsweise einen Receiver und schließt den einfach über einen optischen Anschluss an?

Falls dein Computer einen optischen Ausgang hat, ist das die eleganteste Lösung.


Und zum Schluss noch eine Wissensfrage:
Die Lautsprecher haben eine Nennbelastbarkeit von 170W, was Bi-Wiring mit einem AV-Receiver der 500 Euro Klasse meist zum Overkill macht (Ich rechne 2x100W Output = 200W im Bi-Wiring, richtig?). Allerdings besitzen die Stereo-VollAmps meist nur knapp 70W-100W. Heißt das, dass ich einfach nur nicht so laut drehen kann, oder dass hohe Lautstärken qualitative Einbußen haben?


Bi-Wiring vergiß wieder, bringt rein gar nichts.
Die Wattzahlen sind auch uninteressant.
In der Preisklasse um 400€ ist jeder Verstärker in der Lage die Teufel zu betreiben.

Ich würde bei den LS ansetzen und nicht blind was kaufen, was ich zuvor nicht probegehört habe.
Einen passenden Verstärker zu den LS zu finden ist viel einfach als die zu Dir, Deinem Raum und Deiner Musikrichtung passenden LS.

Schönen Gruß
Georg
Xehanort94
Neuling
#4 erstellt: 11. Sep 2013, 11:09
Vielen Dank schonmal!

Ja, ein Fernseher soll mit eingebunden werden.
Die Lautsprecher würde ich einfach bestellen und kann mir dann ja anhören ob sie mir zusagen oder nicht. Falls nicht gehen sie halt wieder zurück.

Könntet ihr mir dann einen AV-Receiver um die 400-600 Euro empfehlen der in meiner Situation angemessen wäre? Ich habe mich grade mal schlau gemacht und mir ist der Denon X2000 aufgefallen. Ist so ein "Gigant" übertrieben, wenn er fast genauso viel kostet wie die Lautsprecher oder ist sowas ein gutes Gerät was auch ein wenig länger aktuell bleibt als 3 Jahre (Ich kenne mich da mit Verstärkern leider nicht aus, aber bei anderer Technik ist es ja so das heute morgen schon wieder uralt ist. Meine nächste Investition wird nämlich frühestens in 5 Jahren sein, dann zahle ich lieber noch 80 Euro drauf wenn's sein muss.

Gruß,
Luca
imLaserBann
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2013, 12:52
Ich würd nochmal mit der Nummer kleiner, also dem x1000 vergleichen.
Ich finde die Aussage das irgendwas zukunftssicher sei ist meist Quatsch. Ich würde nur in Funktionen investieren, die ich jetzt oder in absehbarer Zukunft verwenden möchte.
Xehanort94
Neuling
#6 erstellt: 11. Sep 2013, 14:32
Okay, schau ich mir nochmal an.
Danke für die Antworten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker/Receiver gesucht
TylerDurden81 am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  2 Beiträge
Passender Verstärker/Receiver für Teufel Definition 3 (Stereo)
Kain_LaVey am 03.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  18 Beiträge
Passender Receiver/Verstärker für Teufel Ultima 40 MK II
Sushey am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für KEF XQ10 gesucht
sb11 am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  15 Beiträge
Standlautsprecher und passender Verstärker
Quax28 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  2 Beiträge
Passender Verstärker gesucht :)
/V0iD/ am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  12 Beiträge
passender Verstärker gesucht !
Michi1984 am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  21 Beiträge
Passender Verstärker gesucht
Eisbergsalat666 am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 10.05.2014  –  3 Beiträge
Passender Verstärker gesucht!
*Music4President* am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  11 Beiträge
Passender Verstärker gesucht
VisatonConga am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbenedrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.744