Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärke für Magnat M8

+A -A
Autor
Beitrag
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2013, 12:35
Halle Liebe Community ,
Ich bin 14 Jahre alt und habe mir die Magnat M8 gekauft , weiß leider aber nicht was für ein Verstärker ich brauche.
Ich habe 200-400€ für den Verstärker zur Verfügung.


Technische Daten

- Bauart: 4-Wege Baßreflex Standlautsprecher
- Chassis:
- Tiefton: 170 mm
- Tiefmittelton: 170 mm
- Mittelton: 110 mm
- Hochton: 25 mm Gewebekalotte
- Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 180/270 Watt
- Wirkungsgrad:
- Frequenzgang: 22 - 30.000 Hz
- Übergangsbereiche:
-Impedanz: 4 Ohm


Hir mal ein Link :
http://www.magnatmuseum.nl/Index%20M-serie/M-8.htm

MFG
Chris


[Beitrag von Chris_Sound am 12. Sep 2013, 12:53 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2013, 12:40
Nehm einen Markenverstärker ab 2x 60 W rms. Da hast du genug Reserven.

Denon, Yamaha, Pioneer... das Übliche halt.

Wenn es gebraucht sein darf, am besten einen Boliden aus den 90ern
(Sony, Onkyo, Yamaha, Denon, Pioneer, NAD, Marantz usw.).

Auf die Lautsprecher würde ich gut aufpassen, die sind selten und waren mal sehr teuer.
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Sep 2013, 12:55
Danke ,
Ich gucke mal was man so findet.
roho_22
Stammgast
#4 erstellt: 12. Sep 2013, 12:59
Da hast du aber mit deinen 14 Jahren einen guten Griff bei den Lautsprechern gemacht. Mit denen kann man sicher gut hören.

Verstärkermäßig kannst du (fast) alles nehmen, was dir in den Sinn kommt.

Und für dein veranschlagtes Budget findest du sicher einen guten, soliden Verstärker.
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Sep 2013, 13:12
Hmm...
Ist der in Ordnung oder lieber mehr in die Tasche greifen und ein neuen holen ?

http://www.ebay.de/i...&hash=item48599eff6a
yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2013, 13:38
Moin,

wenn ich mir die anderen Angebote dieses Händlers ansehe:
NAD c320
Pionee A-616
Denon PMA 560
Marantz PM-7000
gefallen mir besser. Wobei ich mich von den Vieren wohl für den NAD entscheiden würde.

Ich sehe gerade, der hat noch einiges.....


Gruß Yahoohu
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 12. Sep 2013, 13:59
Hallo,

ich würde dem Kollegen hier mal ein Angebot machen.

NAD C 356 BEE

Gruß Karl
Stereo33
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2013, 13:59
Klanglich macht das kaum oder keinen Unterschied,
aber der Sony ist ein unteres nicht wertiges Modell.
Der wird nicht ewig halten, und auch keine gute Haptik bieten.

Ich tendiere zum Pioneer, das ist ein solider großer Amp.

Auf www.fein-hifi.de bietet er auch noch weitere Amps an.
Auch das A-616 MK II -Modell.


[Beitrag von Stereo33 am 12. Sep 2013, 14:00 bearbeitet]
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Sep 2013, 14:16
Ist der nicht besser geeignet?


http://www.ebay.de/i...&hash=item20d777e6a8
roho_22
Stammgast
#10 erstellt: 12. Sep 2013, 14:21
Da ist nicht viel Unterschied, vor allem klanglich nicht.

Wichtig finde ich, ist auch, dass du mindestens 1 Jahr Garantie bzw. Gewährleistung hast.


[Beitrag von roho_22 am 12. Sep 2013, 14:24 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 12. Sep 2013, 14:23
Nur aus Neugierde, warum muss der Verstärker deutlich älter sein als du selbst ?

Gruß Karl
roho_22
Stammgast
#12 erstellt: 12. Sep 2013, 14:27

Der_Karl (Beitrag #11) schrieb:
Nur aus Neugierde, warum muss der Verstärker deutlich älter sein als du selbst ?

Gruß Karl

Warum empfiehlst du ihm einen NAD 356er, der ist erstens zu teuer und zweitens warum sollte er nicht auch einen etwas älteren Gebrauchten mit Gewährleistung holen. Da spart er wenigstens Geld.
Stereo33
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2013, 14:39
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 12. Sep 2013, 14:55

roho_22 (Beitrag #12) schrieb:

Warum empfiehlst du ihm einen NAD 356er

Weil das ein sehr gutes Gerät ist, gerade mal 1 Jahr alt, mit Herstellergarantie.

der ist erstens zu teuer

Für wen ?

Chris_Sound (Beitrag #1) schrieb:

Ich habe 200-400€ für den Verstärker zur Verfügung

Dafür bekommt er den, jede Wette

und zweitens warum sollte er nicht auch einen etwas älteren Gebrauchten mit Gewährleistung holen. Da spart er wenigstens Geld.

Vielleicht spart er ein paar Euro, vielleicht fällt er auch gewaltig auf die Schnauze. Ein halbes Jahr ist schnell vorbei, danach muss der Käufer beweisen das der Fehler schon beim Kauf vorlag, das wird ihm in den seltensten Fällen gelingen.

Jeder kann tun was er für richtig hält, meine Empfehlung für einen 14 Jährigen wäre der NAD, mit dem er auf jeden Fall noch einige Jahre seine Freude hat.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 12. Sep 2013, 14:56 bearbeitet]
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Sep 2013, 15:58
roho_22
Stammgast
#16 erstellt: 12. Sep 2013, 16:22

Chris_Sound (Beitrag #15) schrieb:
ich tendiere auch zu dem :
http://www.ebay.de/i...&hash=item20d777e6a8

Mit dem machst du garantiert nix falsch, sofern Gewährleistung drauf ist.

EDIT: Außer du willst ne Fernbedienung?


[Beitrag von roho_22 am 12. Sep 2013, 16:26 bearbeitet]
roho_22
Stammgast
#17 erstellt: 12. Sep 2013, 16:25
@der karl
Glaubst du mit 14 Jahren hat man zuviel Geld über?

Wenn der gebrauchte Verstärker am Anfang geht und danach noch das halbe Jahr rennt, dann hält er meistens noch lange.

Sicherlich wäre der NAD das bessere Gerät, dafür kostet er aber auch doppelt soviel und wie ich oben geschrieben habe, mit 14 hat man nicht so den Geldüberschuss, meistens jedenfalls nicht.
Stereo33
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2013, 16:49
Ich sehe es wie roho.

Wenn er einen intakten guten Amp bekommt (was durch die Garantie abgesichert ist),
hat er erst mal eine ganze Weile Ruhe.

Mein erster richtiger Verstärker, ist inzwischen ca. 10 Jahre alt, den habe ich auch gebraucht (glaube sogar ohne Garantie, nur mit Funktionsprüfung) in meiner Jugend als Vorführgerät gekauft.

Bis auf das LS-Relais war noch nie was dran.
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 12. Sep 2013, 16:49

roho_22 (Beitrag #17) schrieb:
@der karl
Glaubst du mit 14 Jahren hat man zuviel Geld über?

Sag mal, was willst du denn von mir ?

Der TE hat geschrieben das er 200-400€ für den Verstärker zur Verfügung hat.
Ich halte den 1 Jahre jungen NAD nach wie vor für den besseren Deal.


roho_22 (Beitrag #16) schrieb:

Mit dem machst du garantiert nix falsch, sofern Gewährleistung drauf ist.

Das Gerät wird seit 1987 gebaut, es kann also sein das der Pio 25 Jahre alt ist, da ist so eine Aussage einfach nur fahrlässig.

Gruß Karl
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Sep 2013, 16:51
450€ will ich jetzt aber auch nicht unbedingt für ein Verstärker Zahlen .
roho_22
Stammgast
#21 erstellt: 12. Sep 2013, 16:57

Der_Karl (Beitrag #19) schrieb:

roho_22 (Beitrag #17) schrieb:
@der karl
Glaubst du mit 14 Jahren hat man zuviel Geld über?

Sag mal, was willst du denn von mir ?

Der TE hat geschrieben das er 200-400€ für den Verstärker zur Verfügung hat.
Ich halte den 1 Jahre jungen NAD nach wie vor für den besseren Deal.


Ich will gar nix von dir
Ich denke nur praktisch!



Das Gerät wird seit 1987 gebaut, es kann also sein das der Pio 25 Jahre alt ist, da ist so eine Aussage einfach nur fahrlässig.

Wenn darauf Gewährleistung ist, dann wurde das Gerät auch durchgecheckt und so gemacht, dass er auch die nächsten 10 Jahre übersteht. Sofern die bei fein-hifi seriös sind, aber davon gehe ich mal aus.
Die haben 100% Bewertungen, die verkaufen keinen Mist, der nach nen halben Jahr eingeht - das ist meine Meinung, wenn du sie wissen willst!
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 12. Sep 2013, 17:35

roho_22 (Beitrag #21) schrieb:
das ist meine Meinung, wenn du sie wissen willst!

Das ist doch auch völlig ok, kein Grund sich aufzuregen, ich habe in der Sache eben eine andere, das ist doch nicht weiter schlimm.

Chris_Sound (Beitrag #20) schrieb:
450€ will ich jetzt aber auch nicht unbedingt für ein Verstärker Zahlen .

Ich habe doch geschrieben, das du dem Kollegen mal einen Vorschlag machen kannst, der hat ja da stehen: Preis VHB

Das musst du natürlich nicht, du kannst dir auch einen 25 Jahre alten 616er kaufen, deine Sache.
Ich wünsche dir viel Glück

Gruß Karl
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Sep 2013, 17:56
Ich möchte keinen gebrauchten für 400€ .


[Beitrag von Chris_Sound am 12. Sep 2013, 18:05 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 12. Sep 2013, 17:58

Chris_Sound (Beitrag #23) schrieb:
Ich möchte keinen gebrauchten für 400€ . :/

Dann lass es doch, niemand zwingt dich.

Gruß Karl
roho_22
Stammgast
#25 erstellt: 12. Sep 2013, 18:07
Karl, DU hast mich angemacht
Ich bin gaanz

@chris
MEINE MEINUNG:
Mit dem Pioneer 616 machst du garantiert nix falsch, sofern du ihn bei fein-hifi mit Gewährleistung kaufst.
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 12. Sep 2013, 18:14

roho_22 (Beitrag #25) schrieb:
Karl, DU hast mich angemacht
Ich bin gaanz

Ja, du bist der coolste hier und nach dem was du schreibst bist wohl auch 14
Ich verabschiede mich jetzt aus diesem Kindergarten und wünsche euch noch viel Vergnügen

Gruß Karl
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Sep 2013, 18:23
Wo kann ich den den mit Garantie kaufen ?
roho_22
Stammgast
#28 erstellt: 12. Sep 2013, 18:25
@Karl
keine lust mit dir zu debattieren, mach was du willst
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Sep 2013, 18:31
Eine letzte frage ...
Wäre der Verstärker dem oky?
http://www.ebay.de/i...&hash=item4859d317b6
roho_22
Stammgast
#30 erstellt: 12. Sep 2013, 18:34

Chris_Sound (Beitrag #29) schrieb:
Eine letzte frage ...
Wäre der Verstärker dem oky?
http://www.ebay.de/i...&hash=item4859d317b6

Warum willst du jetzt nen alten AVR???
Nimm den Pioneer, und frag ob dir fein-hifi eine 1-jährige Gewährleistung darauf geben kann. Falls ja, dann würde ich den Pioneer nehmen.
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 12. Sep 2013, 18:38

Nimm den Pioneer, und frag ob dir fein-hifi eine 1-jährige Gewährleistung darauf geben kann.


Die gesetzliche Gewährleistung (in Deutschland) von einem Jahr auf gebrauchte Geräte kann ein Händler nicht ausschließen. Da braucht man nicht fragen.


[Beitrag von Tywin am 12. Sep 2013, 18:39 bearbeitet]
Chris_Sound
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Sep 2013, 18:38
oky mach ich Danke an alle !
MFG Chris
roho_22
Stammgast
#33 erstellt: 12. Sep 2013, 18:39

Tywin (Beitrag #31) schrieb:

Nimm den Pioneer, und frag ob dir fein-hifi eine 1-jährige Gewährleistung darauf geben kann.


Die gesetzliche Gewährleistung (in Deutschland) von einem Jahr auf gebrauchte Geräte kann ein Händler nicht ausschließen. Da braucht man nicht fragen.

Gut zu wissen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen AV-Receiver - Magnat M8
Jonny1337 am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat 503?
mrphil am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker ( Magnat Quantum 508 )
bnr32 am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  18 Beiträge
Welchen Vollverstärker für Magnat Vector 77
Blubor am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat Quantum 903?
Ethan44 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für meine Magnat 507 ?
Magnat_man am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  14 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat Monitor Supreme 2000?
SunnyBoy555 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  25 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat Monitor Supreme 200 ?
Aranova am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  31 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 + welchen Verstärker?
FuckShitUp am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  8 Beiträge
Welchen Receiver zu Magnat Quantum 705
Grillinger am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Sony
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.982