Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Lautsprecher für Teac Reference 500 HIFI

+A -A
Autor
Beitrag
gobbble
Neuling
#1 erstellt: 23. Sep 2013, 11:00
Hallo, ich habe mir gebraucht die wunderschöne Teac Reference 500 Serie gekauft, in der klassichen Komposition bestehend aus Amplifier A-H500, T-H500 AM/FM Stereo Tuner, PD-H500 CD Player und R-H500 Cassette Deck. http://www.audiorama.com.br/teac/reference500.htm

Jetzt auf der Suche nach geeigneten Lautsprechern.

Kann mir vielleicht jemand Boxen empfehlen? Ich werde die Anlage in unserem 22 qm Wohnzimmer. aufstellen. Den Grundriss hänge ich an. Mietwohnung ist hellhörig, aber wir haben sehr entspannte Nachbarn ;). Wir wohnen in der obersten Etage, so dass lediglich der Mieter unter unserer Wohnung durch Lärm belästigt werden könnte. Nachbarwohnungen auf gleicher Etage sind nicht betroffen. Ich suche Boxen, die das Potential der Anlage entfalten, aber auch nicht überdimensioniert sind, also quasi so viel wie möglich und so wenig wie nötig. Ich höre hauptsächlich Indie-Pop. Am liebsten würde ich keine Standboxen haben, bin da aber flexibel. Über Tipps zur optimalen Positionierung der Boxen bin ich auch sehr dankbar.

Ich möchte mir gerne gebrauchte Boxen kaufen und würde bis zu 300€ ausgeben wollen.Grundriss Wohnzimmer

Ich bin für alle Empfehlungen dankbar.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2013, 14:13
Hallo,

hier eine im Preis noch verhandelbare zierliche Standbox als preisreduziertes Auslaufmodell http://www.ebay.de/i...&hash=item35cbda5fd4 (gibt es beim gleichen Shop noch in anderen Farben) Mit ihrer etwas schlanken Abstimmung wäre sie gut für einen hellhörigen Raum geeignet.

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2013, 14:20
Hallo,

wenn die Lautsprecher - ringsum freistehend - auf etwa 50-60cm hohen Ständern aufgestellt werden können, wären die Dynavoice Definition DM-6 eine gute Möglichkeit. Die gibt es neuerdings auch in weiß.

http://www.dynavoice.se/dynavoice-definition-dm-6/64/

http://www.hood.de/a...fi-aus-schweden-.htm


[Beitrag von Tywin am 23. Sep 2013, 14:22 bearbeitet]
gobbble
Neuling
#4 erstellt: 23. Sep 2013, 15:23
Vielen Dank für die Empfehlungen.

Wie empfiehlt es sich generell die Boxen aufzustellen. Gibt es da Weisheisten oder sollte man einfach probieren, wenn man sie im Haus hat.

@Tywin: Die Boxen dürfen also nicht direkt an der Wand stehen? Wieviel cm Freiraum brauchen sie denn und wäre 30cm Höhe auch i.O.?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2013, 15:33

Wie empfiehlt es sich generell die Boxen aufzustellen. Gibt es da Weisheisten oder sollte man einfach probieren, wenn man sie im Haus hat.


In der Regel:

A. Mit den Hochtönern auf Ohrhöhe
B. Im Stereodreieck
C. Ringsum viel Freiraum. Etwa 50cm Freiraum ringsum ist meist schon eine gute Sache.

Infos zum Thema:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html


@Tywin: Die Boxen dürfen also nicht direkt an der Wand stehen?


Auf gar keinen Fall.


Wieviel cm Freiraum brauchen sie denn


Bei mir waren es etwas über 40cm.


und wäre 30cm Höhe auch i.O.?


Keine Ahnung wie groß Du bist? Wenn Du deine Ohren beim Hören auf etwa 60-70cm Höhe hast, sind - bei den DM-6 - etwa 30cm hohe Ständer ok.


[Beitrag von Tywin am 23. Sep 2013, 15:35 bearbeitet]
gobbble
Neuling
#6 erstellt: 24. Sep 2013, 09:04
Vielleicht eine blöde Frage,

aber da es meine erste Anlage ist, habe ich bisher leider noch keine Erfahrungen HIFI- Boxen gemacht. Ich habe die Möglichkeit günstig (25€) an ein Paar Jensen Challenger 2000 ranzukommen.

Macht es Sinn, mit den Boxen ein bisschen herumzuprobieren und wenn es nicht passt, kann ich sie problemlos wieder abstoßen oder werden sie meiner Anlage überhaupt nicht gerecht? Ich lese hier immer wieder das Boxen ja eigentlich der wichtigste Bestandteil der Anlage sind...
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2013, 09:29

gobbble (Beitrag #6) schrieb:
Ich lese hier immer wieder das Boxen ja eigentlich der wichtigste Bestandteil der Anlage sind...

So ist es und dieser Jensen Challenger 2000 Müll ist geschenkt noch zu teuer !

So etwas Quadral Aurum 2 bringt da imho schon richtig Freude ins Haus

Natürlich nicht vergessen zu handeln. Von wo bist du denn (PLZ) ?

Gruß Karl
gobbble
Neuling
#8 erstellt: 24. Sep 2013, 10:15

Der_Karl (Beitrag #7) schrieb:

So ist es und dieser Jensen Challenger 2000 Müll ist geschenkt noch zu teuer !

Gruß Karl


Das dachte ich mir schon

ja, dann habe ich jetzt wohl die Qual der Wahl...

Ich komme übrigens aus Hamburg (22087).

Aus englischen Foren habe ich auch gelesen dass von KEF z.B Q15 auch hervorragend zu der Teac passt.

Wenn beim Aufstellen der Wandabstand so enorm wichtig ist, wie funktionieren denn dann die sogenannten Regallautsprecher? Ursprünglich hatte ich nämlich gedacht, eine Box ins Bücherregal zu stellen, aber davon bin ich nach den Tipps hier wieder ein bisschen abgekommen. Min. 50 cm. Wandabstand bedeutet ja, dass man eigentlich für Kompaktboxen immer einen Ständer braucht und man diese eigentlich nicht ein Regal stellen sollte, oder?

Aufgrund des Wandabstandes, denke ich mitlerweile, dass ein Paar nicht so wuchtige Standlautsprecher vielleicht die richtige Wahl sind, so wie z.B. von Baerchen empfohlen die
Phonar Ethos S 150G

Allerdings hat mich da in den Erfahrungsberichten ein wenig eingeschüchtert, dass der Klang insbesondere bei Gesang etwas "kalt" sei.

Mit dem Stereodreieck ist auch nicht so ganz einfach, weil ich natürlich am liebsten alle Sitzpositionen abdecken möchte.Priorität ist aber der Sessel unten rechts und die rechte Seite des Sofas. Ich hänge mal meine aktuelle Skizze an. Empfindet ihr die Aufstellung als sinnvoll?

Vielen Dank!

Boxen Aufstellung
gobbble
Neuling
#9 erstellt: 24. Sep 2013, 11:35
Ich habe hier im Gebrauchtmarkt Hamburg sonst auch noch die ELAC ELR 115 Standslautsprecher gefunden. Sind natürlich fast schon Museumsstücke, aber ansonsten habe ich ganz gutes über das Modell gelesen...
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2013, 14:32
Du kommst aus Hamburg? Den Nachfolger der Phonar Ethos 180, die nicht so viel anders ist als der oben verlinkte Vorgänger, kannst du z.B. Art Fidelity/Hifistudio Bergedorf probehören....das was die einen als "kalt" bezeichne, bezeichnen andere als klar und deutlich......

Wäre evtl. der Selbstbau für dich eine Option?
gobbble
Neuling
#11 erstellt: 24. Sep 2013, 15:18
Mit dem Probehören ist wahrscheinlich eine gute Idee. Allerdings bin ich die nächste Zeit ersteinmal ein bisschen immobil und ans Bett gefesselt.

Hast du die Boxen Phonar Ethos S 150G auch selber? Ich finde leider wenig Detailbilder. Haben die Boxen eine wertige Verarbeitung? Da wir im Wohnzimmer viele weiß gebeizte Antikmöbel auf dunklem Boden stehen haben, passen die Ahorn/ Esche/ Kirschfunier etc. Designs nicht wirklich ins Bild. Ich frage mich, ob die silbernen Boxen passen könnten aber finde wie gesagt wenig Detailbilder.

Selbstbau hatte ich auch schon angedacht, ist schon was besonderes, aber ich halte mich mit eher 2 linken Händen nicht für sonderlich handwerklich begabt und fürchte, dass das in die Hose gehen würde...
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 24. Sep 2013, 15:30
Nein die Ethos steht nicht bei mir habe sie halt mal beim Händler gehört. Die Verarbeitung ist bei Phonar traditionell sehr gut.


Bei mir steht eine DIY Box die auch für dich ganz interessant wäre. Die SB36 von ADW. wenn du sie mal hören möchtest und dir der Weg nach Lübeck nicht zu weit ist.....

Keine Angst vor dem Selbstbau man braucht dazu keinen Meisterbrief.....und so mancher vermeintliche Doppellinkshänder hat sich schon gewundert was er alles zustande bringt. Hier nur mal ein Beispiel für ein Anfängerprojekt: http://www.hifi-forum.de/viewthread-205-510.html
gobbble
Neuling
#13 erstellt: 25. Sep 2013, 08:21
Hut ab, das ist ein toller Baubericht! Übersteigt momentan aber doch meine Möglichkeiten, da ich auch nicht passenden Werkraum/ Werkzeug in unserer kleinen Wohnung habe. Vielleicht kann das mal ein Projekt für den Urlaub werden....

Ich hatte auch schon immer mal wieder einen Blick auf die Grundig Audiorama 9000 Kugelboxen geworfen und war letztes Jahr, als sie für 199 im Paar auf Ebay abverkauft wurden, kurz davor, mir diese für meine spätere (jetzige) Anlage zu kaufen. Leider konnte ich mich damals nicht dazu durchringen. Zu diesem Preis werde ich sie nicht mehr bekommen, aber wären sie eine Option für mich? Das Design gefällt mir unwahrscheinlich gut und ich erhoffe mir, dass auch am Esszimmertisch (siehe Skizze) ein besseres Sounderlebnis realisiert werden könnte.
Krisstoff
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Okt 2013, 07:40
Die Ethos würde ich mir an deiner Stelle mal anhören, wenn möglich. Die von baerchen genannte Alternative Sb36 (wenn man das als Alternative bezeichnen kann) ist der Knaller. Ich war vor 2 Monaten bei Udo in Bochum und habe sie mir vorspielen lassen. Ich habe mir einige Boxen von 200 - 500 € pro Stück bei Händlern und Mediamarkt vorspielen lassen, keine hat mit so verzaubert wie die SB36.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 03. Okt 2013, 09:27

Krisstoff (Beitrag #14) schrieb:
Ich habe mir einige Boxen von 200 - 500 € pro Stück bei Händlern und Mediamarkt vorspielen lassen, keine hat mit so verzaubert wie die SB36.


Das ist aber auch ein unfairer Vergleich..... Um mit Fertigboxen gegen die SB36 anzutreten muss man schon tiefer in die Tasche greifen......
Krisstoff
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Okt 2013, 11:53

baerchen.aus.hl (Beitrag #15) schrieb:


Das ist aber auch ein unfairer Vergleich..... Um mit Fertigboxen gegen die SB36 anzutreten muss man schon tiefer in die Tasche greifen......


Das kann gut sein. Ich habe noch nicht viel Erfahrung und wollte gobbble meinen Eindruck zur SB36 schildern.
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 04. Okt 2013, 07:37
Wo sollen denn die Lautsprecher stehen? Wenn Du die Lautsprecher frei auf Ständern positionieren kannst, würde ich dir empfehlen mal nach einem Paar gebrauchten Kenwood LS-K711 Ausschau zu halten. Wirklich unglaublich gut klingender Lautsprecher der richtig Spaß macht. Hatte die Kennies auch schon an meiner 300er TEAC hängen und das funktionierte prima.

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2027


[Beitrag von Ingo_H. am 04. Okt 2013, 07:38 bearbeitet]
gobbble
Neuling
#18 erstellt: 04. Okt 2013, 08:43
Danke für den weiteren Tipp. Ich habe in Beitrag 8 mal meine Vorstellung zur Aufstellung der Boxen skizziert. Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleiner Receiver: TEAC Reference 500 / 600 oder ?
thowe am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Teac CR-H 500
Xanner am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  10 Beiträge
TEAC Minianlage 300 Reference
nvs am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  6 Beiträge
HiFi Wecker z.B Teac CR-H225???
tandem13 am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  2 Beiträge
Suche gebrauchte Hifi-Lautsprecher bis 500? für 30qm Raum
rodomo am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Teac CR-H100 ?
da_lulu am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  5 Beiträge
Lautsprecher + Subwoofer + Verstärker für 500?
Babelkinder am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  23 Beiträge
Suche schmale Stereo-Lautsprecher
hockeycanadian81 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  10 Beiträge
Wohnzimmer HIFI um 500?
OrdinateY am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  31 Beiträge
Teac / JBL
Audiotype am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Kenwood
  • Jensen
  • Quadral
  • Grundig
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.419