Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player mit Titeldirektwahl am Player gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
andreasy969
Inventar
#1 erstellt: 06. Okt 2013, 10:08
Hi,

mein guter alter Yamaha CDX-590 fängt leider an rumzuzicken. Vermutlich ist bei der Mechnik der Schublade irgendein Kunststoffteil abgenutzt - der Tray wird immer öfter nicht mehr richtig eingezogen, so daß er die CD nicht eingelesen bekommt und sich stattdessen zu Tode rödelt.

Jetzt dachte ich mir: Kaufste Dir halt für wenig Geld 'nen neuen, mußte aber leider feststellen, daß es offenbar keine Player mit dem früher typischen 11er-Tastenblock zur Titeldirektwahl an der Playerfront mehr gibt. Das ist für mich aber immer schon sehr wichtig gewesen und nutze ich wirklich häufig. Vermutlich findet man die vielen Tasten an der Front heute nicht mehr schick ...

Kennt jemand einen Player bzw. Hersteller, der noch entsprechende Player im Programm hat? Die üblichen Verdächtigen habe ich eigentlich schon selbst vergebens abgeklappert, habe aber vielleicht auch etwas übersehen. Vielleicht kennt auch jemand einen eher exotischen Hersteller, der sowas noch im Programm hat?

Danke,
Andreas
MacPhantom
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2013, 10:33
Es ist mir bewusst, dass du speziell nach Neugeräten gefragt hast, nur sind mir da keine bekannt. Mir fallen spontan nur ältere Geräte ein; vor allem Sony und Technics haben oft Player mit 10er, teilweise sogar 20er-Tastaturen im Sortiment gehabt. Hier eine kleine Auswahl:
Sony: CDP-337ESD, CDP-555ESD, CDP-M95
Technics (sorry, da kenne ich mich besser aus): SL-P555, 770, 777, 990, 999; SL-PS7, 50, 70, 620, 670, 700, 740, 770a, 840, 900

Keine Sorge – für die meisten gibt's nach wie vor Ersatzlaufwerke, die auch ein Laie gut wechseln kann.
andreasy969
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2013, 10:45

MacPhantom (Beitrag #2) schrieb:
Es ist mir bewusst, dass du speziell nach Neugeräten gefragt hast, nur sind mir da keine bekannt.


Danke trotzdem. So bekomme ich ja zumindest die Bestätigung, daß ich nichts übersehen habe.


Keine Sorge – für die meisten gibt's nach wie vor Ersatzlaufwerke, die auch ein Laie gut wechseln kann.


Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt. Müßte man mal schauen, was das kostet. Ich hatte mich mal für eine Ersatzfernbedienung für einen Yamaha Receiver interessiert und die Preise waren schon ziemlich unverschämt.


Erst heute morgen habe ich übrigens auch feststellen müssen, daß beispielsweise ein DVD-Player leider nicht zwangsläufig ein vollwertiger Ersatz für einen CD-Player ist. Mein Pioneer DVD Player kann zum Beispiel nicht in die Hidden Tracks vor Titel 1 spulen ... Deshalb hänge ich auch so an meinem "richtigen" CD-Player.
MacPhantom
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2013, 11:13
DVD- und BD-Player sind in der Tat kein Ersatz. Fast alle brauchen zuerst einmal lange, bis die CD eingelesen wurde (teilweise bis zu 20s!). Dann gibt's fast keine Zugriffsmöglichkeiten, und wenn, dann oft nur über die Fernbedienung. Bei den Billigheimern schliesslich bleibt auch der Klang auf der Strecke.
andreasy969
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2013, 13:01

MacPhantom (Beitrag #4) schrieb:
Bei den Billigheimern schliesslich bleibt auch der Klang auf der Strecke.


Der CD-Player wird bei mir digital angeschlossen, somit sollte der Klang auch bei einem Billigheimer identisch sein.


Ich habe jetzt mal nach aktuellen Playern der mittleren Preisklasse ohne entsprechende Tasten geschaut und irgendwie passen die mir alle nicht bzw. sind diese eine Verschlechterung gegenüber einem 15 Jahre alten Player. Fernbedienungen zum Davonlaufen, bei Denon gibt's nicht mal 'ne spezielle FB für den Player, Schubladen, die komplett herausfahren, verkaufen sie einem z.T. als gehobenes Feature - das wird wohl noch lustig ...
tomtiger
Moderator
#6 erstellt: 06. Okt 2013, 21:59
Hi,

soweit ich weiß hat der Tascam CD-6010 einen 11er - Ziffernblock, ist aber nicht als "preiswert" zu bezeichnen. Der CD 500 hat den ebenfalls, aber keine Lade, der CD 200SB ist der preiswerteste, kommt aber immer noch auf 500 Euro.

LG Tom
andreasy969
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2013, 16:24

tomtiger (Beitrag #6) schrieb:
der CD 200SB ist der preiswerteste, kommt aber immer noch auf 500 Euro.


Hab' ich mir eben mal angesehen. Leider zu teuer und würde ich mir wohl auch nicht ins Wohnzimmer stellen. Danke trotzdem!

Tendiere momentan zu einem Marantz CD5004 und werde mich wohl von den Direktwahltasten am Player verabschieden müssen ... Auf Reparatur oder einen gebrauchten Player habe ich keine Lust.
andreasy969
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2013, 19:47
Ich habe jetzt selbst noch einen gefunden, den man (noch) neu bekommt: Sherwood CD-5505.

Gefällt mir aber auch nicht so richtig ...
cr
Moderator
#9 erstellt: 09. Okt 2013, 21:29
Tascam hat noch 10 er Tastatur und auch sonst alles wie die Player in den 90er Jahren.
Gut und teuer, weil professionelles Gerät. Ich würde mir nur mehr so was kaufen, allein schon, weil er alle Tasten am Gerät hat.

Findest du hier
http://www.tascam.eu/pics/cd-6010.jpg


[Beitrag von cr am 09. Okt 2013, 21:31 bearbeitet]
andreasy969
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2013, 06:03

cr (Beitrag #9) schrieb:
Tascam hat noch 10 er Tastatur und auch sonst alles wie die Player in den 90er Jahren.


Danke. Der Tipp kam schon von tomtiger. Aber auch der billigste mit 10er Block (200SB) ist mir hier in erster Linie zu teuer. Ich suche eigentlich so um die maximal 250 Euro.
Mr._Lovegrove
Inventar
#11 erstellt: 10. Okt 2013, 06:18
Da hilft nur eins: Einen gebrauchten Sony z.B kaufen. Ich hatte früher einen
CDP-997. Der hatte sogar einen 20er Block auf der Front und einige anderen Annehmlichkeiten,
wie die Programmierung nach Kassettenseitenlänge, programmierbarer Fader etc.
Tolles Teil. Die Laufwerke aus dieser Generation sind auch sehr langlebig.
andreasy969
Inventar
#12 erstellt: 10. Okt 2013, 15:19

Mr._Lovegrove (Beitrag #11) schrieb:
Da hilft nur eins: Einen gebrauchten Sony z.B kaufen. ... Die Laufwerke aus dieser Generation sind auch sehr langlebig.


Nee. Einen alten Player gebraucht zu kaufen, habe ich für mich ausgeschlossen. Sicher waren die alten Player oft sehr langlebig. Das war mein Yamaha auch. Inzwischen sind eben jene Player m.E. aber so alt, daß sie, wenn ich Pech habe, direkt kaputt gehen, nachdem ich einen gekauft habe. Das wäre jemandem, dem ich meinen Player vor ein paar Wochen als voll funktionsfähig verkauft hätte, z.B. genau so ergangen.
Caligula81
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Okt 2013, 15:34

andreasy969 (Beitrag #12) schrieb:
Nee. Einen alten Player gebraucht zu kaufen, habe ich für mich ausgeschlossen.


Dann dürfte es verdammt schwierig, wenn nicht sogar unmöglich werden
andreasy969
Inventar
#14 erstellt: 10. Okt 2013, 15:41

Caligula81 (Beitrag #13) schrieb:
Dann dürfte es verdammt schwierig, wenn nicht sogar unmöglich werden :L


Wenn es einfach wäre, hätte ich hier keinen Thread aufgemacht. Mit dem Sherwood hab' ich ja sogar noch einen passenden Player gefunden, der mir nur noch nicht so richtig gefallen will. Und andere hatte ja auch gute Vorschläge, die mir nur zu teuer sind (bzw. es mir nicht wert sind).


[Beitrag von andreasy969 am 10. Okt 2013, 15:41 bearbeitet]
cr
Moderator
#15 erstellt: 10. Okt 2013, 17:44
Gibt halt keine mehr.
Die meisten brauchen keine Gerätetasten und die Profis legen dafür auch gerne 500++ ab.

Der ist zB mit 500 eh günstig und bietet noch eine Möglichkeit, SD-Karten und USB-Sticks abzuspielen und sogar noch CDs auf Speichermedien zu kopieren....
500,-

http://www.thomann.de/de/tascam_cd_200_sb.htm
Caligula81
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Okt 2013, 20:09
Stereoist
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Okt 2013, 13:04
Na Du bist zwar dem alten (gebrauchten) abgeneigt aber ich hätte hier noch den Yamaha CDX 580
also der Vorgänger von Deinem.
Nur keine Anleitung mehr dabei, war für mich halt selbsterklärend
im Gegensatz zu dem heutigen Informatiggedöns mit Musik-Nebenbei-Funktion.
Interesse? kannst Dich ja mal melden
andreasy969
Inventar
#18 erstellt: 14. Okt 2013, 08:39

cr (Beitrag #15) schrieb:
Der ist zB mit 500 eh günstig und bietet noch eine Möglichkeit, SD-Karten und USB-Sticks abzuspielen und sogar noch CDs auf Speichermedien zu kopieren....
500,-

http://www.thomann.de/de/tascam_cd_200_sb.htm


Hatten wir schon und will ich immer noch nicht (siehe wie gesagt tomtiger). Wenn der Player aus meiner Sicht perfekt wäre, würde ich mir das sogar überlegen, ist er (für mich) aber nicht. Statt USB-Stick-Anschluss und weiterem Kram, den ich nicht brauche, hätte ich z.B. lieber einen guten alten Titelkalender im Display ...
andreasy969
Inventar
#19 erstellt: 14. Okt 2013, 08:40

Caligula81 (Beitrag #16) schrieb:
Sherwood CD 5505: http://www.amazon.de...-2&keywords=Sherwood


Yo. Den hatte ich ja schon selbst gefunden ...
andreasy969
Inventar
#20 erstellt: 14. Okt 2013, 08:41

Stereoist (Beitrag #17) schrieb:
Na Du bist zwar dem alten (gebrauchten) abgeneigt aber ich hätte hier noch den Yamaha CDX 580
also der Vorgänger von Deinem.


Danke, aber der scheidet schon aus, da er keinen Digital-Out hat.
andreasy969
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2013, 19:01
So. Schnauze voll. Hab' mich jetzt von den Tasten verabschiedet und mir das Auslaufmodell Marantz CD 5003 bestellt. Der hat wenigstens noch einen Musikkalender im Display. Der Sherwood gefällt mir einfach nicht - ich "brauche" ne gescheite Metallfront. Wird zukünftig am Player eben geskipped.
Wilke
Inventar
#22 erstellt: 17. Okt 2013, 13:18
Und warum keine Fernbedienung?
cr
Moderator
#23 erstellt: 17. Okt 2013, 14:32
Offensichtlich bestehen eben verschiedene Nutzergewohnheiten. Auch mich nervt ein Player ohne Tastatur am Gerät tierisch. Denn ich stehe öfters vorm Gerät und möchte einen Track anwählen. Aber die FB habe ich sicher nicht am Gerät liegen, sondern die liegt weit ab.
Oder wenn man Titelfolgen programmiert: Ist mit der FB unpraktisch, weil das Gerät
a) nicht immer anspricht, wenn man sie schräg hält
b) einem auch der Musikkalender am Gerät nichts hilft, wenn man 5m entfernt ist.
Titelfolgen habe ich immer am Gerät programmiert, nie mit FB.

Genauso ist eine 10er Tastatur ein enormer Rückschritt zur 20er. Das können die meisten nicht nachvollziehen und habe ich auch erst kapiert, nachdem ich selber eine 20er hatte.
vor allem: Ich sehe es auch nicht ein, dass sowas nicht mehr angeboten wird. Jeder Schmarren wird bei den CD-Playern eingebaut, von unnötigen Filterumschaltungen bis dimmbaren Displays, aber Sachen wie eine 20er Tastatur oder inzwischen 10er Tastatur sind bei Geräten um etliche hundert Euro anscheinend zuviel verlangt.........
andreasy969
Inventar
#24 erstellt: 17. Okt 2013, 16:09

Wilke (Beitrag #22) schrieb:
Und warum keine Fernbedienung?


Weil ich oft vor dem Gerät hocke, eine CD einlege und dann direkt einen bestimmten Track anspiele. Sei das bei einer neuen oder einen alten CD. Die Fernbedienung nutze ich dagegen praktisch so gut wie gar nicht. Wenn ich eine CD richtig anhöre, dann läuft die einfach durch und wenn ich etwas "nachgucken" will, dann mache ich das eben meist am Gerät.


Ich habe eben den Marantz angeschlossen und bekomme gerade das kalte Kotzen. Zum einen kann der auch nicht in die Hidden Tracks vor Track 1 spulen, zum anderen speichert der sich nichts (Restzeit anzeigen, Repeat), wenn ich ihn via Schaltsteckdose vom Strom trenne. WTF?

Denke, der geht jetzt wieder zurück, da ich mir einen neuen CD Player gekauft habe, um meine CDs weiterhin "vollständig" anhören zu können ... Im Übrigen hat man mir auch einen CD 5004 statt CD 5003 geschickt, was mir aber egal wäre.

Die aktuellen CD Player welches Herstellers können denn noch in die Hidden Tracks spulen?
cr
Moderator
#25 erstellt: 17. Okt 2013, 16:17
Wieviele CDs haben schon einen hidden Track im Pregap1? Bei meinen 2000 keine.

1. Nicht Red-Book konform. Kein Player muss das können
2. Wenn man schon eine derartig widersinnige CD hat, dann macht man sich halt eine CDR daraus und verwandelt den Hidden Track in den Track No.1

Es wird dir niemand sagen können, welche Player das können, weil man es erstens nirgends erfährt und zweitens fast niemand solche CDs hat.......
andreasy969
Inventar
#26 erstellt: 17. Okt 2013, 16:37

cr (Beitrag #25) schrieb:
Wieviele CDs haben schon einen hidden Track im Pregap1? Bei meinen 2000 keine.


Ich habe mehrere, dürfte ich aber an einer Hand abzählen können. Spontan (und damit teste ich) "Queens Of The Stone Age: Songs For The Deaf".


2. Wenn man schon eine derartig widersinnige CD hat, dann macht man sich halt eine CDR daraus und verwandelt den Hidden Track in den Track No.1


Eben das kann ich ja nicht ohne weiteres. Das Problem ist, dass man an diesen Track am PC auch nicht herankommt. Ich hab's bis jetzt jedenfalls nicht hinbekommen. Dafür braucht man wohl ein geeignetes Laufwerk + geeignete Software. Deshalb ist mir so wichtig, dass wenigstens mein CD Player das kann. Einen CD-Recorder habe ich nicht. Solange mein alter Player noch tut, könnte ich mir die Tracks aber noch per PC "sichern", das ist richtig.

Selbst der Sony-Ghettoblaster meines Vaters, der auch MP3s abspielt kann das aber, und mein CD Player sollte es eben auch können . Ansonsten kann ich auch meinen DVD-Player oder einen der blu-ray-Player für meine CDs benutzen und bräuchte mir jetzt gar keinen CD-Player mehr kaufen.

Vielleicht bin ich da auch etwas komisch ...
cr
Moderator
#27 erstellt: 17. Okt 2013, 16:54
Ich habe eine noch kuriosere CD von Decca.
Eine Mozartoper, wo alle Rezitative (der Sprechtext zwischen den gesungenen Teilen) in die Pregaps verpackt sind.
Das hat den Vorteil, dass wenn man die gesamte CD als Titelfolge von 1 bis zum letzten Track programmiert, der ganze Sprechtext jeweils übersprungen wird. Aber auch nicht Redbook-konform, denn das Pregap darf max. 90 sek. sein.
Als ich die CD dann per Audiorekorder kopierte, setzte dieser, wo der Fall, nach 90 sek beinhart den Track und dann natürlich beim echten Trackbeginn nochmals.
Am PC ließ sie sich problemlos kopieren.

Ob ich Hidden Track am Anfang kopieren könnte, keine Ahnung, habe keine solche. Mglw. kann es Plextools aber. Und zwar über die Funktion include Pause gehts ev. Dann würde, wenn es auch beim ersten Pregap geht, dieses an den ersten Track vorne drangehängt und man könnte es samt Track 1 als einen Tack brennen, der mit dem Hidden Track beginnt.


[Beitrag von cr am 17. Okt 2013, 16:58 bearbeitet]
andreasy969
Inventar
#28 erstellt: 17. Okt 2013, 19:01
Ich hab' eben mal rumprobiert und mit EAC bekomme ich die pregap Tracks mit meinem LG Laufwerk, wenn man weiß wie, doch gerippt. Das Problem wäre also gelöst.

Mal schauen, ob ich den Marantz jetzt doch behalte, da ich nicht glaube, daß ich fürs selbe Geld etwas besseres bekomme - wobei mich sein PowerOff-Verhalten schon stört ...

EDIT: Er geht zurück. Die fehlenden Tasten waren EIN Kompromiss, aber so ... Werden die CDs ab jetzt eben mit dem DVD Player abgespielt. Ich hätte mir vor gut 10 Jahren einen Ersatzplayer mit richtigem Netzschalter, Musikkalender, Direktwahltasten am Player, Speichern von Einstellungen und pregap-Fähigkeit auf Vorrat kaufen sollen.


[Beitrag von andreasy969 am 17. Okt 2013, 19:28 bearbeitet]
Wilke
Inventar
#29 erstellt: 18. Okt 2013, 07:32
Vielleicht doch einen tascam cd 200 SB kaufen, dieser hat meines Wissens noch die 10erTastatur.

Ich persönlich stehe immer auf, wenn ich einen bestimmten Track haben möchte, das bedeutet zwar, dass
ich, um zum 9ten Titel zu kommen, 9 mal drücken muß. Mich stört das aber nicht besonders. gruß Wilke
andreasy969
Inventar
#30 erstellt: 18. Okt 2013, 18:48

Wilke (Beitrag #29) schrieb:
Vielleicht doch einen tascam cd 200 SB kaufen, dieser hat meines Wissens noch die 10erTastatur.


Ist es mir wie gesagt nicht wert. Das wären früher knapp 1000 DM für einen CD-Player (!!!) gewesen. Die meisten würden doch schon sagen, daß ich einen an der Waffel habe, mir heute noch einen reinen CD Player für gut 200 Euro zu kaufen.


Ich persönlich stehe immer auf, wenn ich einen bestimmten Track haben möchte, das bedeutet zwar, dass
ich, um zum 9ten Titel zu kommen, 9 mal drücken muß. Mich stört das aber nicht besonders. gruß Wilke


So hat eben jeder seine Vorlieben. Ich spiele meine CDs jetzt mit meinem DVD-Player ab und fertig - der freut sich auch, da er sonst wg. blu-ray nur noch rumsteht. Das Thema "richtiger" CD-Player ist für mich gegessen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player dringend gesucht...
b-sky-flyer am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  23 Beiträge
CD Player gesucht
andreaspw am 03.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  16 Beiträge
CD oder DVD player gesucht
Spitmode am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  5 Beiträge
Günstiger CD Player gesucht
regest am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  5 Beiträge
cd player gesucht...
lolking am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  8 Beiträge
Hybrid CD Player gesucht
Zaianagl am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  11 Beiträge
Guter CD-Player gesucht
86bibo am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  2 Beiträge
CD-Player Tip gesucht
makdiver am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  3 Beiträge
Neuer CD Player gesucht
heisenberg8_8 am 18.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  52 Beiträge
Neuer CD-Player gesucht
floehr2002 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sherwood
  • Tascam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.905