Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon AVR X1000 mit Magnat Vector 207, passt das für Stereobetrieb?

+A -A
Autor
Beitrag
hkemal
Neuling
#1 erstellt: 28. Okt 2013, 13:20
Hallo,

das Wichtigste zuerst: von Anlagen, Lautsprechern usw. habe ich relativ wenig Ahnung:)!

Ich überlege mir für die Wohnzimmer (ca. 28m2) einen AVR zu kaufen. Hauptsächlich möchte ich Musik hören (Rock, Blues, Jazz und Radio). Das Film-Sound geht zwar auch drüber, aber einen 5.1 möchte ich zur Zeit nicht aufbauen. Also 90% Stereo-Betrieb. Budget ist übrigens 600-800EUR.

Aus unterschiedlichen Tests und Foreneinträgen habe ich mir Denon AVR X1000 und die Magnat Vector 207 ausgesucht. Nur weiß ich nicht, ob das richtig zusammen passt?

Die Lautsprecher sollen direkt neben dem Fernseher stehen, ca. 2m zwischen der Lautsprecher, und so ca. 30cm von der Wand entfernt. Die Sofa ist direkt davor und ca. 5m von dem Fernseher entfernt.

Wie gut sind die Komponenten (ich weiß das sie die Einsteiger-Klasse sind)?
Passen die Lautsprecher zu der Anlage?
Ist die Geometrie OK?

Danke und Gruß
Kemal
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2013, 13:47
Hallo Kemal,


Aus unterschiedlichen Tests und Foreneinträgen habe ich mir Denon AVR X1000 und die Magnat Vector 207 ausgesucht. Nur weiß ich nicht, ob das richtig zusammen passt?


Ich finde das passt gut.


Die Lautsprecher sollen direkt neben dem Fernseher stehen, ca. 2m zwischen der Lautsprecher, und so ca. 30cm von der Wand entfernt. Die Sofa ist direkt davor und ca. 5m von dem Fernseher entfernt.


Es muss halt klar sein, dass fast alle HiFi-Lautsprecher nach hinten etwa 50cm (mehr ist besser) und seitlich etwas weniger Freiraum brauchen. Alles was davon abweicht, kann - insbesondere bei höheren Lautstärken - zu schlechtem Klang führen.

Ebenfalls hast Du kein (gleichschenkliges) Stereodreieck, das wird die räumliche Wahrnehmung beeinträchtigen.


Wie gut sind die Komponenten (ich weiß das sie die Einsteiger-Klasse sind)?


Ich finde die Vector-Baureihe für das Geld richtig gut und der Denon ist für etwa 300€ vollkommen i.O.

VG


[Beitrag von Tywin am 28. Okt 2013, 14:09 bearbeitet]
hkemal
Neuling
#3 erstellt: 28. Okt 2013, 14:07
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort:)!

Hmm..ich schaffe es vielleicht etwas mehr als 30cm von der Wand weg zu gehen und vielleicht knapp 3m zwischen den Lautsprecher hinzubekommen. Mehr geht aber in dem Raum nicht.

Die Komponenten passen, das freut mich. Der X1000 hat angeblich einen guten Einmesssystem, kann das bei der nicht gerade perfekten Geometrie helfen?

Gruß
Kemal
hkemal
Neuling
#4 erstellt: 29. Okt 2013, 16:49
Hallo zusammen,

habe gestern Abend in der Wohnung noch ein bisschen gemessen. Mehr als 30cm von der Wand entfernt bekomme ich nicht hin, ansonsten geht die Tür nicht auf :)! Das scheint mir dann doch zu wenig für den großen Standlautsprecher.
Sollte ich vielleicht auf was kleineres ausweichen, vielleicht Dali Zensor 3 o.ä.? Braucht da man unbedingt einen Sub dazu?

Grüße
Kemal
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 29. Okt 2013, 17:11
Hallo Kemal,

das musst du ausprobieren, jeder Raum reagiert anders, bei mir stehen die Quadral Platinum M4 28 cm von der Wand weg, kein Problem.

Gruß Karl
Henning14
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2013, 17:21
Guck dir auch mal die Heco Metas xt 501 an.. Gibt es momentan bei Redcoon verdammt günstig und sollten locker eine Klasse über den vector sein.
Grundsätzlich solltest du aber versuchen diese Lautsprecher vorm Kauf probezuhören.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2013, 17:28

Es muss halt klar sein, dass fast alle HiFi-Lautsprecher nach hinten etwa 50cm (mehr ist besser) und seitlich etwas weniger Freiraum brauchen. Alles was davon abweicht, kann - insbesondere bei höheren Lautstärken - zu schlechtem Klang führen.


Diese Abstandempfehlungen gelten für alle Lautsprecher mit einer relevanten Tieftonwiedergabe - also auch für Kompaktlautsprecher. Es geht um den sich kugelförmig ausbreitenden Tiefton der durch Schallreflexionen zu einem schlechten Klang führen kann.

Welcher Abstand in deinem Fall der Richtige ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Das kann man nur durch Probieren herausfinden. Wichtig ist, dass Du Dir dieser generellen Problematik bewusst bist.

Ich habe gerade neue kleine Kompaktlautsprecher auf etwa der gleichen Position laufen, wo auch große potente Standlautsprecher stehen. Wundersammerweise machen die kleinen Kompakten schon bei recht niedrigen Lautstärken mit Dröhnen auf sich aufmerksam, wo es bei den Standlautsprechern gar kein Problem gibt. Sie sind aber noch nicht eingespielt und der Klang/die Präzision verbessert sich derzeit noch.

P.S.: Die Vector ziehe ich klanglich den Metas immer vor. Die Vector spielen nmM im Hochton sauberer und insgesamt ausgeglichener (neutraler). Außerdem dürfte die Metas im Tiefton vergleichsweise fetter klingen, was potentiel die Probleme mit dem geringen Wandabstand nur erhöhen wird.

Den Vector vorziehen würde ich die Heco Celan, die Heco Aleva und die Heco Music Style. Aber die brauchen je nach Lautsprecher sicher mehr Freiraum als die vergleichsweise schlank klingenden Vector.

Eine Alternative zu den Vector könnten die noch schlanker klingenden Phonar Ethos 150 sein.


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2013, 19:28 bearbeitet]
ThoMd
Neuling
#8 erstellt: 29. Okt 2013, 19:09
Ich habe diese Kombi Vector 207 und X1000 jetzt seit einer Woche zuhause. Danke auch nochmal an Tywin. Die 207er spielen wirklich sehr neutral und klar. Die Einmessung des X1000 funktioniert sehr gut und man kann auch sehr einfach alle Werte nachstellen oder komplett manuell einstellen. Ich bin sehr zufrieden. Seitdem läuft bei mir nur noch Musik :-) Habe am Wochenende BluRays geschaut, Iron Man, Fast&Furious, Batman. Hat richtig Spass gemacht.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 29. Okt 2013, 19:30
Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich hab die Vector schon so viel empfohlen und bislang kaum Feedback bekommen. Die sind nmM für das Geld einfach richtig Klasse und ein sehr preiswerter Einstieg ins Thema HiFi.
hkemal
Neuling
#10 erstellt: 29. Okt 2013, 19:31
Hallo,

Also dann steht der Kombo fest!

Vielen Dank an alle! So bald die Anlage da ist, werde ich die Resultaten posten!

Gruß
Kemal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standlautsprecher für Denon X1000
Arigocan am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  12 Beiträge
Magnat Vector 207 oder Alternative
xxyy-de am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  25 Beiträge
Magnat Vector 207
Weffzk am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  6 Beiträge
Denon AVR-X1000 vs Yamaha rx-v475 und Verstärker zu Boxen, passt das ?
Bijan007 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  16 Beiträge
Surroundverstärker DENON A11SR für Stereobetrieb mit Magnat Vector 77
Januso am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  6 Beiträge
Denon AVR-X1000 vs pma720
ktwogaming am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  23 Beiträge
Kommentar / Alternativen zu Denon DNP-720AE mit PMA-720AE und Magnat Vector 207 ?
tzm am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  4 Beiträge
Stereo Receiver/Verstärker für Magnat Vector 207
klaxnak am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  9 Beiträge
Stereo Verstärker für Magnat Vector 207 gesucht
mpower86 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  27 Beiträge
Magnat Vector 207
Stereofreak25 am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Dali
  • Heco
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.266