Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Receiver/Verstärker für Magnat Vector 207

+A -A
Autor
Beitrag
klaxnak
Neuling
#1 erstellt: 09. Nov 2013, 13:30
Guten Tag zusammen,

ich verfolge schon über lange Zeit dieses Forum hier und war seither vom Hifi-Fieber infiziert.
Nun endlich möchte ich mir den audiophilen Hörgenuss auch in meine Wohnung bringen.
Natürlich soll die Reise für mich als Einsteiger in der "unteren Liga" beginnen

Vor kurzem habe ich ein Set Magnat Vector 207 günstig erbeuten können.
Heute bin ich mit dem verschieben der Möbel fertig und habe ein annäherndes Stereo-Dreieck hinbekommen.
Jetzt fehlt mir natürlich nur noch ein Stereo-Receiver oder -Vollverstärker um diese beiden schniecken Teile zu befeuern.

Die letzten Wochen habe ich schon sehr viel recherchiert und habe folgende Modelle herausgefunden, die für mich in Frage kommen würden. Ich habe diese auch gleich nach Vorliebe sortiert.

Yamaha R-S700
Onkyo A-5VL
Onkyo TX-8050
Onkyo A-9050
Kenwood RA-5000

Natürlich unterscheiden diese sich stark von ihren Eigenschaften und Funktionen, daher ist ein fairer Vergleich schwierig - mir ist aber primär der Klang wichtig.
Als Quellgerät kommt bei mir ein HTPC mit Realtek ALC892 Audio Codec zum Einsatz. Deshalb vermute ich, ist es am sinnvollsten das Signal digital zu übertragen.
Leider hat der Yamaha kein digitalen Eingang - trotzdem bleibt er mein Favorit, da ich ihn schon live gehört habe
Bei dieser Konstellation hatte ich mir vorgestellt ein besseren D/A-Wandler zu nutzen, z.B. die Creative Soundblaster Audigy FX.
Bei den anderen würde dieser Aufwand entfallen, aber bieten diese auch das Klangniveau vom R-S700?

Welchen würdet ihr mir denn für den Einstieg in die Hifi-Welt empfehlen und warum?

Vielen Dank schon im Voraus für Eure Kommentare.

Gruß Klaus
Sniedelwoods
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2013, 13:42

[...] mir ist aber primär der Klang wichtig.


Moin,

ich frage mich immer wieder woher die Vorstellung kommt ein Verstärker (wenns' nicht grad eine Röhre ist) würde den Klang maßgeblich beeinflussen...
Im grunde machen diese doch nichts anderes als ein Signal zu verstärken. Jegliches sounding würde doch dem Begriff Hifi nicht mehr entsprechen.

Dieser Thread hier ist ja ein guter Beweis dafür das sich diese Auffassung wacker hält. die derzeit 415 Seiten weisen allerdings daraufhin das keine der beiden Fraktionen beweisen kann ob es nun den sogenannten Verstärkerklang gibt oder nicht.

Ich würde dir nahelegen nach Optik, Haptik und Funktionen zu entscheiden, damit wirst du denke ich auf dauer glücklicher sein.
Solltest du wirklich einen klanglichen unterschied feststellen können, hör die Geräte probe und entscheide dich dann.
Jegliche Meinungen die du dir hier über die Verstärker einholen wirst sind ohnehin alle vollkommen subjektiv.

Übrigens ist der ALC892 schon recht hochwertig, und du solltest mit einem Creative Soundblaster Audigy FX bei der Qualität der Vecor 207 nicht wirklich was rausholen können. Da lieber die Kohle in hochwertigere Lautsprecher investieren. Diese machen nämlich IMHO 95 % des Klangs aus. (Mal aufstellung und Raumakustik aussen vor gelassen)

Gruß
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2013, 13:46
Hallo Klaus,

mein Tip ist ein nmM preiswerter leistungsfähiger und gut ausgestatteter Stereoreceiver. Wobei die Vector-Baureihe auch mit extrem leistungsschwachen Geräten einwandfrei zu betreiben ist:

Sherwood Newcastle RX-772

http://electopia.de/...044ab94d2638f6b08156

Hier ein preiswerter DA-Wandler, wovon ich selbst zwei Stück betreibe:

FiiO Taishan D03K Coaxial/Optical to R/L Audio converter

http://www.fiio-shop.de/FiiO/FiiO-Taishan-D03K.html

VG Tywin

P.S.:


aber bieten diese auch das Klangniveau vom R-S700?


Dazu einige Infos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm
http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482
http://pelmazosblog.blogspot.de/2013/02/faq-verstarkerklang.html


[Beitrag von Tywin am 09. Nov 2013, 13:53 bearbeitet]
klaxnak
Neuling
#4 erstellt: 09. Nov 2013, 14:18

Sniedelwoods (Beitrag #2) schrieb:

Moin,
ich frage mich immer wieder woher die Vorstellung kommt ein Verstärker (wenns' nicht grad eine Röhre ist) würde den Klang maßgeblich beeinflussen...
Im grunde machen diese doch nichts anderes als ein Signal zu verstärken. Jegliches sounding würde doch dem Begriff Hifi nicht mehr entsprechen.


Aber wieso gibt es denn Geräte jenseits der 1000,- € Marke?
Alles nur zum prollen


Tywin (Beitrag #3) schrieb:
Hallo Klaus,
mein Tip ist ein nmM preiswerter leistungsfähiger und gut ausgestatteter Stereoreceiver. Wobei die Vector-Baureihe auch mit extrem leistungsschwachen Geräten einwandfrei zu betreiben ist:

Sherwood Newcastle RX-772

http://electopia.de/...044ab94d2638f6b08156

Hier ein preiswerter DA-Wandler, wovon ich selbst zwei Stück betreibe:

FiiO Taishan D03K Coaxial/Optical to R/L Audio converter

http://www.fiio-shop.de/FiiO/FiiO-Taishan-D03K.html

VG Tywin


Vielen Dank für die Empfehlung, nur sagt mir der Sherwood optisch nicht zu.
Einen externen DA-Wandler möchte ich auch gerne vermeiden - mehr Kabelsalat und Geräte mag meine Frau nicht sonderlich
Sniedelwoods
Stammgast
#5 erstellt: 09. Nov 2013, 14:28

Aber wieso gibt es denn Geräte jenseits der 1000,- € Marke?
Alles nur zum prollen


Komfort, Prestige und Leistung... Ist doch in fast allen Bereichen so. Ein VW Käfer kann allerdings wie auch ein Lambo geradaus fahren
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 09. Nov 2013, 14:29
Es gibt ja eine Riesenauswahl an Geräten. Was ist denn mit den Denon AVR-X1000 ? Der hat ein Top-Ausstattung für kleines Geld. Z.B. ein automatisches Einmesssystem zur Anpassung der Lautsprecher an die Raumakustik, diverse Netzwerkfunktionen, diverse Digitaleingänge und ein eingebautes Radio.
klaxnak
Neuling
#7 erstellt: 09. Nov 2013, 14:45

Sniedelwoods (Beitrag #5) schrieb:

Komfort, Prestige und Leistung... Ist doch in fast allen Bereichen so. Ein VW Käfer kann allerdings wie auch ein Lambo geradaus fahren :D

Fahren schon aber hier klingen die Motoren auch unterschiedlich



Tywin (Beitrag #6) schrieb:
Es gibt ja eine Riesenauswahl an Geräten. Was ist denn mit den Denon AVR-X1000 ? Der hat ein Top-Ausstattung für kleines Geld. Z.B. ein automatisches Einmesssystem zur Anpassung der Lautsprecher an die Raumakustik, diverse Netzwerkfunktionen, diverse Digitaleingänge und ein eingebautes Radio.


Dies ist doch ein Sourround-Receiver - mir reicht Stereo vollkommen aus.
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 09. Nov 2013, 15:41

Dies ist doch ein Sourround-Receiver - mir reicht Stereo vollkommen aus.


Der kann auch Stereo und kostet 300€. Was willst Du denn für den Verstärker ausgeben?
klaxnak
Neuling
#9 erstellt: 09. Nov 2013, 16:35
Klar kann jeder Surround-Receiver auch Stereo. Aber ich möchte nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Ein zukünftigen Umstieg von Stereo weg, habe ich später auch nicht vor.
Und bei mehr integrierter Technik, kann auch mehr kaputt gehen

Der Preis sollte die 400,- € nicht knacken. Weniger geht natürlich immer, wenn die Qualität und Leistung stimmt.

Scheint also P/L-technisch der Kenwood RA-5000 wohl die beste Wahl zu sein?!

Gibt es denn noch weitere Vollverstärker mit Digitaleingang, außer die beiden Onkyo's?


[Beitrag von klaxnak am 09. Nov 2013, 18:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker für Magnat Vector 207 gesucht
mpower86 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  27 Beiträge
Marantz NR1403 & Magnat Vector 207
selecta77 am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  14 Beiträge
Magnat Vector 207
Weffzk am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  6 Beiträge
neuer Receiver für Magnat Vector 207 (oder: wie alt darf ein gebrauchter Receiver eigentlich sein?)
teri.gilteo am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  17 Beiträge
magnat Vector 207 Geschenk: Was nun!
idudewall am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
magnat vector 207 oder canton gle 490
ericcire am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo: Yamaha AX-570 und Magnat Vector 207?
VierVs am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  14 Beiträge
Stereo Receiver für vorhandene Magnat Vector 77
g60 am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  9 Beiträge
Stereo-Verstärker für Magnat Vector 77
laruss0 am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  2 Beiträge
Magnat Vector 207 oder Alternative
xxyy-de am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Denon
  • Sherwood
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitgliedtzumtobel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.216