Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Stereo Standlautsprecher Kaufempfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Nov 2013, 18:34
Hallo zusammen,
ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Ich suche nach Standlautsprechern und bin im Internet auf eine Seite gestoßen. Hier werden italienische Lautsprecher angeboten, sehen super aus, scheinen aber bisher in Deutschland noch nicht bekannt zu sein. Da diese aber einen stattlichen Preis haben (Preis findet man auf der Seite des Herstellers) möchte ich gerne weitere Informationen dazu. Wer kennt diesen Lautsprecherhersteller? Sind wohl in Asien und Amerika gefragt und auch getestet.

EMME-Speakers, zu finden auf folgender Seite high-end-distribution.com (Vertrieb für Deutschland) oder dem Hersteller EMMEspeakers.com
VG Ole
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2013, 18:43

Ich suche nach Standlautsprechern


Hallo Ole,

dann fülle doch bitte den nachfolgenden Fragebogen vollständig aus und stelle uns möglichst auch Bilder und eine Zeichnung mit Maßen bezüglich deiner räumlichen Möglichkeiten zur Verfügung.

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Nov 2013, 18:43 bearbeitet]
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Nov 2013, 19:11
Hier meine Daten:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? max. 10000 € besser weniger!

-Wie groß ist der Raum? 30 qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich) Raum ist ca. 4,3 m breit und 6,7 m lang. Wenn man im Raum steht ist auf der linken Seite eine Festverglasung von ca. 4 m länge und auf der Rückseite des Raumes zwei Glas Flügeltüren. Auf der rechten Seite ist die Eingangstüre in den Raum. Somit bleibt für den Fernseher und Anlage nur die Front.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Nur zwei Standlautsprecher für Musik. Habe ein Nubert Nuline Surround-System

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? Höhe ca. 1m

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben) Nubert AW 1000 mit Surround-System vorhanden.

-Welcher Verstärker wird verwendet? Onkio TX-DS989

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ? Nur Musik (Stereo)

-Wie laut soll es werden? darf auch von Zeit zu Zeit laut werden.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)? 30Hz wobei ich dies nicht wirklich spezifizieren kann!

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? Nein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? Sonus Faber, was mir genau gefallen hat kann ich nicht beschreiben da ich nicht so tief drinstecke, haben eben einen schönen Klang, gefallen mir allerdings nicht so gut. Die Lautsprecher welche ich oben beschrieben habe würden mir vom Design gut gefallen.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.) Geschlossene Bauweise, da ich nicht soviel Platz zur Wand habe. Ansonsten gehe ich davon aus, dass ich für dieses Geld bei allen Herstellern einen klasse Sound bekomme, oder? Wichtig ist mir das Design, da wir unser Wohnzimmer sehr speziell eingerichtet haben.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren) Ingolstadt, Radius 40 km

VG
Ole
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2013, 19:34
Oh, schicke Ton-Möbel sind nicht mein Ding. Da ist mir das Preis/Klang-Verhältnis zu ungünstig.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der sich mit dem Möbel-Part gut auskennt.

VG
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Nov 2013, 19:47
Hallo Tywin,
verstehe ich nicht was du mir sagen willst?? Was sind Ton-Möbel, für 10000 € sollte ich doch ordentliche Lautsprecher finden oder? Nur weil mir Sonus Faber nicht gefallen aber der Klang klasse ist? Da wird es doch noch andere Lautsprecher geben.
VG
Ole
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2013, 20:10
Um trotzdem einen Vorschlag zu machen, wo für mich - trotz hübscher Optik - Klang und Preis noch zusammen passen:

Wharfedale Jade 7

http://shop.spreeaud...rfedale-jade/a-2075/

Diese LS klingen aber gänzlich anders als z.B. die Dir bekannten nuLine. Die Jade klingen etwa so wie es einem der Name der Baureihe aufdrängt. Samtig warm, mit einem präzisen Tiefton und einer detaillierten feinen niemals unangenehmen Wiedergabe in den höheren Tonlagen.

Vielleicht gefallen Dir diese Lautsprecher optisch und tonal. Es gibt diese LS in verschieden Ausführungen und Farben.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 03. Nov 2013, 20:14
Hallo Ole,

ich würde mich mal vor Ort beraten lassen http://www.mum-hifi.de/index.htm

Gruß Karl
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Nov 2013, 20:41
Hallo Karl,
danke, dass ist sicherlich eine gute Idee. Dieser Händler ist nicht weit weg von mir. Ich habe mal auf seiner Homepage nachgesehen, er hat zwar keine EMME-Speakers aber mal sehen was er anbietet. Schade, dass es niemanden gibt, der EMME-Speakers kennt, die sollen halt nicht nur einen super Sound haben sondern sehen eben auch gut aus

VG
Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Nov 2013, 20:46
Hallo Tywin,
danke für deinen Vorschlag, leider gefallen mir diese überhaupt nicht. Ich denke, dass man nicht unbedingt auf guten Klang verzichten muß wenn man einen Lautsprecher haben möchte der auch noch gut aussieht.

Ich werde Karl's Vorschlag folgen und in den Laden in Ingolstadt gehen. Mal sehen was die so im Sortiment haben und wer weiß, evtl. können die mir ja die EMME-Speakers besorgen.

Herzliche Grüße

Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Nov 2013, 23:20
Hallo zusammen,

jetzt habe ich doch noch Glück gehabt, auf der Homepage von http://www.high-end-distribution.com ist jetzt ein Hifi Einzelhändler gelistet, welcher EMME-Speakers bei sich aufgenommen hat

Der ist zwar in Ulm, was aber nur eine 1 Std. von mir entfernt ist.

Sollte es jemanden interessieren, werde ich nach meiner Sicht- und Hörprobe hier ein Feedback einstellen.

Bis dann Herzliche Grüße

Ole
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2013, 09:51

olemore (Beitrag #5) schrieb:
Hallo Tywin,
verstehe ich nicht was du mir sagen willst?? Was sind Ton-Möbel, für 10000 € sollte ich doch ordentliche Lautsprecher finden oder? Nur weil mir Sonus Faber nicht gefallen aber der Klang klasse ist? Da wird es doch noch andere Lautsprecher geben.VG
Ole


Natürl. findet man für 10.000€ tolle Lautsprecher und zwar reichlich. Nur solltest Du beachten, daß die Geschmäcker und Anforderungen der einzelnen Menschen nun mal höchst unterschiedl. ausfallen können und zwar sowohl was das Aussehen Design angeht wie auch was den Klang betrifft. Ganz wichtig ist daher eigene Hörerfahrungen zu sammeln (verschiedene Lautsprecher hören und miteinander vergleichen) und nicht voreilig handeln kaufen, Über die EMME Lautsprecher kann ich leider n ichts sagen die sind hier ziemlich unbekannt, wie bist Du denn auf die Marke gestossen. Hier mal einige Marken, Hersteller, die Du Dir alternativ anschauen und hören kannst.

Dali
Elac
Monitor Audio
Quadral
JM Lab
B&W

Auch würde ich über unterschiedl. Konzepte nachdenken, wie z.B. Hornsysteme Elektrostaten.
Caligula81
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Nov 2013, 09:59
Da du Interesse an italienischen Lautsprechern hast:

http://www.audiorefe...aber/sonusfaber.html

http://www.rossofiorentino.com/en/home.asp

hier der Deutschland-Vertrieb von RF:

http://www.wodaudio.de/products.php
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2013, 10:54
Was heißt denn "nicht viel Abstand zur Wand" in cm? Wenn du 20-30 cm Platz hast, kannst du auch ruhig Lautsprecher mit Bass-Reflexöffnung nehmen.
Eventuell wäre dann die DALI EPICON was für dich
http://www.dali-deutschland.de/de-DE/Lautsprecher/EPICON.aspx
thewas
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Nov 2013, 11:47

Hifi-Tom (Beitrag #11) schrieb:
JM Lab

Seit 2005 heißt es nunmehr nur noch Focal, sowas müsste in fast 10 Jahren eigentlich bei jedem Händler angekommen sein.
tinnitusede
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2013, 11:49
Moin,

die Avalon IDEA wäre vielleicht nach deinem Geschmack,

http://www.avalonacoustics.com

Hans
Zaianagl
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2013, 12:06

olemore (Beitrag #10) schrieb:
Hallo zusammen,

jetzt habe ich doch noch Glück gehabt, auf der Homepage von http://www.high-end-distribution.com ist jetzt ein Hifi Einzelhändler gelistet, welcher EMME-Speakers bei sich aufgenommen hat

Der ist zwar in Ulm, was aber nur eine 1 Std. von mir entfernt ist.

Sollte es jemanden interessieren, werde ich nach meiner Sicht- und Hörprobe hier ein Feedback einstellen.

Bis dann Herzliche Grüße

Ole


Unbedingt bei Kemper vorher anrufen ob das gewünschte Objekt auch vorrätig bzw anhörbar ist...!
Ansonsten ist Ulm immer ne Reise wert.
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 17. Nov 2013, 21:08
Hallo Hans,
danke für den Link, die sind ja wirklich anders als der Standard.
Herzliche Grüße
Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Nov 2013, 21:15
>>Unbedingt bei Kemper vorher anrufen ob das gewünschte Objekt auch vorrätig bzw anhörbar ist...!
Ansonsten ist Ulm immer ne Reise wert.>>

Hallo Zaianagl!

kennst du Hifi Kemper? Seine Webseite hat einen virtuellen Rundgang, sieht wirklich gut aus.

Ulm hat doch den höchsten Kirchturm, oder?
Da werde ich mal in den nächsten Wochen vorbeischauen (vorher rufe ich an).

VG

Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 17. Nov 2013, 21:21
Hallo Hifi-Tom,

ja die sehen solide und sehr gut verarbeitet aus.

Aber wenn du auf guten Sound und Design stehst sehen diese aus wie alle anderen. Sehr schön aber nicht außergewöhnlich!

Die meisten Lautsprecher sind von deren Form eben rechteckig und ich habe gerne geschwungene Formen.
Trotzdem vielen Dank!
Gruß
Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 17. Nov 2013, 21:27
Hallo basti,
ich habe dies von meinen Nuline abgeleitet. Die brauchen einen Abstand von ca. 1m sonst fangen die an zu dröhnen. Wenn ich die Nuline einen Meter von der Rückwand und Seitenwand aufstelle haben die einen Klasse Sound. Jetzt will ich Lautsprecher welche ich näher an die Wand stellen kann und die eben nicht rein rechteckig sind. Weiter finde ich es bei EMME-Speakers gut, dass es diese Lautsprecher in fast beliebiger Farbe gibt.

Viele Grüße
Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 17. Nov 2013, 21:30
Hallo Caligula81,

danke, bis auf Sonus Faber habe ich die andren Hersteller tatsächlich nicht gekannt.

Herzliche Grüße

Ole
Zaianagl
Inventar
#22 erstellt: 17. Nov 2013, 21:38

Ulm hat doch den höchsten Kirchturm, oder?


Yep!
Und da wird dann gefälligst auch raufgegangen...!

Zum Rest PM.


[Beitrag von Zaianagl am 17. Nov 2013, 21:43 bearbeitet]
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 17. Nov 2013, 21:40
Hallo Hifi-Tom,

danke für deinen Beitrag. Ich denke es macht wirklich Sinn verschiedene Lautsprecher anzuhören. Vom Design gefallen mir tatsächlich die EMME-Speakers wirklich sehr gut. Dennoch möchte ich die von dir und anderen Teilnehmern aufgeführten Lautsprecher anhören. Ich werde doch meinen Umkreis den ich in Betracht ziehe um mir Lautsprecher anzuhören deutlich ausweiten. Das Thema ist deutlich komplexer als ich dachte.

Wie ich auf die EMME-Speakers gekommen bin? Nach dem ich nach neuen Lautsprechern gesucht habe und vom Design her keine rechteckigen Lautsprecher haben möchte habe ich bei Google nach verschiedenen Schlagwörtern gesucht und bin somit aus http://www.high-end-distribution.com gestoßen. Die haben eben EMME-Speakers und mo°sound im Angebot. mo°sound sind aber eher kleine Lautsprecher für das Esszimmer oder Arbeitszimmer. Die sehen auch sehr schön aus (ich stehe eher aus runde Formen).

EMME-Speakers haben aus meiner Sicht einen professionellen Internetauftritt und haben auch Referenzen von Testzeitschriften, allerdings von keinen deutschen.

Evtl. habe ich mich hier ein bisschen festgebissen. Da ist es doch gut verschiedene Meinungen zu hören.

Herzlich

Ole
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 17. Nov 2013, 22:09

olemore (Beitrag #23) schrieb:

Vom Design gefallen mir tatsächlich die EMME-Speakers wirklich sehr gut.

Wie ich auf die EMME-Speakers gekommen bin? Nach dem ich nach neuen Lautsprechern gesucht habe und vom Design her keine rechteckigen Lautsprecher haben möchte habe ich bei Google nach verschiedenen Schlagwörtern gesucht und bin somit aus http://www.high-end-distribution.com gestoßen. Die haben eben EMME-Speakers und mo°sound im Angebot. mo°sound sind aber eher kleine Lautsprecher für das Esszimmer oder Arbeitszimmer. Die sehen auch sehr schön aus (ich stehe eher aus runde Formen).

EMME-Speakers haben aus meiner Sicht einen professionellen Internetauftritt und haben auch Referenzen von Testzeitschriften, allerdings von keinen deutschen.


So oft, wie ich in diesem Beitrag die Bezeichnung EMME-Speakers gelesen habe, gehe ich fest davon aus, dass Du einfach nur Werbung dafür machen willst.

Davon bin ich aber vom ersten Moment ausgegangen ....

Gerade wenn ein Neuling mit völlig unbekannten Lautsprechern hier im Forum über die Flügel kommt und überhaupt gar keine Anstalten macht, die genannten Lautsprecher mal zu hören und zu vergleichen

Möchtest Du Dich nicht - gem. den Foren-Regeln - "netterweise" als gewerblicher Teilnehmer outen?


[Beitrag von Tywin am 18. Nov 2013, 14:05 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#25 erstellt: 18. Nov 2013, 11:25

Hallo basti, ich habe dies von meinen Nuline abgeleitet. Die brauchen einen Abstand von ca. 1m sonst fangen die an zu dröhnen. Wenn ich die Nuline einen Meter von der Rückwand und Seitenwand aufstelle haben die einen Klasse Sound. Jetzt will ich Lautsprecher welche ich näher an die Wand stellen kann und die eben nicht rein rechteckig sind. Weiter finde ich es bei EMME-Speakers gut, dass es diese Lautsprecher in fast beliebiger Farbe gibt.


Heutezutage sind viele Lautsprecher nicht mehr nur rechteckig. Formgestaltung gibt es reichlich. Was es aber zu beachten gilt ist..."wandnahe Aufstellung hat auf jeden Fall eine Überhöhung Aufdickung im Bassbereich zu Folge...! Gerade der Raummodenbereich u. die Hörposition entscheidet hier darüber ob der Bassbereich dröhnig ist od. nicht, ob es Verfärbungen gibt od. nicht u. ob in Abhängigkeit davon die Räumlichkeit leidet od. nicht. Es ist durchaus wahrscheinl., daß auch die EMME-Speakers bei wandnaher Aufstellung keine überzeugende Performance abliefern werden, das solltest Du beachten. Gerade was Aufstellung und Raumakustik angeht müssen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, die Hausaufgaben gemacht werden!


[Beitrag von Hifi-Tom am 18. Nov 2013, 11:27 bearbeitet]
denlud
Stammgast
#26 erstellt: 18. Nov 2013, 11:33
Hi,

ich wollte hier einmal auf die Klipsch Palladium Reihe aufmerksam machen:

http://www.klipsch.com/palladium

Meiner Meinung nach eine seeehr hübsche Reihe, habe außerdem viele gute Reviews über diese Boxen gelesen.(leider noch nie welche gehört)
Habe selber ein paar Klipsch RF-82 II Boxen!

Grüße
Dennis
Don_Tomaso
Inventar
#27 erstellt: 18. Nov 2013, 14:01

olemore (Beitrag #23) schrieb:
...
EMME-Speakers haben aus meiner Sicht einen professionellen Internetauftritt und haben auch Referenzen von Testzeitschriften, allerdings von keinen deutschen....

Wenn man auf bunt bemalte, an Chilischoten lutschenden Tussis steht, dann ja. "Referenz von Testzeitschriften" kriegt, wer am meisten Werbung schaltet.
Ich glaube, Tywin hat recht.
thewas
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 18. Nov 2013, 14:08
Fashion&passion Lautsprecher aus der Modemetropole Milan, was es alles nicht gibt...

In welchen Zeitschriften haben sie denn Referenzen???
denlud
Stammgast
#29 erstellt: 18. Nov 2013, 14:12
thewas
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 18. Nov 2013, 14:14
Den einen "Test" habe ich auch gesehen, hab mich nur gewundert weil es Referenzen und Zeitschriften hieß.
denlud
Stammgast
#31 erstellt: 18. Nov 2013, 14:15
Achso, ok.

Dachte den Test hättest du vielleicht noch nicht gesehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 18. Nov 2013, 14:22
Das ist kein Test, von dem erwarte ich zumindest ein paar halbwegs aussagekräftige Messungen, Daten usw., das ist pures BlaBlaBla!

Saludos
Glenn
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 19. Nov 2013, 20:08
Hallo,
da müsste ich mich jetzt ja fast geehrt fühlen. Nein leider bin ich nicht gewerblich. Ich habe mich hier angemeldet weil mir ein Freund dies empfohlen hat. Er meinte, dass ich hier profunde Antworten bekomme. Was nicht stimmt, ist dass ich die Lautsprecher nicht anhören möchte. Blöd bin ich auch nicht, wer zahl soviel Geld ohne vorher die Ware gesehen und angehört zu haben. Auch werde ich die nicht nach nur einer Hörprobe kaufen, bei so viel Geld nehme ich mir Zeit, höre verschiedene Meinungen an und höre mir auch die in den letzten Kommentaren genannten Lautsprecher an. Ich war schon in Ingolstadt und in der Nähe von Landshut (Ergolsbach) bei einem Händler und habe mich dort umgesehen. Allerdings habe ich bei einigen Kommentaren die Vermutung, dass sich dahinter der eine oder andere Einzelhändler bzw. MA dieses Forum verbirgt, da nur wenige tatsächlich auf meine Fragen eingegangen sind. Aber ich will mich hier nicht streiten und hoffe weiter auf hilfreiche Kommentare.

VG
Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 19. Nov 2013, 20:14
Die sehen ähnlich aus wie Sonus Faber, oder? Sehr edel und hochwertig verarbeitet und vor allem ist die Form geschwungen, dass gefällt mir in der Tat.
VG
Ole
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 19. Nov 2013, 20:27
Tja unsachlich kann jeder wenn ich keine eigene Meinung habe. Es wäre schlimm, wenn alle den gleichen Geschmack hätten, dann würden alle die gleichen Produkte kaufen und es würde keine Vielfalt geben. Ich frage mich nur warum einige hier mit neuen Themen wohl nicht umgehen können? Ich habe nie gesagt, dass andere den gleichen Geschmack wie ich haben sollen. Ich habe nach Rat gefragt.

Mich würde wirklich interessieren ob du bei allen Themen so dogmatisch ran gehst, wäre schade.

Ich bin halt kein Techniker und gebe zu, dass ich sehr auf äußere Form Wert lege. Ja mir ist nicht aufgefallen, dass der Test den ich gesehen habe keine Messergebnisse beinhaltet. Mir war dies eben nicht bewusst, dass es darauf ankommt. Ehrlich gesagt bin ich schon etwas sauer, dass ich hier so angegangen werde. Wenn mich ein Laie dummer Fragen auf meinem Gebiet fragt versuche ich mir, so wie es einige andere hier gemacht haben, zu helfen.

VG
Ole
Tywin
Inventar
#36 erstellt: 19. Nov 2013, 20:33
Sorry, HiFi-Stereo hat für mich mit Musik und Klang zu tun. Das scheint für Dich aber überhaupt kein Thema zu sein. Bezüglich Design von Möbeln und Skulpturen ist ein HiFi-Stereo-Forum vielleicht auch nicht wirklich optimal.


[Beitrag von Tywin am 19. Nov 2013, 20:39 bearbeitet]
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 19. Nov 2013, 23:17
mir geht es um Klang, sonst würde ich nicht nach Lautsprechern suchen! Doch schließt Klang Design nicht aus. Was du mit Möbeln und Skulpturen meins verstehe ich nicht. Ich habe heute, wie ich weiter oben beschrieben habe, Nubert Boxen (Nuline Kirsch) die sind eher wie ein Möbelstück, mit schönem Kirschfurnier und haben einen klasse Klang. Ich glaube ich habe dich auf dem falschen Fuß erwischt.
Tywin
Inventar
#38 erstellt: 19. Nov 2013, 23:39
Lies doch noch mal deine Worte in diesem Beitrag.

Da geht es um Design, Internetauftritt, Webadressen, Aussehen, Farbe, Form, Herkunft, Preis, Schönheit, Bekanntheit ... das klingt alles nach viel Schischi

Ich bin hier aus dem Thema aber raus.

Gute Nacht!
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 20. Nov 2013, 23:07
Haettest du meinen ersten Beitrag richtig gelesen, waere dir aufgefallen, dass ich nachgefragt habe ob jemand die Lautsprecher kennt und mir dazu weitere Infos geben kann. Und wenn du wirklich so ein grosser Spezialist bist, dann wuestest du auch, wie ein anderer Teilnehmer geschrieben hat, dass die Form nicht zwingend den Klang beeinflusst ausser die Front bzgl Abstrahlung (habe mich jetzt selber auf der Seite von Nubert schlau gemacht ) Also ein Lautsprecher darf auch schoen ( individuelle Einschaetzung ) aussehen und kann trotzdem gut klingen.Wichtig sind eben auch die verbauten Bauelemente, aber die haben dich ja nicht interessiert. Ich glaube du bist nur sauer weil du hier nicht sachlich mitdiskutieren kannst. Fuer mich waren auf jeden Fall einige gut Anregungen auch bzgl. anderer Produkte dabei. Persoenlich habe ich jetzt noch ein Paar Lautsprecher eines anderen Anbieters welche mich interessieren, den Namen moechte ich nicht nennen, nicht dass dann sofort wieder jemand denkt ich bin ein heimlicher Haendler. Ich schreibe dem Vorschlagenden lieber eine PM.
Schoenen Abend
Ole
HankSolon
Stammgast
#40 erstellt: 21. Nov 2013, 08:51
@Ole: Da Du individuelle Vorstellungen am Aussehen und Ästhetik von Lautsprechern hast, steht doch dem Selbstbau nichts im Wege. ;-)

Schau doch z.B. mal bei lautsprecherbau.de oder etwa blueplanet acoustic vorbei.

Für Dich in Frage käme z.B. die SB240 bzw. Duetta
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 24. Nov 2013, 21:09
Hallo HankSolon,

hast du Erfahrung mit Selbstbau? Unter Lautsprecherbau sind wirklich außergewöhnliche Lautsprecher dabei. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob ich alle Maschinen habe um das Material zu verarbeiten. Und wo lasse ich die Lautsprecher später dann lackieren? Sind das geprüfte Standardgehäuse welche von der Akustik auch getestet sind oder baut die jeder individuell? Ich habe dies so verstanden, dass dies Bausätze sind. Ein Freund von mir hat vor Jahren sich selber Lautsprecher gebaut, die haben einen super Sound und er ist wirklich stolz auf sich. Mein Freund ist allerdings handwerklich sehr begabt.

Viele Grüße

Ole
HankSolon
Stammgast
#42 erstellt: 25. Nov 2013, 10:33
Ja, ich habe Erfahrung damit. Aber auch das Glück, dass im Familienkreis ein Schreinermeister mit Werkstatt ist. Ich muss zwar trotzdem selber Hand anlegen, aber das ist schon mal ganz gut, sonst wäre es kein Selbstbau. ;-)

Schau Dir aber mal Matthias Duetta an. Der ist berühmt für sein Badezimmerbau. ;-)

Prinzipiell hast Du die Möglichkeit, die Bauvorschläge so anzunehmen und Dir die Teile im Baumarkt zuschneiden zu lassen. Das einzig Schwierige ist das Fräsen. Dazu gibt es entsprechende Tipps.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich Teile oder den kompletten Bausatz z.B. bei Speakerspace oder bei Udo an der CNC fräsen zu lassen. Besonders die Schallwand (da, wo die Chassis reinkommen) könnte Dir da viel Arbeit abnehmen. Den Rest schneidest Du Dir selber zu.

Die Bauvorschläge (es liegen zu den Bausätzen immer Zeichnungen und Materialangaben bei) kannst Du natürlich nach Gutdünken abändern. Nur das Volumen sollte ca. +- 10% beibehalten bleiben. Bassreflex-Öffnungen und Kanallänge sollten aber unbedingt beibehalten bleiben.

Zur Oberfläche musst Du einfach mal schauen. Da gibt es verschiedene Wege:
- Selber funieren
- furniertes Multiplex nehmen
- selber lackieren
- beizen und versiegeln (Öl, Wachs, Hartwachsöl,....)
- Lackieren lassen
- usw.

Der Rest (Weichenberechnung, Chassis-Auswahl) ist Dir aber schon abgenommen.


[Beitrag von HankSolon am 25. Nov 2013, 10:33 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#43 erstellt: 25. Nov 2013, 11:09
Moin,

da Du auf "andere" Formen stehst: www.mindaudio.de/mindaudio.htm
Ich konnte diese Lautsprecher im letzten Jahr auf der AAA in Krefeld hören.
Einige der wenigen Konzepte, die mich in den vergangenen Jahren mal wieder überzeugen konnten.
Neu (und mir nicht bekannt) ist der auf der Seite beschriebene passende Verstärker.

Zu den von Dir erwähnten Lautsprechern wird Dir kaum einer was sagen können.
Hör sie Dir doch mal an und schildere Deinen Eindruck.

Gruß Yahoohu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 25. Nov 2013, 11:29
Moin


yahoohu (Beitrag #43) schrieb:

da Du auf "andere" Formen stehst: www.mindaudio.de/mindaudio.htm


Das Design des EMME oder der Mindaudio lassen sich mit DIY prinzipiell bei allen Lsp. Bausätzen realisieren, das ist der Vorteil bei Selbstbau.
Dein Budget reicht locker für einen hochwertigen Bausatz mit dem gewünschten Design aus und Du musst nicht mal selbst Hand anlegen, bei den
speziellen Design wünschen des TE sehe ich bei dieser Variante auf jeden Fall klare Vorteile beim möglichen Klang und vor allem in der Flexibilität.


yahoohu (Beitrag #43) schrieb:

Neu (und mir nicht bekannt) ist der auf der Seite beschriebene passende Verstärker.


Der Mindaudio A1 basiert meinen Informationen nach auf dem Konzept des Audaphon AMP 26DSP:

http://www.lautsprechershop.de/index_geraete_de.htm
http://www.lautsprec..._audaphon_dsp_26.pdf

Vorteil, damit könnte man aus einem 3-Wege Selbstbau Lautsprecher ein voll aktives Konzept mit DSP (Raumanpassung) realisieren.

Saludos
Glenn
olemore
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 16. Dez 2013, 22:01
Hy Glenn,

war leider in der letzten Zeit etwas eingespannt und konnte nicht antworten. Bin wirklich beeindruckt was man mit etwas handwerklichen Geschick selber machen kann. Habe mal einen Schreiner vor Ort gefragt, der war allerdings nicht so begeistert würde es aber machen. Ich traue mir nur den restlichen Zusammenbau nicht so richtig zu. Mal schauen was sich ergibt.

VG
Ole
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung Stereo Verstärker
bmwfreggle am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung
audiofreaq am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  4 Beiträge
kaufempfehlung
peter_der_meter am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung; Standlautsprecher
Tele-freak am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Standlautsprecher
Thorsten_H. am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  7 Beiträge
Standlautsprecher Kaufempfehlung.
GoRy am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  8 Beiträge
Benötige Kaufempfehlung : Standlautsprecher, Stereo 2.0, Verstärker, Budget 500?
tepi am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  22 Beiträge
Brauche Kaufempfehlung!
stevlund208 am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  3 Beiträge
Stereo: 2.1 vs Standlautsprecher
HatchetHarry am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
Kaufberatung für Stereo Standlautsprecher
haihappen85 am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Onkyo
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.256