Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Vergleich B&W 705 vs. nuLine30

+A -A
Autor
Beitrag
tcookie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2004, 15:46
Hallo HIFI Freunde,

bin schon ganz verzweifelt bei der LS Suche für meinen Yamaha AX 596.

Ich will mich entscheiden zwischen B&W 705 (mit Stativ 1696 €) und nuline 30 (mit Stativ 701 €).

Spielen diese beiden Boxen in einer Liga?
Probehören konnte ich bisher nur die B&W 705.
Der Sound hat mich, genau wie die Optik total überzeugt.

Für Nubert spricht da im Moment eigentlich nur der Preis, da mir die Optik eher nicht zusagt. (aber fast 1000 Euros Unterschied....)

Mein Problem ist, daß mein lokaler Händler (20km weit weg) die b&w´s nicht ausleihen möchte und ich es auch nicht soooo super finde die nuberts zu ordern um sie dann ggf. wieder zurückzusenden.

Kann man sich auf die Bestenliste von "Audio" bei der Kaufentscheidung bauen und machen 7 Punkte Unterschied überhaupt etwas aus?
Wie sind Eure Erfahrungen mit den angegebenen Lautsprechersystemen?

Vielen Dank für eure Antworten
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Okt 2004, 15:58
Hallo,

vergiss jegliche Bestenliste. Sie ist auf Papier, und das ist bekanntlich geduldig.

Wenn du nur aufgrund von Tests und Forenberichte auf diese beiden Boxen gekommen bist, muss ich sagen, das du offensichtlich zuviel Geld hast. Nur wer den geforderten Betrag als Penauts erachtet wird nicht vergleichen und sich Alternativen anhören.

Wie haben sich die B&W im Laden des Händlers angehört? Welche Vergleiche hast du gehört? An welcher Elektronik?

Markus
Gothic-Beast
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2004, 17:34
naja nubert muss damit leben, dass du sie zurücksenden kannst.
Das gehört einfach dazu und ist dort völlig alltäglich.
Hab vor 3 Tagen erst meine nuWave10 wieder abholen lassen.

Aber warumm dein Händler dir die bw nicht ausleihen will? Bei dem wär ich das letzte mal gewesen gg.

Hats einen bestimmten Grund dass du Kompakt Lautsprecher mit Ständern möchtest oder dürftens auch Stand LS sein?

Kommt auch was anderes als B&W und Nubert in Frage?
tcookie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Okt 2004, 18:58
Alle Achtung Ihr seid ja superschnell mit der Antwort.

Also ich bin echt nur beginner in der HIFI Szene, was man hier in meinem Arbietszimmer sicher an meinen CAT MBC 313 Lautsprechern hören kann. Da klingt entsprechend diverser Beiträge im Forum und auch schon nach meinen mageren Erfahrungen jede Box besser als die hier neben mir.

Mein Standort hier ist sehr verwinkelt mit schrägen Aussenwänden,Velux-Fenster und prasselden Regentropfen Laminatboden und Bücherregalen. (ca.25mXm Größe)

Ich dachte, daß mir Standlautsprecher mit einem deftigem Bass irgendann auf die Nerven gehen könnten.

Bei der Vorführung der Boxen durch meinen HIFI Dealer konnte ich die B&W 601 S3 im Vergleich zu den B&W 705 hören. Ich war aber natürlich schon vom Design und Werbung beeinflusst, fand die 705 aber definitiv klarer und exakter bei der Wiedergabe von hohen Tönen. Zwischen 705 und 704 habe ich bei meiner Jazz CD keine großen Unterschiede vernommen.

Welche Alternativen sollte ich mir denn anhören.
Oder ist Lautsprecherkauf wie der Erwerb eines Parfum : reine Geschmacksfrage?

Thomas

(Ist es denn nicht so, daß der Verkäufer eigentlich gar keine Ware verkaufen möchte sondern nur will das es mir gut geht??? )
anon123
Administrator
#5 erstellt: 15. Okt 2004, 19:28
Hallo,

würde es nicht ein wenig überraschen, wenn die "geringfügig" teurere 705 nicht besser klingt als die 601? Ich selbst habe von der 601 auf die CDM 1NT gewechselt. Das ist ein deutlicher klanglicher Unterschied, aber es zeigt auch, was für eine famose Box die 601 ist, wenn sie an ordentlicher Elektronik spielt.

Und hier kommen wir zu einem weiteren wichtigen Punkt: Die B&Ws, wie andere gute LS auch, lieben gute Elektronik. Ein kräftiger und gut klingender Verstärker (so ab EUR 500 oder so aufwärts) macht sich an beiden sehr gut. Probier' mal so etwas wie den NAD 320BEE (als Minimum), besser den 352, mit der 601. Du wirst Ohren machen. Weshalb ich das erwähne: Das Vorhandensein von CAT-Lautsprechern könnte auch auf einen nicht so guten Amp hinweisen. Im Zweifel würde ich lieber bei den LS etwas einsparen und eine ordentlichen Verstärker hinzukaufen.

Übrigens halte ich LS dieser Größe für "genau richtig" in einem 25qm-Dachraum. Damit es gut klingt, sollte zwischen Hörer und LS ein Teppich auf dem Laminat liegen. An solide LS-Ständer hast Du auch schon gedacht. Fehlt noch ordentliches Boxenkabel (so ab EUR 5/m).

Beste Grüße.

Beste Grüße.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Okt 2004, 19:40

tcookie schrieb:

Welche Alternativen sollte ich mir denn anhören.
Oder ist Lautsprecherkauf wie der Erwerb eines Parfum : reine Geschmacksfrage?


Hallo,

woher kommst du denn?
Ich würde mir noch JM Lab, Dynaudio und Monitor Audio anhören.

Markus
Esche
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2004, 19:48
abend

die jm lab (focal) würde ich nicht mit dem yamaha spielen. die invers hochtonkalotte wird zu spitz klingen.

phonar ist auch ein heißer tipp. eine visaton ist auch nicht zu verachten.

grüße
nuWave_125-FIR-DSP
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Okt 2004, 19:50

tcookie schrieb:

Wie sind Eure Erfahrungen mit den angegebenen Lautsprechersystemen?


möchtest du eine pro und contra liste erstellt haben??
mache ich gerne, wenn's dir hilft!?
an deiner stelle würde ich lieber beide gleichzeitig anhören.
will heissen: A/B vergleich mit pegelabgleich.
für die nuline 30 brauchst du aber das abl/atm.
falls dir die nuline 30 (nachdem du sie beide getestet hast) klanglich besser gefallen sollte, aber du mit der optik nicht zufrieden bist, kannst du sie in der version exclusiv=klavierlack kaufen.
tcookie
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2004, 19:51
Komme vom Niederrhein. Und an meiner Yamaha Technik kann ich jetzt nichts mehr ändern!


[Beitrag von tcookie am 15. Okt 2004, 19:55 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 15. Okt 2004, 20:01

vergiss jegliche Bestenliste. Sie ist auf Papier, und das ist bekanntlich geduldig

Dem kann ich nur zustimmen!!
Mein Rat höre die Lautsprecher bei dir Zuhause an deiner Anlage-in deiner Räumlichkeit!!
Falls der Händler das nicht billigt-Finger weg!!
Gruß
Rolf
Esche
Inventar
#11 erstellt: 15. Okt 2004, 20:14
hi

der yami ist doch ok, nur musst du bei deiner ls-wahl darauf achten, dass er nicht zu neutral abgestimmt ist.

grüße
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Okt 2004, 20:16

tcookie schrieb:
Komme vom Niederrhein. Und an meiner Yamaha Technik kann ich jetzt nichts mehr ändern!


Hallo,

dann solltest du mal mit www.avs-oymann.de oder mit www.grobi.tv Kontakt aufnehmen und dir einige Alternativen anhören.

Markus
tcookie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Okt 2004, 20:47
Okay;AVS-Oymann ist nicht so weit von mir aber sagt mal ehrlich -und da bin ich wieder bei meinem Problem:
"Monitor Audio " find ich in keiner Bestenliste von AUDIO.

Worauf soll ich mich denn als Laie verlassen können wenn nicht auf solche Testzeitungen?

Ich denke das der Mensch ein schlechtes Audiogedächtniss hat und immer nur im direkten Vergleich oder nach Messwerten LS beurteilen kann, oder?

Wie verhält es sich mit den Emotionen beim Kauf?
nuWave_125-FIR-DSP
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Okt 2004, 20:51

tcookie schrieb:
...aber sagt mal ehrlich -und da bin ich wieder bei meinem Problem:
"Monitor Audio " find ich in keiner Bestenliste von AUDIO.

dabei hat es markus p. so treffend formuliert


[Beitrag von nuWave_125-FIR-DSP am 15. Okt 2004, 20:51 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Okt 2004, 20:55

tcookie schrieb:
Okay;AVS-Oymann ist nicht so weit von mir aber sagt mal ehrlich -und da bin ich wieder bei meinem Problem:
"Monitor Audio " find ich in keiner Bestenliste von AUDIO.


Hallo,

wie meinst du kommen Tests zustande? Meinst du jeder Test wird vom gleichen Tester gemacht der ein akustisches Gedächtnis hat?

Markus
tcookie
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Okt 2004, 20:59
Naja bin sicher naiv aber ich las da was von Messlabor et.c.

Beim Autokauf les ich doch auch erst mal nen Test, oder?

Aber sag mal kann ich alle Boxen dieser Welt an meinen Yamaha klemmen?


[Beitrag von tcookie am 15. Okt 2004, 21:03 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Okt 2004, 21:03
Hallo,

und ich fahre ein Auto bevor ich es kaufe probe. In welcher Autozeitschrift gibt es denn eine Bestenliste? Mir ist keine bekannt!

Markus
tcookie
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Okt 2004, 21:07
@Auto: na halt alle Vergleichstteste von Autos mit gleicher Leitung und in der gleichen Klasse. Nur der Preis
schwankt halt wie überall.

Aber sag mal kann ich alle Boxen dieser Welt an meinen Yamaha klemmen? Oder ist nicht wirklich immer das entscheidentste Glied einer HIFI Anlage der LS??
nuWave_125-FIR-DSP
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 15. Okt 2004, 21:10

tcookie schrieb:


Aber sag mal kann ich alle Boxen dieser Welt an meinen Yamaha klemmen? Oder ist nicht wirklich immer das entscheidentste Glied einer HIFI Anlage der LS??


1. lautsprecher
2. raumakustik
3. elektronik
4. kabel
A-Abraxas
Inventar
#20 erstellt: 15. Okt 2004, 21:11
Hallo,
ja klar kann so ein Test eine Orientierung sein - mehr sollte es allerdings auch nicht sein...
Da wird zugegebenermaßen viel Nettes geschrieben , aber einen deutlich negativen Bericht kann sich doch keine gewerbliche Zeitschrift leisten - wo würden da die begehrten (teuren) Anzeigen bleiben (insbesondere die vielfarbigen, z.T. mehrseitigen ? von welcher Firma wohl ?)
Für die eigene Entscheidung hilft nur eigenes Hören , nach Möglichkeit an der eigenen Kette in den eigenen Räumen, denn nur dort wirst Du später Deinen Kauf hören - und eben nicht an der vielleicht mega-teuren Vorführanlage des Händlers in dessen akustisch optimierten Vorführraum (wobei das natürlich auch nur Wunschdenken ist, bisweilen sind die Vorführbedingungen alles andere als optimal ).
Viele Grüße
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Okt 2004, 21:15

tcookie schrieb:
@Auto: na halt alle Vergleichstteste von Autos mit gleicher Leitung und in der gleichen Klasse. Nur der Preis
schwankt halt wie überall.


Hallo,

aber es kann keine Bestenliste geben. Vergleichstest eventuell. Für die genannte Anforderung ein Test.

Der gegenwert schwankt auch stark bei den Tests. Der eine braucht einen "grossen Tank", der andere eine bessere Beschleunigung. Der dritte noch andere Austattungsmerkmale.

Markus
tcookie
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Okt 2004, 21:21
Ja Super!

Freunde,

jetzt steh ich wieder am Anfang und meine die B&W sind überteuert. Die kleinen nuberts kommen ja auch nicht immer gut weg bei div. Meinungen.

Aber ich geh einfach noch mehr ausprobieren.

Thomas


[Beitrag von tcookie am 15. Okt 2004, 21:30 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 15. Okt 2004, 22:49
Hallo,

beide Alternativen sind hochwertig und eine Hörprobe wert. Aber du solltest noch mehr hören. Denn zwischen B&W und Nubert gibt es noch eine Menge!

Markus
A-Abraxas
Inventar
#24 erstellt: 16. Okt 2004, 06:41
Hallo,
noch zu Deiner Frage, ob alles an den Yamaha-Amp angeschlossen werden kann :

JA, kann !

Bei den Lautsprechern, um die es hier geht, sind keine "Exoten", die damit Probleme hätten oder Deinem Verstärker Probleme bereiten würden.

Viele Grüße
anon123
Administrator
#25 erstellt: 16. Okt 2004, 09:38
@tcookie:

Sorry, daß ich das mit dem Verstärker überlesen habe.
Gothic-Beast
Stammgast
#26 erstellt: 16. Okt 2004, 10:05
tcookie

Wie hoch ist eigentlich das Maximum das du ausgeben kannst oder willst?
tcookie
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Okt 2004, 12:56
@ Gothic-Beast: Ich dachte gute Einsteigerboxen gibt es für 1000€, wobei ich natürlich gespartes Geld als doppelt verdient ansehe. (ist ja keine Steuer drauf!)
Wenn ich aber nach 2 Jahren bei den Boxen meines Freund feststelle, daß ich mich wegen ein ein paar hundert € weniger verkauft habe ... pestet es mich jetzt schon.
Wer billig kauft , zahlt doppel?!

Sind eigentlich Kompaktboxen mit Fuß, welche genau soviel kosten wie Standboxen oft höherwertiger?


[Beitrag von tcookie am 16. Okt 2004, 13:33 bearbeitet]
Gothic-Beast
Stammgast
#28 erstellt: 16. Okt 2004, 13:45
das ist schonmal eine gute Einstellung. Lieber ein paar Euro mehr drauf legen und am ende dann zufrieden sein, als hinterher nochmal kaufen zu müssen.

Eine Kompaktbox die genausoviel kostet wie eine Standbox kann selbstverständlich höherwertiger sein. Allerdings denke ich dass sich das in höheren Preisregionen relativiert.

Würd mir auch noch AudioPhysic Lautsprecher anhören.
Mein Favorit ist die Naim Ariva, allerdings liegt die
1. etwas über deinem Budget
2. braucht sie entsprechende Elektronik, d.h. du müsstest mittelfristig vielleicht in nen Amp investieren (kA wie die mit dem Yamaha klingt)
Wenn du die Möglichkeit hast sie zu hören, tu es

Am besten du guckst mal nach welche Händler du erreichen könntest in deiner Umgebung und schaust nach welche Marken/Modelle sie führen.
tcookie
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Okt 2004, 14:08
Sorry, finde deine Box (Naim Ariva) nicht unter:

http://www.audiophysic.de/produkte/index.html

Aber D´Dorf oder Essen sind nicht weit weg.


[Beitrag von tcookie am 16. Okt 2004, 14:11 bearbeitet]
Gothic-Beast
Stammgast
#30 erstellt: 16. Okt 2004, 15:56
die is auch nicht von Audio Physic sondern von Naim

Probiers mal hier: http://www.music-line.biz
nuWave_125-FIR-DSP
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 16. Okt 2004, 16:03

tcookie schrieb:
Sorry, finde deine Box (Naim Ariva) nicht unter:

http://www.audiophysic.de/produkte/index.html

Aber D´Dorf oder Essen sind nicht weit weg.


klick mich
Master_J
Inventar
#32 erstellt: 16. Okt 2004, 16:08
Zum Thema kann ich leider nicht viel beitragen (ausser ihr wollt was über Nubert wissen ;)), aber eine Frage hätte ich:

Esche schrieb:
der yami ist doch ok, nur musst du bei deiner ls-wahl darauf achten, dass er nicht zu neutral abgestimmt ist.

Inwiefern ist der 596er gesoundet?
Will ihn mir für den PC holen.

Gruss
Jochen
Esche
Inventar
#33 erstellt: 16. Okt 2004, 19:27
abend

der yamaha ist nicht absichtlich gesoundet, er hat eine bestimmte abstimmung von seinen entwicklern erhalten. in diesem fall wurde der verstärker eher kühl abgestimmt. dies fällt besonders auf, wenn man ihn mit einem marantz, harman oder einem älteren rotel vergleicht.
dafür ist der bassbereich schön straff und kräftig.

grüße
Gelscht
Gelöscht
#34 erstellt: 16. Okt 2004, 19:51

gesoundet

Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 16. Okt 2004, 23:05

tcookie schrieb:

Aber D´Dorf oder Essen sind nicht weit weg.


Hallo,

dann würde ich dir mal den Weg nach www.benedictus.de ans Herz legen. Alternativ Knopf Hifi in der Aachner Str. in D'dorf.

Markus
Arminius
Stammgast
#36 erstellt: 17. Okt 2004, 07:21
Hallo,

und wenn Du schon mal in Essen bist:

Dann besuch auch mal Aura Hifi in Essen-Rüttenscheid, Rüttenscheider Str.

Jörg Seiffert hat z.B. die Audio Physic Yara da.
Bei einem leckeren Kaffee stellt er Dir die gerne auf und Du kannst die mal ausführlich hören. Mir hat sie ja nicht so zugesagt, hör sie aber selber mal an.

Du hast einen Yamaha-Verstärker?

Dann einen heissen Tipp:

B.St. Schloßmacher in seinem HiFi Studio am Stadttheater in Duisburg, Köhnenstr. 23 führt Yamaha.
Dort würde ich auch mal vorbei, evtl. kann er Dir passend zu den Yamahas was anbieten. Evtl. kleine Elac-Stands oder auch, falls noch vorhanden, die Mission m53 (Gruß an Markus_P)
Die Dinger sehen so aus: http://www.missionspeakers.de/produkte/m5serie/m53.html

Habe mich aufgrund Hörtests bei mir zu Hause für die Mission entschieden, zum Schluß wurde es dann die v63, von innen identisch (Bestückung, Frequenzweiche etc.), von außen aber etwas anders designt.

Ausleihen kannst Du bei Benedikt Dohmen (Benedictus) ohne Probleme, ebenso bei Aura Hifi. Beim HiFi Studio am Stadttheater musst Du eine Kaution (Preis der Box) hinterlegen, die Du aber ohne Probleme wieder bekommst, wenn die Box ohne Kratzer wieder im Laden steht.

Also: Händler mit Checkliste besuchen (wie sieht Raum aus, was soll meine Box können, wie teuer maximal, an welcher Kette sollen die LS spielen) und ausgiebig hören und zum Schluß ausleihen für zu Hause. Da klingt es dann doch wieder anders als im Studio.

Gruß
Arminius


[Beitrag von Arminius am 17. Okt 2004, 07:23 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#37 erstellt: 17. Okt 2004, 09:00

Esche schrieb:
der yamaha ist nicht absichtlich gesoundet, er hat eine bestimmte abstimmung von seinen entwicklern erhalten. in diesem fall wurde der verstärker eher kühl abgestimmt. dies fällt besonders auf, wenn man ihn mit einem marantz, harman oder einem älteren rotel vergleicht.
dafür ist der bassbereich schön straff und kräftig.

Ah, danke.
Dann ist es also ein typischer Yamaha.

Gruss
Jochen
Esche
Inventar
#38 erstellt: 17. Okt 2004, 09:50
genau, also seidenhochtöner.

grüße
Moosman
Stammgast
#39 erstellt: 17. Okt 2004, 10:29
kurzer ot-abstecher:

@ Jochen: du willst dir echt den dicken yamaha für deine nubox 310 am pc holen? reicht da nicht der 396?
nuWave_125-FIR-DSP
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 17. Okt 2004, 12:08

Moosman schrieb:
kurzer ot-abstecher:

@ Jochen: du willst dir echt den dicken yamaha für deine nubox 310 am pc holen? reicht da nicht der 396?


die nubox 310 kann man problemlos mit einem 2x200 watt verstärker betreiben. wobei ich fairer weise hinzufügen muss, das sie nicht für partys gedacht sind.
Moosman
Stammgast
#41 erstellt: 17. Okt 2004, 13:02

die nubox 310 kann man problemlos mit einem 2x200 watt verstärker betreiben.


ja ja, ich weiß - aber als pc-boxen müssen sie ja wohl nicht an einen so kräftigen amp wie den 596...

...außer bei Jochen hat es ein update gegeben


@ tcookie: hattest du inzwischen schon das vergnügen, ein bißchen hören zu gehen? mich würde deine auswahlliste von kompakt-ls bis 1000 euro interessieren.


Ich dachte gute Einsteigerboxen gibt es für 1000€


zu dem preis kauft man imho aber nicht mehr im einsteigerbereich.
tcookie
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 17. Okt 2004, 18:07
Also
HIFI Freunde,
vielen Dank für die zahlreichen kompetenten Antworte. Da sind gute Hinweise für eine Besuch im Süden für mich dabe.(D`dorf, Essen, Duisburg)

So ein Testtour berücksichtigt aber auch schlecht den räumlichen Aspekt. Wie soll ich denn auch die Lautsprecher an den Niederrhein schleppen und in meiner Bude austesten.

IRGENDWANN IM LEBEN MUSS MAN SICH ENTSCHEIDEN.

Ich hab jetzt erst mal zwei nuline30 mit Stativ bei Nubert bestellt. (Rückgaberecht besteht ja)

Hat jemand ungeschönte Eindrücke von diesen Boxen insbesondere was die Verwendung des ABL -3 anbelangt.

Ich habe irgendwo im Forum gelesen das dies Teil eher zur Voodo Kategorie gehört.Vielleicht ist es ja wie dieser neue Dieselkkraftstoff (v-Power??) - Kostet `ne Menge nur und bringt lediglich marginale Vorteile??
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 17. Okt 2004, 18:22
Hallo,

dann spiel die Nubert bei dir ein (1-2) Tage und nimm sie untern Arm und fahre mal durch die Läden, du weisst dann ob in einer anderen Akustik dir was besser zugesagt hat, ggfs. solltest du einen Ausleihe übers Wochenende vereinbaren!

Das bessere behälst du und die unterlegene Box bringst du bzw. schickst du zurück.

Markus
Gothic-Beast
Stammgast
#44 erstellt: 17. Okt 2004, 19:49
wenn du ne nuLine 30 kaufst auf JEDEN Fall das ABL mit dazu bestellen. Das hat nix mit voodoo zu tun, die Box klingt um einiges voller damit.

Und tu dir einen Gefallen - EGAL wie gut du die nuLine 30 findest, hör dir andere Sachen dagegen an, ich weiss wovon ich rede. Nimm deinen Favoriten beim Händler für ein Wochenende mit nach Hause. Nur so kannst du dir ganz sicher sein, dass dein Geld gut angelegt ist.
Master_J
Inventar
#45 erstellt: 18. Okt 2004, 08:27
Erstmal: Volle Zustimmung zu Gothic-Beast.

Und Du, tcookie, halte uns auf dem Laufenden.
Das ABL ist ein solides Stück Elektronik mit nachmessbaren Auswirkungen.
Böse: Ein sehr gut eingestellter Equalizer.

Zu meinem "persönlichen" Verstärkerproblem:
Der derzeitige rauscht und brummelt, ausserdem sind die Potis versifft.
Das fällt im Nahfeld natürlich verstärkt auf.
Da der Wirkungsgrad der 310er nicht der grösste ist, denke ich mir: Wenn schon, denn schon.
Hmm, vielleicht doch der AX-1090 von der Hauptanlage...

Gruss
Jochen
tcookie
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Okt 2004, 21:49
Hallo Freunde,
also ich spiel jetzt seit ein paar Tagen die Nubert`s -----
und bin sehr zufrieden.

Ich will ja meine Cd`s endlich mal durchleiern und der Glenn Gould oder auch Duke Ellington kommen sehr gut rüber!


T´schuldigung wenn ich nicht den ultimativen LS Vergleich in meiner Bude machen werde aber warum unbedingt BMW fahren wenn man mit Audi auch gut zurecht kommt. (Sag ich mir wenn ich auf der Autbahn als Audifahrer von `nem BMW überholt werde)

Gibt es denn unter Euch Spezies die nur hinter der ultimativen Technik hinterhrjagen und dann die Software: Musik vergessen??


Grüße an Alle die mich gut beraten haben!!

Thomas[quote]
frage
Stammgast
#47 erstellt: 27. Okt 2004, 22:53

also ich spiel jetzt seit ein paar Tagen die Nubert`s -----
und bin sehr zufrieden.


Hi,

also was brauchts denn mehr?

Viel Spaß damit....und das gesparte Geld gut anlegen.

Gruß
Frank
Gothic-Beast
Stammgast
#48 erstellt: 28. Okt 2004, 08:01
was es mehr braucht? Einen Vergleich! Er weiss bisher nur dass was aus der Box rauskommt, mehr aber nicht.
Mr.Stereo
Inventar
#49 erstellt: 28. Okt 2004, 08:30
Ich denke, dass ist genau der Effekt, den sich Nubert von seinem Service verspricht.
Die wenigsten Leute, werden die LS zurückschicken, ob sie verglichen haben oder nicht. Im Grunde findet in den meissten Fällen eine Funktionsprüfung statt. Wenn die Firma dann eine gute Reputation hat, reichts in der Regel.
Hier im Forum wird auch immer schnell zu Nubert geraten, der Vergleich beim Händler wird dabei ausser Acht gelassen.
Ich habe mal in einem Geschäft gearbeitet, wo es ein sehr langes Umtauschrecht auf LS gab. Was meint ihr, wieviele davon Gebrauch gemacht haben. Nicht mal 10% wurden ausgetauscht.
Noch was:
Wenn ein Händler nicht die Möglichkeit des Ausleihens gibt, weil er's nicht kann/will, so ist das zwar schade, aber noch lange kein Grund zum "Finger weg".
Ein guter Händler hat immer ein Interresse daran für und mit seinem Kunden, das individuell richtige zu finden, auch wenn er seine LS dafür nicht herleiht.
Ein zufriedener Kunde ist für ihn immer noch die beste Werbung.
Also, sich auf der einen Seite zu beschweren, wenn ein Händler nichts ausleiht, auf der anderen Seite aber Boxen bestellt und behält ohne zu vergleichen, halte ich für paradox.
Viele Grüße
Boris
frage
Stammgast
#50 erstellt: 28. Okt 2004, 09:45

Gothic-Beast schrieb:
was es mehr braucht? Einen Vergleich! Er weiss bisher nur dass was aus der Box rauskommt, mehr aber nicht.


Es gibt aber einfach Leute, die nicht den Nerv haben von Geschäft zu Geschäft zu rennen. Wenn man dann nicht entsprechend mobil ist, dann wird es regelrecht zur Tortur. Außerdem hat jeder andere Ansprüche, er ist zufrieden und das genügt. Meine erste Anlage habe ich genauso gekauft und war jahre lang zufrieden mit ihr.

Wir hier im Forum sind nunmal in der Minderheit und extreme Freaks. Nur kaufst Du Dein Handy, Deine Waschmachine, Deine Kaffeemaschine, Dein Staubsauger oder was auch immer nach dem gleichen Prinzip? Nein, Du setzt Deine persönlichen Prioritäten, aber jeder könnte dir wahrscheinlich bedenkenlos bessere Geräte empfehlen.

Gruß
Frank
pratter
Inventar
#51 erstellt: 28. Okt 2004, 09:52

Nur kaufst Du Dein Handy, Deine Waschmachine, Deine Kaffeemaschine, Dein Staubsauger oder was auch immer nach dem gleichen Prinzip? Nein, Du setzt Deine persönlichen Prioritäten, aber jeder könnte dir wahrscheinlich bedenkenlos bessere Geräte empfehlen.

Es kommt immer darauf an, welche Art von Objekt gesucht wird, und wie hoch das Budget ist. Sei es Handys, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen, Staubsauger, so ist ein Vergleich meinerseits "zwingend" erforderlich. Bei Waschmaschinen findet der Vergleich deutlich kürzer, als bei einem Handy, statt.

Gruß,
Sascha
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 705
killerteddy am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  2 Beiträge
Marantz SR5400 + B&W 705 ??
edgarsuse am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  4 Beiträge
Hörvergleich B+W 603 vs. 604
the_dude_w am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  2 Beiträge
B&W 705 an Teac A 1D?
Stilla29 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  6 Beiträge
chario vs b&w
audio-gerbil am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  19 Beiträge
Nubert vs. B&W
Schok~Riegelchen am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  10 Beiträge
B&W vs. Nubert
Schok~Riegelchen am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  2 Beiträge
Nubox310 vs. B&W dm303
jazoo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  3 Beiträge
B&W 683 vs CM7
am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  12 Beiträge
B&W 683 vs. 703
TRider am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins
  • Conrad
  • CAT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.434