Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Achtung Anfänger! Günstige Stereoanlage mit Boxen in mehreren Räumen

+A -A
Autor
Beitrag
Bäff!!
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2013, 11:17
Hey Leute,

wahrscheinlich wurde sowas schon ca. 50mal gefragt, aber es wär trotzdem toll, wenn ihr mir eine kurze Antwort geben könntet. (ich hab mir auch schon Beiträge durchgelesen ABER tut mir leid ich bin in Sachen Technik ein Depp :(!)

Gut, ich brauche Hilfe, weil der Super Media markt iwie nur eine kaufberatung für die die teuersten Varianten anbietet.

Ich würde mir gerne eine Stereoanlage zulegen mit CD, Internetradio, USB, evtl I-pod dock. und dazu hätte ich gerne in 3 Räumen Lautsprecher.

Kann mir iwer kurz und unkompliziert erklären, was ich da brauche bzw. welche Marken empfehlenswert sind?

LG Bäff^^
Tob8i
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 12:04
Dazu solltest du erst mal sagen, was du unter günstig verstehst.
Homo_Farmer
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 12:14
In 3 Räumen ? zeitgleich ?
Stichwort Multiroom - aber das gibts eigentlich nicht in günstig
sowas wie Sonos oder Fidelio...alternativ ein AV Receiver mit den Funktionen
und Zusatzgeräten das wäre dann Flexibler...dazu müsste man aber die Gegebenheiten kennen
Passat
Moderator
#4 erstellt: 08. Dez 2013, 12:39
Mit Multiroom in 3 Räumen wirst du ohne Lautsprecher kaum unter 1500,- € wegkommen.
Und das ist schon die Billiglösung!

Grüße
Roman
Tob8i
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2013, 12:48
Das würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass es so teuer sein muss. Man könnte z.B. drei Denon Cocoon Home nehmen, die es momentan öfter für unter 200 Euro gibt. Einziger Nachteil beim Denon Cocoon Home wäre die fehlende Möglichkeit für CD.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2013, 12:52
Du kann z.B. Funklautsprechern ala JBL Control 2.4 G AW einsetzen, aber mit gutem Klang hat das in meinen Ohren nichts zu tun.

Oder Du verwendest Streaming-Adapter wie z.B.:

http://www.medion.co...jGoLsCFYFe3godcjkAnQ

+ günstige aktive Lautsprechern (mit eingebautem Verstärker). So etwas kannst Du z.B. mit einem DLNA-Smartphone, Tablet oder Rechner mit Musik beschicken und/oder das eingebaute Web-Radio nutzen.

Statt aktive Lautsprecher, kannst Du auch passive Lautsprecher + kleine günstige D-Amps verwenden.

Allerdings musst Du Dich mit der Technik schon auseinandersetzen, für Technik- und Bedienungsanleitungsmuffel ist das eher nichts.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Dez 2013, 12:53 bearbeitet]
Passat
Moderator
#7 erstellt: 08. Dez 2013, 12:53
Das ist aber kein Multiroom, sondern 3 separate Anlagen.
Außerdem hat die Anlage nicht die vom TE gewünschte CD-Abspielmöglichkeit.

Grüße
Roman
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2013, 13:19
Der TE kann doch ein vorhandenes Quellgerät wie einen Rechner/Schlepptop mit Scheibendreher als Quelle einsetzen. Steuerung ist dann über DLNA in jedem Raum separat mit separaten Programmen möglich. Einsatz von ggf. vorhandenen Smartphones als Fernbedienungen ist auch gegeben.


[Beitrag von Tywin am 08. Dez 2013, 13:24 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Dez 2013, 13:25
Ich würde mir die CDs rippen oder ein Streaming Abo holen und dann zwei Sonos Play 1 fürs Hauptzimmer und je ein Play 3 für die anderen zwei Zimmer, dann hat man ein super flexibles Multiroom für 1000€ inklusive anständig klingender Lautsprecher, das ist die Zukunft, der Rest sind leider Frickeleien im Vergleich.


[Beitrag von thewas am 08. Dez 2013, 13:33 bearbeitet]
Bäff!!
Neuling
#10 erstellt: 08. Dez 2013, 19:30
Hey leute,

also danke erstmal für die antworten!

Wie siehts denn aus mit so einem Sony SMP N200? Kann man damit nicht iwie über Bluetooth des ganze zeugs verbinden?
Hab über den iwas in einem Forum gelesen und in ebay sind die Dinger nicht teuer.

VLG
Tob8i
Inventar
#11 erstellt: 08. Dez 2013, 22:43
Sag doch lieber mal, was du dir preislich überhaupt vorstellst.

Also über Bluetooth kannst du schon mal ziemlich vergessen. Mal ganz abgesehen davon, dass du ja trotzdem überall Lautsprecher und Empfänger brauchst, die auch Geld kosten, Dann kommt dazu, dass Bluetooth jedes Mal mit den passenden Geräten verbunden werden muss. Du kannst also nicht einfach mal den Raum wechseln und da weiter machen. Du müsstest einen Sender an dem Mediaplayer haben und jedes Mal am Sender und Empfänger die Verbindung herstellen. Gibt also viel Laufen durch die Räume. Außerdem kommt es bei Verbindungen durch Wände schnell mal zu Verbdinungsabbrüchen.

Der vorgeschlagene Mediaplayer erfüllt von deinen Kriterien doch sogar kaum eine Anforderung. Oder wolltest du den als Empfänger in den Räumen nutzen? Dann wären die anforderungen an die Anlage ziemlich hoch, weil sie dann einiges senden können müsste. Normalerweise sind Anlagen nur zum Empfnag von Musik aus dem Netzwerk gedacht.
Bäff!!
Neuling
#12 erstellt: 09. Dez 2013, 22:43
Ok...also ich bin Student und plus Geburtstags- und Weihnachtsgeld würden ca. 300-400 Euro rausschauen.
Also das mit einer Stereoanlage für den Hauptraum und dann Streaming mit dem Medion Stream-Dingens für Bad und Küche...könnte man doch was zusammen basteln oder?

Habt ihr vllt eine Bastellösung? Was würdet ihr denn für Boxen oder Stereoanlagen empfehlen?

Wenns halt nicht geht in der Preisklasse, wärs super wenn ihr mir ein bissl helft was Stereoanlagen und Boxen angeht.
Tob8i
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2013, 23:04
Wie gesagt, du wirst so gut wie keine Anlage finden, die all deine gewünschten Signale senden kann. Das kann eigentlich nur ein Rechner. Also bringen die Empfänger auch nichts. Ich würde wegen den guten Angeboten in letzter Zeit weiterhin die Denon Cocoon Home empfehlen. Ist eine wirklich nette Anlage und kann man notfalls auch mal umstellen. Für den Preis wirklich drei Räume ordentlich auszustatten, kannst du einfach vergessen.

Oder als Alternative oder Ergänzung zur Denon Cocoon Home einen Bluetooth Lautsprecher, den man mal rumtragen kann. Der Markt ist voll von Bluetooth Lautsprechern. Man darf nur klanglich keine riesigen Ansprüche haben.
Nicolas92
Stammgast
#14 erstellt: 10. Dez 2013, 11:26
Kauf dir bei deinem Budget doch erstmal eine normale Anlage (1 Verstärker + 2 Lautsprecher) für deinen Hauptraum.
Z.B die Dali Zensor 1 http://www.amazon.de...ywords=dali+zensor+1
+ irgendeinen gebrauchten Verstärker für 50-100 Euro.
Dann das ganze mit dem PC/Laptop verbinden, und dann hast du alle Funktionen die du benötigst.

Du kannst doch sowieso nicht in allen Räumen gleichzeitig sein, und wenn du die Lautsprecher aufdrehst kommt der Klang auch noch gut in den anderen Räumen an wenn die Türen offen sind
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für Kindertagesstätte in mehreren Räumen
florian.kraus am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  2 Beiträge
Günstige Stereoanlage
Lay3R am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  2 Beiträge
Verstärkerlösung für Boxen in mehreren Räumen
Stefan896529 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  5 Beiträge
Boxen in kleinen Räumen / Akustik ?
hellmet am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  2 Beiträge
Günstige Stereoanlage für meinen Fitnessraum
akilette am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  9 Beiträge
Günstige Stereoanlage/Kompaktanlage mit Resume-Funktion
Jockele am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  4 Beiträge
Stereoanlage kaufen.Ratschläge?
+Anti+ am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  7 Beiträge
Stereoanlage mit schmalen Boxen
Psychonaut999 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  14 Beiträge
Einfache Stereoanlage
hyper59320 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  12 Beiträge
Anfänger braucht Günstige Einsteigerlautsprecher
CoLtKaTeR am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Sonos
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.792
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.108