Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger braucht Günstige Einsteigerlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
CoLtKaTeR
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Dez 2009, 01:47
Hallo!


erstmal vorweg: ich kenne mich kaum mit home hifi aus, hab aber schon ein wenig erfahrung im auto sammeln dürfen.


also:

habe schon vor ner weile nen pioneer a-447 günstig gekauft (20€)

problem damit ist: mein linker lautsprecher gibt keinen ton von sich, beim lautstärke ändern rauschts manchmal ein wenig.. meint ihr auseinander bauen und potis reinigen reicht da? weiß einer wie das bei dem verstärker geht? der hat ja so 2 ineinandergreifende lautstäkeregler.


so zur eigentlichen frage:

ich suche noch 2 nette günstige lautsprecher. sollten regallautsprecher sein, aber standlautsprecher sind im zweifelsfall auch ok.

subwoofer will ich keinen, aber bass sollte schon vorhanden sein.

budget sag ich mal so 200 euro? bekommt man für sowas was einigermasen gutes?

http://cgi.ebay.de/2...?hash=item48387becfd
wie ist das z.B.? im car hifi bereich ist mivoc preiß-leistungsmäßig echt top! ist das im home bereich auch so?

achso musik hör ich über den PC, also brauch ich glaub ich mal keine high end komponenten, zumal die musik teilweise nur mp3 ist. Richtung: Rock/hard Rock/Metal so in der art. RHCP, Disturbed etc...

Danke schonmal


[Beitrag von CoLtKaTeR am 06. Dez 2009, 02:05 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2009, 16:55
Als erstes schließe die Lautsprecher seitenverkehrt an, um zu testen, ob es am Lautsprecher oder am Verstärker liegt. Vom Grundsatz her ist der alte Pio ein solider Verstärker. Sollte er defekt sein, würde sich eine Fehlerdiagnose in einer Fachwerkstatt und eine Reparatur bis zu einem gewissen Grad lohnen.
CoLtKaTeR
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Dez 2009, 18:50
hab ich vergessen zu erwähnen: an den lautsprechern liegt es nicht, waren bereits mehrere dran die auch funktionieren.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2009, 19:00
Gut, dann bringe den Amp in die Werkstatt und lasse dir eine Diagnose und einen Kostenvoransclag für eine Reparatur geben. Lohnt sich imho bis zu einem Preis von 100 Euro. Dann weißt du wenigsten das er dann in Ordnung ist... Bei Ebay tummelns ich nämlich auch recht viele "Schrotthändler" und bei gewerblichen Händlern sind gut erhaltene Amps eher selten unter 100 Euro zu bekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger braucht Hilfe
Invidious am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  13 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe
<Chris> am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  21 Beiträge
ANFÄNGER BRAUCHT RAT!
Dreamdiver501 am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  12 Beiträge
Anfänger braucht hilfe
hitachiman am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  25 Beiträge
Blutiger Anfänger braucht Beratung
morphii am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  5 Beiträge
Totaler Anfänger braucht Hilfe
Tobi2710 am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  5 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe.
G4mer am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  15 Beiträge
Anfänger braucht Kaufberatung
Nitro89 am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  6 Beiträge
Anfänger braucht dringend Hilfe !
mathias.97 am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  4 Beiträge
Anfänger braucht Beratung :)
ABrueck0602 am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedfranjo60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.755