Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger braucht Beratung :)

+A -A
Autor
Beitrag
ABrueck0602
Neuling
#1 erstellt: 09. Aug 2013, 21:19
Hallo HIFI-Forum,
wie es schon im Titel steht bin ich ein Anfänger im Thema HIFI Geräten, dennoch bin ich auf der Suche nach einer Subwoofer, Lautsprechern und einem Verstärker.
Leider musste ich feststellen das wenn man keinerlei Erfahrung in diesem Bereich hat, es sehr schwer fällt etwas passendes zu finden.

Zum Verwendungszweck: Benutzen würde ich es in Verbindung meines PC's, Notebooks oder in Verbindung mit dem Smartphone.
Ich will einfach einen guten Klang bei hoher Lautstärke und dementsprechend auch die möglichkeit einfach mal die Anlage aufzudrehen.
Die Geräte würden sowohl zum Musikhören als auch als PC Boxen dienen.

Da ich 3 Teile brauche (Subwoofer, Boxen, Lautsprecher) und zum Anfang nicht direkt so viel Geld ausgeben wöllte und ich wahrscheinlich auch mit Geräten die unter eurer Qualität sind mehr als zufrieden wäre, würde ich am liebsten nicht mehr als 200€ pro Teil ausgeben.

Falls mir jemand helfen könnten im Sinne von den Dingen auf die ich achten muss beim Kauf, oder man mir direkt Links schicken kann von einer guten Kombination aus den 3 Komponenten, wäre ich euch sehr dankbar, am besten direkt von Amazon etc.

Ich entschuldige mich für meine Unwissendheit, und Danke euch für jede Art der Hilfe.

MfG
ABrueck0602
sordit
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Aug 2013, 21:39
Muss es unbedingt ein Subwoofer sein? 200€ pro Teil ist wirklich nicht soo viel.
Ich würde dir eher raten das Geld in einen Verstärker und 2 Standlautsprecher zu investieren. Damit erreichst du vermutlich ein homogeneres Klangbild, kannst die Anlage mehr aufdrehen als bei 200€ Komponenten. Den Subwoofer könntest du immer noch nachrüsten wenn er dir irgendwann fehlen sollte.

Habe mir vor ein paar Tagen die Wharfedale Diamond 9.5 und bin damit sehr zufrieden.
http://www.ebay.de/itm/121106120803?_trksid=p5197.c0.m619

Gibt aber in der Preisklasse auch noch etliche weitere Alternativen und 100€ könntest du auch noch drauflegen wenn der Verstärker 200€ kostet.
~Lukas~
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2013, 21:42
Hallo,
zuerst einmal wäre es prima, wenn du uns Fotos oder eine Skizze von deinem Hörraums einfügst!
Was ist hohe Lautstärke bei dir??
Man könnte, wenn du die LS eh nur am PC verwenden willst, auch Aktivmonitore in Bestracht ziehen!!
ABrueck0602
Neuling
#4 erstellt: 09. Aug 2013, 22:02
Danke für die schnellen Antworten und das ihr auch jemandem der keine Ahnung auf dem Gebiet habt helft.
Da es eine langzeit Investition ist werde ich wohl auch etwas mehr drauf legen um etwas halbwegs anständiges zu bekommen.

Um meine Vorstellungen etwas zu präzisieren, meine Mutter hat seit etwa 10 Jahren folgendes Model: Sony Mod. Nr. TA-FE330R, dazu den Passenden CD Spieler sowie 2 kleine Boxen + Subwoofer von Bose.
Der Klang ist für jemanden wie mich schon sehr gut und auch die Lautstärke des Geräts ist völlig ausreichend.

MfG
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2013, 22:58
Wenn Deine Mutter zwei Mini-Lautsprecher von Bose + Subwoofer hat und dir der Klang gefällt, bedeutet das noch lange nicht dass Du einen Subwoofer brauchst und dir nicht auch Standlautsprecher oder Regallautsprecher ausreichen. Wie groß ist dein Raum und was für Musik hörst Du?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#6 erstellt: 09. Aug 2013, 23:25

ABrueck0602 (Beitrag #4) schrieb:
Um meine Vorstellungen etwas zu präzisieren, meine Mutter hat seit etwa 10 Jahren folgendes Model: Sony Mod. Nr. TA-FE330R, dazu den Passenden CD Spieler sowie 2 kleine Boxen + Subwoofer von Bose.


Meinst Du mit "2 kleine Boxen + Subwoofer von Bose" sowas hier?

http://www.bose.de/D...ustimass-3-speakers/

Da wirst hier im Forum kaum jemanden finden, der Dir das ernsthaft empfiehlt.

Anscheinend brauchst Du ja keine Abspielgeräte, sondern nur Verstärker und Lautsprecher. Schon mal über Aktivlautsprecher nachgedacht? Kannst Du mal hier stöbern:

http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Die Samson-Resolv-Bundles mit passendem Subwoofer könnten z.B. was für Dich sein.

Oder Du nimmst tatsächlich direkt etwas größere Hi-Fi-Lautsprecher ... mehr Tiefgang hat das Acoustimass-Bassmodul vermutlich auch nicht.


[Beitrag von Gelegenheitshörer am 09. Aug 2013, 23:28 bearbeitet]
ABrueck0602
Neuling
#7 erstellt: 09. Aug 2013, 23:29
jap sowas meinte ich mit den kleinen Boxen

Wie schon gesagt ich hab echt keine Ahnung, ich meinte halt nur das mir sowas schon reicht, das ich keine großen Ansprüche habe
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2013, 23:36
Und, wie groß ist denn jetzt dein Raum und wie willst Du die Lautrsprecher stellen?
ABrueck0602
Neuling
#9 erstellt: 09. Aug 2013, 23:37
http://www.thomann.de/de/samson_resolv_a5_21_bundle.htm

Sehe ich das richtig das ich da keinen Verstärker benötige?
Zu dem Raum, Mittelgroßes Quadratisches Zimmer, 13qm etwa.
Boxen würden auf dem Schreibtisch stehen.
Benötigt wird es für den PC um einfach Laut und mit gutem Klang Musik zu hören, da ich eine Laie bin habe ich nicht viele Ansprüche


[Beitrag von ABrueck0602 am 09. Aug 2013, 23:40 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#10 erstellt: 09. Aug 2013, 23:44

ABrueck0602 (Beitrag #7) schrieb:
jap sowas meinte ich mit den kleinen Boxen

Wie schon gesagt ich hab echt keine Ahnung, ich meinte halt nur das mir sowas schon reicht, das ich keine großen Ansprüche habe ;)


Für guten Klang sollten die Lautsprecher aus meiner Sicht schon etwas größer sein als die Acoustimass-Satelliten. Das Acoustimass-Bassmodul ist auch gar kein echter Subwoofer nach der Definition, die hier im Forum verwendet wird. Ein echter Subwoofer sollte nur für Frequenzen unterhalb von 80 Hz zuständig sein. Das heißt im Umkehrschluss, dass die eigentlichen Lautsprecher mindestens bis 80 Hz runtergehen sollten.

Ob Du dann wirklich noch einen zusätzlichen Subwoofer brauchst, hängt davon ab, welche Musik Du bevorzugst.
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2013, 23:48
Also wenn die Lautsprecher auf dem Schreibtisch stehen sollen, brauchst Du entweder aktive Lautsprecher (da kenne ich mich aber gar nicht mit aus) oder aber wenn es gut und günstig sein soll, versuchst Du ein Paar gebrauchte Magnat Vintage 105 aufzutreiben, die auch im Nahfeld hervorragend klingen (für mich jedenfalls).
ABrueck0602
Neuling
#12 erstellt: 09. Aug 2013, 23:50
Habe nun ein wenig gestöbert und wollte zu 3 Produkten gerne eure Meinung hören in Bezug auf
- Qualität (wie schon gesagt meine Ansprüche liegen sehr weit unter den eurigen^^)
- Kompatibilität (ob ich die jenigen auch in Verbindung mit dem PC sofort ohne was dazu kaufen zu müssen, benutzen kann)

Danach sollten meine Fragen soweit beantwortet sein
Vielen Dank für eure Hilfe.

1. http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs.htm

2. http://www.thomann.de/de/the_box_pro_pub_bundle_ii.htm

3. http://www.thomann.de/de/samson_resolv_a6_21_bundle.htm


[Beitrag von ABrueck0602 am 09. Aug 2013, 23:52 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#13 erstellt: 10. Aug 2013, 00:40

ABrueck0602 (Beitrag #12) schrieb:
1. http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs.htm

2. http://www.thomann.de/de/the_box_pro_pub_bundle_ii.htm

3. http://www.thomann.de/de/samson_resolv_a6_21_bundle.htm


Die ersten beiden sind billige PA-Sets, also für Konzertbeschallung und dergleichen gedacht. Davon solltest Du die Finger lassen.

Das dritte Set hat bezogen auf die Preisklasse einen recht guten Ruf. Ich habe es aber selbst noch nicht gehört und kann daher nicht aus erster Hand berichten.

Thomann ist aber ein sehr zuverlässiger Laden und gewährt statt der gesetzlich vorgeschriebenen zwei Wochen sogar 30 Tage Widerrufsrecht. Wenn Dir die Lautsprecher nicht gefallen sollten und Du sie innerhalb der Widerrufsfrist unbeschädigt zurückschickst, kannst Du mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass Du Dein Geld problemlos zurückbekommst. Insofern könntest Du das dritte Set einfach mal bestellen und mit der Anlage Deiner Mutter vergleichen.

Das Set enthält Cinch-Kabel, um den Subwoofer mit den Lautsprechern zu verbinden. Zusätzlich bräuchtest Du aber noch ein Kabel, um Deine Quellgeräte mit den Cinch-Eingängen des Subwoofers zu verbinden. Also vermutlich sowas hier (unter der Annahme, dass die Quellgeräte Klinkenausgänge haben):

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_yrk2030.htm

Einen Nachteil hat die Sache allerdings: Du kannst da normalerweise immer nur ein Quellgerät gleichzeitig anschließen. Mehrere Eingänge, zwischen denen Du umschalten kannst, haben Aktivlautsprecher standardmäßig nicht. Da bräuchte man dann noch einen externen Umschalter. Sowas gibt es aber, falls Dir die Lautsprecher gefallen und Du später mal sowas haben willst:

http://www.amazon.de/dp/B00006JA0C/
ABrueck0602
Neuling
#14 erstellt: 10. Aug 2013, 00:44
Vielen Dank für die schnelle und großartige Hilfe
Das Kabel zum Verbinden habe ich bereits hier
Werde mir das Bundle gleich bestellen.
Danke nochmal und einen schönen Abend wünsche ich.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#15 erstellt: 10. Aug 2013, 01:04

ABrueck0602 (Beitrag #9) schrieb:
http://www.thomann.de/de/samson_resolv_a5_21_bundle.htm

Sehe ich das richtig das ich da keinen Verstärker benötige?


Ja, das stimmt.


Zu dem Raum, Mittelgroßes Quadratisches Zimmer, 13qm etwa.
Boxen würden auf dem Schreibtisch stehen.
Benötigt wird es für den PC um einfach Laut und mit gutem Klang Musik zu hören, da ich eine Laie bin habe ich nicht viele Ansprüche ;)


Hm ... 13 qm sind nicht viel. Der Subwoofer von obigem Set ist schon ein ordentlicher Brocken. Hast Du überhaupt genug Platz, um den aufzustellen?

Bei der Raumgröße könntest Du je nach Musikgeschmack auch problemlos ohne Subwoofer auskommen. Bei einem quadratischen Zimmer kann zuviel Bass auch eher Probleme verursachen.

Am besten Du schreibst noch mal genauer, was für Musik Du eigentlich hörst.
ABrueck0602
Neuling
#16 erstellt: 10. Aug 2013, 16:08
Hey, ja genug Platz ist vorhanden, und was die Musikrichtung angeht kann ich nur sagen querbeet, Musik ist den ganzen Tag an, aber immer unterschiedlich, von Rock - Pop, Heavy Metal, Klassischer Musik, Filmmusik und Oldies, alles dabei.
Im Übrigen... ist es ein großer Unterschied ob nun A6 2.1 Bundle oder das A5 Bundle?
MfG


[Beitrag von ABrueck0602 am 10. Aug 2013, 16:23 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#17 erstellt: 11. Aug 2013, 19:36

ABrueck0602 (Beitrag #16) schrieb:
Im Übrigen... ist es ein großer Unterschied ob nun A6 2.1 Bundle oder das A5 Bundle?


Vermutlich nicht, aber der Preisunterschied beträgt ja auch nur 26 EUR.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blutiger Anfänger braucht Beratung
morphii am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  5 Beiträge
Anfänger braucht Beratung für ein komplettes System - Budget offen
Clarimort am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  37 Beiträge
Anfänger braucht Beratung für ein komplettes System - bis 600?
rosa-huepfgummi am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  14 Beiträge
Beratung für absoluten Anfänger
nexus.duci am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  12 Beiträge
Anfänger - Beratung | 2.1 | Standlautsprecher
Daniel140 am 29.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  4 Beiträge
hifi neuling braucht beratung
judgement am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  23 Beiträge
Einsteiger braucht Beratung
google2004 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  43 Beiträge
Einsteiger braucht Beratung
Dorfkind am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  13 Beiträge
Vinyleinsteiger braucht Hilfe/Beratung.
verwirrte. am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  8 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe
Invidious am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Magnat
  • Intel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.693