Einsteiger braucht Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
google2004
Stammgast
#1 erstellt: 21. Okt 2006, 21:10
Hallo,

habe meine alten pläne über den Haufen geworfen!
Ich suche Insgesamt ein Stereosystem mit einer Unterstützung eines Aktivsubs!
Ich suche aber nicht nach einem High End System da mir dies als Azubi zu teuer ist!
Der Sub soll erst später kommen da der ja eher unwichtig ist und so nur mein Budget sprängen würde!
Ich höre Trance,Hip Hop,POP aber auch Rock und Reaggie!
Zimmer ist ca 25m² gross!
Werde sehr sehr selten Filme schaun also 99% Musik.
Ich kann leider nicht mehr als 500€ bis maximal 600€ ausgeben, das wäre aber die Oberoberobergrenze !

Also bin ich erstmal auf der Suche nach:

Stereoreceiver/Verstärker (könnte ich trotzdem noch nen Sub dazuhängen wenn er mal da ist?
- Marke ist nicht festgelegt
- Design oder Farbe ist auch egal
- da ich mehr fürs Geld bekomme wenn ich gebraucht einkaufe sollte er gebraucht sein aber gut erhalten
- Leistung sollte genügend vorhanden sein (dem Geld entsprechend)


DVD-Player(muss auch gebrannte abspielen können)
- Marke egal
- Farbe egal
- gebraucht da mehr fürs gleiche Geld
- muss gebrannte CDs abspielen
- soll mit dem eceiver/Verstärker harmonieren
- sollte Qualitativ "gut" sein Preis/Leistung


Standlautsprecher
- Marke egal
- Farbe egal da man ja falls es garnicht passt umstylen könnte (Folie etc.)
- gebraucht oder neu wäre egal
- muss gut mit dem Verstärker/Receiver zusammenspielen und Leistungstechnisch einfach komplett dazu passen


Es wäre echt supertoll wenn ihr mir Vorschläge für mein System machen könntet also konkrete Namensangaben der einzelnen Komponenten.
Falls einer sogar ein System hat das diesen Anforderungen und in dem Budget liegt könnte er ja noch seine Erfahrungen ergänzen.



Vielen vielen Dank im vorraus!

Liebe Grüsse
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Okt 2006, 21:37
Hallo nach Verstärkern würde ich nach gebrauchten Denons Pioneers Luxmänner Yamahas Rotels Marantze onkyos Kenwoods Teacs Technics schauen 150-200 Euro

Als DVD Player würde ich nach gebrauchten Panasonic schaun gut 100 Euro

Als LS würde ich die Jamo D 570 bei H&I kaufen 250 Euro inklusive Versand

Dass macht insgesammt ca 500-550 Euro
und du Hast eine gute Anlage für den Einstieg
google2004
Stammgast
#3 erstellt: 21. Okt 2006, 21:49
ersteinmal Danke für deine schnelle Antwort!
OK das mit dem DVD-Player ist ja unproblematisch und von den Jamo 570 hab ich bis jetzt auch noch begeisternde Kommentare gelesen.
Doch BITTE ich euch auf Knien ,
gebt mir bitte konkrete Bezeichnungen des Verstärkers an da ich sowas von keine Ahnung habe
Falls jemand andere LS voschlägt is auch ok!
Bitte zu jedem LS Vorschlag einen in meiner Preisklasse laufendem Verstärker anzugeben!
zb. JAMOS d570 250€ inkl. Versand DVD Player 100€ bleiben noch ca. 150 für nen gebrauchten Verstärker aber welchen?
Oder welche LS?
Ich bin echt "planlos" wlechen Verstärker ich zu den JAMOS nehmen sollte, 150€-200€ gebraucht!
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Okt 2006, 22:01
z.b. den hier http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

führ 169 Euro
google2004
Stammgast
#5 erstellt: 21. Okt 2006, 22:11
danke für deine wiedermal schnelle Antwort!
könntest du mir verschiedene Modelle nennen damit ich Vergleichen könnte?
Wie bzw. kann ich daran auch einen Sub anschließen?

nochmal vielen Dank das du mir helfen möchtest



PS:

Da ich bis jetzt noch Musik über PC und einem 5.1 conzept e von Teufel höre kann mir jemand sagen wie gross der Unterschied zwischen meinem alten TEUFELN und den Jamos liegen würde?Sind auch Unterschiede in der Lautstärke oder nur in der Qualität?

*schäm* für meine Unwissenheit und mein concept e *schäm*


dein Vorgeschlagener Denon für 169€ ging 2 mal für unter 100€ weg bei ebay genauso funktionierend und in gleicher Ausführung im gleichen Zustand


[Beitrag von google2004 am 21. Okt 2006, 22:14 bearbeitet]
MasterRabbit
Stammgast
#6 erstellt: 21. Okt 2006, 22:11
HI,
Könntest auch den yamaha ax 3ß6 nehmen. Hat viel leistung und würde locker für die jamos reichen.
Yamaha Ax 396
Klang unterschiede bei den Dvds player giebs in dieser preisklasse eh nich so gravieren, such dir einen aus der dir gefällt.

Viele grüße
max
MasterRabbit
Stammgast
#7 erstellt: 21. Okt 2006, 22:13
Ich nochmal

Den sub schliesse du wie Ls an den yammi an udn die LS wiederrum an den sub. Den anzuschliessen ist kein problem , solange er aktiv ist .

Viele grüße max
google2004
Stammgast
#8 erstellt: 21. Okt 2006, 22:17
danke!
der Sub hat doch meistens Chinchausgänge aber LS doch Kabel!*confused*


PS:

Da ich bis jetzt noch Musik über PC und einem 5.1 conzept e von Teufel höre kann mir jemand sagen wie gross der Unterschied zwischen meinem alten TEUFELN und den Jamos liegen würde?Sind auch Unterschiede in der Lautstärke oder nur in der Qualität?

*schäm* für meine Unwissenheit und mein concept e *schäm*
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Okt 2006, 22:20
Hallo ja du wirst Unterschiede zu den Teufel hören und zwar Gewaltige Unterschiede

@masterRabbit Warum soll er sich einen neuen Verstärker kaufen wenn er führ das Geld einen besseren gebrauchten bekommt
google2004
Stammgast
#10 erstellt: 21. Okt 2006, 22:23
dein Vorgeschlagener Denon für 169€ ging 2 mal für unter 100€ weg bei ebay genauso funktionierend und in gleicher Ausführung im gleichen Zustand?
Wieso das?
OK ich hoffe der Unterschied rechtfertigt den fünffachen Preis ?!
oder?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Okt 2006, 22:32
MasterRabbit
Stammgast
#12 erstellt: 21. Okt 2006, 22:36
Hi,
@MC fun:
Er kostet nicht viel mehr als dein vorgeschlagener denon und ist neu mit garanti und co. War halt sonen vorschlag da der auch billig ist und gut.

Viele grüße max
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Okt 2006, 22:38
war ja nicht böse gemeint
google2004
Stammgast
#14 erstellt: 21. Okt 2006, 22:42
erstmal Danke für eure Arbeit!
wieso sind denn alle Verstärker OHNE Fernbedienung?
das ist ja recht umständlich immer aufzustehn um schnell mal lautlso oder lauter/leise zu machen?
Steigert sich auch die max Lautstärke im gegensatz zu den Teufel oder nur die Quali?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Okt 2006, 22:44
Ich weis zwar nicht wie laut die Teufel gehen aber ich kann mir schon sehr gut vorstellen dass Die ganzen Amps mit den Jamos locker ne Lautstärke wie in einer disco machen können
google2004
Stammgast
#16 erstellt: 21. Okt 2006, 22:55
dann bin ich ja glücklich!
Da ich manchmal einfach voll aufdrehen möchte und ich nciht durch Rauschen etc. davon abgehalten werden möchte

Wieso sind die Verstärker OHNE Fernbedienung?
Auf welche Dinge soll ich beim DVD-Player kauf achten?
Ich weiss es gibt zwar keine gravierenden Unterschiede aber irgendwele muss es ja geben denn sosnt würde keiner 100€ für nen Player ausgeben wenns auch für 39,95€ geht oder?
Wieso sind manche mehr als flach und andere fast so dick wie mein Receiver?was verbirgt sich hinter der "Dicke" ?

liebe Grüsse
sven21
Stammgast
#17 erstellt: 21. Okt 2006, 22:56
Habe auch was feines entdeckt, vielleicht kannst den ja günstig erwerben
Pioneer 717MKII
Habe diesen selber und bin sehr zufrieden mit ihm, ist schon wirklich ein Spitzengerät, damalige Testberichte haben dies auch bestätigt. Einen Verstärker sollte man immer nach Gewicht kaufen (der 717 hat ~19kg)

Ansonsten wenn Pioneer zusagt mal die Modellreihe 600 und 700 begutachten, sind eigentlich alle recht brauchbar und da schon älter auch günstig zu bekommen!


[Beitrag von sven21 am 21. Okt 2006, 22:59 bearbeitet]
google2004
Stammgast
#18 erstellt: 21. Okt 2006, 23:00
sorry für den nochmaligen Post, doch habe Angst das die wichtigen Fragen "untergehen"

dann bin ich ja glücklich!
Da ich manchmal einfach voll aufdrehen möchte und ich nciht durch Rauschen etc. davon abgehalten werden möchte

Wieso sind die Verstärker OHNE Fernbedienung?
Auf welche Dinge soll ich beim DVD-Player kauf achten?
Ich weiss es gibt zwar keine gravierenden Unterschiede aber irgendwele muss es ja geben denn sosnt würde keiner 100€ für nen Player ausgeben wenns auch für 39,95€ geht oder?
Wieso sind manche mehr als flach und andere fast so dick wie mein Receiver?was verbirgt sich hinter der "Dicke" ?

liebe Grüsse
MasterRabbit
Stammgast
#19 erstellt: 21. Okt 2006, 23:01
Hi,
@mcvoice : Alles klar

Bei dem yammi ist aber eine fernbedienung dabei


Mfg max
sven21
Stammgast
#20 erstellt: 21. Okt 2006, 23:03

google2004 schrieb:

dann bin ich ja glücklich!
Da ich manchmal einfach voll aufdrehen möchte und ich nciht durch Rauschen etc. davon abgehalten werden möchte


liebe Grüsse

Voll aufdrehen bei dem Pio in 25qm
google2004
Stammgast
#21 erstellt: 21. Okt 2006, 23:09
Wieso sind die Verstärker OHNE Fernbedienung?
Auf welche Dinge soll ich beim DVD-Player kauf achten?
Ich weiss es gibt zwar keine gravierenden Unterschiede aber irgendwele muss es ja geben denn sosnt würde keiner 100€ für nen Player ausgeben wenns auch für 39,95€ geht oder?
Wieso sind manche mehr als flach und andere fast so dick wie mein Receiver?was verbirgt sich hinter der "Dicke" ?

liebe Grüsse
sven21
Stammgast
#22 erstellt: 21. Okt 2006, 23:11

google2004 schrieb:
erstmal Danke für eure Arbeit!
wieso sind denn alle Verstärker OHNE Fernbedienung?
das ist ja recht umständlich immer aufzustehn um schnell mal lautlso oder lauter/leise zu machen?
Steigert sich auch die max Lautstärke im gegensatz zu den Teufel oder nur die Quali?


Vermute mal mehr Technik = Klangbeeinflussung!
Die sehr guten und teuren Referenzverstärker haben eigentlich nie eine Fernbedienung und deshalb meine Vermutung.

Lautstärke könnte man, wenn vorhanden, am DVD/CD-Player per Fernbedienung regeln!
google2004
Stammgast
#23 erstellt: 21. Okt 2006, 23:14
Stimmt das könnte ich dann so machen
Wieso DICK und manche FLACH?
und auf was soll ich achten bzw. worin liegen die Unteschiede zwischen den 30 und den 150€ DVD-Player?Woher weiss ich welcher wirklich seine 100€ Wert ist?
sven21
Stammgast
#24 erstellt: 21. Okt 2006, 23:27

google2004 schrieb:
Stimmt das könnte ich dann so machen
Wieso DICK und manche FLACH?
und auf was soll ich achten bzw. worin liegen die Unteschiede zwischen den 30 und den 150€ DVD-Player?Woher weiss ich welcher wirklich seine 100€ Wert ist?


Was die Qualität eines DVD-Players angeht, die größten Unterschiede (Bildqualität) sieht man desto größer das Bild ist (z.B. auf einer Leinwand).

Die Billigplayer überzeugen eigentlich durch ihre Ausstattung, können meisst sehr viele Formate (S/VCD, DIVX, MP3, usw.) abspielen.

Habe hier einen Player der in Test´s sehr gut in Bild und Ton abgeschnitten hat.Abspielen kann er halt nur CD´s, DVD´s und VCD´s, alles andere halt nicht. Aber das Bild und der Ton sind wiederum um längen besser.

Empfehlungen könnte ich halt nur geben von Geräten die ich selber gehört/gesehen habe. Wenn man auf Qualität setzen will, dann kann man einen gebrauchten sehr guten Player für um die 50,00€ bekommen!
Sind Dir aber viele Formate wichtig und Du hast nur einen normalen Fernseher, würde ich mich mal bei den neueren Modellen von Lidl (Targa 5000er Modellreihe) oder halt Aldi (Medion aktuelle Typenbezeichnungen fehlen mir) umschauen, gebraucht wohl schon zwischen 30-40€ zu bekommen.

Wieso manche Flach oder Dick sind???? das kann ich Dir nicht beantworten, ist wohl einfach Design Sache, da gibt es eigentlich keine Qualitätsunterschiede

Hoffe es bringt Dich etwas weiter


[Beitrag von sven21 am 21. Okt 2006, 23:29 bearbeitet]
google2004
Stammgast
#25 erstellt: 21. Okt 2006, 23:33
Ja das hilft mir schon weiter,
ich habe einen "normalen" Fernseher mit 76cm diagonale!
Ist bei dieser größe ein Unterschied merkbar?
Ich lege eigentlich auf beides wert,
da ich auch oft gebrannte DVDs schaue und auch gebrannte audio CDs abspiele!
Und das mysteriöse mit der "dicke" des Players weiss niemand?
Falls einem noch ein Geheimtipp in Richtung Verstärker einfällt nur her damit

Wie verbinde ich jetzt den Aktiven Sub wenn er Chinch hat an einen Stereo Verstärker? *auf der Leitung sitz*
sven21
Stammgast
#26 erstellt: 21. Okt 2006, 23:43

google2004 schrieb:
Ja das hilft mir schon weiter,
ich habe einen "normalen" Fernseher mit 76cm diagonale!
Ist bei dieser größe ein Unterschied merkbar?
Ich lege eigentlich auf beides wert,
da ich auch oft gebrannte DVDs schaue und auch gebrannte audio CDs abspiele!
Und das mysteriöse mit der "dicke" des Players weiss niemand?
Falls einem noch ein Geheimtipp in Richtung Verstärker einfällt nur her damit

Wie verbinde ich jetzt den Aktiven Sub wenn er Chinch hat an einen Stereo Verstärker? *auf der Leitung sitz* :P



Nimm einen von den genannten Billigplayern die sind schon ok auf normalen Fernsehern, die neueren Modelle haben sogar schon einen USB-Anschluss, da ist dann nix mehr mit brennen, einfach Platte oder USB-Stick ran und schauen/hören!
DIVX-Player


Lies dich dort mal durch und entscheide welcher am wenigsten Probleme macht mit dem USB-Anschluß.

Beim von mir genannten Pioneer kannst Du die Vor- Endstufe hinten per Brücken auftrennen, da musst Du dann ein Y-Chinchkabel anschliessen und hast somit eine Chinchversorgung für den Subwoofer.
Müsste eigentlich bei allen Stereoverstärkern, wenn Vor-Endstufe auftrennbar ist, so funktionieren.


[Beitrag von sven21 am 21. Okt 2006, 23:45 bearbeitet]
google2004
Stammgast
#27 erstellt: 22. Okt 2006, 00:21
habe eine Frage!
ich will einen Receiver und den dazugehörigen DVD PLAYER( schon etwas älter)habe alles vor paar Tagen geschenkt bekommen und brauch ja die Kohle für die neuen Sachen!
Soll ich nun alles einzeln oder alles zusammen verkaufen?wie kriege ich mehr?

und soll ich bei meinem concept e den woofer und die sateliten eigens einstellen oder alles zusammen?


[Beitrag von google2004 am 22. Okt 2006, 00:25 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 22. Okt 2006, 00:38
Das Teufel dings würde ich zusammen verkaufen
google2004
Stammgast
#29 erstellt: 22. Okt 2006, 16:11
OK!Brauch ich wenn ich die JAMOS 570 kaufe eigentlich überhaupt nen Sub?
ich bin den Teufel Sub gewöhnt,zwar nichts besonderes aber ein wenig WUMS hat er schon!
Brauch ich einen oder haben die Jamos auch ein bischen Wums?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 22. Okt 2006, 16:52
die Jamos haben imho mehr als genug wums.
google2004
Stammgast
#31 erstellt: 22. Okt 2006, 18:48
ich weiss ich nerve euch langsam
nur weiss ich jetzt absolut nicht welchen Verstärker ich nun nehmen soll?!
einer den ihr mir vorgeschlagen habt kostet 100€ der andere 170€ ,versch. Marken und versch. Ausgangsleistung,....
Nur welcher passt nun zu den Jamos am besten?
Er muss nicht mehr leisten als die Jamos zu versorgen,also wenn einer für 100€ gebraucht ausreicht bzw keine Nachteile zu den Vorgeschlagenenen für 160€ hat ,für was brauch ich dann nen teureren?
Aber welcher passt am besten?
Ich kenn mich einfach nicht aus und habe Angst für mich als Azubi so viel Geld in den Sand zu setzen!Das ist mehr als ein Monatslohn für mich
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 22. Okt 2006, 19:04

ich weiss ich nerve euch langsam

Nein tust du nicht

Also leistungsmäßig täte der Pio völlig reichen
Aber ich täte allerdings richtung Teac oder Technics tendieren
google2004
Stammgast
#33 erstellt: 22. Okt 2006, 19:20
ok danke dann kann ich ja weiterfragen
"wer nicht frägt bleibt dumm"
Wieso würdest du eher zu den anderen tendieren wenn der Pio wie du sagst völlig ausreicht?
Wieso erwähntest du in deiner Aufzählung nie einen Yamaha?Sind die schlechter oder verstehen die sich mit den Jamos nicht so gut?

Liebe Grüsse und vielen Dank das du mir immer so schnell Antwortest
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 22. Okt 2006, 19:44
Hallo die yammis sind daführ bekannt dass sie ziemlich hoch avgestiimmt sind d.h.dass die Höhen schnell aufdringlich werden können.Natührlich ist das meine Meinung

Und ich tendiere halt eher zu den Teac bzw den Techics weil die doch ein bischen mehr power haben.

MFG:Robért
google2004
Stammgast
#35 erstellt: 22. Okt 2006, 19:59
Aso das verstehe ich schonmal *g*
Was ist mit den Onkyo und kenwood?die werden auch sehr oft angeboten!
Mit Power meinst du Watt an Sinus Leistung pro Kanal oder?
Auf was achtest du bei der Auswahl noch?
wiviel Power brauche ich mindestens um die Jamos perfekt ausreichend ohne einbußen betreiben zu können?


P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 22. Okt 2006, 20:20
Techics
google2004
Stammgast
#37 erstellt: 22. Okt 2006, 20:23
was meinst du mit technics?
kannst du die anderen fragen bitte auch beantworten!?
sorry aber verstehe dich grad nicht
eger
Stammgast
#38 erstellt: 22. Okt 2006, 20:31
Die älteren Technics Geräte sind wirklich relativ robust. Was aber nicht bedeutet, dass die anderen Marken schlecht wären. Pioneer, Onkyo und Yamaha sind technisch eher noch besser.
Die Technics Geräte sind gebraucht deshalb interessant, da sie relativ günstig gehandelt werden. Technics ist, außer im Profibereich, keine aktuelle Marke im Hifi Bereich und das beeinflusst vermutlich die Nachfrage.

Die Jamo Boxen sind sehr unkritisch und sollten mit allen Verstärkern ab 35 Watt gut zusammenarbeiten.
Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 22. Okt 2006, 20:34 bearbeitet]
google2004
Stammgast
#39 erstellt: 22. Okt 2006, 20:39
heisst das, dass ich mit einem Verstärker mit 35 watt das gleiche Klangergebnis und die gleiche Lautstärke erziele wie mit einem Verstärker der 120Watt hat?
Wenn nein dann die Frage wieviel Power ich für die Jamos brauche um diese voll ausnützen zu können?


eger
Stammgast
#40 erstellt: 22. Okt 2006, 21:01
Die maximal mögliche Lautstärke hängt natürlich von der Wattzahl des Verstärkers ab. Aber 35 Watt sollten bereits für Krach mit den Nachbarn voll reichen.

Ob du die Jamos voll ausnützen kannst hängt davon ab, ab welcher Wattzahl die Lautsprecher hörbar verzerren. Diese Grenze liegt leider oft erheblich unter der maximalen Belastbarkeit der Lautsprecher. Ist der Verstärker zu schwach, dann verzerrt der Verstärker bevor die Boxen verzerren.

Ich kenne die Jamo Boxen nicht und wage deshalb keine exakte Einschätzung ihrer Pegelfestigkeit. Aber ich schätze, dass 80 Watt Verstärker auch für unsinnig hohe Lautstärken ausreichen.

Wobei natürlich klar ist, dass man die Lautstärke nicht mehr steigern darf, sobald Verzerrungen zu hören sind. Dabei ist es egal, ob diese durch Überlastung des Lautsprechers oder des Verstärkers entstehen.

Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 22. Okt 2006, 21:03 bearbeitet]
Lapinkul
Inventar
#41 erstellt: 22. Okt 2006, 23:12
Ich finde es erschreckend, wie oft hier im Forum, Leute unterwegs sind die nach Watt, Pegel, Bass und so weiter suchen
Aber keiner würde sich mal auf den Weg in den Fachhandel machen um sich Komponenten anzuhören?!


Du könnest die LS auch an einem 15W Tchibo Radio betreiben
oder aber an einer 16Watt Röhre...

Wofür steht "HIFI" doch gleich
eger
Stammgast
#42 erstellt: 22. Okt 2006, 23:33

Lapinkul schrieb:
Ich finde es erschreckend, wie oft hier im Forum, Leute unterwegs sind die nach Watt, Pegel, Bass und so weiter suchen
Aber keiner würde sich mal auf den Weg in den Fachhandel machen um sich Komponenten anzuhören?!


Du könnest die LS auch an einem 15W Tchibo Radio betreiben
oder aber an einer 16Watt Röhre...

Wofür steht "HIFI" doch gleich :(


Fachhandel bei diesem Budget? Ist das nicht der "Geiz und Blöd" Markt? Ich habe die Pilot Boxen, die mir dort 87 angedreht wurden, als Warnung immer noch im Keller stehen.

Du siehst das alles zu streng. Besser hier einmal gefragt, als irgendwas mit 2000 Watt PMPO gekauft und dann die Hochtöner erledigt.

Grüße
agnes
bob_der_bassist
Stammgast
#43 erstellt: 23. Okt 2006, 02:17
Also ich habe den yamaha rx 396 und bald auch die jamos dann werde ich eine kleinen bericht schreiebn

mit dem yammie bin ich aber schon seit 1jahr vollstens zu fireden

Und ich kann niicht bestätigen das der hochtönig spielt Nur in verbindung mit canton ein bisschen nach meinem geschamck
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereosystem bis 600?
Bude83 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Anlage für Hip Hop Musik
19SMEE84 am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  5 Beiträge
Suche Stereo-System für Einsteiger
Schnix84 am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  14 Beiträge
erweiterbares Stereosystem für Zimmer gesucht, bis ca 400?
Ragmer am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  8 Beiträge
Stereosystem für 500?
equal am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  8 Beiträge
Stereosystem gesucht,350?,Beratung
Hypnoticworld am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  4 Beiträge
HiFi-Einstieg für ca. 400? suche Beratung
Erdmann am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  32 Beiträge
Suche Beratung zum Thema Kauf eines Soundsystems
pply88 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  14 Beiträge
Suche Subwoofer mit starkem Tiefgang für Hip Hop
-marsi- am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  6 Beiträge
Anfängerin braucht HILFE - Musik für mein Zimmer
Glitzermarie am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics
  • Yamaha
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedWolfgang_Rehm
  • Gesamtzahl an Themen1.376.595
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.975