Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi-Einstieg für ca. 400€ suche Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Nov 2007, 22:13
Hallo zusammen, ja ich weiß, es gibt schon Tausende dieser Themen, aber irgendwie konnten sie mir insgesamt noch nicht so ganz weiterhelfen


Also ich möchte mir ein Stereosystem für mein kleines Zimmer (20-25qm) zulegen.

Hauptanwedungsbereich des Systems liegt bei Musikwiedergabe und DVD-Wiedergabe dies aber NUR über den PC.
Da hätten wir dann auch schon Frage No1: Lohnt es sich, wenn man relativ viel DVDs schaut auch die anschaffenun von einer Anlage die quasi "nur" 2.0 ist? (Ich habe derzeit ein teufel Concept E-Magnum PE un bin total unzufireden, weil ich es jetzt schon zum 4. mal umtauschen muss, weil irgendwas immer wieder mal nicht klappt -.-").
Ich brauche meinen Ton nicht unbedingt von hinten (also Surround, also dachte ich mir ist Stereo auch in Ordnung).

Allerdings besitzte ich als Soundkarte eine Creativ X-Fi Elite Pro (welche ich nicht gerade günstig für meine Verhältnisse fand und deshalb irgendwie in dem neuen System auch noch einbingen möchte falls möglich).

Bis jetzt habe ich noch nichts gefunden, was mich irgendwie total Überzeugen konnte (meine Preisklasse liegt so bei ~400€ maximal (aber wirklich nur im Ausnahmefall) bei 500€)

Bekommt man dafür nicht etwas, was mich auf kürzere bis längere Zeit zufireden stellen könnte oder würdet ihr mir vollkommen von einem Stereosystem abraten und sagen, dass Surround doch eher was für mich sei?

Ich danke euch jetzt schon für helfende Beiträge
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 17. Nov 2007, 22:21
Nachtrag:

gehörte Musik ist: Rock/Pop, Metal, selten auch mal leicht elektronische Musik.

Und ich hatte bis jetzt nen Pianocraft 700 gesehen, was in der Priesklasse wohl schon recht gut sein soll, hatte aber noch keine gelegenheit zum Testhören.
zwaps
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2007, 23:09
Hab bei Hirsch Ille die Canton 130 für 99€ gesehen.

Die hat ein Bekannter sich damals für teuer Geld gekauft. Nicht nur sieht die klasse aus, sie ist sehr neutral und kann auch richtig Dampf machen.

Alternative: Computer an aktive Monitore anschließen. Damit kannst du dann 400€ für aktive Monitore ausgeben und da kriegste dann schon richtig vernünftiges Holz.
w-hg
Stammgast
#4 erstellt: 17. Nov 2007, 23:40
Also mit 'nem Denon AVR-2800

(5 x 85 W (8 ohms, 20Hz - 20kHz, 0.05% THD)
*
96 kHz/24-Bit D/A-Wandler
*
Eingänge digital: 3 x optisch, 1 x koaxial,
*
DSP-Modi: 5-Kanal Stereo, Rock Arena, Jazz Club, Mono Movie, Matrix, Video Game, Virtual Surround
*
Cinema Equalizer)


kann dir geholfen werden, bräuchtest nur noch Boxen die was taugen, für die wären dann noch so 275€ von deinem Budget übrig. Da schließt Du dann deine Soundcard digital dran und hast Ruhe! Damit kann man es dann auch ordentlich krachen lassen... Grüße
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Nov 2007, 23:41
Danke für den beitrag zwaps, das Canton Angebot, allerdings bräuchte ich dann natürlich noch einen Verstärker, hast du da vielleicht auch eine Sache wo du sagen würdest, dass das für den Hi-Fi Einstieg nen gutes preis/Leistungsverhältnis hat?

Jetzt muss ich nur noch einen Laden bei mir in der Nähe finden, wo ich die Canton Boxen auch mal anhören kann, ganz blind kaufen missfällt mir ein wenig.

Hast du vielleicht auch eineige Aktivboxen, in meiner Preisklasse wo du sagen würdest, dass ist schon nett, was da rauskommt?
Ich hatte mir von Tascam die VL-A5 mal angepeilt, weil ich in einem anderen Thread hier irgendwas davon gelesen hatte, dass Tascam wohl in der Preiskategorie ungeschlagen sei.
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Nov 2007, 23:50
@w-hg: Der Denon klingt echt genau nach dem was ich gesucht habe :).
Aber ich habe bis jetzt (per google) noch keinen Händler gefunden, der den verkauft, hast du zufällig nen Link von nem E-Shop?
w-hg
Stammgast
#7 erstellt: 17. Nov 2007, 23:55
schuscha
Stammgast
#8 erstellt: 18. Nov 2007, 13:48
Das mit dem Denon für Musik hören würd ich lassen...was willste mit nem AVR willste gut Musik hören oder dir ne Heimkinoanlage aufbauen wenn du Heimkino willst und gut Musik hören müsstest du dein Budget schon um ein paar tausend Euro aufstocken....mit der Pianocraft warst du schon auf dem richtigen weg..

mfg schuscha
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 18. Nov 2007, 13:52
Hallo:

Sehr empfehlenswert sind auch die Denon Komponenten:

Denon DCD 500 AE = Cd-Player
Denon PMA 500 AE = Vollverstärker

Bekommst Du beide zusammen neu für ca. 400 Euro.
Wenn Du dann noch 200 Euro in Kompaktboxen, z.B.
bei Hirsch&Ille investierst, hast Du eine richtig
gute Anlage.

Viele Grüße

Stones
w-hg
Stammgast
#10 erstellt: 18. Nov 2007, 19:27
Wenn ich richtig verstanden habe, lag der Focus auf DVD-Wiedergabe und nur nebenbei zur Musikreproduktion. Also wär ein Denon für dieses Budget erste Wahl da er dann ORDENTLICHES 5.1 mit vernünftigen Boxen nutzen kann (kein Vergleich zu den Zwergen von Teufel aus der Magnum-Line!!!).
schuscha
Stammgast
#11 erstellt: 19. Nov 2007, 15:13

Erdmann schrieb:



Also ich möchte mir ein Stereosystem für mein kleines Zimmer (20-25qm) zulegen.

Hauptanwedungsbereich des Systems liegt bei Musikwiedergabe und DVD-Wiedergabe dies aber NUR über den PC.
Da hätten wir dann auch schon Frage No1: Lohnt es sich, wenn man relativ viel DVDs schaut auch die anschaffenun von einer Anlage die quasi "nur" 2.0 ist?


Ich brauche meinen Ton nicht unbedingt von hinten (also Surround, also dachte ich mir ist Stereo auch in Ordnung).


Also ich hab das so Verstanden das er lieber ein gutes Stereosystem haben möchte als ein schlechtes Surroundsystem.

mfg schuscha
w-hg
Stammgast
#12 erstellt: 19. Nov 2007, 17:24
So habe ich es verstanden:

Also mit Teufel hat er schlechte Erfahrung gesammelt, diese möchte er wenn möglich^^ nicht wiederholen = 2.0.

Man könnte ja nun meinen, dass diese schlechte Erfahrung ( 5.1 á la Teufel) mit einem Denon und ordentlichen "Böxchen" sowas von aus seinem Hirn geblasen wird, dass er nicht einmal mehr ahnen kann wo unten und wo oben ist...
5.1 why not? Nur wenn, dann ordentlich (auf das Budget achten! Denke nämlich nicht, dass er ernsthaft an Donnerwetter á la Rotel bzw. Proceed denkt... Denon ist da ok, Yamaha noch etwas besser).

Am Ende muss ER es ja wissen, mehr als von Teufel abraten kann man nicht (ausgenommen die größeren Systeme, die sind ok).
schuscha
Stammgast
#13 erstellt: 19. Nov 2007, 17:41
ist ja alles richtig was du schreibst....aber bei 400 Euro Budget fällt mir jetzt absolut nichts ein , was sich in 5.1 besser anhören sollte als sein Teufelskram, wobei er ja den Receiver dann auch noch von dem Budget kaufen muss. Das einzige was er machen könnte ist erst mal einen gebrauchten Receiver und Regalboxen kaufen und dann nach und nach Aufrüsten .

mfg schuscha
w-hg
Stammgast
#14 erstellt: 19. Nov 2007, 18:11
Die Site oben hat ausschließlich getestete und einwandfreie gebrauchte Gerätchen. Der vorgeschlagene Denon kostet 215€, muss ja nicht genau dieser sein, nehmen wir aber mal an er nimmt diesen = 275€ für Regalboxen die was taugen.

Wie Du schon angedeutet hast, kann er erstmal 2.0(die Denon sind im Stereo echt nicht übel und High-End wird er wohl kaum zelebrieren...da fehlt noch ne 0 hinter der 500 ) mit so 100€/Box realisieren -->Hirsch+Ille oder gebraucht im Forum. Je nach Monatsbilanz kommt dann Box 3, 4, 5 mit der Zeit hinzu.

Viele Straßen führen nach Rom... Am Besten er hört sich nen 5.1 Denon?! gegen nen 2.0 Denon?! an, der 2.0 wird klar besser sein aber von 5.1 weg zu kommen ist nicht leicht (hatte auch einmal so eine Phase... ).

Grüße,
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Nov 2007, 22:02
danke für eure rege diskussion

Also ich war mir da nicht ganz so sicher ob 5.1 oder stereo, ich hatte stereo gesagt, weil es im gegensatz zu surround zumindest im einstiegsbereich noch etwas günstiger sein müsste.

Der Denon Reciever reitzt mich ehrlicherweise sehr, weil ich dort somit erst die 2.0 schiene fahren kann und später, wenn ich ein wenig geld angespart habe auch noch die restlichen lautsprecher stück für stück dazu kommen könnten.
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 21. Nov 2007, 21:43
up, da ich immer noch an Meinungen interessiert bin, obs sich lohnt halt erst 2.0 anzufangen und stück zu stück dazuzukaufen...
man muss daszu sagen, dass mein zimmer keinen platz für standlautsprecher lässt, von daher muss ich wohl auf "regalbxen" zurückgreifen ...
w-hg
Stammgast
#17 erstellt: 21. Nov 2007, 22:44
Das muss nicht unbedingt negativ sein... bin von meinen Dynaudios auch weg und habe nun Kompakte und das OHNE Reue! Denke, das die von Mordaunt Short (Marantz) perfekt zu passen werden, sehen auch ganz schick aus...

http://www.hifisound...MIERE--SURROUND-SET/

Testbericht kannst Du bei Bedarf gleich auf der Seite ansehen oder googeln...

Evtl. noch bissel nach verhandeln, dann wirds noch billiger für dich ;-)
Erdmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Nov 2007, 17:17
Der testbericht klingt ja so, als wäre dieses Set für einen Einsteiger genau das richtige.
Macht es aber nicht Soundtechnisch erstmal was aus, wenn mir da der Subwoofer fehlt, oder machen die normalen Boxen da genug mit?
w-hg
Stammgast
#19 erstellt: 22. Nov 2007, 18:55
Nun, die Boxen hatte ich mal gehört, als ich welche für mein Patenkind suchte (habe diese auch genommen)... als Stereo-Paar bieten sie eigentlich genug Bass.

Ok, Wände wirst Du damit nicht zum Einsturz bringen, bzw. die ein oder andere Explosion kommt halt mit nem Sub mit mehr Schmackes rüber aber wenn Du später nen ordentlichen Sub dazu holst -->

Bei Teufel musst Du schon ca. 400 lassen, damit Du bei denen Boxen bekommst, die was taugen (falls diese Marke aufgrund der schlechten Erfahrungen überhaupt noch in Frage kommt...).

(Ein kleiner Tip: Laut Fernabsatzgesetz, hast Du 14Tage Umtausch-/Rückgaberechtrecht...wenn sie dir nicht gefallen, zurück damit!). Jeder empfindet beim Hören anders, es gibt absolut keine Box die Jedem zusagt (von 100 bis High-End, spielt keine Rolle)!

Hier noch einige Vorschläge:

http://www.hirschill..._Magnat-Altea-3.html

http://www.hirschill...77_B-W-DM600-S3.html

http://www.hirschill...1_Canton-LE-130.html

Vom Bass sind die Canton 1a, insgesamt sind diese 3 Vorschläge nochmal um Einiges besser als die oben genannten MS. ABER WIE GESAGT, JEDER EMPFINDET ES ANDERS!

Grüße,
schuscha
Stammgast
#20 erstellt: 22. Nov 2007, 19:24
Hallo !!

Also ich würde noch die Heco Victa Vorschlagen...soll für den Preis einen absolut top Klang haben und gild auch so ein bisschen als Geheimtipp für HiFi Einsteiger...und die Optik ist sehr Edel für den Preis...das kannst du dann auch schön auf 5.1 nach und nach Aufbauen...wo gibt es mehr Klang für 144 Euro ??? Wenn dein Zimmer groß genug ist kannst du ja wenn du wieder ein bisschen Geld hast für vorne die Victa 500 kaufen und die 300 dann als hintere nehmen....dann noch Center und Sub...das wars...

http://www.hirschill..._Heco-Victa-300.html

mfg schuscha

edit...hab noch was Vergessen....der Denon ist bestimmt nicht schlecht als Receiver....aber ein Onkyo 505 hält da mit und im Stereobetrieb sind die wirklich sehr gut ( hab selber einen weil ich 2 Ketten betreibe...) lies Dir mal die Treads dazu durch und den gibts als Aussteller für 265 Euro.

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von schuscha am 22. Nov 2007, 19:50 bearbeitet]
Sharangir
Inventar
#21 erstellt: 22. Nov 2007, 23:02
kauf dir den Receiver (sehr gut für Homecinema und versteht sich auch mit der X-fi)
Und dazu zwei kleine Regallautsprecher, die du für 250€ oder so zusammen kriegst!
Wenn du dann später aufrüstest, würde ich diese Boxen als Rear-Speaker brauchen und richtige Stereospeaker zulegen!

Ich habe heute die Rowen (Schweizermarke) 3x3(2'000€) gehört und zwar in Stereo an nem AV-Receiver ohne Verstärker dran, dann mit nem 300€ Stereoamp und dann noch die R2 (7000€) an nem 3000€ Stereoamp über den Receiver und ich kann nur sagen...

nimm dir zwei solche bipol-Stereoboxen (die 3x3 reichen vollends) und du brauchst höchstens nen Center wegen den DVDs, die die Dolby Digital-Stimmen über den Center konzentrieren, nen kleinen Center-Speaker.. aber sicher keine Surround, Rearbxen und auch keinen Woofer )

Diese Rowen-Boxen sind einfach brutal, sowohl für Musik als auch für Filme.. und vielleicht kauf ich mir da später mal 4 von, 2 grosse vorn und 2 kleine hinten.. so eine Räumlichkeit haben meine Ohren noch nie vernommen!!!


ah, bTT:
Ich würde in der Preisklasse eher ein 2.0 zulegen kriegst mehr für's Geld!
Aber wie gesagt, nimm zukünftige Rearspeaker für die 5.1 Anlage, oder 7.1 oder 9.1 oder was auch immer bis dahin in ist

Ich habe dein Problem derzeit auch, aber ich störe mich daran, für den Einstieg nur so wenig zu berappen... andererseits richtig viel will ich auch nicht, da das ganze in die WG kommt, nächstes Jahr..

ich liebäugle mit Onkyo TX-SR605 + Pioneer DV600-A k + 2 Magnat Quantum 605 oder KEF iQ7 oder so...

Habe heute noch den Magnat Betasub 30 oder wie der heisst, probegehört.. (im Laden war keine Sau, also hab ich selber rumgesteckt und eingestellt und angepeilt undsoweiter ) und der ist also dazu dass er extrem EDEL ist, für seine 400€ eine richtige Maschine.. also hat mich total überzeugt, als Subwoofer... kaum ortbar undso

aber du willst ja 2.0 für 400€


Sorry, für die Verwirrung..

ich sage nur: höre niemals teure Lautsprecher, sonst reut dich das Geld für günstigere...

ich bin jetzt bei 10'000€ LS angelangt und ich krieg's audiophile Kotzen bei den Quantum 605ern ohne 3'000€ Amp... rofl...
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 22. Nov 2007, 23:35
Also mir sind die Center Speaker ein graus.
Ich habe eine gute hifi Anlage und ein Center wäre das letzte was mir in die Bude kommt. Ich hab bei mir ein Dolby Digital Decoder eingeschleift der nur die Rear Kanäle versorgt. Den Rest machen meine Endstufen und der Vorverstärker. Bei meinem Digital Decoder habe ich den Center auf None gestellt, also werden auch die Stimmen über die Stereo Kanäle gesendet. Wenn ich Musik höre habe ich auch eine perfekte dreidimensionale Widergabe ohne Center, also sehe ich auch nicht den Sinn in einem Center Speaker. Sinn macht der Center nur wenn man nicht mittig der Anlage sitzt und so die Stimme immer auf den Bildschirm fixiert ist. Meine Meinung ist aber wenn ich mich genau mittig der Anlage bifinde ist ohne Center klar die beste Lösung.


[Beitrag von Mackie-Messer am 22. Nov 2007, 23:37 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#23 erstellt: 22. Nov 2007, 23:44
Sers.
um nochmal eine Meinung in den Ring zu werfen:
Wie wahrscheinlich ist es denn, dass du in absehbarer Zeit auf 5.1 aufrüsten wirst?!
Denn wenn es dich nicht so sehr zum 5.1 zieht, würde ich mir nochmal aktive Monitore ansehen...

Im Frühjahr hab' ich einige bei Thomann angehört (gute 3 Stunden, besser als jeder Kinofilm ) und finde die für dein Budget und Anforderungen praktisch prädestiniert.
Kannst sie direkt an die X-fi anschließen und brauchst keinen externen Verstärker...

Hier mal ein paar, die ich mir angehört hatte und die ich ziemlich gut fand:

Samson Rubicon R6A (380€) / R8A (450€)
Fostex PM-1 MKII (400€)
Prodipe Pro 8 Active

Vorallem die Rubicons haben mir irre gut gefallen - habe auch praktisch nur mit Metal/Rock Probegehört ... bei den ganzen aktiven Monitoren kriegst du bei deinem Budget mMn am meisten Klang fürs Geld! Was sie nicht können, ist (Tief-)Bass, das muss man ganz klar sagen...

Grüße,
bearmnann
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 23. Nov 2007, 00:05
Auch wenn man dann auf 5.1 umrüsten will, ist das kein Problem. In der Regel haben die meisten 5.1 Verstärker Ausgänge für Endstufen also auch für Aktivlautsprecher.
sirkk
Neuling
#25 erstellt: 23. Nov 2007, 13:04
Ich habe den besagten DENON DRA500 (TOP für das Geld!) und zur Zeit ELAC FS 57 zum Testhören da. Naja, ganz nett, erfüllt mich aber nicht. Mir fehlt nen bißchen der "Bums". Besser ein 2.1 System?
2/3 Musik, aber auch gerne mal Musik DVDs, da natürlich im Stereo Betrieb.
Allerdings möchte ich mich auch nicht über 400-500 € bewegen.

Hab hier grad ein paar Postings weiter oben von den HECO Vita 300 gelesen. Meint ihr die taugen mehr (als die ELAC FS 57)?
Möchte nämlich lieber (aus Platz und Optik Gründen) Regal-LS. Oder einen anderen Tipp in der Low-Budget-Klasse bis 500 € (Paarpreis)

Danke für Meinungen + Tipps!


[Beitrag von sirkk am 23. Nov 2007, 13:05 bearbeitet]
schuscha
Stammgast
#26 erstellt: 23. Nov 2007, 14:36
@ Sirkk

Wenn du 500 Euro für Regal LS zur Verfügung hast dann würde ich mir die Monitor Audio RS1 mal anhören....ein absolut geiler Lautsprecher fürs Geld...

http://www.musikus-h...silver-rs1-p-95.html

Mit dem Stereoklang von AV-Receivern ist es manchmal so ne Sache....ich kenne den Denon zwar nicht aber es könnte sein das er im Stereobetrieb etwas Schwächelt....hatte mal nen HK AV Receiver und dar war im Stereobetrieb auch ein bisschen flach.

Hör dir die besagten LS mal an....sind wirklich Top...

mfg schuscha
laut-macht-spass
Inventar
#27 erstellt: 23. Nov 2007, 14:51
Hallo Erdmann, wie ich sehe gibt es hier schon viele gute Ansätze, wenn du 400 € hast und mit 2.0 anfangen willst, kauf dir am Besten die Heco Victa 300 und nen guten gebrauchten Receiver mit Digitaleingang für die restlichen 200 Euro (z.B. Yami oder Denon bei eBay).

Kannst dieses Set später mit dem Center und zwei Rears aus de Victa-Serie erweitern, ohne Problem und ohne dein Budget jetzt zu überschreiten.

gruß Marc
fischerai
Stammgast
#28 erstellt: 23. Nov 2007, 15:06
Ich würde der Empfehlung von bearman folgen, denn mit der x-fi als Quelle kannst du dich dann ganz auf die aktiven Monitore stützen und musst das Budget nicht noch auf mehrere Geräte aufteilen. Eventuell stellst du dann ja auch fest, dass dir 2 Kanäle vollkommen ausreichen, so ist es mir zumindest nach einem Umweg über 5.1 gegangen.


[Beitrag von fischerai am 23. Nov 2007, 15:06 bearbeitet]
sirkk
Neuling
#29 erstellt: 23. Nov 2007, 15:19

schuscha schrieb:
...Mit dem Stereoklang von AV-Receivern ist es manchmal so ne Sache....ich kenne den Denon zwar nicht aber es könnte sein das er im Stereobetrieb etwas Schwächelt....hatte mal nen HK AV Receiver und dar war im Stereobetrieb auch ein bisschen flach...


Ich rede doch von einem Stereo-Receiver! Denon DRA-500AE. Oder was meinst?
Bei dem HK AV Receiver kann ich Dir nur zustimmen.
Aber danke für den Tipp mit den Boxen, mal schaun.

Wird der Unterschied zw. den ELAC FS 57 und den Heco Victa 300 riesig sein?
Wie gesagt, würd Stand-LS eigentlich immer vorziehen, wenn man den Platz/Optik dafür hat, geht aber nunmal nicht in dem 20m2 Raum.
Thanks!


[Beitrag von sirkk am 23. Nov 2007, 15:22 bearbeitet]
schuscha
Stammgast
#30 erstellt: 23. Nov 2007, 15:59
@ sirkk

jo mit dem Denon hab ich da was verwechselt...am besten du hörst dir die Heco Victa mal an....aber wenn ich 500 Euro für Kompakt LS hätte würde ich mir auf jeden Fall mal die Monitor Audio anhören...

mfg schuscha
laut-macht-spass
Inventar
#31 erstellt: 23. Nov 2007, 16:20
wenn´s rein Stereo sein soll:
2jähriger NADC325BEE (bei eBay um 250€) + Mordaunt Short Avant MS 902i (im Net für ca. 200€)
sirkk
Neuling
#32 erstellt: 27. Nov 2007, 12:07
So, hab jetzt die ELAC BS 63 zu Haus gehört, im Vergleich zu den FS 57, weil ich der Meinung war, dass Stand-LS aus optischen Gründen (leider) net passen und so gut in meinem Wohnbereich aussehen...

Fazit; net schlecht, hab aber mehr erwartet, ok, stabile Bauweise (Vergleich zu den GLE 402/Canton) und sauberer/klarer, kein Bass durch vibrieren des Gehäuses...ABER vom Klang kein Vergleich zu der Standbox!
Der Verkäufer meinte, wenn, dann würde die an die Stand-LS rankommen.
Hab zwar einen guten Preis für die BS 63 bekommen, 378,-€ als Paar, aber werde ich dennoch heut wieder zurücktragen.

ScheiXX auf Optik, die FS 57 klingen wesentlicher besser, und für den Preis (280,-€) damit sogar noch günstiger. Perfekt!
Geht doch nix über den heimischen Hörstest...

Womit könnte man die FS 57 (in der Preisklasse) noch vergleichen? Was von Canton?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Einstieg für ca. 1200? möglich?
charli1980 am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  11 Beiträge
LS für ca. 400?
k1nd3rwag3n am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  9 Beiträge
Einstieg HiFi: Setup-Hilfe
*WalkingDead* am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  5 Beiträge
Verstärker für den Einstieg gesucht
Mauergalse am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  3 Beiträge
Hilfe für TV/HiFi-Anlage Beratung
tioz83 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  34 Beiträge
Stereo Einstieg . Beratung gesucht.
Fred_Clüver am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  16 Beiträge
Lautsprecher Beratung! :)
marcel998 am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  18 Beiträge
LS Beratung
Phantom_2.0 am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  8 Beiträge
Beratung und Hilfe für HIFI-Einsteiger
BasssuchtiXXL am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  18 Beiträge
Suche Vollverstärker + LS für ca. 400-500?
5amba am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • KEF
  • Canton
  • Elac
  • Magnat
  • Onkyo
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.401
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.773