Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger braucht Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
Dorfkind
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jun 2010, 16:03
Hallo,
Ich fange im Wintersemester an mit meinen Studium in Berlin.
Deswegen löse ich meine Autoanlage auf, da jetzt Öffentliche wirtschaftlicher sind und will in den Home-Hifi-Bereich einsteigen.
Was sollen das System leisten können?
-vor allem große Pegelreserven
-klanglich guten trockenen Bass(Richtung Pa-sound)
und neutrale höhen/mitten
-größe egal

Quelle wird die Soundkarte meines Rechners(Native Instruments audio 8 ) sein.
Ich benötige also Verstärker und Lautsprecher.
Budget hängt vom beim Verkauf meiner Autoanlage erzielten
Geldes ab. Ich sag mal so 800€.
Ich habe bisjetzt eine Kombi aus 2 Viechern und einem
Betthorn + Verstärker angepeilt, da dieses Gespann
sehr gut meinen Anforderungen entspricht und der sub im
Raum "integriert" ist. Zurzeit besitze ich die DD-Pm151
Studiomonitore. Mir geht es erstmal nur um eine reine
Beratung, weil noch ein wenig zeit ins land gehen wird bis ich mich um die Anlage kümmern kann.

Gruß Eric


[Beitrag von Dorfkind am 11. Jun 2010, 11:25 bearbeitet]
<gabba_gandalf>
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jun 2010, 17:11
Hallo,
was sind denn deine Musikvorlieben?
Und wie groß ist der zu beschallende Raum?


-vor allem große Pegelreserven
-klanglich guten trockenen Bass(Richtung Pa-sound)
und neutrale höhen/mitten
-größe egal

klingt für mich ganz klar nach einem Fall für Klipsch, je nach Größe des Raums und Musikgeschmack kommen dann verschiedene Modelle in Frage.
Gruß
Sebastian
Dorfkind
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jun 2010, 17:41
Musikmäßig höre ich eigentlich vieles Verschiedenes.
Manchmal Metal
selten Jazz
manchmal Hardstyle/Hardcore
überwiegend Techno,Techhouse,House,Electro(seltener)

Raumgröße kann ich noch nicht genau sagen.
Da ich noch nicht umgezogen bin.
Aber Raumgröße wird sich so im Bereich von 25-20qm abspielen.
Das weiß aber nicht genau. Aufjedenfall sollten sie fetenfest
sein und auch mit größeren Räumen klarkommen, wenn sie mal umgestellt werden.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2010, 17:59
Dann würde ich mir an deiner Stelle auf jeden Fall mal
a) Klipsch RF-62 und
b) Klipsch RF-82
angucken

Klipsch hat generell einen hohen Wirkungsgrad, d.h auch ein schwächerer Verstärker kann ganz schön laut.
Pegelfest sind sie auch, sie halten locker mal Partylautstärke auch etwas länger aus.
Falls es viel Bass sein soll, würde ich eher zur RF-82 greifen, da diese größere Treiber besitzt. Dazu dann einen gebrauchten Verstärker.

Zum Musikgeschmack: Viele Metal-/Rock-/Techno-Fans schwören auf Klipsch. Allerdings wenn es soweit ist, auf jeden Fall probehören, da Geschmäcker unterschiedlich sind und dir Klipsch evtl nicht gefällt.
Ansonsten würde ich mir auch Elac angucken.
z.B.
Elac
oder elac
Gruß
Sebastian
referenz21
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2010, 18:16

Sibiii__ schrieb:
Hallo,
was sind denn deine Musikvorlieben?
Und wie groß ist der zu beschallende Raum?


-vor allem große Pegelreserven
-klanglich guten trockenen Bass(Richtung Pa-sound)
und neutrale höhen/mitten
-größe egal

klingt für mich ganz klar nach einem Fall für Klipsch, je nach Größe des Raums und Musikgeschmack kommen dann verschiedene Modelle in Frage.
Gruß
Sebastian


verstehst du ?

neutrale Mitten und Höhen !

das ist mit einem abgeschnittenen Horn nicht zu relisieren

zumal Dorfkind schon ausreichen Erfahrung mit Heimbeschallung hat -siehe seine Anlage,auch wenns dir nichts sagt !

re21
Dorfkind
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jun 2010, 18:20
Okay, Danke schon mal für deine Tipps.
Die werde ich mir dann aufjedenfall mal anhören.

Wie meinst du das mit "sie halten locker mal Partylautstärke auch etwas länger aus"?
Heißt das ich kann auf die LS nich permanent Vollgas geben?
Ich höre ziemlich oft sehr Laut und ich will auch nicht,
dass bei einer Feier/Afterhour die dann abrauchen.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jun 2010, 18:23

Heißt das ich kann auf die LS nich permanent Vollgas geben?

Die Klipschs können schon ziemlich laut, aber einen Lautsprecher bei dem du "permanent Vollgas geben kannst" wirst du im HiFi-Bereich nicht so schnell finden, vllt solltest du dich dann eher in Richtung PA umsehen, da muss ich aber passen, da kenn ich mich nicht aus. Weil PA ist dafür da sehr lange sehr laut zu spielen
Gruß
Sebastian


[Beitrag von <gabba_gandalf> am 09. Jun 2010, 18:24 bearbeitet]
Dorfkind
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jun 2010, 18:35
Deswegen wollten ich ja mal fragen was ihr von den
Viechern so haltet. Hab die einmal gehört und fand
die eigentlich ganz nett. Die gehen bis 120Db hoch und
sollen in Kombination mit dem Betthorn sehr gut gehen.
Außerdem hätt ich dann schonmal nen Bett gespart.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 09. Jun 2010, 18:44
Über die "Viecher" gibt es im DIY Bereich der Forums einen eigenen Thread. Dort erfährst Du alles was Du über die Viecher wissen musst....
referenz21
Inventar
#10 erstellt: 09. Jun 2010, 20:31
die" Viecher" !

mmmhh,mmmhh,die Treiberauswahl gefällt mir gelinde gesagt suboptimal

probier mal das "Schmackshorn"
eine wahrliche Alternative ,wohl nciht arg tief wie all diese "Schalldruckwiederstandserhöher",aber mit gewissem Drive -am besten mit einem 20er Treiber,einen halben Breitbänder !

ich glaub,ich hab dein Betthorn schonmal gesehen,alleinig die Raumanpassung entscheidet wie so oft, Gelle

Gruss re21
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2010, 00:46
Ich weiß ja nicht ob Dorfkind beabsichtigt in einer Holzhütte abgeschieden irgendwo im Wald in der Nähe von Berlin zu residieren und seine Paties mit 120dB dort zu feiern, aber falls er das in Mitten von Berlin veranstaltet fürchte ich, wird er seine Hifi-Anlage sehr schnell wieder verkaufen können und auf Walkman umstellen müssen, denn ich habe mir sagen lassen, auf der Straße liegend im Schlafsack seien Hifi-Anlagen etwas unpraktisch!
Dorfkind
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jun 2010, 08:50
Naja in Sache der Nachbarschaft.
Kenne zum Beispiel welche die In Kreuzberg leben in nem
Altbau und die können so laut machen wie sie wollen.
Weil im gesamten Gebäude außer zwei weiteren Wgs nur
Gewerbe sitzt. Oder eben oberstes Stockwerk und Kumpel wohnt drunter so zum Beispiel.
Da gibt es schon so einige Möglichkeiten.
Bei der Wg-Eröffnung is mir auch egal wenn Team-green vor
der Tür steht


[Beitrag von Dorfkind am 11. Jun 2010, 09:19 bearbeitet]
Dorfkind
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jun 2010, 18:11
Ich hab mal jetzt den Bausatz für die Viecher mit Sica-Chassis
bei Spectrum-audio geordert.
Falls noch jemand einen gebrauchten Verstärker(Pa oder home)
mit so 2x100W Rms @ 4Ohm loswerden möchte kann sich ja mal per
PM melden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger braucht Beratung für ein komplettes System - Budget offen
Clarimort am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  37 Beiträge
Beratung Verstärker und Lautsprecher
gemieser am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  4 Beiträge
Einsteiger-Home-Hifi-Anlage
Eraser-1 am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  22 Beiträge
Anfänger will einsteigen
-Flow- am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  9 Beiträge
Einsteiger braucht Beratung
google2004 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  43 Beiträge
Einsteiger Tipps im Hifi-Bereich
shibby880 am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  27 Beiträge
Einsteiger braucht guten Rat
Spackomo am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  5 Beiträge
Beratung und Hilfe für HIFI-Einsteiger
BasssuchtiXXL am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  18 Beiträge
hifi neuling braucht beratung
judgement am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  23 Beiträge
Anfänger braucht Beratung :)
ABrueck0602 am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedjohan96
  • Gesamtzahl an Themen1.345.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.800