Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger will einsteigen

+A -A
Autor
Beitrag
-Flow-
Inventar
#1 erstellt: 23. Mrz 2009, 19:18
Hallo allerseits!

Da es im Auto mit dem Klang vorwärts geht, möchte bzw. muss ich nun auch mal zuhause etwas machen! Daher meine Frage: Wie steigt man am besten in den Home Hifi Bereich ein?

Ein Budget selber kann und will ich erstmal nicht festlegen, da die Komponenten ohnehin nach und nach und auch gerne gebraucht gekauft werden.

Selbstbau würde ich gerne machen! Denke im CarHifibereich konnte ich auch schon einiges an Erfahrungen sammeln! Löten nach Anleitung sowie Grundkenntnisse in der Holzbearbeitung inkl. etwas Werkzeug somit vorhanden.

Was ich benötige:

Zunächst zwei Lautsprecher sowie einen Verstärker. Als Zuspieler soll zunächst mein Laptop dienen. Geplant ist dann natürlich ein CD-Spieler. Zur Richtigstellung, es ist KEIN PCSystem gesucht! Anlage ist zum reinen Musikhören. (gegebenenfalls mal eine MusikDVD)

Musik, die ich gerne höre ist fast ausschließlich elektronischer Natur. Dort jedoch auch gerne mal Anspruchsvolleres. Ich denke aber, dass Tiefbass nicht ganz so wichtig ist bei der Musik. Der Raum, in dem das Ganze stattfinden soll, hat ca. 9 m². Wobei der "Musikbereich" nur etwa die Hälfte des Raumes einnimmt.

Soweit erstmal dazu. Was könnt ihr empfehlen? (bitte nach Möglichkeit immer mit einer kleinen Klangbeschreibung)

Vielen Dank und Grüße

Flo
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2009, 19:39
Hallo,

am besten steigt man mit Probehören ein. Zunächst bei den Lautsprechern, denn die machen zusammen mit der Raumakustik den Löwenanteil vom Klang.

Dies gestaltet sich im Selbstbaubereich naturgemäß etwas schwer, denn die Gelegenheiten zum Probehören sind eher dünn gesät... Klangbeschreibungen dritter sind höchst subjektiv, jeder hört anders und hat einen anderen Geschmack. Die Erfahrung lehrt das empfindungen, Meinungen und Erfahrung absolut gegensätzlich sein können

Für dein kleines Zimmer solltest Du auf alle fälle Kompaktboxen wählen. Klick dich mal zum DIY Bereich hier im Forum durch da gibt es jede Menge Infos von den Selbstbaufreaks

Aktuelle Selbstbausätze von billig bis teuer findest du z.B. hier
http://www.acoustic-design.biz/
www.lautsprechershop.de
www.openair-speaker.de

Kompakte welche ich kenne und empfehlen kann
http://www.openair-s...studio_180_coax.html
http://www.lautsprechershop.de/hifi/nt13neo.htm
http://www.acoustic-...1a4526077987d7feb129

Gruß
Bärchen
-Flow-
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2009, 19:50
Danke schon mal für die schnelle Antwort.

Das Probehören unumgänglich ist, ist klar! (kenne ich ja aus dem CarHifibereich) Hätte wohl sogar eine Möglichkeit dazu.

Habe die letzten Tage schon etwas im DIY-Bereich gestöbert und bin dort auf die Cyburg Sticks gestoßen, die ich recht interessant finde! Zwar etwas groß, würde ich aber unter bekommen!

Was gäbe es denn an günstigen (gebrauchten) Verstärkern?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:11
Hallo,

so groß ist die Stick nun auch nicht eher zierlich müsste in deinem kleinen Raum normal recht gut funktionieren.

Die Sticks sind imho ziemlich genügsam. Da reicht ein einfacher Amp aus. Guck mal bei Onkel ebay z.B. nach einen kleinen Onkyo, Pioneer oder Denon.... möglichst vom einem gewerblichen Händler wegen der Garantie und der Rückgabeoption....

Gruß
Bärchen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:17
Hallo,

wenn du beim Home Hifi Bereich genauso vorgehst wie bei deinem Car Hifi Projekt wirst du zum Ende hin viele Scheine unnötig auf den Tresen gezaubert haben.
Ist nicht böse gemeint,keinesfalls.

Aber eine richtige Planung und ein Ziel welches man anstrebt sollte man unbedingt haben.

Dazu gehört als erstes viel Probehören von gänzlich verschiedenen Lautsprechern auch verschiedener Preisklassen.

Die Elektronik kann zunächst etwas in den Hintergrund gestellt werden da diese dann je nach LS unterschiedlich gewählt werden sollte.

Falls du in deinem Raum ähnlich wie im Auto hören willst, dort verwendest du ja einen Sub,
wirst du diesen auch im Hörraum vermissen .

Deshalb wären ein paar weitere Informationen doch hilfreich.

Wie laut /leise willst du hören ,
Wie weit werden die LS auseinander stehen,
wie weit sitzt du beim Hören von den LS entfernt,
welche Musikrichtung,
welche Hörvorlieben? usw..

Du schreibst zwar der Tiefbass wäre nicht ganz so wichtig(in Bezug auf die Raumgrösse),
der LS spielt aber in einem bestimmten Frequenzbereich ohne zu Wissen wie groß der Raum ist,die Grösse eines Raumes verändert den Frequenzbereich nicht nach unten(oder oben).

Eine ungefähre Budgetgrösse ist eigentlich noch unabdingbar,
1000€, 10.000€,100.000€.
Sonst hat man gar keinen Anhaltspunkt.

Ob deine Fertigkeiten für den Selbstbau geeignet sind musst du entscheiden,
bei manchen Bildern deines Projekts sind mir doch mal die Fussnägel nach hinten geklappt,

bin da aber auch Perfektionist, da selbst Tischler/Schreiner einer meiner Berufe ist, deshalb etwas pingelig.

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:24
@weimaraner

schöner Aufsatz

Die Raumgröße beträgt wie oben beschrieben 9qm, das Budget wurde mit den Sticks in etwa auch vorgegeben...da gibt es imho nur noch wenig Spielraum
-Flow-
Inventar
#7 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:31
Ja... Mein Auto... Lassen wir das...
Ist vor Allem Zeitmangel, da ich in meiner Wohnung nicht wirklich viel bauen kann (und außerdem hält nichts besser als ein Provisorium )! Und vor Sachen wie Wassereinbruch und defekten Radios bin ich hoffentlich im Zimmer gefeit

Wie gesagt, probegehört wird definitiv diesmal vorher! Durch mein Auto habe ich doch einiges bisher gelernt...

Budget würde ich dann erstmal 500-1000 Euro ansetzen.

Musikrichtung stand schon da, viel elektronisches, auch anspruchsvolles (elektronisches).

Daher auch meine Vermutung mit dem "unwichtigen" Tiefbass.

Dieses Projekt wird definitiv geplant, daher auch meine Fragen!

Werde die nächsten Tage wohl in Kiel bei den einschlägigen Händlern mal unterwegs sein um herauszufinden, was mir gefällt.

Zum Thema Lautstärke, ich sage mal, gehobene Zimmerlautstärke. Ist eine WG in einem Mietshaus (mehrere Partien), daher nicht so laut.
LS stehen ca. 1-1,50m auseinander, ich sitze ca. 1-1,50m von ihnen entfernt.

Zu meinen handwerklichen Fähigkeiten: Ich kann mit Oberfräse und Schleifgerät umgehen (reicht zumindest für runde Löcher ), dass es nie an den Qualitätsanspruch eines Tischlers reichen wird, ist mir bewusst.

Gruß und danke

Flo
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:52
in Kiel gibt es in Sachen Selbstbau ein ganz kompetente Adresse. Setze dich mal mit unserem Forenmitglied "murray" in Verbindung http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=31457
-Flow-
Inventar
#9 erstellt: 23. Mrz 2009, 21:18
Danke, bin auf seinen Namen bereits in der DIY-Ecke gestoßen!

Habe ihm mal eine PM geschrieben!

Gruß

Flo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ich will zurück zu 2.0 (oder 2.1?)!
radiomir am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 400 ?, gerne auch gebraucht.
Darkstrike88-88 am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung für Home-Hifi Neuling
matzesstyle am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  12 Beiträge
Anlage für nen Freund...nicht viel Budget, gerne auch gebraucht...
schalubi86 am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  2 Beiträge
Lottogewinn in Hifi investieren ?
LottoKingKarl am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  35 Beiträge
Bin "vom Fach" aber ein wenig seltsam und will eine Anlage nach Optik kaufen
Delta8 am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  29 Beiträge
Ich würde gerne aufrüsten - aber wie ?
kaiserm am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  9 Beiträge
Stereosetup günstig, gebraucht -> Hifi-Läden in Hamburg?
cRaZy-bisCuiT am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  3 Beiträge
Kompletter Hifi Anfänger möchte sich ausrüsten , HILFE :)
Chefkoch92 am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  13 Beiträge
[Kaufberatung] KEF Reference - Frage nach passenden Komponenten
DeejayReedoo am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.404