Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung Schlafzimmer - 15 qm, hohe Dachschräge - < 350€

+A -A
Autor
Beitrag
genericsmurf
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2013, 19:32
Hallo zusammen. Zunächst mal der Fragebogen:
______
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Für das gesamte Beschallungsvorhaben derzeit maximal 350€

-Wie groß ist der Raum?

Grundfläche knapp 15 m² - allerdings mit sehr steiler Dachschräge von 1m (Kopfseite Bett) bis auf 4m Höhe

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Mobiliar ist derzeit noch sehr wenig vorhanden, Die Position des Bettes - und damit auch des Hörplatzes ist nicht wirklich verhandelbar (Blick durchs Dachfenster direkt in die Sterne)
Skizze Schlafzimmer

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Standlautsprecher fallen eigentlich aus. Momentan trage ich mich sehr stark mit dem Gedanken ein Paar aktive Nahfeldmonitore auszuprobieren ( Beispiel: http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm ), bin auf dem Gebiet jedoch sehr unbeleckt und frage mich ob ich in den schrägen Raum mit einigermaßen neutralen Boxen und ~3 Metern Hörabstand überhaupt ein einigermaßen ordentliches Ergebnis erwarten kann, oder lieber auf eine klassischere Variante mit Regalboxen + Stereoverstärker zurückgreifen sollte.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Grober Maximalwert (HxBxT) 50x30x40

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein, ist auch nicht geplant, da vor allem des Nächtens gehört werden soll und die Wände zwar gut isoliert, aber dennoch auf der anderen Seite von Nachbarn geschmückt sind.

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Derzeit für die Räumlichkeit keiner vorhanden. Im Fall passiver Lautsprecher müsste noch einer zusätzlich mit in's Budget.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

90% Musik, 10% Filme/Serien. Musik quer durch alle Genres - von Klassik bis Dubstep

-Wie laut soll es werden?

Da vor allem Nachtbeschallung, keine besonderen ansprüche an hohe Pegel.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Nein.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Der Maximale Wandabstand ist leider eher gering - mehr als 30-40 cm je nach Boxentiefe werden realistisch nicht drin sein und für eine ausgeklügelte Hängekonstruktion an der Schrägdecke sind meine Handwerklichen Fähigkeiten zu gering.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Nähe Darmstadt, Radius ca 50km - Bei dem geringen Budget würde ich allerdings bevorzugt Ausprobieren durch Online-Bestellen.
______

Sodele, wie oben erwähnt ist die primäre Frage, ob es sich überhaupt lohnt mit 8-Zoll Nahfeldmonitoren bei den Räumlichkeiten herumzuprobieren, oder ob ich mich gedanklich lieber auf eine andere Variante konzentrieren sollte. Sekundär bin ich auch für jeden Vorschlag dankbar
Subbetablinka
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Dez 2013, 19:44
Servus,
dein Fall schmeckt ganz schwer nach Piano Craft und Konsorten....
Da hast Du auf jeden Fall alles in einem Geraet ohne das Du noch zusaetzlich etwas kaufen musst.
Ich dachte an yamaha mcr 750, waere zu ueberlegen .
Ich glaube nicht das Dich Aktive weiterbringen, aber auch ich lass mich gerne bereichern falls hier noch andere vorschlage kommen
genericsmurf
Neuling
#3 erstellt: 19. Dez 2013, 11:01
Danke für die Einschätzung, werde meine Suche dann mal noch ein wenig erweitern (Die Böse Stimme im Hinterkopf rät mir, einfach noch anderthalb Monate zu warten und mir einfach ein Paar NuPro zuzulegen )

An die Pianocraft-Sprösslinge hatte ich auch schonmal gedacht, da habe ich allerdings irgendwie das Gefühl, für Features zu zahlen, die ich im Endeffekt nie brauchen werde.
Die abzuspielenden Medien liegen nämlich allesamt auf den Servern des Heimnetzwerks bereit und die notwendigen Abspielgeräte sind auch vorhanden

Da tendiere ich dann eher zu einem ganz einfachen, ggf. gebrauchten Stereoverstärker für ~100€ + Rest für Lautsprecher. Oder täuscht mich da meine Überlegung und die aktuellen Kompaktanlagen haben als Bundles ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tanzflächen Beschallung
metsumoco am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
"kleine" Anlage/Lautsprecher für "leise" Beschallung
xylot am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  10 Beiträge
frage zur beschallung eines 90 qm raumes
El_Chief am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  30 Beiträge
Beschallung für Küche und Schlafzimmer gesucht (unter 400?, möglichst weniger)
dermute am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  10 Beiträge
Beschallung Wohnung im Neubau
Yogi_65 am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  2 Beiträge
Stereo-LS - max. 350? - 15 m² Zimmer
BlauzahnMusik am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  6 Beiträge
Hifi für 16 qm bis max 700?
lukas89 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  26 Beiträge
Lautsprecher fürs Schlafzimmer .
Helge_W am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  9 Beiträge
Zimmer 15 qm² - Teufel oder Yamaha
RebellHAI am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  2 Beiträge
Kompaktanlage fürs Schlafzimmer gesucht
buffy76 am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.242