Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Ersatz für Denon PMA-500V

+A -A
Autor
Beitrag
hilps
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2013, 22:14
Ich suche einen Stereo-Vollverstärker als Ersatz für meinen Denon PMA-500V. Im Prinzip gibts am Denon nichts auszusetzen, der Klang könnte besser nicht sein. Leider hat er aber ein merkwürdiges Problem.
Wen es interessiert, der kann hier nachlesen:
http://www.hifi-foru...ead=17118&postID=7#7
Nun suche ich also einen Verstärker, gebraucht oder neu, der mindestens gleichwertig ist. Alter und Preis sind erstmal vollkommen egal.

Meine Lautsprecher: Visaton VIB Extra II

Anwendungsgebiet: Hauptsächlich Musik, daneben Film und ab und zu ein Spiel.

Einem AV-Receiver wäre ich prinzipiell auch nicht abgeneigt, wer weiß was die Zukunft bringt. Nur weiß ich nicht, ob der Klang hier im Stereobereich ebenso gut sein kann.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Dez 2013, 08:36
Moin

....und immer wieder die gleiche Frage, klingt ein AVR schlechter als ein Stereo Verstärker,
es wäre wohl eine Überlegung wert eine eigenes Unterforum dafür zu eröffnen, die Rubrik
würde sich sicherlich sehr schnell füllen.

Vielleicht gehst Du mal anders an das Thema ran, welche Faktoren sind für den Klang wirklich
relevant und welche kann man vernachlässigen, wenn man sich darüber im klaren ist, geht man
mit Sicherheit anders an das Thema heran.

Dein jetziger Denon ist jetzt kein Verstärker, der herausragende Eigenschaften besitzt, die Haptik
ist wie es in der Zeit üblich war recht massiv ausgeführt, das hat aber keinen klanglichen Einfluss,
ansonsten würde ich sagen ist das eher absoluter Standard.

Du solltest schon eine Budget Vorgabe machen, weil unter diesen Voraussetzungen würde ich jetzt
mal den Denon X4000 empfehlen, der bringt genügend Leistung mit und ist auch von der Haptik ok,
zu dem ist er technisch und von der Ausstattung auf sehr hohem Niveau, er bietet daher ein mMn sehr
gutes PLV im Vergleich zu einem Stereo Verstärker der gleichen Preisklasse.

Saludos
Glenn
hilps
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2013, 10:38
Standard? Also ich habe schon viele Verstärker gehört, die schlechter klingen. Aber wenn dem so ist, dann muss ich das wohl akzeptieren.
Was den X4000 angeht: Da sind mir bereits zu viele Funktionen drin, ich werde wohl 95 % davon nie nutzen. Daher kommt ein solches Gerät eher nicht in Betracht.
Was die Leistung angeht, da reicht der 500V bereits aus, mehr muss also nicht unbedingt sein. Ebenso ist eine Videosektion (zumindest momentan) nicht nötig, HDMI brauche ich ebenfalls nicht.

Zum Thema "welche Faktoren sind für den Klang wirklich relevant". Ich weiß nicht so recht, was damit gemeint ist.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Dez 2013, 10:59

hilps (Beitrag #3) schrieb:

Standard? Also ich habe schon viele Verstärker gehört, die schlechter klingen. Aber wenn dem so ist, dann muss ich das wohl akzeptieren.


Wenn Du das so siehst bzw. hörst, kein Problem, aber wenn man an das Thema pragmatisch heran geht und sich die technischen Voraussetzungen des
Denon im Vergleich mit anderen Verstärkern ansieht, dann ist der halt nur Standard, alles andere sind subjektive Wahrnehmungen bzw. Befindlichkeiten.


hilps (Beitrag #3) schrieb:

Was den X4000 angeht: Da sind mir bereits zu viele Funktionen drin, ich werde wohl 95 % davon nie nutzen. Daher kommt ein solches Gerät eher nicht in Betracht.


Wenn man sich mit der Technik und die Zusammenhänge nicht befassen möchte, kann ich diesen Entschluss nachvollziehen.


hilps (Beitrag #3) schrieb:

Was die Leistung angeht, da reicht der 500V bereits aus, mehr muss also nicht unbedingt sein. Ebenso ist eine Videosektion (zumindest momentan) nicht nötig, HDMI brauche ich ebenfalls nicht.


HDMI und die Videosektion sind auch nicht die Vorteile des X4000 gegenüber einem herkömmlichen Verstärker
und wegen dieser Features habe ich das Gerät auch nicht empfohlen.


hilps (Beitrag #3) schrieb:

Zum Thema "welche Faktoren sind für den Klang wirklich relevant". Ich weiß nicht so recht, was damit gemeint ist.


Das dachte ich mir und deine Antwort bestätigt das noch, deshalb gehst Du auch unter völlig falschen Voraussetzungen an das Thema heran.

Wenn Du nicht mal weist welche Faktoren entscheidend für den Klang sind, ein Stereo Verstärker ist es nicht, dann solltest Du dich mal
dringend mit den technischen Grundlagen beschäftigen, wenn Du darauf keine Lust hast und weiter so hören möchtest wie bisher, was
natürlich ebenfalls völlig okay ist, dann nimm den Verstärker der Dir optisch und haptisch am besten gefällt und genügend Leistung bietet,
dafür musst Du nicht mal wirklich tief in die Tasche greifen wenn er auf dem Niveau des deines jetzigen Denon liegen soll.

Saludos
Glenn
hilps
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Dez 2013, 11:50
Ich kann und will mich nicht so tiefgreifend mit der Materie beschäftigen, dafür fehlt leider einfach die Zeit. Deswegen bin ich ja hier, um die Experten zu befragen (es kann ja nicht jeder alles wissen :-) ).
Wenn es klanglich besser geht, bin ich natürlich für Ratschläge offen (dass es schlechter geht weiß ich ja bereits). Von daher habe ich Bauchschmerzen bei deinem Tip (nach Optik und Haptik entscheiden).
Vielleicht noch so viel: Musik höre ich hauptsächlich über PC via analogem Ausgang, sowie mit einem Denon DCD-1400, ebenfalls über den analogen Ausgang.

Was die Faktoren angeht. Natürlich weiß ich, dass die Lautsprecher und deren Aufstellung den größten Einfluss haben. Daran werde ich jedoch nichts ändern (können), zumindest nicht im Moment.
Es geht primär um eine "Neuanschaffung", um das Problem (siehe 1. Beitrag) zu lösen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Dez 2013, 12:10

hilps (Beitrag #5) schrieb:

Ich kann und will mich nicht so tiefgreifend mit der Materie beschäftigen, dafür fehlt leider einfach die Zeit. Deswegen bin ich ja hier, um die Experten zu befragen (es kann ja nicht jeder alles wissen :-) ).


Es geht hier ja nicht nur um Wissen sondern auch um Glauben!


hilps (Beitrag #5) schrieb:

Wenn es klanglich besser geht, bin ich natürlich für Ratschläge offen (dass es schlechter geht weiß ich ja bereits). Von daher habe ich Bauchschmerzen bei deinem Tip (nach Optik und Haptik entscheiden).


In wie fern weist Du das es auch schlechter geht?

Das Problem, diese Annahme das es mit anderen Verstärkern schlechter klingt, kann viele Gründe haben, meist
hat auch ein Vergleich stattgefunden der viele Faktoren die Einfluss auf das Ergebnis nehmen nicht ausschließen.


hilps (Beitrag #5) schrieb:

Vielleicht noch so viel: Musik höre ich hauptsächlich über PC via analogem Ausgang, sowie mit einem Denon DCD-1400, ebenfalls über den analogen Ausgang.


Reden wir beim PC von einem Notebook?


hilps (Beitrag #5) schrieb:

Was die Faktoren angeht. Natürlich weiß ich, dass die Lautsprecher und deren Aufstellung den größten Einfluss haben. Daran werde ich jedoch nichts ändern (können), zumindest nicht im Moment.


Den Raum und den Hörplatz sollte man nicht vergessen und gerade wenn Du dies bzgl. nichts verändern kannst, bietet der Denon X4000 mit
seinem hochwertigen Einmess System die Möglichkeit auf diese Klang beeinflussenden Faktoren positiv Einfluss zu nehmen, ein Stereo
Verstärker hat hier nur ein Bass und Höhenregler bzw. vielleicht noch eine Loudness Funktion, das ist aber in den meisten Fällen nur bedingt hilfreich.

Mein Tipp, sofern Du überhaupt so viel Geld anlegen willst, wäre daher nach wie vor der Denon X4000.

Aber wenn es unbedingt ein Stereo Verstärker sein soll z.b. der Onkyo A 9070, aber auch mit dem kleineren Onkyo 9050 oder TX 8050 wird man in
den meisten Fällen das gleiche Ergebnis erzielen wie mit den teureren Modellen und insbesondere der TX 8050 hat eine umfangreiche Ausstattung
die im Bezug auf das PLV und einen PC sicherlich interessant sind.

Saludos
Glenn
hilps
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Dez 2013, 16:52

GlennFresh (Beitrag #6) schrieb:

In wie fern weist Du das es auch schlechter geht?

Ich hatte mal einen Denon DRA 335 sowie einen Onkyo, dessen Modellnummer ich vergessen habe. Da war ich mit dem Klang nicht zufrieden. Vor allem der abgrundtiefe Bass des PMA-500V fehlte hier völlig. Aber du hast insofern recht, dass diese Vergleiche größtenteils subjektiv und meistens nicht im direkten Vergleich stattfanden.



GlennFresh (Beitrag #6) schrieb:

Reden wir beim PC von einem Notebook?

Beides, PC mit dedizierter Soundkarte, sowie ab und zu Notebook mit ebenfalls externer Soundkarte.

Vielen Dank schonmal für die Tips. Ich schaue mir die vorgeschlagenen Modelle mal an.


[Beitrag von hilps am 20. Dez 2013, 16:52 bearbeitet]
hilps
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Dez 2013, 14:34
Ich habe mich nun doch für einen Stereoverstärker entschieden. Ein AV-Receiver folgt dann wahrscheinlich später und wird zusammen mit dem Stereoverstärker (für die Frontlautsprecher) betrieben.
Ausgewählt habe ich einen Yamaha AX-590 (ein neuer potenter Amp ist mir dannn doch zu teuer, weil ein gewisses Risiko bleibt).
Der hat sogar noch deutlich mehr Leistung als der Denon, sollte also keinesfalls ein Rückschritt sein.
Nach einigen weiteren Tests habe ich wohl nun auch den Übeltäter ausgemacht. Die (statische) Loudness- Schaltung des Denon geht einfach zu rabiat zu Werke. Bei manchen Musikstücken nervt das schon regelrecht. Es scheint, als ob die Bassanhebung zu stark ausgefallen ist bei diesem Modell.
Der Yamaha besitzt eine variable Loudness-Funktion und darüber hinaus einen Subsonic Filter. Ich denke, damit sollte ein vernünftiger Klang zu machen sein. Das Feintuning werde ich über die Pegelregler (Höhen und Mitten) an den Lautsprechern direkt vornehmen. Ich melde mich wieder, wenn es erste Ergebnisse gibt :-)


[Beitrag von hilps am 29. Dez 2013, 14:36 bearbeitet]
hilps
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Jan 2014, 22:57
Und hier das Ergebnis. Alles ist jetzt schön. Habe nun einen Yamaha AX-590 und einen AX-870 erstanden. Beide klingen meines Erachtens identisch.
Beide klingen im Hochtonbereich neutraler als der Denon. Auch der Bass ist weniger aufdringlich. Loudness brauche ich bei den Yamahas überhaupt nicht, während der Denon ohne Loudness grauenhaft klingt.
Soviel zum Thema "Verstärkerklang gibt es nicht...." - meine Erfahrung ist da einfach eine andere.
Der Subsonicfilter tut genau was er soll, ohne den Filter ist der Effekt wie beim Denon vorhanden. Schalte ich den Filter zu, ist alles ok.
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2014, 10:12

hilps (Beitrag #9) schrieb:
Beide klingen im Hochtonbereich neutraler als der Denon. Auch der Bass ist weniger aufdringlich. Loudness brauche ich bei den Yamahas überhaupt nicht, während der Denon ohne Loudness grauenhaft klingt.

Der Bass ist also beim Denon aufdringlich, aber ohne Loudness klingt er grauenhaft

Alles klar, da weiss man wenigstens wie die Erfahrung einzuordnen ist.

LG Beyla
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jan 2014, 10:26
Ich konnte mir das hier nicht verkneifen....

Saludos
Glenn
hilps
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Jan 2014, 11:04
Mit der Friss- oder Stirb Loudness Schaltung des Denon ist es eben so.
Oder was genau passt an meiner Aussage nicht? Bitte um Aufklärung, ich lerne gern dazu :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für Denon PMA-770 ?
Mimmi67 am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  3 Beiträge
Denon PMA-900V kaputt, stattdessen 500V?
Su3lliman am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  3 Beiträge
Ersatz für Verstärker DENON PMA 1080R
cybershot am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  9 Beiträge
Alternative für Denon PMA-360
Laschi am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  3 Beiträge
Regallautsprecher für Denon PMA 720
Mucks am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  28 Beiträge
lautsprecher für denon pma 500
_kAiZa_ am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  8 Beiträge
Boxen für Denon PMA-250
Maik2k am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA 920
UltimaThule77 am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA 700AE
saw5 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  14 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA-520
crap_nek am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902