Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Vector 203 vs JBL es 30 bk

+A -A
Autor
Beitrag
jonathan89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2014, 13:19
Hallo liebes HIFI-Forum,

Ich liebe schöne Klänge genauso wie kräftige Bässe und verwende die Lautsprecher für Partys genauso wie für Film und einfaches Musikhören.

Nun sind 2 Lautsprecher bei mir in der engen Auswahl: Magnat Vector 203 und JBL es 30 bk.
Was meint ihr?

und eines verstehe ich nicht ganz:

die JBL es 30 bk werden auf Amazon als "Regallautsprecher" ausgeschrieben, haben aber ein Bassreflex System, was doch bedeuten würde, dass ich einen guten Abstand zu Boden/Wänden halten sollte, oder kann ich diesen Lautsprecher direkt an die Wand/ins Regal stellen?

Danke!
Jonathan
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2014, 23:37
Hallo Jonathan,

es gibt unter den HiFi-Stereo-Lautsprechern kaum wirkliche Regallautsprecher.

Die meisten so genannten Regallautsprecher sind Kompaktlautsprecher die auf Ständern ansonsten genau so wie Standlautsprecher aufgestellt werden müssen wenn man guten Klang will.

Die von Dir genannten LS sind keine Regallautsprecher.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Jan 2014, 23:38 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2014, 09:04
Hallo Jonathan,

ich schließe mich den Ausführungen des Kollegen Tywin gerne an und für

Ich liebe schöne Klänge genauso wie kräftige Bässe und verwende die Lautsprecher für Partys genauso wie für Film und einfaches Musikhören

würde ich die Magnat Quantum 603 vorschlagen. Die dürfen/können/sollten aber auch nicht ins Regal

LG Beyla
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 26. Jan 2014, 09:17
edit: Dieser Text richtet sich an den Jonathan und nicht an Beyla

Wenn dein Schwerpunkt auf kräftigen Bässen liegt ist ein leicht warm/neutral spielender preiswerter HiFi-LS wie die wirklich gute Vector 203 vermutlich der falsche Lautsprecher.

Wenn Du etwa 50cm Freiraum rings um die LS bewerkstelligen kannst, ist die von Beyla genannte Quantum 603/605 keine schlechte Möglichkeit. Ich würde allerdings die Alesis Monitor One MKII der Q603 vorziehen, da sie einen kräftigen Tiefton eher mit einem Anspruch bezüglich HiFi vereint.


[Beitrag von Tywin am 26. Jan 2014, 14:31 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2014, 12:39
Warum muss eigentlich jeder Vorschlag gleich mit einer persönlichen Gegenbewertung diffamiert werden,
man kann doch ganz einfach sein Modell ohne persönliche Wertung ins Spiel bringen,
ist da hier etwa ein Wettbewerb?

@ Themenersteller
Die JBL sind in dem Preisbereich gute "Spaßlautsprecher" welche man auch mal für Partys nutzen kann,
allerdings sollte man es natürlich nicht übertreiben.
Sie funktionieren auf einem Board mit 10cm Wandabstand in der Regel ohne weitere Probleme,
wenn du freier stellen kannst undnoch ne Portion mehr Bass brauchst, dann lohnt sich eventuell der preisliche Aufstieg auf die Klipsch RB 81 welche problemloser ne Party überstehen.

Gruß
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2014, 13:01
Zur JBL ES30 habe ich mir nach dem Probieren die folgenden Punkte notiert:


Zur Schärfe und zur Verzerrung neigende, nicht sehr präzise Hochtonwiedergabe, geringe Geschwindigkeit, geringe Impusivität, schwacher Oberbass, schwache Mittenwiedergabe, guter Bass, etwas leistungshungrig, nicht sehr aufstellungsempfindlich.

Eher unaufdringliche amerikanische Loudnessabstimmung.

PLUS:

Geringer Preis
Guter Bass
Wenig aufstellungskritisch

MINUS

Relativ leistungshungrig
Zur Ungenauigkeit, Verzerrungen und Schärfen neigende Hochtonwiedergabe
Fehlende Präzision/Geschwindigkeit/Impulsivität
Etwas schwache Mittenwiedergabe
Fast fehlende Oberbasswiedergabe

Fazit: Keine Kaufempfehlung, aber nicht wirklich schlecht.


Meinem Vorschreiber stimme ich bezüglich Spaßlautsprecher und der Eignung bezüglich einer wandnahen Psoitionierung zu. Für HiFi sind die ein NoGo.

P.S.: Das Forum dient dem Meinungsaustausch bezüglich HiFi-Stereo ... dazu gehören selbstverständlich auch negative Meinungen zu Geräten. Sonst kann man auch HiFi-Zeitungen lesen.


[Beitrag von Tywin am 26. Jan 2014, 13:07 bearbeitet]
ATC
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2014, 13:13
Wenn der Meinungsaustausch auf Fakten und nicht auf persönliche Empfindungen begründet ist dann ist das o.k.,
gerade Beyla kann anscheinend vorschlagen was er will, Ob hier oder mit der Quadral woanders, er bekommt immer eine negative, subjektive Wertung von dir obendrauf.

Wer heutzutage noch ohne Raumkorrektur hört sollte sich nicht "HIFI" als oberste Richtlinie setzen,
denn ohne ist man schon vom Frequenzverlauf am Hörplatz weit davon entfernt.

Lautsprecher unterschiedlicher Hersteller sind da im Vergleich zu dem was der Raum anrichtet schon als ultraneutral zu bezeichnen,
aber egal,
ist OT
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2014, 14:36
Ahhhh

Mein Text richtete sich nicht an Beyla, sondern and den Jonathan. Ich habs editiert.

Beyla und ich kennen uns schon lange und wir haben auch eine lange Zeit beide z.B. die Quantum 60x empfohlen. Als wir dann bessere LS in dieser Preislage kennenlernten, ließ die Begeisterung ein wenig nach. Ich/wir finde(n) die Q60x bis heute nicht schlecht und für Freunde des geflegten BumBum sind sie eine schöne Sache, wenn man sie mit genügend Platz aufstellen kann. Ich finde sie auch besser als die Nachfolger.

P.S.: Ich bin Sauerländer. Wenn ein Sauerländer "nicht schlecht" sagt, dann ist die Sache ganz ok.


[Beitrag von Tywin am 26. Jan 2014, 14:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vector 203 vs. Monitor Supreme 200
eztam89 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  10 Beiträge
Verstärker für Magnat Vector 203
soner12355 am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  49 Beiträge
Aktiv vs Passiv <250 Euro (Magnat Vector 203 vs Numan Octavox 702)
RobinC* am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  2 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Magnat Quantum 603 oder ???
Franky-C. am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  11 Beiträge
Sony STRDH130.CEL/JBL es 30 bk
bomberdomme am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  7 Beiträge
Magnat Music System 400 inkl. Vector 203 Boxen
mr_braun am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  29 Beiträge
Passender Receiver/Verstärker für Vector 203
schramme10 am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  11 Beiträge
heco mythos 500 vs. magnat vector 77
Babatunde am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  6 Beiträge
Magnat Vector 207
Stereofreak25 am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  25 Beiträge
Teufel Ultimata 20mk oder Magnat Vector 203
Haeni am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Klipsch
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedDarkillu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.858
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.221