Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Magnat Vector 203

+A -A
Autor
Beitrag
soner12355
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mai 2016, 09:41
Guten Tag,

Ich habe mich hier schon zu Kopfhörern beraten lassen wobei ich bei den AKG K550 gelandet bin, also bin eigentlich zufrieden aber irgendwie sind sie auch nichts besonderes also es macht nicht wirklich extrem spaß damit Musik zu hören, zum Zocken sind sie gut aber auch nach langem tragen wieder nervig.

Ich hatte mir vor c.a. 2 Jahren mal die Microlab Solo 7C Aktiv Standboxen gekauft, anfangs war ich sehr zufrieden aber nun sind sie mir 1. zu groß und 2. hören sie sich nur in Laut gut an und da ich meine Nachbarn ungern störe wollte ich etwas haben wo ich auch in mittlerer Lautstärke meine Ohren befriedigen kann. Was mich auch gestört hat war das Rauschen der Boxen wenn sie angeschaltet und auf laut waren das heißt ich musste sie immer ausschalten und das geht nicht per Fernbedienung ebenfalls konnte man die nur über Aux irgendwo anschließen.

So jetzt hab ich des öfteren schon mal geschaut was man sich den so kaufen könnte hab dann aber wieder von einem Kauf abgesehen, weil ich dachte das wird zu teuer.

Aber hab jetzt halt die Magnat Vector 203 gefunden die ich für 90 € (Paar) kriegen könnte wäre das ein guter Preis ? Und passen sie überhaupt zu mein Profil (unten). Und was brauche ich für ein Verstärker (kenne mich da überhaupt nicht aus) würde. Ich würde auch später evtl. ein Sub dran hängen für Filme usw. ? Also das System erweitern Lohnt sich da trotzdem erstmal ein einfacher Verstärker mehr oder sollte man direkt für die Zukunft investieren.

Angeschlossen wirds dann entweder per Telefon (Aux) oder TV oder wenn möglich Bluetooth ? Oder würde es auch von einer Festplatte aus gehen ?

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? 100,00 - 200,00 € (Insgesamt mit Verstärker)

-Wie groß ist der Raum? ca. 14m2

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Ist egal

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? - Nicht größer als die Microlab Solo 7 C also ca. 70 höhe und 40 breite

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben) - nein

-Welcher Verstärker wird verwendet? - keiner

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ? - Charts, HipHop, Deep House

-Wie laut soll es werden? Also manchmal möchte man ja auch die Musik voll aufdrehen aber ansonsten so im Mittleren bereich

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)? - da kenne ich mich zu wenig aus aber Bass sollte schon etwas dabei sein

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? - Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren) - 59368 Werne und 20-30km drum herum
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2016, 09:45
Hallo,

hast Du die folgende Frage im Fragebogen übersehen:


-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)


Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich und helfen den Sinn mancher Frage besser verstehen zu können:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
soner12355
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mai 2016, 10:01
Hallo danke für die Info ! Mein Zimmer

Auf dem Foto erkennt man nichts hier ein Direktlink : http://abload.de/img/meinzimmerj8uu1.png


[Beitrag von soner12355 am 16. Mai 2016, 10:04 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2016, 10:23
Hi,

also 200 € incl. Lautsprecher, sodass gute 100 € für den Verstärker bleiben?

das wird nur gehen, wenn Du Fernseher und PC usw. analog mittels Cinchkabel anschließen kannst.
Verstärker mit digitalen Eingängen bekommst du nicht zu diesem Preis, auch nicht gebraucht, da sie noch nicht so alt sind.

Die Vector 203 sind bezüglich Verstärker nicht wählerisch, du kannst diesen Denon nehmen plus Adapter,
um auch digitale Quellen anschließen zu können. Diese Teile findet man z. B. bei Amazon,

https://www.ebay-kle...r/467259460-172-1556

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2016, 10:37
Hallo danke ! Ja das funktioniert doch ganz normal oder ? Oder verliert man mit Analogem Signal Sound Qualität ? Ist der Denon besser als der Sony Ta F 645 R ? Den hätte nämlich auch jemand zum abgeben für mich.
Und wie siehts mit einer Fernbedienung aus oder kann man den Verstärker auch komplett ohne Fernbedienung bedienen ?
Der Selbe Verkäufer des Denon bietet übrigens auch ein Pioneer VSX-527 AV-Receiver silber an dem auch Digitale Anschlüsse vorhanden sind ?


[Beitrag von soner12355 am 16. Mai 2016, 10:41 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2016, 11:13
HI,

den Denon kann man in allen Funktionen auch ohne Fernbedienung bedienen, trotzdem sehr schade, dass der Verkäufer sie verloren hat.
Wie viel Geld steht denn konkret für die Elektronik zur Verfügung?, der größere Bruder des Denon, der 720AE, hätte die Fernbedienung,

https://www.ebay-kle...ae/467197754-172-992

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mai 2016, 11:33
Hallo ja etwas günstiges/einfaches wäre natürlich erstmal besser ohne Fernbedienung Hauptsache die Musik läuft dann würd ich da später nochmal in ein etwas besseren Verstärker investieren. Also wenn es jetzt etwas viel besseres wäre, wo ich zum Beispiel in die Zukunft investiere sprich Möglichkeiten für 2.1-5.1 und Bluetooth HDMI usw. wäre ich bereit auch 100 Euro auszugeben aber so was im Bereich 30-70 würde denke ich erstmal reichen. Sind die Lautsprecher den Grundsätzlich für mein Profil zu empfehlen und nicht schlechter als meine alten ?
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2016, 12:26
Hi,

die Vector 203 haben in den Test´s immer sehr gut abgeschnitten, ich selbst, habe sie noch nicht gehört, wichtig ist natürlich die räumliche Aufstellung, sie sollte halbwegs frei auf einem Ständer stehen, wenn auf einem Board, nicht so tief und mit dicken Kugeln aus Knete z. B. entkoppelt.

Wenn es denn doch erstmal bei max. 70 € bleibt,

https://www.ebay-kle...-r/467274310-172-935

https://www.ebay-kle...0/464273119-172-7654

andere Hersteller kommen natürlich auch in Betracht,

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mai 2016, 13:05
Alles klar vielen dank dir !!! Die haben auch alle genügend Watt weil sonst muss ich die Lautstärke ja wieder voll aufdrehen damit es sich gut anhört ?
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2016, 14:18
voll aufdrehen

die Hälfte wird schon unerträglich sein und dann bist du bei vielleicht erst 10 Watt angekommen.

Hans
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 16. Mai 2016, 14:26
Hallo,

die Vector finde ich gerade für den genannten geringen Preis recht gut.

Wenn sie auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe mit genügend Freiraum zu allen Seiten im nicht zu großen Stereodreieck mit einem möglichst ebenfalls freistehenden Hörplatz positioniert sind und in einem akustisch geeigneten Raum betrieben werden, dann kann zumindest ich damit schon recht gut Musik hören.

Wie schon angedeutet wurde, sind die Vector Boxen hinsichtlich der benötigten Leistungsfähigkeit eines Verstärkers nicht wählerisch. Z.B.:

https://www.ebay-kle...g/444530758-172-1022

https://www.ebay-kle...r/467885494-172-1937

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Mai 2016, 17:07 bearbeitet]
soner12355
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Mai 2016, 14:40
Alles klar danke euch beiden nochmal danke danke danke. Eine frage hätte ich noch möchte mit den Vectors auch noch diese Lautsprecher testen :


Q ACOUSTICS QA2520 2020i
Denon SC F109
Denon SC-M39
Heco Music Style 200

Reichen dafür die Vorgeschlagenen Verstärker von euch auch ? Und könnt ihr bei irgendwelchen Boxen sagen die sind definitiv die besseren oder muss man einfach alles selbst anhören weil das werde ich nicht schaffen vielleicht könnt ihr mir mehrere in die engere Auswahl empfehlen aber alle schaffe ich glaub ich nicht.

@Tywin du hattest nämlich diese als keinesfalls schlechter als die Vector empfohlen hier : http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-62192.html



EDIT : Achja JBL Studio 230 würde ich auch probieren


[Beitrag von soner12355 am 16. Mai 2016, 14:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 16. Mai 2016, 15:32
Hallo,


Reichen dafür die Vorgeschlagenen Verstärker von euch auch ?


wenn ich die SC-M39/40+F109 für HiFi nutzen wollte, würde "ich" Wert auf einen kräftigen Verstärker legen. Ob und was von wem unter welchen Umständen bemerkt wird wenn der Verstärker weniger kräftig ist, halte ich für sehr fraglich


Und könnt ihr bei irgendwelchen Boxen sagen die sind definitiv die besseren


Das ist Geschmackssache, eine Frage des Anspruchs, eine Frage der akustischen Rahmenbedingungen, eine Frage der gehörten Musik und Lautstärke...

.... um Dein Glück vollkommen zu machen, nimm mal noch die Boxen von Pro-Ject, Saxx und die Dynavoice Definition mit auf Deine Liste. Magnat Shadow und Quantum ohne die die 6xx Baureihen finde ich auch recht brauchbar. Von ASW könnte es vielleicht auch was in der Preislage geben.

Wenn Du weniger audiophil veranlagt bist und es gerne etwas deftiger magst, dann finde ich die Boxen von Klipsch - insbesondere die RP - für solche Fälle empfehlenswert.


oder muss man einfach alles selbst anhören


Ob Lautsprecher gefallen und/oder man sie für besser oder schlechter hält, ist von vielen sehr individuellen Faktoren abhängig. Wenn man das und diese Faktoren erst mal auf dem Schirm hat, dann ist man einen wichtigen Schritt weiter.

Es gibt z.B. im Forum nur wenige Menschen die gleiches Equipment verwenden .... damit sollte klar sein, dass es in der Praxis keinen Königsweg gibt um zufrieden Musik hören zu können.


@Tywin du hattest nämlich diese als keinesfalls schlechter als die Vector empfohlen hier : http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-62192.html


Besser/Schlechter bei Boxen .... woran willst Du das festmachen oder woran soll das jemand anders für Dich festmachen?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Mai 2016, 16:03 bearbeitet]
soner12355
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Mai 2016, 15:54
Welchen soll ich den nehmen den PMA 480 von Denon oder 720 ? Hab dort nämlich schon antworten bekommen.

Hm das werden mir dann doch zu viel Auswahl.. die DM-6 würde ich sehr gerne testen da sie oft empfohlen werden aber kriege glaube nicht hin die zu testen und günstig an diese dran zu kommen.

Ja eig. bin ich nicht so Audiophil und Klipsch hatte ich auch schon oft in betracht aber leider auch hier komme ich nicht günstig dran und auch nicht zum testen. Sie sehen auch sehr schick aus.
tinnitusede
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2016, 16:15
den 720AE, oder den älteren 720?
soner12355
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Mai 2016, 16:17
Den älteren ohne AE
tinnitusede
Inventar
#17 erstellt: 16. Mai 2016, 16:28
den hab ich hier seit Jahren laufen, hat reichlich Leistung, allerdings keine Fernbedienung.
soner12355
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Mai 2016, 16:44
Ja das wäre jetzt kein ausschluss kriterium ist aber natürlich nicht so gut.

Habt ihr noch vielleicht paar mehr vorschläge ? Ruhig auch deutschlandweit viele bieten ja auch versand an.

Oder habt ihr tipps wonach ich suchen kann ? Ich weiß ja nicht was gut ist und was nicht.
tinnitusede
Inventar
#19 erstellt: 16. Mai 2016, 16:54
hasst Du auch mal an einen Receiver gedacht, Radio dudelt doch eigentlich überall.
Sie sind bezüglich des Verstärkerteil eigentlich gleichwertig und trotzdem deutlich preiswerter, auch haben sie immer eine Fernbedienung mit dabei.
Dieser hier war das Spitzengerät aus der Serie und es geht auch noch preiswerter

https://www.ebay-kle...0/443929905-172-4355

Hans
Dirk_He
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mai 2016, 16:58
Yamaha A-S300
...hat eigentlich eine Fernbedienung, nochmal nachfragen.

...wo willst du die Vector 203 den hinstellen?
Ich hab welche und bin zufrieden. Bei dem Preis für den du sie bekommen kannst.


[Beitrag von Dirk_He am 16. Mai 2016, 17:00 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#21 erstellt: 16. Mai 2016, 17:04

Dirk_He (Beitrag #20) schrieb:
Yamaha A-S300
...hat eigentlich eine Fernbedienung, nochmal nachfragen.

...wo willst du die Vector 203 den hinstellen?
Ich hab welche und bin zufrieden. Bei dem Preis für den du sie bekommen kannst.



na, wenn der Yammi so ist, wie die Beschreibung, Ohgottogottogott
soner12355
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Mai 2016, 17:17
Danke für die tipps ! Radio sollte es eher nicht sein .

Ich denke dort wo meine jetzigen stehen also irgendwo in TV nähe.

Hallo stehe jetzt zwischen dem DRA-35 und dem 700er welchen soll ich nehmen ?

Edit : Leute ich hab ein Problem.. Also weiter als 10 cm krieg ich die boxen nicht von der wand entfernt könnt ihr mir welche empfehlen die nicht auf ständern müssen ? Weil ich glaub dann habe ich dasselbe problem wie mit mein alten Lautsprechern..


[Beitrag von soner12355 am 16. Mai 2016, 20:55 bearbeitet]
soner12355
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Mai 2016, 11:04
Kann mir nochmal jemand helfen ? Ich glaube ich brauche Regallautsprecher ?
tinnitusede
Inventar
#24 erstellt: 17. Mai 2016, 11:14
Du hasst doch aber die Vector 203,
soner12355
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 17. Mai 2016, 12:07
Aber die müssen doch auf ständern stehen ? Und sind nicht für nah an die Wand geeignet ? Oder bin ich da falsch informiert.
tinnitusede
Inventar
#26 erstellt: 17. Mai 2016, 17:27
dass ist schon richtig, aber speziell einen Regal Lautsprecher, der mit dem Rücken an der Wand steht und im Regal ein freies Plätzchen ausfüllt und dass alles ohne Klangeinbußen, gibt´s nicht.
Stell sie soweit wie möglich nach vorne, zur Not kann man auch die Reflexöffnung mit Schaumstoff zähmen.
meinst Du Denon DRA-35 und DRA-700??

Hans
Dirk_He
Stammgast
#27 erstellt: 17. Mai 2016, 18:01
Die generalisierte Aussage von tinnitusede mag ja durchaus zutreffen, aber die Vector 203 sind schon ordentliche Brummer, wenn ich das mit meinen anderen kompakten LS hier vergleiche. Der TMT ist ja auch nicht gerade zart. Hat aber wohl auch seine Vorteile, wenn es um das "Aufdrehen" geht.
Und bei dem Preis von 90 Euro wird es eng. Ich würde es probieren.
Woher bekommst du sie denn? Rückgaberecht vermutlich nicht vorhanden?
soner12355
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Mai 2016, 19:15
Hab grade gesehen die waren in Amazon WHD drin aber leider schon weg.. wollte die nehmen aber da ich noch kein Verstärker habe wollte ich noch abwarten Retoure würde gehen bei Amazon WHD. Mal sehen vllt. kriege ich ja noch irgendwo anders welche her.

Wie sind denn die DENON SC-F109 die würde ich nämlich für 60 bekommen ?

@tinnitusede ich meinte den PMA720 der 35er ist jetzt weg werde wohl den 720er nehmen.
tinnitusede
Inventar
#29 erstellt: 17. Mai 2016, 19:36
also, der DRA-35 ist ein Receiver, so was wolltest Du doch nicht, oder?

heißt dass jetzt, das die Vector 203 aus dem Rennen sind?
soner12355
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 17. Mai 2016, 22:10
Achso nein wusste ich garnicht nur Radio wollte ich nicht.

Hallo nein nicht unbedingt hab nämlich jetzt welche für 115 noch gefunden aber kann nicht zurück geschickt werden, sollte ich die aufjedenfall nehmen oder wie schauts mit den Denon 109er aus ? Ansonsten würde ich auch gut an Quantum 603 ran kommen, also ist noch alles im rennen.


[Beitrag von soner12355 am 17. Mai 2016, 22:37 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#31 erstellt: 17. Mai 2016, 22:39
es ist ja nicht nur ein Radio, es ist eine Kombi aus Tuner und Vollverstärker.

Wenn es mit den Vector 203 nicht´s wird, speziell mit der Aufstellung, sind geschlossenen Boxen zu empfehlen,

http://www.ebay.de/i...c:g:d8QAAOSw~oFXOEFT

http://www.ebay.de/i...3:g:oxQAAOSwiylW~mEy

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 17. Mai 2016, 22:55
Hallo danke danke !

Ja wie gesagt weiter als 10cm komme ich eig. nicht weg von der Wand. Kannst du mir da noch paar andere nennen ? Wie siehts bei denen mit Bass aus ist dort dann überhaupt nichts oder geht das noch ?
Und der 720er ist eig. so gut wie gekauft oder brauche ich für andere Boxen ein anderen Verstärker oder macht der 720er das meiste mit ?
tinnitusede
Inventar
#33 erstellt: 17. Mai 2016, 23:07
der 720 hat Leistung satt, dass ist kein Thema, die 410 ist speziell für Wandmontage und sollte auch an der Wand stehen, die Wand kann so den Bassbereich etwas verstärken, die GLE 60 wird auch ohne die Wand im Rücken guten Bass machen, sie hat einen 20 cm Basslautsprecher drin.
Ich vermute, dein Regal ist ca. 30 cm tief, oder?
soner12355
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Mai 2016, 06:46
Jaa 30-40 cm sind drin , ok danke werde mal eben schauen ob es die bei Amazon kaufen kann, da ich mich jetzt nicht entscheiden kann welchen ich nehmen soll und beide natürlich gerne testen würde.

Also ist sehr schwer an beide ran zu kommen um zu testen. An die 420er könnte ich gut dran kommen aber das sind bestimmt wieder welche die auf Ständer müssen ?


[Beitrag von soner12355 am 18. Mai 2016, 07:43 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#35 erstellt: 18. Mai 2016, 08:24
Moin,

die GLE wirst Du bei Amazon nicht finden, sie sind deutlich älter, aber trotzdem problemlos und, was für die Position wichtig ist, sie haben keine Bassreflex Öffnung.
soner12355
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Mai 2016, 09:23
Achso, ja das Problem ist probe hören würde ich dann doch schon gerne, außer man kann mir etwas zu 100% empfehlen durch mein Profil usw.

Was hälst du von den Q ACOUSTICS QA2520 2020i die haben ja auch keine Bassreflex Öffnung oder ? Wie verhalten die sich im Gegensatz zu den GLE´s ? Weil die könnte ich probe hören.
tinnitusede
Inventar
#37 erstellt: 18. Mai 2016, 09:55
doch, sie haben hinten zwei Öffnungen, ich kenne sie garnicht und finde nur eine Rezension, die nicht viel aussagt. Der Paarpreis für Gebrauchte liegt bei 270 €,

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Mai 2016, 17:57
Danke dir nochmal..

So nach vielen Überlegungen und hin und her und vielen Reviews usw. insbesondere dem :
http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2152

und in den Amazon Bewertungen der Wharfedale Diamonds 10.2

habe ich mich für sie entschieden bekommen sie neu für 90 Euro das stück das heißt paar Preis 180 Euro.. ist zwar sehr viel höher als ich ursprünglich ausgeben wollte aber ich glaube dann brauch ich auch nie mehr aufrüsten denn die sollten nun gut genug für mich sein..

Der Denon PMA 720 ist auch schon unterwegs konnte ich bei Ebaykleinanzeigen für 40 Euro kriegen.

Ich werde nun halt versuchen sie bestmöglich aufzustellen wenn dann stelle ich sie halt zum musik hören immer mitten in mein Zimmer macht ja nichts und lange werde ich hier denke ich auch nicht mehr Wohnen.

Die Heco Metas XT 301 180 bekommen.
Die Denon SC-F109 für 60
Die Magnat Vector 203 100-130
Die Magnat Quantum 603 waren auch irgendwo bei unter 100
Die JBL Studio 230 bei 180
Die Q Aucustics 2020i sind weg waren aber bei 160
Die KEF Q100 hätte ich gerne mit den wharfedale verglichen aber die sind mir dann doch etwas zu teuer

Bis zum Wochenende überlege ich aber noch falls ihr noch Vorschläge habt immer her damit.

Außerdem bedanke ich mich sehr bei allen die mir geholfen haben.

Nachdem ich die Wharfedale gekauft habe werde ich hier auch bekannt geben woher ist doch eig. ein Knaller preis oder ?
soner12355
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Jun 2016, 12:04
So hab nun doch die Klipsch RP-160M für quasi umsonst bekommen. Die Wharfedale Diamond 10.2 gibt's in Mediamarkt Polen für 90 Euro das stück wenn man mal bei Geizhals.eu schaut, hab es aber nicht geschafft mein kollegen zu überreden das er mir welche mit bringt, der Rest war von Ebaykleinanzeigen, Shpock, Amazon WHD usw. . Überlege mir aber trotzdem vielleicht die Diamonds einmal zu bestellen um zu vergleichen und wieder zurück zu schicken und dann falls sie besser gefallen die Klipsch verkaufen und die Diamonds kaufen.

Ich brauche nun noch Kabel, am besten mit Bananen Stecker falls man die überhaupt in die Klipsch und in mein Denon Verstärker rein bekommt ?

Kann jemand mir ein gutes und günstiges Chinch zu Aux Kabel empfehlen so 0-20 Euro ? Und LS Kabel wurde mir der Baumarkt empfohlen bei 2-3M Kabellänge reichen ja 2,5 Quadrat ?
tinnitusede
Inventar
#40 erstellt: 09. Jun 2016, 20:20
Hi,

den PMA-720 hab ich mit unterschiedlichen LS-Buchsen gesehen, nicht immer sind sie für Bananenstecker geeignet, warte am besten, bis er da ist. LS-Kabel mit 2,5 Quadrat ist ausreichend, wenn die paar Meter nicht viel mehr kosten, nimm das Dickere. Die Stecker von Nakamichi sind preiswert bei Amazon und gehen bis 4 Quadrat.
Die Cinch-Kabel sollten auch gute und massive Stecker haben,

https://www.ebay-kle...l/468590393-172-1944

https://www.ebay-kle...l/477306931-172-4811

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Jun 2016, 21:45
Hi, danke aber bräuchte Chinch auf Aux und die 1 Meter sind leider zu kurz und ich bräuchte 2 davon.

Danke schon mal.

wollte das http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_09_wcc.htm und das http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm muss ich dann wenn ich 3 Meter möchte die menge 3 nehmen ?

ist das in Ordnung ?


[Beitrag von soner12355 am 09. Jun 2016, 21:47 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#42 erstellt: 09. Jun 2016, 22:02
Cinch ist die Bezeichnung für einen verbreiteten Steckertyp. Aux/Auxiliary (Reserve) ist nur eine beliebige Bezeichnung für einen Eingang ohne einen möglichen Rückschluss auf die verwendete Buchse/Verbindung zu ermöglichen.

Welchen Typs ist die Eingangsbuchse/Verbindung die mit Aux bezeichnet ist. Z.B. Cinch, kleine/große Klinke, DIN, XLR, Tuchel, SPDIF optisch/coaxial, HDMI?
soner12355
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Jun 2016, 07:42
Ich brauche 3,5mm klinke auf Chinch ich meine damit ein stecker rot und einer weiß wie in dem Link den ich gepostet habe.
tinnitusede
Inventar
#44 erstellt: 10. Jun 2016, 09:31

soner12355 (Beitrag #41) schrieb:
Hi, danke aber bräuchte Chinch auf Aux und die 1 Meter sind leider zu kurz und ich bräuchte 2 davon.

Danke schon mal.

wollte das http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_09_wcc.htm und das http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm muss ich dann wenn ich 3 Meter möchte die menge 3 nehmen ?

ist das in Ordnung ?


ja, beim LS-Kabel ist der Preis pro lfd. Meter, kalkuliere pro Seite nicht so knapp, falls doch mal umgestellt wird. Das Klinke-Chinchkabel ist aber nur 90 cm, Du brauchst aber über 1 Meter, wie Du erwähnt hasst.

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 10. Jun 2016, 16:48
Hi alles klar danke habe jetzt 6m LS Kabel und das Chinchkabel bestellt.

Die aussage die 1Meter sind zu kurz war auf die LS Kabel bezogen nicht auf das Chinch.

Danke für deine hilfe.
soner12355
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 13. Jun 2016, 16:31
So habe die 160M nun endlich am laufen, man merkt schon eine Steigerung zu meinen voherigen Microlab Solo 7C aber es ist jetzt nicht ein richtig starker unterschied, entweder weil ich nicht so Audiophil bin oder meine Musik Quelle die Qualität verschlechtert (MP3s von PC, Telefon und TV)
tinnitusede
Inventar
#47 erstellt: 13. Jun 2016, 23:35
na ja, wenn was Neues angeschafft wird, werden die Erwartungen immer sehr hoch angesetzt, dass geht mir genau so und manchmal fragt man sich sogar, ob es denn unbedingt sein musste.

Hans
soner12355
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 14. Jun 2016, 12:14
Ja das kann gut sein aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden da ich sie Quasi umsonst bekommen habe sogar noch mit 300 Euro ~ gewinn.
soner12355
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Aug 2016, 18:12
So ich habe nun die Klipsch RP160 M gegen die Wharfedale Diamond 10.2 eingetauscht haben mich nur 140 Euro gekostet :).

Vom Sound her muss ich ehrlich sagen das sie viel klarer auflösen, dafür ist der Bass etwas härter und nicht so weich wie bei den Klipsch was mir eig. etwas besser gefällt das kann aber auch daran liegen das die LS vielleicht bei den Wharfedale noch weiter von der Wand weg müssen die sind nämlich ziemlich nah an der Wand, was den Klipsch vielleicht nicht so viel ausmacht.

Fazit : Die Wharfedale finde ich im gesamtpaket aufjedenfall um längen besser als die Klipsch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Receiver/Verstärker für Vector 203
schramme10 am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  11 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Magnat Quantum 603 oder ???
Franky-C. am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  11 Beiträge
Magnat Music System 400 inkl. Vector 203 Boxen
mr_braun am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  29 Beiträge
Teufel Ultimata 20mk oder Magnat Vector 203
Haeni am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  8 Beiträge
Verstärker für Magnat Vector 77
heinzeugen am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  10 Beiträge
1 Paar Magnat Vector 203 (mocca) Neu für 109?
scater am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  60 Beiträge
Magnat Vector 203 vs JBL es 30 bk
jonathan89 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  8 Beiträge
Magnat Vector 77
anette_halbestunde am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  8 Beiträge
Magnat Vector 205
luckpower am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  39 Beiträge
Welcher Verstärker für Magnat Vector 77
sanitoeter am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Klipsch
  • AKG
  • JBL
  • Wharfedale
  • Canton
  • Denon
  • Onkyo
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.271