Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher zu NAD 3020 & Technics SA-GX100

+A -A
Autor
Beitrag
LDGAL
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2014, 12:38
Liebe Hifi-Gemeinde,

ich besitze einen NAD 3020, sowie einen Technics SA-GX100 Technics SA-GX100 Verstärker.

Für diese Verstärker suche ich nun noch ein Paar Lautsprecher im günstigen Preissegment bis [b]150€/Paar[/b].

Als Lautsprecher besitze ich ein Paar WHD 1807, sowie ein Paar Telefunken L60

Den NAD würde ich gerne mit 2 Lautsprechern für mein Arbeits- und Herrenzimmer nutzen, ca 12m², Hörbereich auf Zimmerlautstärke, vielleicht mal etwas darüber.

Den Technics würde ich gerne mit 4 Lautsprechern in der Gartenhütte nutzen, Fläche ca. 20m², wobei dann auch gerne etwas Musik nach außen dringen soll.
Gehört wird überwiegend Rock, Folk und Folkrock.
Ich habe aber eigentlich keine besonderen Ansprüche, da ich ohnehin nicht besonders gut höre :D, möchte aber einen soliden Klang.

1) Sind die beiden vorhandenen Lautsprecherpaare denn für einen der beiden Bereiche geeignet?

2) Welches neue Paar würdet ihr mir empfehlen, Preis wie gesagt bis 150€.
In meinem Auswahlgebiet standen bisher:

Heco Victa 301
Magnat Monitor Supreme 200
Magnat Quantum 603
Canton GLE 50
Summit SX-370 Starline
Behringer B2030P


Besten Dank schon mal für eure Meinungen und Ideen!

Gruß
LDGAL


[Beitrag von LDGAL am 30. Jan 2014, 12:44 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2014, 13:01
Hallo,


Heco Victa 301

W/des totlangweiligen "Klangs" empfehle ich diese LS nicht.

Magnat Monitor Supreme 200

Ich halte sie für wirklich schlechte Lautsprecher.

Magnat Quantum 603

Kräftiger Kompaktlautsprecher für den Rocker ohne HiFi-dele Ansprüche.

Canton GLE 50

Vielleicht eine gute und günstige Möglichkeit.

Auf Ständern - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe - im Stereodreieck mit etwa 50cm Freiraum ringsum positioniert, könnten Dir vielleicht die folgenden preiswerten guten Lautsprecher gefallen:

Onkyo D-055
Yamaha NS-BP300
Denon SC-M39
Denon SC-F109
Magnat Vector 203
Alesis Monitor One MKII
Heco Music Style 200

Hier noch Infos zu HiFi-Stereo und gutem Klang:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Jan 2014, 13:30 bearbeitet]
LDGAL
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2014, 14:23
Danke für die Empfehlungen! Es ist wirklich schwierig, denn im Grunde kann man zu allen genannten Lautsprechern gute Kritiken finden, gerade auch zu den Heco Victa 301 und Magnat Monitor Supreme 200.
Was hälst DU denn von den Behringer B2030P? Da könnte man für 150€/Paar rankommen.
Gebraucht ist für mich auch ok, sowas zB http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=9387
http://www.hifi-foru..._id=171&thread=10686
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jan 2014, 14:31
Moin

Liegen Minimal überm Budget und sind richtig gut: http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_601p_b_stock_2.htm

Vorteil, volle Garantie und Rückgaberecht bei nicht gefallen, bei einer gebrauchten Box trägst Du das Risiko
und wenn man eh keine Kohle hat, kann der Gebraucht Kauf zu einer sehr schmerzhaften Erfahrung werden.

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2014, 14:36
Hallo,


1) Sind die beiden vorhandenen Lautsprecherpaare denn für einen der beiden Bereiche geeignet?


Die Telefunken kenne ich nicht, aber WHD hat früher richtig gute Boxen gebaut. Ich denke, dass ich mich nicht zu weit aus den Fenster lehne wenn ich sage, zu deinem Budget bekommst du mit den genannten Neulautsprechern welche die in den Klangfarben evtl. anders klingen, die aber von der Klangqualität her, vorausgesetzt an den WHD liegen keine relevanten Mängel vor, die WHD nicht überholen....


2) Welches neue Paar würdet ihr mir empfehlen, Preis wie gesagt bis 150€.


In der Bucht werden öfter die Denon SC G 101 angeboten. Sowohl neu als gebraucht http://www.ebay.de/i...&hash=item2a2ad8ddba http://www.ebay.de/i...sd%3D181107482042%26

Die spielen hier bei mir an der kleinen Büroanlage. Kommen imho mit jeder Musik klar. Kann ich daher bedenkenlos empfehlen.

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2014, 14:52
@LDGAL

Die von Dir genannten Behringer und Magnat kenne ich nicht. Die Nubert finde ich nicht viel spannender als die Victa.

Die von Glenn genannte Tannoy Reveal 601P kann man fast überall hinstellen und sie klingt immer wirklich gut. Für mich sind sie die in allen Tonlagen besseren Dali Zensor 1.

Bei genügend Platz für eine ordentliche Aufstellung auf Ständern (mit genügend Freiraum ringsum), ziehe ich aber - außer der Onkyo - alle anderen von mir genannten LS den Tannoy mehr oder weniger vor.


[Beitrag von Tywin am 30. Jan 2014, 14:53 bearbeitet]
LDGAL
Neuling
#7 erstellt: 30. Jan 2014, 19:02
Wie sieht es aus, wenn man die Boxen platztechnisch auf den Schrank stellen muss? Kommen die genannten dann noch infrage?

Viele schwören ja auch auf die JBL Control One, hier lese ich da aber selten von...


[Beitrag von LDGAL am 30. Jan 2014, 19:16 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2014, 19:30

Wie sieht es aus, wenn man die Boxen platztechnisch auf den Schrank stellen muss?


Ist dann ein Stereodreieck und die Positionierung der Lautsprecher mit den Hochtönern auf Ohrhöhe möglich? Wie hoch/breit/tief ist der Schrank?


Kommen die genannten dann noch infrage?


Welche? Vermutlich kommen gar keine Kompaktlautsprecher, sondern nur Regal/Wand-Lautsprecher infrage. Ein Bild wäre gut, sonst ist eine Einschätzung schwierig/unmöglich.


Viele schwören ja auch auf die JBL Control One, hier lese ich da aber selten von...


Ich hatte zwei Paar Otto-Normal-JBL-Control-One, das hat mit HiFi nichts zu tun. Für Küche, Bad, Kneipe, Garage, Balkon und/oder Gedudel vollkommen ok.


[Beitrag von Tywin am 30. Jan 2014, 19:32 bearbeitet]
ATC
Inventar
#9 erstellt: 31. Jan 2014, 01:00
Moin,

du willst die WHD gegen das ganze Zeug hier tauschen?

naja, Downsizing kann halt auch Geld kosten.


Wenn du was irgendwo auf einen Schrank stellen willst, dann kannst du auch die Telefunken nehmen,
das ist dann ziemlich wurscht.

Gruß
LDGAL
Neuling
#10 erstellt: 31. Jan 2014, 20:02
meridianfan01, wie gesagt habe ich zwei Verstärker und 2 Orte für Boxen, an den Technics verstärker gehen ja 4 Boxen und ich dachte, die Gartenhütte eben mit 4 Boxen zu bestücken. Dass ich die WHD ausrangieren will, sagte ich auch nicht sondern habe ja gefragt, ob man die noch gut verwenden kann.

Allerdings werde ich wohl doch besser etwas warten, bis ich weiß, wie ich das ARbeitszimmer und die Gartenhütte aufteile, um die passenden Boxen für den passenden Standort zu finden. Hatte mir das ehrlich gesagt nicht so gedacht. Kannte von Haus aus nur: Kompaktboxen oben auf den Schrank und gut ist's.
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2014, 20:09

an den Technics verstärker gehen ja 4 Boxen


Auch wenn an dem Technics 2 Paar Lautsprecher angeschlossen werden können, bedeutet das nicht, dass man auch 2 Paar Lautsprecher gleichzeitig damit betreiben kann, ohne das Gerät zu schrotten.

Ein Stereoverstärker hat nur zwei Kanäle. Betreibst Du zwei Paar Lautsprecher gleichzeitig werden die im Gerät parallel geschaltet. Du kannst/solltest Dich einlesen was die Parallelschaltung von Widerständen bedeutet:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0110192.htm


[Beitrag von Tywin am 31. Jan 2014, 20:40 bearbeitet]
LDGAL
Neuling
#12 erstellt: 31. Jan 2014, 20:33
Faszinierend, wie unbedarft man an so eine Kaufüberlegung zunächst rangeht.
Da muss ich doch mal die alten Physikbücher zur Parallel- und Reihenschaltung durchforsten. Mit gleichen Ohmzahl der Boxen müsste das ja dann gehen, wo sich die Suchkriterien nun erweitern.
Danke bis hier hin erstmal für's Sensilibisieren, melde mich dann ggf. zu einem späteren Zeitpunkt mit qualifizierteren Fragen zurück.
Oder die Lösung wird sein: WHD für's Arbeitszimmer, eine hier empfohlene Box für die Gartenhütte.
Wie sieht es da eigentlich mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeit aus? WIrd ja im WInter nicht geheizt...
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2014, 20:42
Es gibt wetterfeste Lautsprecher für den Außenbereich ... das ist aber nicht mein Thema. Einfach mal googeln.
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 31. Jan 2014, 20:50
Um die Sache mit dem Anschluss von zwei Paar LS zu erläutern:

Der Gesamtwiderstand reduziert sich bei der Parallelschaltung von Widerständen. Je nach angeschlossenen LS kann der "variable" Gesamtwiderstand unter dem für den Verstärker zulässigen Mindestwiderstand liegen. Damit fließt dann zu viel Strom. Womöglich nahe am Kurzschluss.

Mit der Formel auf der Web-Seite:

01101925

Kannst Du den Gesamt-nenn-widerstand errechnen wenn Du die Einzel-nenn-widerstände der LS kennst.


[Beitrag von Tywin am 31. Jan 2014, 20:51 bearbeitet]
LDGAL
Neuling
#15 erstellt: 16. Mrz 2014, 21:10
So, zum Abschluss des Themas, ich habe mir gebrauchte KEF iQ3 von einem Mitglied dieses Forums gekauft, sie heute erhalten und einmal kurz angeestet und bin begeistert. Meine alten WHD 1807 fand ich klanglich immer wirklich ausreichend, aber jetzt im direkten Vergleich erschreckt es mich, wie fade und blass sie im Gegensatz zu den KEF klingen. Habe sie momentan am preiswerten Technics SA-GX100 Verstärker, werde dann aber auch nochmal ein Probehören mit meinem guten alten NAD 3020 machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Acron 500 an NAD 3020
futurist am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  16 Beiträge
Unterschiede NAD D 3020 zu D 1050
speedmutti am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  33 Beiträge
Technics SA-160 Lautsprecher
Der_Jonas_1337 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  3 Beiträge
Technics SA-EX510 mit NuBox381
HDV_xD am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Technics SA-160
Der_Jonas_1337 am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  7 Beiträge
Technics SA-GX 130 Stereo Receiver
bboehmi am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  2 Beiträge
Canton Ergo RC-L, Technics SA-DA10
bighope am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  57 Beiträge
LS für Technics SA-DX 940
ValvetVipe am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  2 Beiträge
Technics-Hilfe
althuriak am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  3 Beiträge
Suche: Lautsprecher zum Technics SA-GX170 Receiver
maffew am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Dali
  • Magnat
  • Yamaha
  • JBL
  • Denon
  • KEF
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.819