Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Stereoanlage (mit Aufnahmefunktion) gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
blauescabrio
Stammgast
#1 erstellt: 06. Feb 2014, 00:13
Hallo,

ich suche eine neue (Mini-)Stereoanlage. Problem dabei: ich habe mich das letzte Mal mit Stereoanlagen beschäftigt (bzw. bin auf dem technischen Stand), als die aus großen Komponenten (Verstärker, Tuner, Tapedeck, CD-Player, Plattenspieler) bestanden. Nun wird eine moderne Mini-Anlage gesucht die das Folgende kann:

- UKW Radio wiedergeben
- CD wiedergeben
- Internetradio wiedergeben
- USB MP3 und/oder FLAC wiedergeben
- CD auf USB MP3 und/oder FLAC überspielen
- Radio (UKW und Internet) auf USB MP3 und/oder FLAC aufnehmen

Gibt es heutzutage überhaupt noch Anlagen, die aufnehmen können? Die meisten Leute interessiert das ja wohl kaum noch, aber für mich wäre die Aufnahmefunktion die wesentliche Funktion, da ich oft Radiosendungen aufnehme. Und auch die CD möchte ich möglichst ohne PC direkt über die Anlage auf USB überspielen können. Was nimmt man da?

VG
Stefan
AlexG1990
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2014, 02:36
Hallo!

Also für Anlagen mit CD, UKW und USB (nur Player!) gibt es vieeel Auswahl...
Für Internetradio per LAN/WLAN gibt es auch noch einiges.

"USB-Ripping" haben meist irgendwelche Billigteile, und das bezieht sich dann auch meistens nur auf das Auslesen von Audio-CDs. Das ist ja im klassischen Sinne dann auch keine Aufnahme, sondern schlicht ein PCM->MP3-Encoding. Diese Dinger legen dann die Tracks meist komplett ungetaggt "Folder1", "Track01" als 128er MP3 ab. Wirklich brauchbar ist das nicht...
"USB-Recording" also das Live-Encoding und Wandeln von analogen Quellen (UKW, Line-In/Tape/LP) haben meines Wissens nur extreme Billigteile...und da würde ich mich nicht bedienen, die Wandler und Encoder sind meistens doch eher Unterklasse...

Das einfachste, um deiner Lösung nahe zu kommen wäre:
- hochwertiger, kompakter Stereo-Receiver mit UKW, der einen Line-/Tape-Out hat
- ein kleines Note-/Netbook mit externer Soundkarte (Line-In)

Über den PC könntest du dann Internetradio abspielen und direkt den Stream aufnehmen, UKW über Line-In aufnehmen, CDs per CD-Laufwerk hochwertig mit automatischem Titel-Tagging als MP3 encodieren, und natürlich auch USB-Sticks befüllen und wiedergeben...

Ist warscheinlich nicht unbedingt das was du hören wolltest, aber sicher die vielfältigste und hochwertigste Lösung. Also eine "2-Komponenten-Anlage", bestehend aus Stereo-Receiver und kleinem Notebook...


[Beitrag von AlexG1990 am 06. Feb 2014, 02:39 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2014, 04:50

Gibt es heutzutage überhaupt noch Anlagen, die aufnehmen können?


Nicht so wirklich ich würde dir als Ergänzung zur Anlage nen MP3 Recorder empfehlen (TASCAM DR-05 z.B.)
Kannste zwischen Tuner oder sonstiger Quelle und Verstärker "einschleifen" und wenn willst die Daten direkt damit auch wiedergeben. Oder sie am PC bearbeiten. (Trennen etc.)

CD würd ich einfach am PC einlesen, das ist schneller und einfacher als ne Direktaufnahme. Aber um Analogradio oder von Vinyl und sonstiger Quelle hochwertig aufzunehmen macht der Mp3 Recorder nen guten Job, und ist auch vielseitig einsetzbar. Du könntest z.b. Radiosendungen selbst von einem Handy oder nem Transistorradio mit Kopfhörerausgang aus aufnehmen mit nem 3,5 Klinkenkabel.
blauescabrio
Stammgast
#4 erstellt: 06. Feb 2014, 11:57
Zu meinem Glück scheint ihr Unrecht zu haben, und es soll von TEAC und JVC Anlagen geben, die USB Recording von beliebiger Quelle bieten. PCs habe ich hier mehr als genug rumstehen, die MÖCHTE ich aber nicht verwenden. Ich möchte, so wie früher, alles direkt mit der Stereoanlage erledigen. Wie ich aber gerade googgle, sind die Geräte von JVC und TEAC Vorgängermodelle, während die aktuellen Modelle kein USB-Recording mehr bieten. Ich muss also noch ein wenig suchen.

VG
Stefan
AlexG1990
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2014, 00:54

Zu meinem Glück scheint ihr Unrecht zu haben, und es soll von TEAC und JVC Anlagen geben, die USB Recording von beliebiger Quelle bieten.

Okeeey! Hast du da schon konkrete Modelle gefunden? Würde mich dann nämlich auch interessieren!


Vorgängermodelle, während die aktuellen Modelle kein USB-Recording mehr bieten. Ich muss also noch ein wenig suchen.

Wieso? Hast du ein Problem mit Gebrauchtgeräten? Mir sind die am aller liebsten


[Beitrag von AlexG1990 am 07. Feb 2014, 00:54 bearbeitet]
blauescabrio
Stammgast
#6 erstellt: 07. Feb 2014, 10:19

AlexG1990 (Beitrag #5) schrieb:

Okeeey! Hast du da schon konkrete Modelle gefunden? Würde mich dann nämlich auch interessieren!




- Panasonic SC-PMX4
Leider ohne Internetradio
http://www.panasonic...t/2104085/index.html

- TEAC CR-H 500 NT
Hier soll es aber einige Probleme geben: http://www.hifi-forum.de/viewthread-252-2384.html

- JVC UX-TB30
Habe ich bis jetzt noch nicht so viel zu gefunden. Aber ich forsche weiter. Nach allem, was ich auf http://www.amazon.de...chwarz/dp/B002RW6RF6 lese, hat die aber kein Internetradio und die USB-Aufnahme beschränkt sich auf das Überspielen von CD zu MP3.

VG
Stefan


[Beitrag von blauescabrio am 07. Feb 2014, 10:30 bearbeitet]
Werner_B.
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2014, 22:55
NAD C715

Gruss, Werner B.
blauescabrio
Stammgast
#8 erstellt: 08. Feb 2014, 00:25
Hat leider kein Internet-Radio. Bsi jetzt kommt der TEAC meinen Vorstellungen noch am Nächsten.

VG
Stefan
AlexG1990
Inventar
#9 erstellt: 08. Feb 2014, 06:00
Wow!

Der TEAC gefällt mir! Der hat ja fast ALLES!

Sicher, dass der auch von analogen Quellen auf USB aufnimmt (Aux, Phono, UKW) oder nur von CD oder IP-Radio?

An sonsten ist das einzige was mich stören würde ist, dass der auf der Rückseite nur einen analogen Line-In/-Out hat. Da käme dann z.B. der PC dran...
Und was ist mit Fernseher, Receiver, usw.? Das dann am Front-Aux anzuschließen sähe wohl sehr dämlich aus...

Und teuer ist das Ding! Holla die Waldfee!

Ich habe halt hier einen Midi-Receiver von Yamaha (RX-E400, aus der Pianocraft-Serie). Der empfängt UKW (bei mir über Kabel) und hat vieeele Inputs! Den Rest (Internet, USB, Musik, Aufnahme) macht der HTPC nebendran. Ist halt umständlicher, dafür günstig zu haben...
Finde den TEAC schon cool, aber mir ist er zu teuer :-/

EDIT:
Ja, er kann analog aufnehmen!

Es gibt wohl Probleme mit Grundrauschen - und da wären die fehlenden Eingänge. Wenn doch wenigstens der Phono-Cinch umschaltbar wäre zwischen Phono und Line. Und dann die MP3-Aufnahme als 128kBit/s ...

Diese 3 Punkte, und das Ding wäre Genial! Gibts einen Nachfolger? So wird's leider nix...


[Beitrag von AlexG1990 am 08. Feb 2014, 06:17 bearbeitet]
blauescabrio
Stammgast
#10 erstellt: 08. Feb 2014, 14:22
Der TEAC wird zur Zeit ab 350 Euro verramscht, was ich persönlich als relativ günstig empfinde. Anschlüsse hat er für mich genug. Sogar Tapedeck und Plattenspieler passen noch ran. 128 kbps sind mir allerdings auch entschieden zu wenig für die MP3-Aufnahme, obwohl ich mit Sicherheit kein Hardcore-Audiophiler bin. Sogar einige Internetradios senden heutzutage schon von sich aus mit mehr, weil sie erkannt haben, dass 128 schion arg wenig ist. Hatte man die Bitrate nicht frei wählbar machen können oder wenigstens verschiedene Stufen zu Wahl anbieten können (128, 192, 320)? Schade, dass ein fast perfektes Gerät dann letztendlich doch derart vor die Wand gefahren wird.. Gilt natürlich nur, wenn es einem explizit auf die MP3 Aufnahmefunktion ankommt.


[Beitrag von blauescabrio am 08. Feb 2014, 14:32 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2014, 07:46

Der TEAC wird zur Zeit ab 350 Euro verramscht, was ich persönlich als relativ günstig empfinde.

Ja, OK... Ich kaufe praktisch nur Gebrauchtgeräte, deswegen bin ich da normal andere Preise gewöhnt ^^


Anschlüsse hat er für mich genug. Sogar Tapedeck und Plattenspieler passen noch ran.

Ja, das stimmt. Trotzdem finde ich das halt einfach nur arm, dem so wenige Eingänge zu spendieren. Wegen solchen Kleinigkeiten! Da könnte man manchem Hersteller in den Allerwertesten treten...


128 kbps sind mir allerdings auch entschieden zu wenig für die MP3-Aufnahme, obwohl ich mit Sicherheit kein Hardcore-Audiophiler bin.

Ja, das ist der Hammer...wenn's wenigstens 192 kbps wären! Das sind schon Welten...
Aber so ziemlich JEDE dieser Anlagen macht nur 128...


Schade, dass ein fast perfektes Gerät dann letztendlich doch derart vor die Wand gefahren wird..

Das trifft's wohl einfach auf den Punkt!
Dazu kommt ja wie gesagt noch die Sache mit dem Grundrauschen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Stereoanlage gesucht
2pauli am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Internetradio mit Aufnahmefunktion
jouse. am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  8 Beiträge
Neue Stereoanlage für mein Wohnzimmer gesucht!
G-Star1987 am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  19 Beiträge
Neue Stereoanlage gesucht.
Tom1305 am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  8 Beiträge
neue stereoanlage gesucht
marco14 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  8 Beiträge
Simple Stereoanlage mit USB-Anschluss gesucht
AlexanderDD am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  3 Beiträge
Neue Stereoanlage
Max01 am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 29.04.2003  –  3 Beiträge
neue Stereoanlage
GozyllaR am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  19 Beiträge
Hilfe mit neue Stereoanlage
MengoMan am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  7 Beiträge
Neue Stereoboxen gesucht
Berno99 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic
  • JVC
  • Teac
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.630