Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
kaltes_eisen
Neuling
#1 erstellt: 19. Okt 2013, 22:03
Guten Abend Hifi Community,

ich bin auf der Suche nach einer Stereoanlage damit ich ordentlich Musik in meiner neuen Wohnung hören kann und habe von der Hifi Technik absolut keine Ahnung. Der Auszug liegt zwar noch ein paar Monate in der ferne - ich möchte mich heute aber schon mal darüber informieren. Momentan wohne ich noch zu Hause und höre Musik über ein kleines 2.0 System der Firma "Hercules", speziell das XPS 2.060, dass an meinen PC angeschlossen ist.

In der neuen Wohnung soll nun was Eigenständiges her, weil ich nicht jedesmal den Laptop anwerfen möchte, wenn ich nebenbei bisschen Musik laufen lassen möchte (bin nicht so der Freund von, wenn Besuch da ist und einer hängt vor dem Laptop um Musik laufen zu lassen, von dem Kabelchaos mal abgesehen). Ich höre zu 80% Electro, der Rest ist so ein Mix aus den Charts. Ich hatte mir letzten Monat die Teufel Kombo 42 zum Testen bestellt und war irgendwie leicht geschockt, ich hatte mir davon mehr erwartet. Die Kompaktanlage klang gut, ohne Frage, aber einen super großen Unterschied zu der oben genannten Anlage am PC war da für mich nicht zu hören. Später wurde mir berichtet, dass diese Teufelanlage eher für Filme geeignet wäre, der Bass wäre zu kräftig bzw. die Tonlage wäre tiefer.

Nun seid ihr gefragt. Preislich dachte ich so an die 200€, gebrauchte Ware wäre auch in Ordnung. Raumgröße beträgt ungefähr 15 bis 20 m2. USB Anschluss ist natürlich pflicht, darüber möchte ich den Großteil der Musik beziehen.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2013, 23:04
Wie genau hattest Du denn die Lautsprecher von der Teufel-Anlage aufgestellt, und was genau hat Dir klanglich gefehlt?
kaltes_eisen
Neuling
#3 erstellt: 19. Okt 2013, 23:28
Hatte sie damals direkt auf den Fussboden gelassen, Receiver in der Mitte, links und rechts dann eben die Lautsprecher. Ich weis das ist jetzt nicht optimal, anderen Platz hatte ich nicht Als ich die ersten paar Songs gehört hatte (lag auf dem Fussboden) hätte mir man auch die Augen verbinden können und mich raten lassen können was das für eine Anlage sei und ich hätte nicht erraten das das Teufel wäre. Hätte auch Logitech oder wie die ganzen Brüllwürfel heißen, sein können ....
Gelegenheitshörer
Stammgast
#4 erstellt: 20. Okt 2013, 06:28

kaltes_eisen (Beitrag #3) schrieb:
Hatte sie damals direkt auf den Fussboden gelassen, Receiver in der Mitte, links und rechts dann eben die Lautsprecher. Ich weis das ist jetzt nicht optimal, anderen Platz hatte ich nicht


"Nicht optimal" ist noch untertrieben. Wahrscheinlich standen die Lautsprecher zusätzlich auch noch mit dem Rücken zur Wand, oder? Unter diesen Bedingungen klingen tatsächlich alle Vollbereichslautsprecher mehr oder weniger gleich schlecht.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 20. Okt 2013, 06:44
manitou0482
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2013, 06:48


[Beitrag von manitou0482 am 20. Okt 2013, 07:00 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2013, 07:51

kaltes_eisen (Beitrag #3) schrieb:
Hatte sie damals direkt auf den Fussboden gelassen, Receiver in der Mitte, links und rechts dann eben die Lautsprecher. Ich weis das ist jetzt nicht optimal, anderen Platz hatte ich nicht Als ich die ersten paar Songs gehört hatte (lag auf dem Fussboden) hätte mir man auch die Augen verbinden können und mich raten lassen können was das für eine Anlage sei und ich hätte nicht erraten das das Teufel wäre. Hätte auch Logitech oder wie die ganzen Brüllwürfel heißen, sein können ....


Ohne brauchbaren Raum und ohne brauchbare Positionierung der Lautsprecher und des Hörplatzes gibt es keinen guten Klang:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html (schon vom Karl gepostet)
http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html
kaltes_eisen
Neuling
#8 erstellt: 20. Okt 2013, 22:00
Nun stehe ich vor einem völlig anderem Problem. Ich konnte heute eine korrekt aufgestellte Teufelanlage (Kombo 42) Probe hören. Klingt richtig gut allerdings steh ich jetzt vor einem weiterem Problem. Haben Musik per USB angehört, allerdings ist die Menüführung bei mehreren Ordnern eine Katastrophe. Total unübersichtlich.
Da ich auch viel Musik per Soundcloud anhöre und die in Zukunft auch weiterhin tun möchte, würde ich das ja mit so einer Stereoanlage auch nicht können.

Also werd ich wohl von einer normalen Stereoanlage weg gehen müssen, damit ich das umgesetzt bekomme. Da wurde mir der Raspberry Pi vorgeschlagen. Hat sich schon mal wer damit beschäftigt diesen als Musikbox zu nutzen? Habe bisher nur gelesen das es Probleme mit dem Audioausgang gibt....
Gelegenheitshörer
Stammgast
#9 erstellt: 21. Okt 2013, 08:58

kaltes_eisen (Beitrag #8) schrieb:
Also werd ich wohl von einer normalen Stereoanlage weg gehen müssen, damit ich das umgesetzt bekomme. Da wurde mir der Raspberry Pi vorgeschlagen. Hat sich schon mal wer damit beschäftigt diesen als Musikbox zu nutzen? Habe bisher nur gelesen das es Probleme mit dem Audioausgang gibt....


Ja, der Analogausgang vom Pi ist leider nicht frei von Störgeräuschen. Da bräuchtest Du schon einen externen USB-DAC oder einen Receiver mit HDMI-Eingang.

Oder Du schaust Dir mal die Streaming-Features von modernen AVRs an (Denon X1000 oder dergleichen). Vielleicht reicht das ja für Deine Zwecke aus.
kaltes_eisen
Neuling
#10 erstellt: 21. Okt 2013, 09:56
Und einen Adapter von USB auf 3,5 ist wohl nicht so das Wahre? Hab das in einem Youtube Video so gesehen.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#11 erstellt: 21. Okt 2013, 10:06

kaltes_eisen (Beitrag #10) schrieb:
Und einen Adapter von USB auf 3,5 ist wohl nicht so das Wahre? Hab das in einem Youtube Video so gesehen.


Das meinte ich mit USB-DAC ... USB ist ja digital, Klinge ist analog, also enthält so ein Adapter zwingend einen Digital-Analog-Converter.

Hast Dir mal die Streaming-Features von den aktuellen AVRs angeschaut? Reicht das nicht?
kaltes_eisen
Neuling
#12 erstellt: 21. Okt 2013, 10:08
Ah ok. AVR schau ich mir jetzt gleich mal an! Wichtig ist mir nur: Übersichtliche Bedienung und Wahl meiner Musik inkl Soundcloud Streaming.

Achja und sollte auch alles im Kostenrahmen bleiben!


Edit

Welche wäre denn eine gute Wahl? Ich finde nur Geräte um die 200€


[Beitrag von kaltes_eisen am 21. Okt 2013, 12:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik in der Dusche
otti1993 am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  14 Beiträge
Kaufberatung neue Stereoanlage/LS
World_Funeral am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  10 Beiträge
Ahnungsloser auf der Hifi suche
matte- am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  19 Beiträge
Hifi-Anlage für hellhörige Wohnung
Schick1983 am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  9 Beiträge
Sind die Hercules XPS 2.0 60 gut?
adop am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  6 Beiträge
Stereoanlage für kleine Wohnung
db_max am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  24 Beiträge
Auf der Suche nach einer neuen Anlage.
moritz3985 am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  5 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 300?
5MVP5 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  20 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Stereoanlage gesucht, soll für PC/TV genutzt werden
hubutz am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedErwin_Brause
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.210