Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman Kardon HK S4 vs Canton Plus GX.3

+A -A
Autor
Beitrag
agent00i
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Feb 2014, 16:18
Hallo,

ich will mir ein günstig aber gutes 2.1 System zusammenstellen und bin dabei auf diese Lautsprecher gestoßen:

Harman Kardon HK S4:
http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Canton Plus GX.3:
http://www.amazon.de...tellitenlautsprecher

Welches Paar eignet sich besser für mein Vorhaben? (Kennt jemand bessere Lautsprecher in dieser Preisklasse?)

Außerdem: Welchen Subwoofer würdet ihr mir zu den jeweiligen Lautsprechern empfehlen?

Danke schon mal im voraus!
Mfg agent00i
Finswimming
Stammgast
#2 erstellt: 07. Feb 2014, 16:25
Hi,

also ich geh mal davon aus, dass dein Budget ca 100€ sind ? Verfügst du über einen AVR oder wo soll das ganze angeschlossen werden ?

Die HK Lautsprecher sind reine Ergänzungslautsprecher, sprich für den Rear Bereich gedacht und nicht als Stereo LS. Am besten wäre es wenn du mal folgenden Fragebogen ausfüllst. Eins aber noch vorab mit 100€ ist es nahezu unmöglich, gute LS zu bekommen.


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
agent00i
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Feb 2014, 20:48
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Wenn es geht unter 300€

-Wie groß ist der Raum?
Ein kleines Zimmer (ca. 12qm)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Links und Recht vom Fernseher je eine Box und unter dem Schreibtisch der Subwoofer

Zimmer (12qm)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Nicht zu groß sollten sie sein Auf meinem Schreibtisch sollten sie auf jedenfall Platz finden.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Dieser wird auch noch gekauft. (Da wollte ich auch um Rat bitten!)

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Habe einen alten Pioneer A-676 im Wohnzimmer stehen... denke aber nicht, dass der in Frage kommt. (?)

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik und Filme zu gleichen Teilen; aber auch Computerspiele bzw PS3-Spiele sollen wiedergegeben werden.

-Wie laut soll es werden?
Wenn es möglich ist soll der Raum vom Klang ausgefüllt werden aber die Nachbarn sollten dabei nicht (zu stark) gestört werden

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So wie es am besten ist

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Starke Verfälschungen des Originaltons sind nie schön

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Ich habe eine LG Soundbar ausprobiert (LG NB3530A 2.1) jedoch hat es mich nicht so umgehauen (für mich keine 230€ wert). Der Sound war nicht besonders klar (vor allem bei Musik) und es gab immer wieder Aussetzer.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Eingebaute Verstärker (?)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Naja.. ich wohne in Wien also hoffe ich, dass ich hier fündig werde. (aber Online (Amazon) wäre ist auch gut)


[Beitrag von agent00i am 07. Feb 2014, 20:59 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 07. Feb 2014, 21:09

Habe einen alten Pioneer A-676 im Wohnzimmer stehen... denke aber nicht, dass der in Frage kommt. (?)


Warum nicht, ist er defekt?

Ein grundsolider Verstärker, der auch heute noch seinen Dienst verrichten kann.

Wie weit sitzt du beim Musikhören von den Lautsprechern entfernt?

Schönen Gruß
Georg
Zwuggel
Stammgast
#5 erstellt: 07. Feb 2014, 21:09
Mir fallen da spontan von Canton die "Duo" ein
agent00i
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Feb 2014, 21:15
Noch eine Frage wegen den HK Lautsprechern:

Es steht zwar Ergänzungslautsprecher dabei.. sind das aber nicht die selben Satelliten-Lautsprecher die beim Harman Kardon HKTS 16 5.1 Lautsprechersystem vorhanden sind?

(Link: http://www.amazon.de...53687&pf_rd_i=301128 )

Taugen sie sicherlich nicht als Stereolautsprecher eines 2.1 Systems?
agent00i
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Feb 2014, 21:22
Funktionstüchtig ist der A-676 soweit ich weiß noch... aber ob ich ihn in mein Zimmer verfrachten darf ist eine andere Sache.

Vielleicht sollte ich als Nebeninformation angeben dass ich 18 Jahre alt bin, (klarerweise) noch bei meinen Eltern wohne und nicht weis ob mein Vater mir erlauben würde den A-676 für mich zu beanspruchen (werde aber mal Nachfragen )

Ich sitze meist weniger als einen Meter vor meinem 32 Zoll Fernseher entfernt (die Lautsprecher sollen ja jetzt dazukommen) da ich ihn auch als PC-Bildschirm benutze. Wenn ich Musik höre und Film schaue werden es auch nicht mehr als drei Meter.


[Beitrag von agent00i am 07. Feb 2014, 21:32 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 07. Feb 2014, 21:43
Ein Paar Tannoy Reveal 601P + irgendein Verstärker könnte für deine LS-Positionierung und die Hörentfernung eine gute Möglichkeit sein.
agent00i
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Feb 2014, 18:22
Habe den Pioneer A-676 jetzt mal getestet. Er funktioniert noch aber man muss bei dem Lautstärkeregler herumdrehen damit der linke Lautsprecher den Sound (klar und ohne rauschen) wiedergibt.
agent00i
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Feb 2014, 18:22
Da mein Budget nicht so groß ist... was meinst du mit "irgendeinen Verstärker"? Vorschläge?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 08. Feb 2014, 19:27

was meinst du mit "irgendeinen Verstärker


Die von mir genannten Tannoy werden an jedem Verstärker einwandfrei funktionieren.


Vorschläge?


Z.B. der Pioneer deines Vaters, nachdem die Regler und Schalter gereinigt worden sind.

Ansonsten schreib das maximale Budget für den Verstärker und man kann schauen was dafür derzeit zu bekommen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon Hk 3490 VS Hk 980
snoopy02 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  6 Beiträge
Harman Kardon HK 3490
humpfl am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  9 Beiträge
Harman Kardon HK 1200
Simplicissimus1 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  11 Beiträge
HK 3390 vs HK 980
Max_aachen am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  3 Beiträge
Harman/Kardon HK-TS7 vs. Monitor-Lautsprecher
BelaC am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  4 Beiträge
Harman/ Kardon HK 3270 RDS
passipeter am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  7 Beiträge
Harman Kardon HK 970/670 vs. HK 3380/3480
dtm1980 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  4 Beiträge
Harman-Kardon - HK 670 oder HK 3380 ???
schackchen am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  2 Beiträge
Harman/Kardon
der_gitarrist am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  5 Beiträge
Denon vs. Yamaha vs. Harman Kardon
hot-chilli am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedtombecker88
  • Gesamtzahl an Themen1.362.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.542