Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer CD Spieler ohne Fernbedienung

+A -A
Autor
Beitrag
hirnhaut
Stammgast
#1 erstellt: 26. Feb 2014, 19:22
Hallo Gemeinde, Nach dem die Reinigung meines alten Kenwood CD Spielers nicht wirklich von Erfolg gekrönt war bin ich jetzt auf der Suche nach einen neuen Abspielgerät bis 300 €. Was soll er alles haben : schwarz soll er sein, keine Fernbedienung haben, einen Ausschalter, ohne MP3 Funktion, und die typischen Anlagemaße. Zur Zeit habe ich einen Yamaha AVR 475,ein paar Canton Gle 490 damit sollte er harmonieren können. Wenn es so ein Abspielgerät gibt würde ich mich über Vorschläge freuen. Gruß hirnhaut
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2014, 20:34
Hallo hirnhaut,

ich bin mir nicht sicher ob ich dein Anliegen wirklich verstehe. Der Yamaha CD S 300 hat alles was du möchtest und noch eine Menge mehr.

Du musst ja die Features und die Fernbedienung nicht nutzen, wenn du nicht möchtest.

LG Beyla
dktr_faust
Inventar
#3 erstellt: 26. Feb 2014, 20:45
Wenn es preiswert sein soll, dann würde ich mir den TEAC CD-P1260 überlegen und wenn ich die Beschreibung bei TEAC. Geräte ohne Fernbedienung wirst Du heute nicht mehr bekommen..im schlimmsten Fall kannst Du sie ja einfach in der Kiste liegen lassen.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 26. Feb 2014, 20:48 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2014, 22:02
Sehe ich auch so.
FB und MP3 musst du ja nicht nutzen. Würde mir den Denon DCD 520 mal ansehen.
Alternativ den Onkyo C-7030 oder die vor mir bereits genannten Modelle von Yamaha oder Teac.

Der Teac CDP1260 ist so ziemlich das zeitloseste, was man an CD Playern heute noch kaufen kann. Den hätte man so auch schon vor 20 Jahren verkaufen können. Ein klasse Gerät.
hirnhaut
Stammgast
#5 erstellt: 26. Feb 2014, 22:29
Danke für die schnellen Antworten, ich habe nur gedacht das die Hersteller für das weglassen von FB und MP3 Geräte mit besseren Lasern und Klappen anbieten um in der gleichen Preisklasse 2 verschiedene Geräte anzubieten. Gruß Hirnhaut

PS. habe schon 5 Fernbedienungen rum liegen , das ist Verschwendung ohne Ende , nutze nur die von der Clarke Tech 9100 STB.


[Beitrag von hirnhaut am 26. Feb 2014, 22:35 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 27. Feb 2014, 00:47
Probier mal eine Universal FB. Die von Logitech sollen gut sein. (Logitech Harmony)
dktr_faust
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2014, 05:58
MP3 und die lasereinheit kosten kaum was und letzteres unterscheidet sich in der Klangqualität auch kaum zwischen 100 und 10000€-Geräten - bis auf wenige Hersteller kommt das eh alles von Sony oder Philips. Was natürlich Geld kostet ist die Verarbeitungsqualität, da musst Du schauen, was Dir zusagt.

Grüße
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2014, 07:49
Ich würde gar kein neues Gerät nehmen, es gibt so viele tolle Gebrauchte und gute CD Player am Markt.
hirnhaut
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2014, 08:51

zuyvox (Beitrag #6) schrieb:
Probier mal eine Universal FB. Die von Logitech sollen gut sein. (Logitech Harmony)

Dann hätte ich ja schon 6 Fernbedienungen rumliegen wenn auch 5 davon in der Schublade. Mit einer Universal FB wird's für die Freundin noch komplizierterer. Sie will anschalten und Play drücken und das war es. STB neu, AVR neu, TV neu und alles etwas anders in der Bedienung da kommt sie schon mal durcheinander. Gruß hirnhaut
hirnhaut
Stammgast
#10 erstellt: 27. Feb 2014, 08:54

elchupacabre (Beitrag #8) schrieb:
Ich würde gar kein neues Gerät nehmen, es gibt so viele tolle Gebrauchte und gute CD Player am Markt.

Tendiere schon zu neu. Ich hatte mal Ärger mit einem e bay Kauf. deswegen lieber neu und Garantie. Gruß hirnhaut
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Feb 2014, 09:50
Moin

Du wirst keinen neuen CDP finden der keine FB hat und MP3 nicht beherrscht, selbst ein "harter" Netzschalter
wird immer seltener, daher solltest Du dich schon mal damit anfreunden eine weitere FB in der Schublade liegen
zu haben und Features die Du nicht haben willst zwar bekommst und daher einfach ungenutzt lassen wirst.

Dein Wunsch das so die Komponenten qualitativ hochwertiger sind ist ebenfalls ein Trugschluss, der CDP ist ein
massenproduklt und selbst die meisten "High End" Hersteller verwenden inzwischen billige PC bzw. DVD Laufwerke.

Mein Tipp:

Onkyo C 7030 oder Pioneer PD 30

Die neuen Yamaha Geräte sind mir von der Verarbeitung einfach zu billig, auch Denon ist da nicht viel besser.

Beide CD Spieler sind fürs Geld hervorragend verarbeitet und haben die wichtigsten Tasten auf der Geräte Front.

Glenn
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2014, 10:00
Nur zur Info, ich habe den Yamaha CDP nur vorgeschlagen weil bereits ein Yamaha AVR vorhanden ist, nicht weil ich ihn besser finde als die Geräte anderer Hersteller.

LG Beyla
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Feb 2014, 10:03
Meine Kritik an Yamaha hatte nichts mit deinem Vorschlag zu tun sondern damit, das der TE die Verarbeitungsqualität erwähnt hat.

Glenn
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 27. Feb 2014, 10:09
@Glenn, das habe ich auch nicht so aufgefasst, ich wollte es nur noch mal für den TE klarstellen.
LG Beyla
hirnhaut
Stammgast
#15 erstellt: 27. Feb 2014, 11:31
Danke an alle für die Anregungen, ich bin überhaupt nicht Markengebunden , wichtig ist halt nur das sie dieselbe Breite haben weil ich sie übereinander stellen muss. Schon die etwas schmalere Clarke Tech obenauf gefällt mir nicht sonderlich, da es aber sonst ein Top Ding ist lebe ich halt mit dem Kompromiss. Gruß Hirnhaut.
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2014, 11:51

hirnhaut (Beitrag #9) schrieb:

zuyvox (Beitrag #6) schrieb:
Probier mal eine Universal FB. Die von Logitech sollen gut sein. (Logitech Harmony)

Dann hätte ich ja schon 6 Fernbedienungen rumliegen wenn auch 5 davon in der Schublade. Mit einer Universal FB wird's für die Freundin noch komplizierterer. Sie will anschalten und Play drücken und das war es. STB neu, AVR neu, TV neu und alles etwas anders in der Bedienung da kommt sie schon mal durcheinandert

Im Gegenteil. Eine Harmony reduziert das ganze Prozedere auf einen einzige Tastendruck. Vollautomatisch.
Du musst das nur konfigurieren, dann hat es die Freundin zukünftig ganz leicht.
hirnhaut
Stammgast
#17 erstellt: 27. Feb 2014, 14:20
Denn bleibt es trotz allen bei 6 Fernbedienungen auch wenn ich nur eine benutze was ich jetzt ja auch schon mache. Ich wollte halt nicht noch mehr ungenutzten Kram rumliegen haben. Gruß Hirnhaut
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2014, 15:34

hirnhaut (Beitrag #17) schrieb:
Ich wollte halt nicht noch mehr ungenutzten Kram rumliegen haben

Wenn es dich so sehr stört kannst du mir die FB schicken, ich nehme sie gerne

LG Beyla
hirnhaut
Stammgast
#19 erstellt: 27. Feb 2014, 15:39

Beyla (Beitrag #18) schrieb:

hirnhaut (Beitrag #17) schrieb:
Ich wollte halt nicht noch mehr ungenutzten Kram rumliegen haben

Wenn es dich so sehr stört kannst du mir die FB schicken, ich nehme sie gerne

LG Beyla

Du kannst sie gerne haben wenn die Garantiezeit abgelaufen ist , man kann ja nie wissen
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 27. Feb 2014, 23:29
Verstehe ich trotzfrm nicht ganz.... Wenn dich die vielen Fernbedienungen stören, kauf dir so eine Harmony, programiere die richtig und guck vorher auf der Internetseite ob auch all deine Geräte unterstützt werden (kann man da auswählen) und dann pack die 5 anderen FBs doch einfach in den Keller, in die Schublade, Kammer, Dachboden oder was auch immer
hirnhaut
Stammgast
#21 erstellt: 28. Feb 2014, 10:22
Das verstehen so einige nicht aber ich bin halt so ein komischer Vogel. Ich würde halt gerne auf eine FB verzichten weil ich die 2 Meter laufen kann und das gerät lieber am Knopf bediene, wenn die Fernbedienung mir die nächste CD aus dem Schrank holt und sie einlegt würde ich meine Meinung ändern. Und bevor ich mir ne extra FB für 100€ oder mehr kaufe. Spar ich lieber das Geld für neue CDs. Gruß Hirnhaut
Werner_B.
Inventar
#22 erstellt: 01. Mrz 2014, 23:19
Hallo hirnhaut,

schau mal bei www.tascam.de *) nach - dann hast Du was reichhaltig ausgestattetes aus dem (semi-)professionellen Bereich. Die seitlichen Rack-Befestigungs"ohren" kann man abschrauben, dann haben die Standardmasse. Es gibt noch weitere Hersteller (Denon/Marantz Pro, Sony Pro, ...); nicht bei allen gehen die Rack"ohren" abzuschrauben - musste gucken. Oder schau einfach bei www.thomann.de rein.

Gruss, Werner B.

*) Tascam ist die Profi-Sparte von Teac.


[Beitrag von Werner_B. am 01. Mrz 2014, 23:21 bearbeitet]
Siebbi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Mrz 2014, 23:59

hirnhaut (Beitrag #21) schrieb:
Das verstehen so einige nicht aber ich bin halt so ein komischer Vogel. Ich würde halt gerne auf eine FB verzichten weil ich die 2 Meter laufen kann und das gerät lieber am Knopf bediene, wenn die Fernbedienung mir die nächste CD aus dem Schrank holt und sie einlegt würde ich meine Meinung ändern. Und bevor ich mir ne extra FB für 100€ oder mehr kaufe. Spar ich lieber das Geld für neue CDs. Gruß Hirnhaut


Finde ich klasse!!!

So ein komischer Vogel bist Du gar nicht. Oder ich bin auch einer.
hirnhaut
Stammgast
#24 erstellt: 02. Mrz 2014, 08:12
Der CD 200 würde mir schon gefallen wenn auch etwas über Preislimit. Ich werde mich mal wegen den Größen ohne Ohren Schlau machen. Danke Gruß Hirnhaut. An den Gedanken ohne FB auszukommen muss ich mich wohl verabschieden.
.
Werner_B.
Inventar
#25 erstellt: 02. Mrz 2014, 21:22

hirnhaut (Beitrag #24) schrieb:
Der CD 200 würde mir schon gefallen wenn auch etwas über Preislimit.

Ähem, EUR 249 ist über Deinem angegebenen Budget von EUR 300? http://www.thomann.de/de/tascam_cd200.htm
Da empfehle ich den nochmaligen Besuch des Mathematikunterrichts


hirnhaut (Beitrag #24) schrieb:
Ich werde mich mal wegen den Größen ohne Ohren Schlau machen.

Ich schrieb bereits: Standardmass, also die üblichen 43.5 cm. Mein Tascam-Teil ist exakt so breit wie die NAD-Amateur-Geräte.


hirnhaut (Beitrag #24) schrieb:
An den Gedanken ohne FB auszukommen muss ich mich wohl verabschieden.

Die (semi-)professionellen Geräte sind aber in aller Regel vollständig auf der Gerätefront bedienbar, was bei weitem nicht bei allen Amateurgeräten (mehr) der Fall ist, so dass Du je nach gewünschter Funktion auf die FB sogar angewiesen bist.

Weniger kostet mehr

Die Tascams haben übrigens am Gerät meist einen Standby-Schalter, keinen "harten" Ausschalter.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 02. Mrz 2014, 21:26 bearbeitet]
hirnhaut
Stammgast
#26 erstellt: 03. Mrz 2014, 08:31
Hallo Werner, Meine Letzte Mathestunde ist schon 35 Jahre her aber ich meine den CD Spieler irgendwo für 399,€ gesehen zu haben auf der von dir verlinkten Tascam Seit habe ich keine Preise gefunden. Gruß Hirnhaut
elchupacabre
Inventar
#27 erstellt: 03. Mrz 2014, 08:45
tascam
hirnhaut
Stammgast
#28 erstellt: 03. Mrz 2014, 08:54
Danke der Preis ist i.O. Gruß Hirnhaut
hirnhaut
Stammgast
#29 erstellt: 04. Apr 2014, 06:45
Hallo, Liebe Leute muss das Thema nochmal aufgreifen. Geburtstag ist vorbei , Geld ist da könnte jetzt eigentlich zuschlagen da kommt Frauchen auf Empfehlung eines Bekannten nach Hause und würde gerne einen Blue Ray Player als 3 in einen haben. Hat das Klanglich Nachteile gegenüber einem reinen CD Player ? Vorteil wäre das der Turm der Sich aufbaut kleiner würde.CD , DVD weg , Blue Ray da. Gibt es Vorschläge welche Geräte in Betracht kämen. Bedienung zum Musik hören ohne den TV anzumachen wäre voraussetzung. Gruß hirnhaut


[Beitrag von hirnhaut am 04. Apr 2014, 06:45 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#30 erstellt: 04. Apr 2014, 06:47
Hat keine Nachteile, teilweise vermutlich sogar per App bedienbar, allerdings musst du dann jegliche HDMI Control Funktion deaktivieren, da sonst der TV mit angehen wird.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 04. Apr 2014, 08:21
Moin

Ich kann den LG BP 420 oder die Pioneer Bluray Player empfehlen wie z.B. den BDP 450, wenn Du allerdings ein
Display benötigst das einem CDP möglichst nahe kommt, wirst Du mit den genannten Geräten wohl nicht glücklich
werden, da mir dieses Feature nicht so wichtig ist, kann ich Dir leider keine adäquate Alternative nennen.

Glenn
hirnhaut
Stammgast
#32 erstellt: 04. Apr 2014, 08:37
Danke, werde mir die Dinger mal ansehen, Ich brauche auch sowenig Schnik-schnak wie möglich dann passt das schon.Wie sind eigentlich die Einlesezeiten?


[Beitrag von hirnhaut am 04. Apr 2014, 09:07 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#33 erstellt: 04. Apr 2014, 09:36

elchupacabre (Beitrag #30) schrieb:
Hat keine Nachteile, teilweise vermutlich sogar per App bedienbar, allerdings musst du dann jegliche HDMI Control Funktion deaktivieren, da sonst der TV mit angehen wird.


Klanglich hat es keine Nachteile, allerdings sind die längeren Lade- und Zugriffszeiten schon ein gewisser Nachteil. Ebenso, wie von Glenn bereits geschrieben, die fehlende Anzeige der Tracks, Titel usw.

Aber Hirnhaut möchte ja keine Fernbedienung nutzen, dann sollte der BluRay Player das Einlesen von CD'S schaffen, bevor er wieder auf dem Sofa ankommt

Ich persönlich würde vor dem Kauf noch auf die Laufgeräusche bei dem Gerät achten. Die BluRay-Player sind da im allgemeinen lauter als normale CD-Player, da sie mit höher Drehzahl arbeiten...


Zum Thema 6 Fernbedienungen kann ich Dir wirklich eine Harmonie ans Herz legen. Man kann für die einzelnen Geräte Macros (Funktionen) einrichten, die per Tastendruck alle beteiligten Geräte einschalten und die richtigen Eingänge am Verstärker oder AVR schalten.
Somit wäre es für's Frauchen eher einfacher

Gruß versuchstier


[Beitrag von versuchstier am 04. Apr 2014, 09:38 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 04. Apr 2014, 10:12
Die von mir empfohlenen Geräte sind leise und die Ladezeiten unterscheiden sich nur marginal von einem CDP, daher
habe ich meinen CDP schon vor über einem Jahr verkauft und nutze nur noch den BDP, was aber inzwischen auch immer
seltener wird, weil ich inzwischen zu 95% eine NAS als Musik Lieferant nutze, für mich ist das die komfortabelste Lösung.

Glenn
versuchstier
Inventar
#35 erstellt: 04. Apr 2014, 12:28
bei mir staubt der gute AVM CD-3 auch nur noch ein

Ich höre sogar zu 100% nur noch vom NAS

Aber Frauchen möchte ja 2 bis 3 x im Jahr eine CD hören

Gruß versuchstier
hifrido
Stammgast
#36 erstellt: 04. Apr 2014, 13:48
Ich habe mit oben gennante keine erfahrung, aber mein Bluray spieler ist sehr laut, zwischendurch gibts immer wieder laufwerkgerausche. Ich finde ausserdem dass mein cdplayer besser klingt.
Ich wurde onkyo 7030 empfehlen, solide verarbeitung, schwer, solider netzteil, leise, etwa 8 sec einlese zeit, dass haben se aber alle mindestens.
Fuer 300 euro wurde ich aber eher ein gebrauchter onkyo integra suchen oder ein sony es. Echte cdplayer im klassichem sinne des wortes, leise, schnell, kein schnickschnack, und koennen repariert werden (die meisten). Da gibts ab etwa 200 euro topgeraete in der bucht. (vorsichter auswahl, in der naehe suchen und du kannst fast sicher sein dass dein geraet auch in ordnung ist).
Privat person, sehr gute und sorgfaltiger enszenierung und ausfuehrliger beschreibung sind ein guter indiz fuer ein gutes geraet. In der naehe kannst du immer selber inspizieren (immer deckel ab nehmen lassen). Sollte aus ein nichtraucher haushalt kommen.
Rauch ist auch fuer geraete ein qualvoller tot.
Klanglich sind se aber alle gleich (neue player), es sei denn du hast sehr gute verstarker und boxen, dann gibts vielleicht hoerbare unterschiede.
Werner_B.
Inventar
#37 erstellt: 04. Apr 2014, 17:41

hirnhaut (Beitrag #29) schrieb:
... CD , DVD weg , Blue Ray da. Gibt es Vorschläge welche Geräte in Betracht kämen. Bedienung zum Musik hören ohne den TV anzumachen wäre voraussetzung.

Auch für den Bedarf gibt es im professionellen Sektor Geräte, die zudem so aussehen, als hätten sie ein Display, das auch CD-Anzeige bietet ohne TV-Bildschirm (wäre anhand der herunterladbaren Bedienungsanleitung zu prüfen): http://www.dm-pro.eu/de/denon/pages/home.aspx Kosten bei Thomann EUR 460 (DBT-1713UDP) bzw. 980 (DBP-2012UDP).

Gruss, Werner B.
Tywin
Inventar
#38 erstellt: 04. Apr 2014, 18:01
Der LG BP620 ist günstig, top-ausgestattet, leise, kompakt, schnell, kann am Gerät, per FB, DLNA oder Handy-App auch ohne TV bedient werden.

http://www.lg.com/de/blu-ray-dvd-player/lg-BP620-blu-ray-disc

Die Zeiten wo eierlegende Wollmilchsäue (Mediaplayer/BD-P) laut und langsam sein müssen, sind schon lange vorbei.


[Beitrag von Tywin am 04. Apr 2014, 18:04 bearbeitet]
hirnhaut
Stammgast
#39 erstellt: 05. Apr 2014, 06:33

Tywin (Beitrag #38) schrieb:
Der LG BP620 ist günstig, top-ausgestattet, leise, kompakt, schnell, kann am Gerät, per FB, DLNA oder Handy-App auch ohne TV bedient werden.

http://www.lg.com/de/blu-ray-dvd-player/lg-BP620-blu-ray-disc

Die Zeiten wo eierlegende Wollmilchsäue (Mediaplayer/BD-P) laut und langsam sein müssen, sind schon lange vorbei.

Leider hat der LG nicht die Optik eines HIFI Bausteines. Wenn dir da noch was einfällt bitte her damit das Auge hört mit. Gruß Hirnhaut
Werde mir mal den Pioneer 450 am Montag mal ansehen, Der steht bei uns im Blöd Markt für 199,€ von angeblich 299,€.


[Beitrag von hirnhaut am 06. Apr 2014, 07:00 bearbeitet]
hirnhaut
Stammgast
#40 erstellt: 07. Apr 2014, 18:35
So habe mir heute den Pioneer 450 geholt und werde ihn morgen mal anschließen und dann berichten. Gruß Hirnhaut
versuchstier
Inventar
#41 erstellt: 08. Apr 2014, 09:38
Da bin ich mal gespannt. Lt. Amazon Bewertungen zählt er eher zu denen mit Laufgeräuschen...

Gruß versuchstier
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 08. Apr 2014, 10:40
Ich habe den BDP 440 seit fast zwei Jahren im WZ und die Lauf bzw. Betriebsgeräusche gehen gegen null, zu dem
steht das Gerät in einem Schrank, einzig beim laden der Disc wird er kurzzeitig mal etwas lauter, was man aber mMn
vernachlässigen kann, auch mit dem LG BP420 habe ich ebenfalls gute Erfahrungen gemacht, mein Denon DBT 1713
ist von den drei Playern der schlechteste und teuerste, hervorragend schlagen sich die Oppo Player, allerdings kosten
die auch eine Stange Geld und das war es mir persönlich nicht wert, aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Glenn
elchupacabre
Inventar
#43 erstellt: 08. Apr 2014, 10:42
Der Pio 450 ist ein klasse Player, wirklich ein toller Allrounder und preislich interessant, würde ich einem Oppo immer vorziehen.

Die Denons sind leider eher "Blender"

Amazon Bewertungen als Referenz heranzuziehen ist schon eher...mutig
hirnhaut
Stammgast
#44 erstellt: 08. Apr 2014, 19:10
So habe den Pioneer soeben angeschlossen und gleich mal ne CD eingelegt beim Einlesen macht er am Anfang erstmal ein ordentliches Geräusch was aber sofort verschwindet und danach ist er nicht mehr zu hören. Einlesen ging flott nur unwesentlich langsamer als mein alter Kenwood. Werde mich erstmal durchs Menue kämpfen. Zum Klang kann ich auch noch nichts sagen da die Kinder schlafen und ich nicht lauter machen kann. Gruß Hirnhaut.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 08. Apr 2014, 19:21
So kenne ich das auch von meinem BDP 440.....

Zum Klang möchte ich mich nicht äußern....

Glenn
hirnhaut
Stammgast
#46 erstellt: 08. Apr 2014, 19:54
Was ich nicht bedacht habe ist das ich mit den Tasten an der Front nicht auf den nächsten Titel springen kann. Und was mich stört das die CD nach aus und wieder einschalten an der zuletzt gehörten Stelle weitergeht, aber das kann man bestimmt irgendwo abstellen. Gruß Hirnhaut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer CD-Spieler
Genau am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  4 Beiträge
Neuer CD Spieler
exxtatic am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker und CD-Spieler
angulon am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  2 Beiträge
Neuer CD Spieler, brauche Beratung
Mp3Guy am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  11 Beiträge
neuer cd spieler oder alte sony es
hifrido am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  4 Beiträge
Neuer CD-Spieler steht an, aber welchen?
uboot1 am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  81 Beiträge
Onkyo CD-Spieler
Dagobert_x am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  5 Beiträge
Kaufberatung CD-Spieler
yogibaer05 am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  10 Beiträge
Empfehlung tragbarer CD Spieler
Vinyl_Tom am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  3 Beiträge
CD-Spieler oder Vorverstaerker?
Oehrli am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • LG
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.084