Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Preiswerter Allround-CD-Player gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
d.saffection
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:27
Hallo!

Da ich ohnehin gerade dabei bin, meine Ausstattung zu erneuern (prioritär ist gerade die Suche nach dem richtigen Kopfhörer in vollem Gang), möchte ich mich nun auch endlich mal nach einem vernünftigen CD-Player umsehen. Zurzeit nutze ich einen Sony CDP-211 - alles andere als Topqualität, ich weiß. Ich habe ihn mal kostenlos gebraucht abgestaubt, er ist aber nicht mehr in bestem Zustand - insbesondere spielt er keine gebrannten CDs mehr ab (vor allem für eigene Aufnahmen sowie digitale Promos relevant, da ich als Reviewer arbeite), manchmal macht er auch schon bei Originalen Zicken.

Ich habe mir sagen lassen, dass es klanglich keinen wahnsinnigen Unterschied macht, welchen CD-Player man benutzt, solange man ein recht solides Gerät anschafft. Wie viel müsste ich denn grob ansetzen, um etwas Brauchbares zu erhalten, womit ich längerfristig zufrieden sein kann? Ich hätte kein Problem mit einem Gebrauchtgerät. Empfohlen wurde mir jüngst der NAD C 516BEE, und die Testberichte klingen im Großen und Ganzen gut. Kann hier jemand was zu dem Player sagen und gibt es evtl. sogar noch günstigere Alternativen (wenn auch nur durch Gebrauchtkauf)? Ich nehme mal an, von der Grundfunktionalität her werden sich CD-Player nicht viel nehmen, was z.B. eine Programmierfunktion oder die Möglichkeit, Tracks direkt anzusteuern, angeht...

Dann noch eine andere Grundsatzfrage: Macht es Sinn, statt der gängigen Cinch-Kabel ein digitales Koaxialkabel zu verwenden? In der Anleitung meines Receivers (JVC RX-5052, auch alles andere als ein Top-Modell, aber alles zu seiner Zeit) wird behauptet, dass digitale Verbindungen die Klangqualität erheblich verbessern würden, aber ich bin bei solchen Aussagen eher skeptisch, zumal mir das technische Verständnis fehlt, um mir die Zusammenhänge erschließen zu können. Ich wäre sehr dankbar für Hinweise!


Viele Grüße
madmax.74
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:39
Hi d.saffection,

Geräteempfehlung kann ich Dir keine geben - aber zu der "Digital" vs. "Cinch" Frage kann ich was sagen.
Es kommt grundlegend darauf an, welches Gerät die besseren D/A Wandler hat: ist es der CD-Player (und das nehme ich an, wenn Du Dich dafür im gehobenen Segment umschaust), dann lass den CD-Player wandeln und übertrage das Analogsignal per Cinch.
Ist es der Verstärker/Receiver, dann lass diesen wandlen und schicke das Signal digital vom Player (egal ob Toslink oder Coax).

Schönen Gruß,
madmax.74
Jens1066
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:40

wird behauptet, dass digitale Verbindungen die Klangqualität erheblich verbessern würden, aber ich bin bei solchen Aussagen eher skeptisch,

Und das bist Du auch zu Recht. Es kommt darauf an, wie die Qualität des im CD Player verbauten D/A Wandlers ist. Ist diese besser als von Deinem JVC,
ist diese Aussage Blödsinn. Solange Du kein billigst Klingeldraht Cinchkabel nimmst, was vielleicht auch noch lumpige Stecker hat, wird es wahrscheinlich sogar besser sein, den D/A Wandler eines höherwertigen CD Players zu verwenden.

Edit: madmax war schneller.


[Beitrag von Jens1066 am 11. Mrz 2014, 11:42 bearbeitet]
d.saffection
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:46
Wow, das ging ja schnell - besten Dank, das hilft mir wirklich weiter! Wieder eine Option, die ich von meiner Liste streichen kann - je übersichtlicher, desto besser.
d.saffection
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mrz 2014, 17:11
Hat vielleicht jemand einen Gerätevorschlag oder Erfahrung mit dem genannten NAD-Modell? Ich habe leider momentan nicht die Zeit, tiefer in die Thematik einzusteigen und alles selbst zu recherchieren. Alternativ würde mir auch ein Link zu einer Liste mit soliden, preisgünstigen Modellen (sagen wir mal grob bis ca. 250€, wobei ich die Größenverhältnisse auch einfach nicht kenne) reichen, ähnlich wie es das hier für Kopfhörer gibt. Solche Listen gibt es bestimmt, nur habe ich wie gesagt wenig Zeit für ausgiebigere Recherchen.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 15. Mrz 2014, 20:44

Ich habe mir sagen lassen, dass es klanglich keinen wahnsinnigen Unterschied macht, welchen CD-Player man benutzt, solange man ein recht solides Gerät anschafft.


Denk mal an die anderen optischen Laufwerke (Rechner/DVD/BD) in deinem Bestand. Die sind sehr sehr viel stärker beansprucht als ein CD-Player, der nur im Schneckentempo vor sich hin dudelt. Die Technik ist seit vielen Jahren vollkommen ausgelutscht.

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Kauf was Dir gefällt.

Hier noch Infos bezüglich gutem Klang und den Stellschrauben dafür:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 15. Mrz 2014, 20:48 bearbeitet]
d.saffection
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2014, 23:04
Danke für die interessanten und informativen LInks! Also mit anderen Worten, ich sollte bei der Suche nach einem CD-Player andere Kriterien als den Klang anwenden, Hauptsache es ist ein einigermaßen zeitgemäßes Gerät. Gibt es denn da irgendwelche übersichtlichen LIsten, auf denen kurz und knackig die Funktionsausstattung usw. aufgelistet wird, am besten nach Preisniveau sortiert? Sonst müsste ich am Ende doch wieder das gesamte Angebot der üblichen Onlineversandhäuser durchsehen und ggf. Rezensionen studieren, wozu mir wie gesagt die Zeit fehlt. Was ich deinen Aussagen sowie den Links schon mal entnehme, ist, dass ich auf keinen Fall so viel ausgeben muss wie das NAD-Gerät kostet, was ich mal als gute Neuigkeit verbuchen würde...

Für den Fall, dass doch jemand einen hilfreichen Vorschlag hätte, hier ein paar spontane Kriterien:
- Farbe silber (wenn ich's mir schon aussuchen soll/darf ;))
- Fernbedienung sollte dabei sein, und zwar mit Zifferntasten, um Tracks direkt ansteuern zu können
- Präzise Darstellung der Abspielzeit im Display (habe da schon Merkwürdiges erlebt...)
- Abspielmöglichkeit für MP3-CDs oder gar ein USB-Anschluss wären ein Plus, aber kein Muss (dies leistet theoretisch auch mein - allerdings etwas nerviger - DVD-Player)
- kein zu lautes Abspielgeräusch (auch dies als Seitenhieb auf den DVD-Player)
- Kompatibilität!! Mein jetziger Player spielt wie gesagt keine gebrannten CDs (mehr) ab, das ist natürlich ein No-Go.
- und natürlich: So günstig wie möglich.
OliNrOne
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2014, 23:16
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2014, 23:20
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 16. Mrz 2014, 00:22
Empfehlung: AMC XCDi in silber !

Den NAD kenne ich nicht. Die vielen defekten NAD-Geräte, die überall angeboten werden, schrecken mich ab.

MfG,
Erik
d.saffection
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mrz 2014, 12:38
Danke! Der Onkyo sieht auf den ersten Blick wirklich gut aus. Werde mir den mal vormerken.

OliNrOne : Cooler Avatar.
OliNrOne
Inventar
#12 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:02
Der Onkyo ist top, vor allem hat er ein sehr leises Laufwerk. Wäre meine erste Wahl wenn ich nen CDP brauchen würde .
d.saffection
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:22
Hat der Player auch eine Program-Funktion? Finde dazu gerade auf die Schnelle nichts, und eine direkte Taste dafür scheint es laut Bildern nicht zu geben...
OliNrOne
Inventar
#14 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:32
Denk schon, zur Not BDA runterladen...

Hier der grobe Überblick
http://www.de.onkyo....030_datasheet_DE.pdf
d.saffection
Stammgast
#15 erstellt: 24. Mrz 2014, 11:31
Ich habe mich tatsächlich für den Onkyo entschieden und habe ihn nun auch bereits seit einigen Tagen in Gebrauch: Wirklich eine tolle Empfehlung, nochmals vielen Dank! Das ist mal eine immense Verbesserung auf ganzer Linie. Allein schon optisch und haptisch ein Hochgenuss im Vergleich zu dem abgewetzten Plastikgehäuse meines alten Players, aber erst jetzt merke ich mal, mit was für klanglichen Kompromissen ich vorher gelebt habe. Der Sony war eben wirklich schon alt. Meine Lautsprecher hatten früher mitunter etwas gekratzt und ich hatte schon fast befürchtet, dass ich die dann doch nach all den Jahren mal auswechseln muss, aber mit dem Onkyo spielen sie wieder sauber. Der Klang ist bedeutend klarer, differenzierter und räumlicher, hier macht sich die Verwendung eines zeitgemäßen Players wirklich bemerkbar. Ich hatte ohne irgendwelche Erwartungen an klangliche Veränderungen auf Play gedrückt und traute meinen Ohren kaum. Ein weiteres Plus ist, dass ich nun beim Hören über Kopfhörer das nervtötende Grundrauschen meines A/V-Receivers zumindest bei CDs umgehen kann, da der KH-Anschluss des Onkyo alles kristallklar und absolut rauschfrei ausgibt. Nur doof, dass man zum Regeln der Lautstärke immer aufstehen muss. Ansonsten ist es aber eine große Erleichterung, endlich auch einen CD-Player mit eigener Fernbedienung zu haben. Für den Preis auf jeden Fall ein Glücksgriff.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
preiswerter CD-Player gesucht
Joe_7 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  11 Beiträge
Preiswerter CD-Player gesucht
alex_grease am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  9 Beiträge
Preiswerter CDP
reeperbanton am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  9 Beiträge
CD Player erneuern
jehoba am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung CD-Player, gebraucht
garry3110 am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  6 Beiträge
Neukauf CD-Player
db_11 am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  3 Beiträge
CD-Player gesucht
StefanTA99 am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  5 Beiträge
Tipps für Suche nach highendigen CD Player?
rokobo77 am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  12 Beiträge
Suche CD Player, wirklich keine Klangliche Unterschiede?
franksteel am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  40 Beiträge
CD-Player für Orpheus gesucht
King_of_the_Road am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JVC
  • Sony
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitglieddonnerbluemchen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.019
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.532