Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker gegen Receiver inkl. HDMI tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
gorgel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2014, 10:42
Hallo zusammen,

leider finde ich meinen alten Thread nicht mehr, daher möchte ich euch kurz auf den aktuellen Stand bringen.
Ich habe zur Zeit als Verstärker einen Pioneer A-30-K, als Blu-Ray-Player einen Pioneer BDP-LX55 als Lautsprecher zwei ADW SB36.

Das Stereo-System hat mein vorheriges 5.1-System ersetzt.

Mein Problem ist jetzt, dass ich Geräte an dem Verstärker ausschließlich per Cinch anschließen kann, mein neuer TV-Receiver jedoch nur noch einen HDMI-Ausgang hat. Außerdem bietet der Verstärker (logisch, da kein Receiver) keinen UKW/DAB/Internet-Radioempfang, den ich doch mehr vermisse als ich dachte.

Gibt es Stereoreceiver, die mir ähnliche Hifi-Qualität (ich behaupte nicht, dass ich den Unterschied hören würde ;)) wie bisher plus zusätzlich HDMI-Eingänge und DAB-/UKW-/Internetradio ermöglichen bei einem Preis bis 250€?
Oder muss ich auf einen 5.1-(oder sogar 9.2-)Receiver ausweichen?

Kann mir jemand Kaufempfehlungen für diese Fälle geben?

Danke im Voraus und Gruß
gorgel
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Apr 2014, 11:01

gorgel (Beitrag #1) schrieb:

....ich behaupte nicht, dass ich den Unterschied hören würde ;))


Behaupten kann man viel, in der Realität bei einem objektiven Vergleich erweist sich das allerdings als Luftblase!


gorgel (Beitrag #1) schrieb:

plus zusätzlich HDMI-Eingänge und DAB-/UKW-/Internetradio ermöglichen bei einem Preis bis 250€?


Es gibt nur ein Stereo Receiver mit HDMI: http://www.idealo.de...ra-5000-kenwood.html

Der liegt auch im Budget, für einen ordentlichen AVR wie z.B. den Denon X1000 müsstest Du ein paar Euro drauflegen.
Allerdings bietet der auch noch einige Schmackerl gegenüber dem Kenwood oder einem Stereo Verstärker, auf DAB
Radio musst Du aber verzichten, sowas gibt es für dein angedachtes Budget nicht, aber mal ehrlich, wer braucht sowas?

Glenn
beuke
Stammgast
#3 erstellt: 23. Apr 2014, 11:01
Hallo,
2.1 Receiver bitte schön: klick

Mein Favoriten wären allerdings der Yamaha RX-V 475 oder der Denon X1000. Da wären dann Internetradio und Streaming mit an Bord.
Gruß Tom

@GlennFresh
Das waren ja Sekunden zwischen unseren Posts


[Beitrag von beuke am 23. Apr 2014, 11:04 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2014, 11:35
Hallo,

hast Du wirklich den LX55? Der hat nämlich noch einen analogen Audioausgang http://www.pioneer.eu/de/products/archive/BDP-LX55/page.html

Die neueren Modelle ohne Analogausgang haben neben HDMI meist auch einen SDIF Digitalausgang. Dort einen einem kleinen externen D/A Wandler dran und das Verbindungsproblem zum Stereoamp ist gelöst http://www.thomann.de/de/lindy_audiokonverter_spdif_analog.htm

Gruß
Bärchen
gorgel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Apr 2014, 11:44
Hallo und danke für eure Antworten!
Besonderes Hallo an meinen Lautsprecherbau-Schutzengel baerchen!

Es kommt ja nicht häufig vor, dass man vor dem PC errötet - gerade ist es soweit gewesen:
Ich meinte natürlich, dass ich den Unterschied zwischen Pioneer A30 und einem 5.1-Receiver NICHT heraushören würde!

DAB hatte ich aufgelistet, weil ich es für einfacher bedienbar halte, als Internetradio über einen Receiver.
Muss ich dann eine 100-Zeichen-Webadresse per Fernbedienung eintippen? Kann mir das nicht so richtig vorstellen...

Der Denon ist mit 400€ UVP völlig im Rahmen. Meinen Pioneer A30 kriege ich ja vielleicht noch für 180-200€ verkauft. Müsste mir den mal im Geschäft angucken. Yamaha gefällt mir von der Oberflächenverarbeitung nicht. Ich mag gebürstetes Metall

Und ja, ich habe definitiv den BDP-LX55.
Den kann ich ja auch problemlos über den analogen Audioausgang am A30 anschließen.
Mein TV-Receiver mit seinem HDMI-Ausgang macht da aber leider nicht mit.

Taugt der Pioneer VSX-528 im Vergleich zum Denon?
Ist zwar ein schwacher Grund, aber dann hätte ich beide Geräte vom selben Hersteller
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Apr 2014, 12:03

gorgel (Beitrag #5) schrieb:

DAB hatte ich aufgelistet, weil ich es für einfacher bedienbar halte, als Internetradio über einen Receiver.
Muss ich dann eine 100-Zeichen-Webadresse per Fernbedienung eintippen? Kann mir das nicht so richtig vorstellen...


Da bist Du auf dem Holzweg, außerdem kann man bei einem AVR Favoriten anlegen, also alles nicht so kompliziert wie gedacht.


gorgel (Beitrag #5) schrieb:

Der Denon ist mit 400€ UVP völlig im Rahmen.


Wo kauft man den noch zum UVP: http://www.idealo.de...avr-x1000-denon.html

Also wie gesagt, der Denon kostet ein paar Euro mehr als der Kenwood!


gorgel (Beitrag #5) schrieb:

Ich mag gebürstetes Metall


Das wirst Du in der Preisklasse nur bei Stereo Geräten bekommen und die werden auch immer seltener.


gorgel (Beitrag #5) schrieb:

Und ja, ich habe definitiv den BDP-LX55.
Den kann ich ja auch problemlos über den analogen Audioausgang am A30 anschließen.
Mein TV-Receiver mit seinem HDMI-Ausgang macht da aber leider nicht mit.


Siehe Vorschlag Baerchen, da bliebe die Möglichkeit den Sat-Receiver per HDMI am TV anzuschließen und den
per digitalem Ausgang mit einem D/A Wandler (brauchbare Geräte kosten um die 30-50€) analog am Pioneer.

Allerdings muss dann immer der TV in Betrieb sein, was aber beim Sat Receiver sowieso Pflicht ist.


gorgel (Beitrag #5) schrieb:

Taugt der Pioneer VSX-528 im Vergleich zum Denon?


Nicht wirklich, aber bei deinen Hörgewohnheiten dürfte der Unterschied nicht so dramatisch ausfallen.

Glenn
gorgel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Apr 2014, 13:06
Ich denke, dann schaue ich mir den Denon mal genauer an.
Danke für die Auskunft - werde mich bei Rückfragen nochmal melden oder spätestens bei Kauf Bescheid geben!


GlennFresh (Beitrag #6) schrieb:
Nicht wirklich, aber bei deinen Hörgewohnheiten dürfte der Unterschied nicht so dramatisch ausfallen

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Apr 2014, 16:57
Mein letztes Statement hast Du falsch verstanden, der Pioneer hat gegenüber dem Denon einige Nachteile,
die betreffen aber hauptsächlich Anwender die das Gerät für Film und Surround Anwendungen nutzen, was
bei Dir aber anscheinend nicht der Fall ist, bei reinem Stereo Betrieb dürfte das kaum ins Gewicht fallen.

Ich hoffe das war etwas ausführlicher, der Pioneer dürfte in deinem Fall also ebenfalls eine gute Alternative sein.

Glenn
gorgel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Apr 2014, 11:46
Dann habe ich dich wirklich falsch verstanden. Hatte mich schon gewundert, woher du meine Hörgewohnheiten kennst. Aber mit der einfachen Umschreibung "Stereo" hast du voll ins Schwarze getroffen

Ich bin beim Stöbern heute auf folgende Aussage von baerchen bzgl. einer Verstärker-Empfehlung gestoßen: "Es ist ein offenes Geheimnis, dass Udos LS am besten mit Röhren klingen".
Und ich muss ja schon zugeben, dass ich immernoch von einem leuchtenden Freund im HiFi-Rack träume...

Kurz um, ich möchte mir die Möglichkeit eines Röhrenverstärkers als Endstufe offenhalten. Dafür brauche ich meines Wissens nach einen Pre-Out am Receiver. Wenn ich das richtig sehe, hat der Denon X1000 nur einen Sub-Pre-Out, der X2000 nur einen "Zone2"-Pre-Out (was ist das?) und erst ab dem X3000 kann man den gewöhnlichen "Front"-Ausgang "pre-outen".

Der X3000 schlägt mit 560€ zu Buche.
Der ebenfalls mit Front-Preout gesegnete Pioneer VSX-1123 mit 369€ (gleicher Preis wie der X2000).

Meine Frage daher: reicht ein X2000 mit "Zone2"-Preout oder brauche ich für mein Vorhaben den VSX-1123 mit "Front"-Preout?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Apr 2014, 12:18
Die Aussage bzgl. Röhrenverstärker und Udos Lautsprecher lasse ich einfach mal soweit unkommentiert im Raum stehen,
die Erfahrung zeigt das dieses Thema gewisse Leute veranlasst über Dinge zu diskutieren die keinem wirklich weiter helfen.

Was Deine Frage betrifft, es sollte sich schon um ein Gerät mit Front Pre-Out handeln, die werden aber gerade in den unteren
Preisklassen immer seltener, in dem Fall ist der Pioneer im Vergleich zum Denon die bessere Wahl, die Frage ist nur, wenn
Du eh mal eine Röhrenendstufe nachrüsten willst, ist so ein "7.1 Klopper" sicherlich etwas oversized für Dich, hier ist mMn der
kompakte Marantz NR 1504 sicherlich eine interessante Alternative:

http://www.idealo.de...-nr1504-marantz.html

Glenn
gorgel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Apr 2014, 06:20
Meinst du mit "Klopper" die reine Größe? Also die 6cm mehr Höhe kann ich problemlos verkraften. Was mich etwas verblüfft, ist der fast 3-fach so hohe Stromverbrauch (550 Watt Pioneer, 220 Watt Marantz).
Gut, Pioneer befeuert 3 Kanäle mehr und das mit mehr als doppelter Leistung. Also handelt es sich wohl um die maximale und nicht etwa um die gewöhnliche Leistungsaufnahme bei 2 angeschlossenen LS in Zimmerlautstärke-Betrieb, oder?

Also auch wenn man meiner Stromtheorie zustimmt, so tendiere ich heute doch mehr zum Marantz, obwohl ich gestern noch möglichst alles vom selben Hersteller wollte - weiß der Geier warum
Wenn also nicht dagegen und etwas für andere Geräte spricht, wird der Marantz bestellt!


[Beitrag von gorgel am 25. Apr 2014, 06:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Apr 2014, 06:50
Moin


gorgel (Beitrag #11) schrieb:

Meinst du mit "Klopper" die reine Größe?


Ich meinte zum einen die Größe aber auch die vielen Dinge die Du nicht brauchst wie z.B. die 7 Endstufen usw.

Die Bedienung und Menüführung der Pioneer ist zu dem etwas gewöhnungsbedürftig bzw. unlogisch, man braucht
also insgesamt etwas länger um endgültig durchzublicken, bei Marantz, Denon und Co. geht das etwas einfacher.


gorgel (Beitrag #11) schrieb:

Also die 6cm mehr Höhe kann ich problemlos verkraften. Was mich etwas verblüfft, ist der fast 3-fach so hohe Stromverbrauch (550 Watt Pioneer, 220 Watt Marantz).


Das braucht Dich nicht verblüffen, da man Hersteller Angaben nicht 1:1 vergleichen kann, oder steht dabei wie genau die Werte ermittelt worden sind?


gorgel (Beitrag #11) schrieb:

..... und das mit mehr als doppelter Leistung.


Auf dem Papier und für die Werbung um Kunden zu fangen die alles glauben und sich von solchen Zahlen beeindrucken lassen....


gorgel (Beitrag #11) schrieb:

Also handelt es sich wohl um die maximale und nicht etwa um die gewöhnliche Leistungsaufnahme bei 2 angeschlossenen LS in Zimmerlautstärke-Betrieb, oder?


Das musst Du schon die Hersteller fragen!


gorgel (Beitrag #11) schrieb:

Also auch wenn man meiner Stromtheorie zustimmt, so tendiere ich heute doch mehr zum Marantz, obwohl ich gestern noch möglichst alles vom selben Hersteller wollte - weiß der Geier warum


Also nur wegen der "Stromtheorie" würde ich kein Gerät bestellen, nicht desto trotz finde ich den flachen Marantz für deine Zwecke besser geeignet,
aber letztendlich musst Du das entscheiden, daher würde es eigentlich Sinn machen beide Geräte zu bestellen und direkt miteinander zu vergleichen.


gorgel (Beitrag #11) schrieb:

Wenn also nicht dagegen und etwas für andere Geräte spricht, wird der Marantz bestellt!


Wie gesagt, mMn spricht nichts gegen den Marantz!

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
25 Jahre alten Denon Receiver gegen nad c326bee tauschen?
goebi22 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  12 Beiträge
Stereo Boxen inkl. Verstärker Empfehlung
Uebii am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  3 Beiträge
Alten Stereo Receiver tauschen?
baumgard am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  3 Beiträge
Stereo-Receiver/Verstärker mit HDMI
lossless am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  7 Beiträge
Welche Box gegen NuBox 380 tauschen
Martinez am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  4 Beiträge
Verstärker neu kaufen - alt gegen alt tauschen? HK6500 gegen Onkyo A-9911
henanhan am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  4 Beiträge
Verstärker tauschen
Denon_Fan_5 am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  8 Beiträge
Technics gegen NAD tauschen ?
postman am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  5 Beiträge
AVR gegen Stereoreceiver tauschen
rosenbaum am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  8 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.4 gegen B&W 684 tauschen?
blank61 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.768