Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


25 Jahre alten Denon Receiver gegen nad c326bee tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
goebi22
Neuling
#1 erstellt: 26. Jun 2013, 09:44
Hallo,

Ich habe mir zu meinem 25 jahre alten Denon Receiver (war damals ein sehr guter, Modell-Nummer weiss ich leider nicht) jetzt CANTON Vento 870.2 Boxen gekauft.

Der Sound ist nicht schlecht aber bei weitem nicht so differenziert wie ich das erhofft habe. Das ganze wirkt auch nach 20 Stunden Einspielen eher flach und nicht so wie die vielen excellenten Bewertungen der 870.2 vermuten ließen.

Nun überlege ich mir den Verstärker zu tauschen und hätte den NAD C326bee im Visier. Passt preislich zu dem was ich ausgeben will.

Meine Frage: ich würde erwarten dass sich in den 25 Jahren die der Denon am Buckel hat soviel getan hat dass der Unterschied riesengroß ist. Ist das so? Soll ich die ca. 400 Euro investieren um einen berührenden Sound zu kriegen? Passt der NAD zu den CANTON Vento Boxen?


Danke für Hinweise
Wolfgang
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2013, 09:49

ich würde erwarten dass sich in den 25 Jahren die der Denon am Buckel hat soviel getan hat dass der Unterschied riesengroß ist. Ist das so?

Nein, solange der Denon nicht defekt ist.

Dein Problem liegt nicht am Verstärker, sondern an den Lautsprechern und deren Aufstellung im Raum.

Schönen Gruß
Georg
Highente
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2013, 09:53
Der Klang eines Lautsprechers hängt eben immer von:
1. Raumgröße
2. Akustik
3. Aufstellung
4. Wahl des Hörplatzes
.
.
.
. Elektronik

ab.
goebi22
Neuling
#4 erstellt: 26. Jun 2013, 10:24
Hallo,

Danke mal für die Antworten.

Die Lautsprecher selbst können nicht das Problem sein - haben ja gute Bewertungen und Charakteristik so wie ich mirs gewünscht habe.

Mit der Aufstellung habe ich etwas experimentiert, der Raum ist ca. 40m2 Durchschnitt was Teppiche etc. betrifft. Aber die Boxen klingen insgesamt flach nicht differenziert und bassschwach.

Ist der Verstärker wirklich nachrangig? Warum geben dann Freaks bis zu 9000 Euro für Verstärker aus?
Hat sich in 25 Jahren wirklich nichts getan am Verstärkersektor?

Wolfgang
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2013, 11:01

Die Lautsprecher selbst können nicht das Problem sein - haben ja gute Bewertungen und Charakteristik so wie ich mirs gewünscht habe.

Hast Du die LS überhaupt Probe gehört, oder Dich nur auf die Testberichte und Rezessionen verlassen?


Ist der Verstärker wirklich nachrangig?

Ja


Warum geben dann Freaks bis zu 9000 Euro für Verstärker aus?

Weil sie sich besseren Klang erhoffen, und sich den dann auch einbilden.


Hat sich in 25 Jahren wirklich nichts getan am Verstärkersektor?

Nichts, was Vorhänge wegzieht und die Frau nötigt aus der Küche gelaufen zu kommen.

Leih Dir doch von einem Händler einen Verstärker aus und probier´s selber.

Schönen Gruß
Georg
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2013, 11:04

goebi22 (Beitrag #4) schrieb:

Die Lautsprecher selbst können nicht das Problem sein - haben ja gute Bewertungen und Charakteristik so wie ich mirs gewünscht habe.




Die gute Bewertung anderer kann aber nicht der Maßstab sein. Entscheidend sind deine eigenen Ohren und die sagen der Sound gefällt nicht.

Dein alter Amp ist völlig ok und ja, in den letzten Jahren ist der Verstärkerbau nicht neu erfunden worden und die Wertigkeit teurer Amps definiert sich nicht am Mehrklang gegenüber eher günstigen Amps
goebi22
Neuling
#7 erstellt: 26. Jun 2013, 11:04
Hallo,

ich habe sie im Saturn kurz probegehört und mich eher auf die Testberichte verlassen.
War ein suuuper Angebot (870.2 zu je 444.- das Stück). Zur Not kann ich sie ja gebraucht weiterverkaufen oder innerhalb 2 Wochen wieder zurückbringen.

Der Raum ist wie gesagt ca. 40-45 m2 (zu groß für die 870.2er?) und es kommt dünn daher.

Ja vielleicht borge ich mir mal einen Verstärker aus.

Danke jedenfalls!
Wolfgang
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 26. Jun 2013, 11:06

goebi22 (Beitrag #1) schrieb:
Das ganze wirkt .... eher flach


Jo, Canton halt
goebi22
Neuling
#9 erstellt: 26. Jun 2013, 11:08
Ok - andere Vorschläge? Aber mehr als 1000 Euro für das Paar will ich auch nicht ausgeben....
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2013, 11:17

goebi22 (Beitrag #9) schrieb:
Ok - andere Vorschläge? Aber mehr als 1000 Euro für das Paar will ich auch nicht ausgeben....


Wir könnten dir jetzt gefühlt wenigstens 300 Modelle bis 1000 Euro Paar aufzählen. Um etwas gezielte Tipps geben zu können, brauchen wir mehr Infos über die bevorzugte Musik, den Abhörpegel und über die Beschaffenheit des Hörplatzes...am besten eine Skizze
goebi22
Neuling
#11 erstellt: 26. Jun 2013, 11:22
Bevorzugte Musik: Stimmenlastiger Pop (Robbie Williams, Adele, Udo Lindenberg), Hiphop (Fanta 4), Klassik, Rock (aber nicht Metal).

Raum ca. 6x7 m groß

Boxenabstand 2,5m, Hörabstand 2,5 m.

Die eine Box muss im Eck stehen.

Derzeit stehen die Boxen noch zu hoch (weil altes Fernsehregal, wird getauscht), im Ziel natürlich am Boden.


Textilien und Möblierung sind durchschnittlich vorhanden (Melanboden aber >60% von Teppich verdeckt). Vorhänge sind neben der Box die im Eck steht (aber nicht davor).


Wünschen würde ich mir mehr Substanz als derzeit, mehr Tiefe, mehr Differenziertheit. Außerdem ist der Klang m.E. nur am Hörplatz gebündelt wenn man z.B. beim Tisch sitzt (4m von den Boxen entfernt) wird es noch dünner.

Danke
Wolfgang
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2013, 11:54
Meine Hörtipps:


PSB Image T5

Swans Diva 6.2. Die liegt zwar deutlich über deinem Budget, aber wenn DIY eine Option für dich ist, gibt es die 6.2 auch als Bausatz ohne Gehäuse für 350 Euro/Stck.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alten Stereo Receiver tauschen?
baumgard am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  3 Beiträge
NAD C326BEE VS. Denon PMA720ae
heisenberg8_8 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  131 Beiträge
NAD C326BEE empfehlenswert an Nubox 381?
plusarch am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  9 Beiträge
Technics gegen NAD tauschen ?
postman am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  5 Beiträge
Verstärker gegen Receiver inkl. HDMI tauschen?
gorgel am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  12 Beiträge
NAD - DENON - MARANTZ
PureAudio am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  9 Beiträge
NAD C326BEE VS. Yamaha A-S700
Kholomodumo am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  5 Beiträge
NAD C326Bee oder C356BEE für TURA
NicoNicoNico am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  8 Beiträge
NAD C350 gegen Loewe Legro tauschen?
robakky am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  4 Beiträge
NAD C370 gegen Onkyo A-9070 tauschen!
goya2345 am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedStammberger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.119