Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Standlautsprecher für 150- 200€

+A -A
Autor
Beitrag
helle85
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mai 2014, 14:48
Hi,

in sachen HIFI bin ich ein totaler Anfänger un habe mir vor 3-4 Jahren meine erste "Anlage" gekauft.
Damals gab es im Media Markt einen Onkyo 308+Canton Movie CX 65 glaub ich ist das, für 333€.
Für meine Ansprüch sollte es eigentlich auch genügen, jedoch hätte ich nun statt den 2 Brüllwürfel links und rechts vorne gerne ein paar Standlautsprecher. Ist es möglich so etwas für 150-200€ zu bekommen wo nicht der aller größte Müll ist? Den rest würde ich einfach erstmal so lassen. Für TV schauen langt es eigentlich auch aber ab und zu mal "gescheite" Boxen für Stereo wäre denk ich auch nicht verkehrt

Hoffe ihr könnt mir behilflich sein :heil

PS.: Kann auch gerne Gebraucht oder B-Ware sein


[Beitrag von helle85 am 26. Mai 2014, 14:49 bearbeitet]
Not_Sure
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mai 2014, 14:53
Für Gebrauchtware wäre es von Vorteil wenn du schreibst wo du wohnst und wie weit du fahren würdest.

Dazu fehlen hier noch einige andere Punkte wie z.B. die ungefähre Richtung die du hörst.

Am besten einfach mal hier reingucken:
Lautsprecher Fragebogen
SFI
Moderator
#3 erstellt: 26. Mai 2014, 14:54
Servus,

die Heco Victa 501/701 sind für den Kurs zu bekommen, Welten zum Brüllwürfel.
Stereo33
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2014, 14:56
http://www.ebay.de/i...&hash=item2a37aa4847

oder

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a37a8b7fc

Die Victa kann man schon als echte Standlautsprecher bezeichnen, es fehlt nur ein wenig an Tiefbass (je nach Musik ist das kein echter Nachteil).
Man kann sie etwas tunen, indem man die Bassreflexrohre zu macht.
helle85
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mai 2014, 14:59
Erst mal danke für eure Antworten.
Also ich komme aus 67292 Kirchheimbolanden wenn es euch Hilft

Ich versuch später mal vll noch ein Bild meines Wohnzimmers zu posten.
Von der Musik bin ich eigentlich ziemlich breit aufgestellt, am liebsten aber mehr Richtung Rock, was aber nicht heist das ich nicht auch mal was aus den Charts höre.
Mir kommt dieses Canton CX System mit der Zeit einfach zu "kratzig" vor. Mir fehlt da irgendwie ein wenig "Volumen". Hoffe ihr könnt mit diesen Infos ein wenig was Anfangen
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2014, 15:02
in der Preisklasse gibt es zig Möglichkeiten auf dem Gebrauchtmarkt
die obigen Empfehlungen sind schon mal gut und ein Riesensatz nach vorn
Sieh Dich einfach mal bei Ebay und in Kleinanzeigen (am besten in Deiner Umgebung) um

Beispiel


[Beitrag von Cogan_bc am 26. Mai 2014, 15:05 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 26. Mai 2014, 15:42
Hallo helle85,

mit € 238.-/Paar nur etwas über deinem Budget, mMn aber lohnenswert Magnat Vector 205

LG Beyla
Stereo33
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2014, 15:58
Die spielen 0,5-1 Klasse über den Victa.
Wenn machbar, würde ich da zuschlagen wenn es neu sein soll.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 26. Mai 2014, 16:15

Die spielen 0,5-1 Klasse über den Victa

In wessen Ohren ?

LG Beyla
Stereo33
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2014, 16:22
In meinen u.A.
Das ist zwar subjektiv, aber ich denke die Vector sind den Victa
nach fast jedem Geschmack vorzuziehen.
Der Mittelton/Sprachwidergabe haut zwar auch keinen um aber der Rest passt.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 26. Mai 2014, 17:33
Ich stimme dir ja zu, war nur Spaß
In meinen Ohren sind die Vector 2 Klassen höher als die Victa, aber das ist natürlich völlig subjektiv.
LG Beyla
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2014, 18:07

In meinen Ohren sind die Vector 2 Klassen höher als die Victa, aber das ist natürlich völlig subjektiv.


Das will ich wohl meinen.

Gebraucht auch nach Quantum 50x schauen, das ist die alte Bezeichnung der Vector.

Die Victa halte ich nicht für empfehlenswerte Lautsprecher. Zu den bereits genannten Nachteilen gehört eine wenig dynamische und wenig brillante Wiedergabe bei gleichzeitig geringer Auflösung. Teufel Ultima sind auch deutlich besser als die langweilig/matt klingenden Victa.


helle85 (Beitrag #5) schrieb:


Ich versuch später mal vll noch ein Bild meines Wohnzimmers zu posten.


Ach ja, wenn ein Paar HiFi-Lautsprecher ringsum etwa 50cm Freiraum bekommen, dann besteht schon eine gute Möglichkeit auf brauchbaren-guten Klang. Hier Infos:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Mai 2014, 18:24 bearbeitet]
helle85
Stammgast
#13 erstellt: 27. Mai 2014, 07:02
Danke euch allen für eure Resonanz, so viel hätte ich jetzt nicht erwartet
So wie es aussieht seit ihr in dieser Preisklasse auch ziemlich einig, was mir die Entscheidung schon ein wenig abnimmt.
Frage zu den Quantum, sind die einfach nur bissl älter mit anderen Namen oder sind da auch technisch welten zu den neuen Vector

Heut mittag kommt ein Bild vom Wohnzimmer, könnten dann die nächsten Probleme wegen Standort auftreten
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 27. Mai 2014, 07:12

Frage zu den Quantum, sind die einfach nur bissl älter mit anderen Namen oder sind da auch technisch welten zu den neuen Vector


Quantum 50x = Vector 20x (also älter mit anderer Bezeichnung)

Das macht auch Sinn, da spätere Quantum tonal mit den recht neutral abgestimmten Vector gar nichts zu tun haben.


[Beitrag von Tywin am 27. Mai 2014, 07:17 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 27. Mai 2014, 07:20

Frage zu den Quantum, sind die einfach nur bissl älter mit anderen Namen oder sind da auch technisch welten zu den neuen Vector

Ich kann dir natürlich nur meine subjektiven Eindrücke schreiben und habe die LS auch nicht direkt im gleichen Raum gehört.

Die Quantum 50x und die Vector 20x klingen für mich sehr ähnlich, das die jedoch identisch sind glaube ich nicht. Die 60x etwas dynamischer und bassbetonter (entspricht meinem persönlichen Geschmack am ehesten ). Die 65x waren im Vergleich für mich etwas dumpfer, die 67x habe ich noch nicht gehört.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 27. Mai 2014, 07:30

das die jedoch identisch sind glaube ich nicht.


Da liegst Du richtig.

Optik, Abmessungen, Chassisgrößen und technische Daten sind - soweit für mich erkennbar - identisch. Es wurden aber andere Chassis (siehe auch minimale Schallführung am HT) eingesetzt. An der Tonalität hat sich in meinen Ohren nichts verändert. Ich sehe die Veränderungen als kleines Update im Zuge der Umbenennung.


[Beitrag von Tywin am 27. Mai 2014, 07:34 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#17 erstellt: 27. Mai 2014, 07:45
Ich sehe hier auch die Vector als die erste Wahl. Mehr LS ist für das Geld kaum zu bekommen, ordentlicher, recht neutraler Klang und haptisch gut. Gerade haptisch finde ich die Victa hingegen sehr bescheiden. Heco Metas 500, wenn irgendwo zu bekommen, wären vermutlich noch eine Alternative, ich kenne hier aber nur die Metas XT301 (meine Büro-LS). Die jedoch sind recht überzeugend und ich finde sie insgesamt mit den Vector (205er stehen u.a. auch hier im Haus) gleichwertig.
helle85
Stammgast
#18 erstellt: 27. Mai 2014, 13:19
So, wie versprochen mal paar Bilder vom Wohnzimmer, leider in mieser Handyquali, aber denke es langt







Und ja, die Rearspeaker liegen einfach so auf der Kutsch

Und noch eine Frage, auf dem 3. Bild habe ich meinen rechten Lautsprecher markiert, meine Frage.
Soll ich die Box wie auf den Pfeilen in das Regal verlegen oder auch mit einem Ständer rechts zu Bassbox?

Na dann, bin für jede Kritik und Vorschläge dankbar


[Beitrag von helle85 am 27. Mai 2014, 13:20 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 27. Mai 2014, 13:42
und wo sollen die neuen hin?
Cogan_bc
Inventar
#20 erstellt: 27. Mai 2014, 13:43

Na dann, bin für jede Kritik und Vorschläge dankbar


Bring die Schränke rechts und links vom TV erst mal
a) in den Flur
b) auf den Sperrmüll
c) sonstwohin

dann können wir weiterreden
helle85
Stammgast
#21 erstellt: 27. Mai 2014, 13:44
Dachte jetzt einfach links neben den Schrank wie die momentanen und rechts hinten "ins eck". All zu viel Auswahl hab ich leider nicht wirklich, oder doch?
helle85
Stammgast
#22 erstellt: 27. Mai 2014, 13:46

Cogan_bc (Beitrag #20) schrieb:

Na dann, bin für jede Kritik und Vorschläge dankbar


Bring die Schränke rechts und links vom TV erst mal
a) in den Flur
b) auf den Sperrmüll
c) sonstwohin

dann können wir weiterreden ;)



Joar, das hab ich mir schon fast gedacht
Also erst neuer TV Schrank und dann Boxen
Cogan_bc
Inventar
#23 erstellt: 27. Mai 2014, 13:47
dann kannst Du Dir auch 10.000€ Speker kaufen und die klingen wie Blechdosen
mach Platz oder das wird nix

PS.: das bezog sich auf den vorletzten Post
was willst Du denn da für einen neuen TV Schrank hinstellen ?
garnichts ist das Beste für Lautsprecher

PPS.: schönes Beispiel wie sowas im Idealfall aussieht


[Beitrag von Cogan_bc am 27. Mai 2014, 13:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 27. Mai 2014, 13:49
Dort gibt es nicht mal Platz um zwei Satelliten brauchbar in Position zu bringen. Die Schränke links und rechts vom TV müssen weg , bevor man sich da Gedanken über irgendwelche HiFi-Lautsprecher machen braucht.

Hier noch mal die schon geposteten Grundlageninfos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 27. Mai 2014, 13:50 bearbeitet]
helle85
Stammgast
#25 erstellt: 27. Mai 2014, 13:55
Naja, das wird sich mit der Regierung nicht vereinbaren lassen das hier jetzt alles wegen paar Boxen weg muss
Aber dann hat sich das zumindest vorerst mit neuen Boxen erledigt. Jedoch denke ich das auch andere Leute meist nicht viiiieeel mehr Platz haben wenn ich so manche Wohnzimmer der User sehe.
Könnt ihr mir wenigstens noch verraten wie die Speaker dann noch halbwegs am sinnvollsten aufstellen könnte?
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 27. Mai 2014, 13:58
Ich glaube, dass Du noch gar nicht nach den Abmessungen von Standlautsprechern geschaut hast.

Bei Dir gibt es nicht nur nicht genug Freiraum rings um die Boxen herum, sondern noch nicht mal Platz für die Boxen ohne jeden Freiraum.

Oder willst Du die Boxen mit etwa/mindestens einem halben Meter Abstand vor die Schrankwand stellen? Das funktioniert natürlich.


[Beitrag von Tywin am 27. Mai 2014, 14:00 bearbeitet]
helle85
Stammgast
#27 erstellt: 27. Mai 2014, 14:01
Doch, würden passen, aber da geht es um Millimeter
Na gut, das Thema hat sich dann mal fürs erste erledigt. Aber wie gesagt, wäre klasse wenn ihr vll noch helfen könntet wie ich meine aktuellen Boxen am besten "stelle" wenn möglich

Oder bringt das rein gar nichts in dieser Situation
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 27. Mai 2014, 14:02
Das wird schon

IMG_20140527_150930

LG Beyla
Cogan_bc
Inventar
#29 erstellt: 27. Mai 2014, 14:02

Naja, das wird sich mit der Regierung nicht vereinbaren lassen


das alte Problem
da hat der gute Olli Kahn mal was zu gesagt
war irgendwas mit "wir brauchen....."


Bei Dir gibt es noch nicht mal Platz für die Boxen ohne jeden Freiraum.




PS.: 100 Punkte für Beyla
das ist es

PPS.:

Oder bringt das rein gar nichts in dieser Situation

genau


[Beitrag von Cogan_bc am 27. Mai 2014, 14:04 bearbeitet]
SFI
Moderator
#30 erstellt: 27. Mai 2014, 14:03
Ich würde hier vielleicht umdenken und mir mal die Heco Music Colors 100 anschauen. Haptisch auf jeden Fall für den aktuellen Kurs von unter 200€ Paar eine Augenweide und extra für Lowboards etc. konzipiert. Auf der anderen Seite kann man auch mal die Kirche im Dorf lassen und sollte mehr die Ansprüche des "Klienten" berücksichtigen als (eigene) Idealvorstellungen hinsichtlich Aufstellung und Raum zu predigen. Da müsste ja der Großteil der Pantoffelhelden auf Lautsprecher verzichten.
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 27. Mai 2014, 14:06

Beyla (Beitrag #28) schrieb:
Das wird schon

IMG_20140527_150930

LG Beyla


JAAAAAHH ... So hatte ich mir das gedacht. Erfahrungsgemäß sind in den Schränken nur Dinge die man niemals braucht.
Cogan_bc
Inventar
#32 erstellt: 27. Mai 2014, 14:07

Auf der anderen Seite kann man auch mal die Kirche im Dorf lassen und sollte mehr die Ansprüche des "Klienten" berücksichtigen als (eigene) Idealvorstellungen hinsichtlich Aufstellung und Raum zu predigen.


stimmt schon
ich mag aber keine faulen Kompromisse empfehlen
lieber das Ideal aufzeigen und sehen was der TE draus macht als sich hinterher Gejammer anhören
helle85
Stammgast
#33 erstellt: 27. Mai 2014, 14:08
Naja, das mit den Ei... stimmt nur zum Teil
Könnte höchstens diese Wandteil abbauen und den rechten Schrank an das Board schieben, aber ob das den Bock Fett macht
Tywin
Inventar
#34 erstellt: 27. Mai 2014, 14:14
Die folgenden LS würden - vermutlich - funktionieren und klingen "in meinen Ohren" ganz gut:

HIGHLAND AUDIO AINGEL 3203

http://www.performan...el-3203-schwarz.html

Die müssen aber möglichst symmetrisch aufgestellt werden und die linke Box muss so weit wie möglich aus der - akustisch tödlichen - Ecke raus. Du hast dann aber immer noch einen erheblichen Klangunterschied zwischen linker und rechter Box.


[Beitrag von Tywin am 27. Mai 2014, 14:44 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 27. Mai 2014, 14:19
anderseits ist mit 200,- eh nicht viel zu machen, eine soundbar wäre vielleicht für dich ein kompromis?
http://www.cyberport...--GWAB-613_1181.html
helle85
Stammgast
#36 erstellt: 27. Mai 2014, 14:28
Danke erst mal allen für die konstruktive Kritik
Aber bevor ich mir ne Soundbar hole kann ich auch meine Anlage weiter nutzen.
Lieber baue ich die Wohnwand um oder warte einfach bis wir Renovieren oder Umziehen

Wie gesagt, bin auf dem gebiet nicht so der Profi und dankbar für jeden Tipp, auch wenn er vll nicht zum Erfolg führt Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende


[Beitrag von helle85 am 27. Mai 2014, 14:28 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 27. Mai 2014, 14:32
und versuch mal ein bisschen mehr geld einzuplanen, mit 500-600,- euro für ein paar kann man schon was erreichen, wenn der raum stimmt.
Cogan_bc
Inventar
#38 erstellt: 27. Mai 2014, 15:16
solange sich die Platzverhältnisse nicht ändern ist das egal wieviel Geld er ausgeben will
lieber alles so lassen bis die Holzwürmer ihre Arbeit getan haben
helle85
Stammgast
#39 erstellt: 27. Dez 2014, 19:05
Muss meinen alten Thread nochmals rausgraben

War heute mal im MM um solche Lautsprecher mal selbst zu höhren und nicht nur vom "hören sagen"

Im MM standen die Vector 207, Quantum 675 und ELAC 67.2 in meine Preissregion

Konnte dann mal alle 3 Boxen durchschalten und ich muss sagen das die Vector 207 schnell rausgefallen sind. Mir kommen die ein wenig zu "dumpf" vor. Liegt das damit zusammen das die anderen beiden nur 2,5 Wege Lautsprecher sind? Vom Design würde ich sofort die ELAC 67.2 nehmen. Meine Frage, findet ihr heute noch 500€/Paar für die Elac ok? Sind ja glaub nirgends mehr auf LAger oder werden hergestellt, kann das sein? Finde die im Netz um die 320€ das Stück
Wie gesagt, könnte sie für 500 OVP bekommen, ist das fair? Und sie sind bedeutend schmaler kleiner wie die 207 was dem Platzangebot auch wenig helfen dürfte denke ich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher
MarcHL am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher?
Smags am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  3 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Suche Standlautsprecher für 200-400?
wetter-frosch am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  16 Beiträge
Bassstarke Standlautsprecher ca 200 ?
regest am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  50 Beiträge
bitte um hilfe: Standlautsprecher , 150 ?
fabinator2011 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  33 Beiträge
Standlautsprecher paar für 150?
Bassgeil1990 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  61 Beiträge
Standlautsprecher 200€: Magnat Soundforce!
Cybey am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  37 Beiträge
LS für 150-200?, Subwoofer vorhanden
fnord! am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für 200-225?
Blink-2702 am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  61 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Impact

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliednadfrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.173