Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher in neuem Heim

+A -A
Autor
Beitrag
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jun 2014, 08:08
Hallo,

wir beginnen grad mit dem Bau eines EFH und im Wohnzimmer soll natürlich auch der Sound nicht zu kurz kommen. Hier schonmal die Skizze des Raumes und die Lage der Lautsprecher (in grün). Wichtig ist in erster Linie der Stereosound, optional will ich aber auch Surround hören. Einen Center brauch ich nicht, da ich beim Probehören bei einem Kumpel den Center sogar störend empfunden habe.

Grundriss

Die Couch, welche auf dem Grundriss eingezeichnet ist, wir dann weiter hinten (ca. 80cm von der Glasfront hinten) stehen. Der Boden ist Parkett mit wahrscheinlich sehr wenig Teppich, an die Fenster sollen dünne Schiebevorhänge.

So, nun zum Fragebogen...ich hoffe, Ihr könnt mir bisschen helfen, bzw schonmal eingrenzen, was in Frage kommen würde und was nicht.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Für das Stereopaar vorne ca. 1.000€


-Wie groß ist der Raum?

Nach rechts offfener Raum, wie im Grundriss

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

siehe Skizze

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Egal

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Falls Standlautsprecher, nicht allzu wuchtig (höchstens 20cm breit), sonst egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein, falls sinnvoll, bin ich aber auch für ein Sat/Sub System offen

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Das wird ein AV-Receiver Sony ST-DN 1050 werden

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

70% Musik (Rock, Hardrock, Metal, 80er-Jahre, nichts modernes), 30% Film


-Wie laut soll es werden?


Darf schon über Zimmerlautstärke gehen, aber muss keine Clubbeschallung werden

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Bei der Art von Musik sollten 40-50 Hz reichen, hab davon aber nicht wirklich Ahnung.


-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Nicht unbedingt, da ich viele Aufnahmen höre, die schlecht produziert sind, darf der Lautsrecher ruhig ein "Schönhörer" sein. Also lieber dynamischer, also allzu akribisch genau.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Im Moment betreib ich eine HECO Mythos 500 (noch das Original), welche ich von meinen Eltern übernommen habe. Der Klang ist mir aber zu mittenlastig und den Bass find ich auch nicht sehr berauschend, aber vielleict brauchen die Lautsprecher auch einen anderen Verstärker, da ich diese momentan mit einem alten Sony Receiver aus der QS-Serie betreibe. Generell wär mir diese Box auch bisschen zu groß für das neue Wohnzimmer.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Bin da offen

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Südbayern wär super
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2014, 08:29
Hallo,

welcher LS für dich der richtige ist kannst nur du selbst durch Probehören heraus finden. Irgendwo muss man ja aber anfangen

Hier mein Tipp: Heco Celan GT 702

LG Beyla
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Jun 2014, 08:32
Da stellt sich schonmal die nächste Frage: Kann ich zum Händer egtl meinen AV-Receiver mitnehmen und die Lautsprecher da drüber probehören oder wäre das eher ungewöhnlich?
Michael_Meister
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2014, 08:35
HECO celan GT 702 -> VOLLE Zustimmung (woran das nur liegen mag)
Für die Optik gibt es die aber auch in Hochglanz

Letztendlich zählt aber "PROBEHÖREN" "PROBEHÖREN"! "PROBEHÖREN"!!!!
Denn was mir und meinen Ohren gefällt, kann bei Dir ganz anders sein.

VG
Michael
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2014, 12:35
Hallo,

mein Rat geht zur Heco Music Style 500, da Dir deine Mythos zum mächtig sind und die Position in der linken Raumecke nicht "optimal" ist.

VG Tywin
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Jun 2014, 12:42
Also HECO scheint der Favorit hier zu sein, ich frage mich woran das liegt: An der Musik, die ich höre oder am Raum?
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2014, 13:20

Kann ich zum Händer egtl meinen AV-Receiver mitnehmen und die Lautsprecher da drüber probehören oder wäre das eher ungewöhnlich?

Ungewöhnlich ist das nicht, aber auch nicht notwendig, da der Verstärker nur sehr, sehr wenig am Klang ausmacht.
Viel wichtiger ist die optimale Aufstellung bei Dir zu Hause.

Gruß
Georg
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Jun 2014, 13:22
...und die optimale Aufstellung wäre wie? ;-)
stefan1978HH
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2014, 13:23
aus welcher Gegend kommst Du denn ?
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Jun 2014, 13:26
Münchner Gegend
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2014, 13:30

...und die optimale Aufstellung wäre wie? ;-)

Tywin hat da gute Links, die wird er sicher noch posten.

Gruß
Georg
std67
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2014, 13:49
HI

rechts scheint ja ein kamin zu sein? Somit stehen beide LS in den Ecken.
Bei dem wohl eher hellhörigen raum würde ich die Wharfedale Jade 3 mal empfehlen anzuhören

Wenn dich der Center bei deinem Kollegen gestört hat lag es entweder am Quellmaterial, oder an der falschen Auf-/Einstellung
Wenn du mittig sitzt ist ein center aber auch nicht unbedingt notwendig
Zumal der Center der Jade-Reihe alles andere als zierlich ist
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Jun 2014, 13:54
Hübsch sind die Jade 3, danke für den Tip.Ich hab wenig Erfahrung mit Kompaktlautsprecher. Sollte man die auf einen Ständer stellen oder ein Regalboden? Wie ist das mit den tiefen Tönen? Braucht man dafür noch einen Subwooder?
std67
Inventar
#14 erstellt: 03. Jun 2014, 13:58
bei Musik könne Kompakte durchaus funktionieren. Je nach Musikrichtung halt. Elektronische Musik ala ¨Yello¨ können sie nicht in vollem Umfang darstellen
Und bei Filmen ist ein Sub eh immer von vorteil

Stand-LS werden so wandnah in den Ecken nicht funktionieren. Kompakte aber auch besser halbwegs freistehend auf Ständern. Vielleicht kannst die ja noch etwas nach vorne ziehen. Ständer kann man mit etwas handwerklichem Geschick selber bauen

Dali Zensor 1 z.B. sind Kompakte die auch wandnah funktionieren können

Was deinen Ohren am besten gefällt kann man natürlich nicht vooraussehen
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 03. Jun 2014, 14:11
Ok, das bringt mich schon zur nächsten Frage: Idealerweise teste ich die Lautsprecher bei mir zuhause mit meinem Equipment. Heisst das, man bestellt einfach mal 5 Paar Lautsprecher, die in die engere Wahl kommen und schickt dann 4 Paar wieder zurück?

Wegen der Wandnähe: Das Wohnzimmer ist halt recht klein, insofern würde ich ungern die Lautsprecher noch von der Wand positionieren, am liebsten wäre mir schon direkt an der Wand.

Aber danke schonmal für die zahlreichen Kommentare :-)
matze3004
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Jun 2014, 14:20
Also eigentlich hätte ich dir die Magnat Quantum 805 Stand oder 803 Kompakt Lautsprecher vorgeschlagen.

Sind sehr schmal, ca 17 cm nur breit, auch die Standversionen! Allerdings sehr tief mit über 30 cm, daher sollte nach Hinten genügend Platz sein.

Und ebenfalls, darum auch eigentlich von mir, deine bevorzugte Musikrichtung ist der Rock und Metal, wie ich lesen konnte - und da weiß ich nicht recht, ob dir der Klang der Quantum 800er zusagt, weil, zumindest bei mir, sind diese genres nicht gerade mit einer Überzahl an guten Aufnahmen bzw. gutem Mastering gesegnet und das decken mir meine Quantum leider auch immer zu sehr genau schon auf.

Solltest du aber hochwertige Aufnahmen besitzen, oder jemand hört bei euch gar Klassik oder Songwriter, dann bleibt mein Tip Magnat Quantum 805 oder 803, allein schon wegen dem schmalen Erscheinungsbild!

Die heco celan dürfte bestimmt auch supi sein, habe zwar nur Metas als 2. Paar im Keller, aber die sind schon gut, dann dürften es die celan nicht schwer haben noch besser zu sein.
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 03. Jun 2014, 17:14
Hallo RiotV,

wenn Du die Lautsprecher an die Wand pappen willst, dann ist der Tip mit der Zensor 1 gut. Ich würde aber für den Zweck die Tannoy Reveal 601P bevorzugen. Die kann alles besser als die Zensor 1, inklusive der suboptimalen Positionierbarkeit. Die ist auch günstiger, sieht nur nicht so hübsch aus und ist auch nicht so kompakt wie die kleine Dali.

Hier die Links:

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 03. Jun 2014, 17:15 bearbeitet]
ATC
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2014, 17:46
Hallo,

wenn du aus der münchner Gegend bist,
geh doch mal zu Reinhard in die "Hoerzone" und rede mit ihm über dein Vorhaben die Lautsprecher direkt an der Wand zu platzieren.

Vllt hat er ein paar Aktive welche du ausleihen könntest,
warum aktiv?
Anpassmöglichkeit was hier im Bassbereich ein Segen sein kann/wird.

Ansonsten für deine Musik und Aufstellung ein (passiver) Tip weit unter dem Budget,
Klipsch RF 42 II .

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 03. Jun 2014, 17:48

Die kann alles besser als die Zensor 1

Finde ich nicht und jetzt

LG Beyla
Michael_Meister
Stammgast
#20 erstellt: 03. Jun 2014, 17:53
Für mich ist auch immer noch die Heco Celan GT 502 eine Möglichkeit.
Der Lautsprecher ist recht Aufstellunkritisch ( laut Heco min. Abstand zu den Wänden 20cm) da sollte man hinbekommen
ATC
Inventar
#21 erstellt: 03. Jun 2014, 17:54

Beyla (Beitrag #19) schrieb:

Die kann alles besser als die Zensor 1

Finde ich nicht und jetzt

LG Beyla



Du bist ne echte Spaßbremse, er war doch grad wieder so schön in seinem Element, und dann kommst du

P.S.: Die Gt 502 geht in ner Ecke eigentlich gar nicht da recht basslastig von Grund auf


[Beitrag von ATC am 03. Jun 2014, 17:56 bearbeitet]
Michael_Meister
Stammgast
#22 erstellt: 03. Jun 2014, 17:55
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 03. Jun 2014, 20:19

Du bist ne echte Spaßbremse, er war doch grad wieder so schön in seinem Element, und dann kommst du

Stimmt, das hatte ich nicht bedacht, Asche auf mein Haupt

LG Beyla
RiotV
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 04. Jun 2014, 11:07
also, nach den ganzen Tips hab ich selbst mal bisschen recherchiert und bin zusätzlich auf folgende Lautsprecher gestossen, die wohl absolute Wandnähe vertragen und auch keine Allergie gegen Rockmusik haben:

Klipsch RB 61, bzw RF61
Dynavox Impuls 3

So, jetzt sind die Dynavox und die RF61 ja ganz schöne Trümmer. Würden die optisch wie auch soundmäßig das Wohnzimmer zu sehr dominieren, wobei ich bei den Dynavox gelesen hab, dass sie auch leise sehr gut sein sollen?

Was meint Ihr?

Die Dali Zensor 1 kommt mir bissal billig vor als, dass sie was taugen könnte, aber ich werd sie mal in die engere Wahl nehmen ;-)

Optisch ganz groß find ich die neue ASW Opus L14, wäre das evtl eine Alternative?

Vielen Dank
Michael_Meister
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jun 2014, 11:54

meridianfan01 (Beitrag #21) schrieb:


P.S.: Die Gt 502 geht in ner Ecke eigentlich gar nicht da recht basslastig von Grund auf :D



Kann ich nicht bestätigen
Meine stehen ca. 30cm von der hinteren und seitlichen Wand weg. Und das klappt und klingt gut

VG
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche nach neuem Stereo-System für den Heim-PC
Cluster5020 am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  22 Beiträge
Nach neuem Verstärker nun neue Lautsprecher?
rolubo am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  33 Beiträge
Neue Stereo bzw surround bei neuem TV
jovanhoutem am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  3 Beiträge
Boxen zu neuem Verstärker
hadez16 am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  2 Beiträge
Passen vorhandene Lautsprecher zu neuem Verstärker?
linksrechts88 am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher?
nils22 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  2 Beiträge
neue Lautsprecher
Lord_Skunk am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher
Paperplanemusik am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher
ixil am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  14 Beiträge
Neue lautsprecher!
Sead am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.969