Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Jun 2014, 15:02
Hallo zusammen,

ich suche neue Lautsprecher fürs Wohnzimmer, weil die jetzigen schon ein paar Jährchen alt sind und mir klanglich nicht gefallen. Deswegen hoffe ich auf viele Ratschläge.
Um zu erklären, was ich suche, benutze ich einfach mal den (etwas bearbeiteten) Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? 300 Euro
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Nur Stereolautsprecher, ob Kompaktlautsprecher oder Standlautsprecher ist egal. Allerdings werden die wahrscheinlich auf dem Boden stehen, was klanglich natürlich nicht optimal ist bei kleinen Lautsprechern.
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? Egal.
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben) Nein
-Welcher Verstärker wird verwendet? Technics Su – V500 Mark 2 (130 Watt)
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden? Viele Stilrichtungen. Klassik bis Rock. Aber kein Metal/Dubstep oder andere sehr basslastige Musik. Außerdem Tonwiedergabe bei Filmen.
-Wie laut soll es werden? Nicht sehr laut. Bei den aktuellen 50 Watt an 8 Ohm 2 Wege Lautsprechern komme ich eigentlich nie bis zur halben Lautstärke des Verstärkers.
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)? Egal.
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? Nein. Mehr auf angenehmen und deutlichen Klang.
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? Bereits erwähnt. Irgendwelche NoName 50 Watt an 8 Ohm 2 Wege Lautsprecher. Bei Sprachwiedergabe fällt es teilweise schwer, das Gesagte zu verstehen, weil der Klang extrem undeutlich und verwaschen ist.
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.) Nein.

Ich bin um jeden Tipp, welche Lautsprecher die Voraussetzungen erfüllen könnten dankbar!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2014, 15:14
Hallo,

mein Tipp: Magnat Vector 205

LG Beyla
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jun 2014, 19:56

Beyla (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

mein Tipp: Magnat Vector 205

LG Beyla


Ist ein 130 Watt Verstärker nicht zu klein für zwei Boxen mit 160 Watt Belastbarkeit? Ich habe mir bereits ein paar Dinge zu dem Thema durchgelesen, aber ich blicke immer noch nicht so ganz durch.
K._K._Lacke
Inventar
#4 erstellt: 05. Jun 2014, 20:00

TheDanilo (Beitrag #3) schrieb:

Ist ein 130 Watt Verstärker nicht zu klein für zwei Boxen mit 160 Watt Belastbarkeit?


Der war gut!
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jun 2014, 20:16

warbabe (Beitrag #4) schrieb:

TheDanilo (Beitrag #3) schrieb:

Ist ein 130 Watt Verstärker nicht zu klein für zwei Boxen mit 160 Watt Belastbarkeit?


Der war gut! :D


Warum?
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2014, 20:16

warbabe (Beitrag #4) schrieb:

TheDanilo (Beitrag #3) schrieb:

Ist ein 130 Watt Verstärker nicht zu klein für zwei Boxen mit 160 Watt Belastbarkeit?


Der war gut! :D




der war nich so gut
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2014, 20:17
Dein Verstärker hat eine Leistungsaufnahme von 130 W, das hat mit der Leistung die er an die LS abgeben kann aber nur bedingt zu tun.

Hier die Daten: 2 x 50 Watt an 4 Ohm und 2 x 38 Watt an 8 Ohm bei DIN

Ein Bolide ist er also nicht gerade, dennoch reicht das mit der Vector 205 (Wirkungsgrad 2.8V/1m 92 dB) für rund 100 dB in 3 Meter Abstand.

LG Beyla
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jun 2014, 20:23

Beyla (Beitrag #7) schrieb:
Dein Verstärker hat eine Leistungsaufnahme von 130 W, das hat mit der Leistung die er an die LS abgeben kann aber nur bedingt zu tun.

Hier die Daten: 2 x 50 Watt an 4 Ohm und 2 x 38 Watt an 8 Ohm bei DIN

Ein Bolide ist er also nicht gerade, dennoch reicht das mit der Vector 205 (Wirkungsgrad 2.8V/1m 92 dB) für rund 100 dB in 3 Meter Abstand.

LG Beyla


Danke dir für deine qualifizierte Antwort!
Habe halt mal davon gehört, dass kleine Verstärker an großen Boxen schnell ins Clipping kommen können und dadurch kaputt gehen. Daher meine Nachfrage.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2014, 20:28
Das kann schon passieren, aber ehrlich gesagt hört man sowas auch vorher, solange sich alles "sauber" anhört gibt es keine Problem und 100 dB sind mMn wirklich schon ziemlich laut

LG Beyla
K._K._Lacke
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2014, 20:29

TheDanilo (Beitrag #8) schrieb:


Danke dir für deine qualifizierte Antwort!
Habe halt mal davon gehört, dass kleine Verstärker an großen Boxen schnell ins Clipping kommen können und dadurch kaputt gehen. Daher meine Nachfrage.


Das hast Du richtig gehört, aber wo hast Du denn gehört, das die Leistungsabgabe eines Verstärkers, der Musik/Sinusleistung der Lautsprecher entsprechen soll?
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Jun 2014, 20:37

warbabe (Beitrag #10) schrieb:

TheDanilo (Beitrag #8) schrieb:


Danke dir für deine qualifizierte Antwort!
Habe halt mal davon gehört, dass kleine Verstärker an großen Boxen schnell ins Clipping kommen können und dadurch kaputt gehen. Daher meine Nachfrage.


Das hast Du richtig gehört, aber wo hast Du denn gehört, das die Leistungsabgabe eines Verstärkers, der Musik/Sinusleistung der Lautsprecher entsprechen soll?


Ich will diesen Elektronikblödsinn nicht studieren sondern einfach gute Lautsprecher haben. Ich gebe zu, dass ich wenig Ahnung habe, was die elektrische Seite angeht und da nicht alles verstehe, aber das muss ich auch nicht. Hauptsache meine Ohren sind zufrieden und die Anlage bleibt heile.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 05. Jun 2014, 20:41

Ist ein 130 Watt Verstärker nicht zu klein für zwei Boxen mit 160 Watt Belastbarkeit? Ich habe mir bereits ein paar Dinge zu dem Thema durchgelesen, aber ich blicke immer noch nicht so ganz durch.


Die Vector 205 haben einen hohen Wirkungsgrad und können schon mit einem Watt Verstärkerleistung einen "sehr" hohen Schalldruck von 92dB in einem Meter Entfernung erzeugen. Damit funktionieren sie auch an sehr wenig leistungsfähigen Verstärkern wie deinem Su–V500 Mark 2

http://obrazki.elektroda.pl/5575097400_1361728731.jpg

Der Verstärker sollte aber trotzdem mit dem nächsten Geld ausgetauscht werden, da dieses Gerät für dynamisches lautes Hören nmM ungeeignet ist.
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jun 2014, 20:47

Tywin (Beitrag #12) schrieb:

Ist ein 130 Watt Verstärker nicht zu klein für zwei Boxen mit 160 Watt Belastbarkeit? Ich habe mir bereits ein paar Dinge zu dem Thema durchgelesen, aber ich blicke immer noch nicht so ganz durch.


Die Vector 205 haben einen hohen Wirkungsgrad und können schon mit einem Watt Verstärkerleistung einen "sehr" hohen Schalldruck von 92dB in einem Meter Entfernung erzeugen. Damit funktionieren sie auch an sehr wenig leistungsfähigen Verstärkern wie deinem Su–V500 Mark 2

http://obrazki.elektroda.pl/5575097400_1361728731.jpg

Der Verstärker sollte aber trotzdem mit dem nächsten Geld ausgetauscht werden, da dieses Gerät für dynamisches lautes Hören nmM ungeeignet ist.


Ich danke dir für die Erklärung!
Was meinst du genau mit "dynamisches lautes Hören"?
K._K._Lacke
Inventar
#14 erstellt: 05. Jun 2014, 20:48

TheDanilo (Beitrag #11) schrieb:

Ich will diesen Elektronikblödsinn nicht studieren sondern einfach gute Lautsprecher haben....


Ich weiß, ich geh Dir auf die Nerven, aber Deine Aussage ist ein wenig unfair, zumal Du Dich hier angemeldet hast und eine Frage gestellt hast, dann möchtest Du bestimmt nicht nur hören wann Deine Lautsprecher toll klingen, oder?
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Jun 2014, 20:54

warbabe (Beitrag #14) schrieb:

TheDanilo (Beitrag #11) schrieb:

Ich will diesen Elektronikblödsinn nicht studieren sondern einfach gute Lautsprecher haben....


Ich weiß, ich geh Dir auf die Nerven, aber Deine Aussage ist ein wenig unfair, zumal Du Dich hier angemeldet hast und eine Frage gestellt hast, dann möchtest Du bestimmt nicht nur hören wann Deine Lautsprecher toll klingen, oder?


Ich weiß die Hilfe ja zu schätzen und habe mich auch ein wenig mit der Materie beschäftigt. Aber all zu tief möchte ich da jetzt nicht einsteigen. Und wenn du dich dann nur über mein Unwissen lustig machst, brauchst du dich nicht zu wundern, dass ich deine Beiträge nicht für sinnvoll halte... verstehst du oder?
K._K._Lacke
Inventar
#16 erstellt: 05. Jun 2014, 21:02
Ich mache mich nicht lustig über Deine Beiträge, nur diese eine Aussage fand ich lustig, weil sie so extrem falsch war.

Da Du aber trotzdem weitere Fragen stellst, möchtest Du anscheinend doch tiefer in die Materie einsteigen, oder?
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 05. Jun 2014, 21:09

warbabe (Beitrag #16) schrieb:
Ich mache mich nicht lustig über Deine Beiträge, nur diese eine Aussage fand ich lustig, weil sie so extrem falsch war.

Da Du aber trotzdem weitere Fragen stellst, möchtest Du anscheinend doch tiefer in die Materie einsteigen, oder?


Ja, ist auch okay, wenn dich die Aussage belustigt. Aber eine kurze Erklärung für den Neuling, was daran so falsch war wäre für dich ja offenbar kein Problem gewesen, hätte mir weitergeholfen und wir hätten diese Diskussion jetzt nicht. Aber lassen wir das.
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Jun 2014, 21:10
Hat noch jemand andere Vorschläge oder Empfehlungen für Lautsprecher?
Dayman
Inventar
#19 erstellt: 05. Jun 2014, 21:24
In der Preisklasse käme vielleicht noch was Gebrauchtes aus der Nähe in Frage,
da lassen sich unter Umständen wirklich gute Schnäppchen machen.
in den Kleinanzeigen von Ebay gibt es sicher auch in deiner Nähe etwas passendes.
Wenn das für dich eine Option ist, können die Fachleute hier mit Hilfe deiner PLZ vielleicht mal kurz suchen gehen
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Jun 2014, 21:31

Dayman (Beitrag #19) schrieb:
In der Preisklasse käme vielleicht noch was Gebrauchtes aus der Nähe in Frage,
da lassen sich unter Umständen wirklich gute Schnäppchen machen.
in den Kleinanzeigen von Ebay gibt es sicher auch in deiner Nähe etwas passendes.
Wenn das für dich eine Option ist, können die Fachleute hier mit Hilfe deiner PLZ vielleicht mal kurz suchen gehen ;)


Das ist eine gute Idee, aber ich möchte die Lautsprecher gerne neu kaufen. (Aus einem gewissen Grund. Hat nichts damit zu tun, dass ich Gebrauchtes für schlechter halte oder so.)
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 05. Jun 2014, 21:49

Habe halt mal davon gehört, dass kleine Verstärker an großen Boxen schnell ins Clipping kommen können und dadurch kaputt gehen. Daher meine Nachfrage.


Es ist eher ein weitverbreiteter Irrtum das große Hifi Boxen grundsätzlich große Verstärker brauchen. Die Bemessung eines Amps hängt nicht vom Volumen oder der Zahl der Weg ab, sondern eher von Parametern wie Wirkungsgrad oder der Minimalimpedanz. Bei einen Lautsprecher mit hohen Wirkungsgrad von z.B. 100 dB reichen 10 Watt Ampleistung aus, um die Schmerzgrenze von 110 dB zu erreichen, die ein Lautsprecher mit niedrigen Wirkungsgrad auch mit der größten Ampleistung evtl. gar nicht erreichen kann.
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 06. Jun 2014, 04:15
Hallo TheDanilo,


Was meinst du genau mit "dynamisches lautes Hören"?


wenn Dich das interessieren sollte, dann kannst Du den folgenden Artikel mal lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Loudness_war

Viel aktuelle Musik ist so stark komprimiert, dass es keine großen Sprünge zwischen leisen und lauten Passagen in der Musik gibt. Wenn Du aber unplugged Livemusik mit Stimme und natürlichen Instrumenten kennst, dann gibt es dort sehr wohl sehr große Unterschiede zwischen leise und laut.

Um solche Musik (gute dynamische Aufnahmen ggf. Schallplatte) gut reproduzieren zu können, muss ein Verstärker in der Lage sein, die angeschlossenen Lautsprecher zu solcher "Dynamik" zu bewegen. Dazu wird eine stabile Stromversorgung (dicker Trafo) und eine hohe Impulsleistung (dicke/viele Kondensatoren und gute Endstufe mit dicken Kühlkörpern) benötigt. Insbesondere trifft dies für den Antrieb von kleinen Lautsprechern zu, die viel schwieriger zu einer sauberen, lauten und dynamischen Wiedergabe zu bewegen sind.

Das kann dein Verstärker nicht können, was ein Blick auf die Innereien deines Amps zeigt. Siehe obigen Link mit einem Bild der Innereien deines Amps.

Bevor Du fragst. Du fragst im HiFi-Forum, also bei Freunden guten Musikhörens. Hier geht es also nicht unbedingt nur um Begleitmusik zum Kaffeekranz oder zum Bügeln. Hier geht es - auch - um gespanntes "ausschließliches" Musikhören. Für Hintergrunddudeln oder Rumhüpfmusik spielen solche Überlegungen kaum eine Rolle.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Jun 2014, 12:32 bearbeitet]
TheDanilo
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Jun 2014, 10:43
Danke dir Tywin.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue oder gebrauchte Lautsprecher (Fragebogen und Foto vorhanden)
chhrille am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  8 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Suche neue Standlautsprecher
Hoppii am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  11 Beiträge
Stereolautsprecher Kaufberatung
GTexel am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  50 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte+Sub ?
element5 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Suche Standlautsprecher+AV-Receiver
Toolkit am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  17 Beiträge
Suche Standlautsprecher ca. 500? das Paar
hudzi am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher ( Fragebogen ausgefüllt )
tm14984 am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  24 Beiträge
Suche Standlautsprecher und AVR, 850? Budget
WamboOSX am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.433