Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Martantz PM-15S1 vs. PM Pearl Lite

+A -A
Autor
Beitrag
KSchroeter
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2014, 08:17
Hey Leute,

ich hoffe, ihr könnt mir hier bei helfen!
Ich schaue schon seit längerem immer mal wieder nach gebrauchten Stereo-Verstärkern für mein Büro.
Wollte eigentlich schauen, dass ich mir einen gebrauchten Pearl Lite kaufe. Nun bin ich schon 2-3 mal auf den PM-15S1 in ähnlicher Preislage.

In Tests zum 15S2 hab ich oft gelesen, dass dieser deutlich besser sein soll, als sein Vorgänger. Wie sieht hier nun der Vergleich mit dem Pearl aus?

Lautsprecher hab ich hier gerade ein paar uralte HECO Superior 800 stehen. Diese sollen aber in absehbarer Zeit durch etwas in Richtung B&W CM9 / CM10 ersetzt werden. Möchte nur erst den AMP Tauschen, da hier der gut 25 Jahre alte Denon so langsam den Geist aufgibt!

Also?! Wie machen sich PM-15S1 und PM Pearl Lite nebeneinander?
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2014, 12:17

Nun bin ich schon 2-3 mal auf den PM-15S1 in ähnlicher Preislage

Die Preislage ist ähnlich weil das Gerät älter ist, bei Größe, Gewicht und Leistung liegt der 15er vorn.

LG Beyla
KSchroeter
Neuling
#3 erstellt: 16. Jun 2014, 12:22
Dass das Gerät älter ist weiß ich, dass es größer ist auch! Bringt mich jetzt nur nun wirklich kein bisschen weiter!

Mir geht es um die Qualitäten / den Klang!
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2014, 12:56
Achso, du möchtest in einer blumigen Sprache über die unterschiedlichen Klangfarben und das Auflösungsvermögen etc. von Verstärkern schreiben, da kann ich dir leider nicht weiter helfen.

Bitte entschuldige meinen auf Fakten basierenden, aber offenbar überflüssigen Beitrag.

B&W ist mMn eine sehr gute Wahl, ich denke die passen zu dir.

LG Beyla

P.S. Herzlich willkommen im HiFi-Forum.
KSchroeter
Neuling
#5 erstellt: 16. Jun 2014, 12:58
Ist das normal hier dass man so plump und unnütz abgefertigt wird?

Technische Daten lesen kann ich nunmal auch, würde ich das nicht können hätte ich so meine Probleme hier was zu schreiben.

Finde diese herablassende Art echt traurig und vor allem völlig unnötig und unangebracht! - wenn du nichts sinnvolles schreiben magst, dann halt einfach den Mund...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jun 2014, 13:00

KSchroeter (Beitrag #3) schrieb:

Mir geht es um die Qualitäten / den Klang!


Wenn Du wüsstest welche Faktoren für den Klang maßgeblich sind, müsstest Du dir diese Frage vermutlich gar nicht stellen.

Vor allem empfehle ich als erstes die Lsp. zu tauschen und dann den Verstärker, sofern dein Alter noch so lange durchhält.

Beide B&W haben ein Impedanz Minimum von um die 3 Ohm und der Wirkungsgrad ist auch nur Durchschnitt, daher sollte der
Amp 2 Ohm stabil sein und genügend Leistung bieten wenn Du auch mal etwas lauter hören willst, das wären für die Verstärker
Auswahl mMn die aller wichtigsten Kriterien, alles andere sind rein subjektive Dinge die mehr in den Bereich "Glauben" fallen.

Glenn
KSchroeter
Neuling
#7 erstellt: 16. Jun 2014, 13:05
Ne - erst der AMP muss sein - die Eingänge des Denons sind pauschal hinüber und ich kann ihn nur noch Mono betreiben, sofern ich möchte, dass aus beiden Boxen was raus kommt...

Klang ist eine subjektive empfindung, dass ist mir durchaus klar - aber hätte ja sein können, dass hier jemand ist der zufällig diese lautsprecher mit einem oder mit beiden verstärkern kennt und da was zu sagen kann!

CM10 hab ich mit dem Pearl Lite schon probegehört - allerdings im Studio und nicht daheim! War ich so auf anhieb ganz glücklich mit (vor allem neben einem deutlich teurerem Rotel-AMP)

Die Anlage ist zum Musik hören - wirklich laut wird es hier nicht!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Jun 2014, 13:18
wer war hier plump oder gar unhöflich?
wir können nicht ahnen was du von der technik verstehst, schwer und stärker sind punkte die einen verstärker pauschall aufwerten.
wie der mit bestimmten boxen »klingt« ist ein thema auf die dir keiner eine gute antwort geben kann, weil man dein geschmack nicht kennt und schon gar nicht ahnen kann wie es bei dir klingen kann.

also immer schön ruhig bleiben
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jun 2014, 13:21

KSchroeter (Beitrag #7) schrieb:

Klang ist eine subjektive empfindung, dass ist mir durchaus klar - aber hätte ja sein können, dass hier jemand ist der zufällig diese lautsprecher mit einem oder mit beiden verstärkern kennt und da was zu sagen kann!


Was soll das bringen, wie Du schon sagst ist eine rein subjektive Empfindung und daher ein Widerspruch, Du solltest Dir erst einmal vor Augen halten
welche Kriterien für den Klang wirklich entscheidend sind und welche Dinge der Verstärker mitbringen sollte um auch für die Zukunft gerüstet zu sein.


KSchroeter (Beitrag #7) schrieb:

CM10 hab ich mit dem Pearl Lite schon probegehört - allerdings im Studio und nicht daheim!
War ich so auf anhieb ganz glücklich mit (vor allem neben einem deutlich teurerem Rotel-AMP)


Die gehörten klanglichen Unterschiede können viele Gründe haben, bei einem Blind Test mit Pegel Ausgleich könnte das Ergebnis schon ganz anders ausfallen.


KSchroeter (Beitrag #7) schrieb:

Die Anlage ist zum Musik hören - wirklich laut wird es hier nicht!


Wie gesagt, ich würde bei dem Verstärker trotzdem darauf achten, das er ausreichend Laststabil ist und auch ein paar Reserven mitbringt.

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
marantz pearl lite oder pm 15s1
icevr6 am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  14 Beiträge
Gutes Angebot für PM KI Pearl Lite
Multipin am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  3 Beiträge
Marantz PM 7004 oder PM KI Pearl Lite ?
Multipin am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  6 Beiträge
Klipsch RF7 Verstärker gesucht - Marantz PM-KI Pearl Lite vs NAD C 375BEE
affenkopp am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  32 Beiträge
Marantz PM-15S1
mksilent am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  6 Beiträge
Marantz Verstärker PM-15S1 / PM-11S1
mksilent am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  5 Beiträge
RA 1070 oder PM 15S1?
OLLE85 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  18 Beiträge
marantz pm-15s1 marantz sa-15s1 marantz tt-15s1
woodpecker-specht am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  4 Beiträge
Marantz PM SA-KI Pearl oder 14 S1
Raffaelo am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  4 Beiträge
Martantz PM 82 oder Harman Kardon AVR 41
gringorianer am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.567
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.106