Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passende Vorstufe für Manger MSMC1 Aktivlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
oli11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2014, 05:00
Hallo Zusammen,

ich werde in den kommenden Wochen auf neue Schallwandler umstellen.

Verlassen werde ich den passiven Sektor und wechsel zu den Aktiven.
Fest entschieden, dank ihrer brutalen Ehrlichkeit und Neutralität, gepaart mit toller Bühnenstaffelung und Ortbarkeit der Szenerie, habe ich mich für ein Paar Manger MSMC1.

Jetzt suche ich dazu eine passende Vorstufe - gehört habe ich die aktiven Manger schon an einer Röhrenvorstufe von Audio Research Referenc, Modell: unbekannt...ein guter Brocken..
Diese Kombination mit einem Röhren-Amp kam mir 100% passend vor.

Also suche ich einen neuen Vorverstärker, wohl bevorzugt als Röhre, ohne euch eine genaue Preisklasse zu nennen.
Denn seien wir mal ehrlich...ich würde etwas Neues, aber auch etwas Gebrauchtes kaufen.
Und bei der Markenvielfalt auf dem Markt, gibt es Spitzengeräte auch für anständige Konfitionen.
Beispiel aus dem Passivbereich: hatte ich bis zuletzt eine JungSon JA2/JA100 Vor- Endstufenkombi...sehr viel Klang für echt gute Konditionen (ca. 4.500€).
Es gibt also auch richtig gute Gerätschaften mit kleinem Namen für anstädiges Geld.

Trotzdem möchte ich bei dem gewünschten Amp nichts dem Zufall überlassen und auch mal ein ordentliches Sümmchen investieren, welches in Relation zu Manger passen sollte.

Hat hier jemand Erfahrungen oder gar selbst einen aktiven Manger Schallwandler und kann sagen welche Elektronik dazu passt?

Freue mich auf eure Rückmeldungen.

Viele Dank und Gruß,
Oli
Highente
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2014, 05:20
Eine Vorstufe soll ja das Signal unverändert durchleiten. Wenn du gerne Röhren hättest, ist evtl. eine Octave eine gute Wahl.

http://www.octave.de/index.php
Buschel
Inventar
#3 erstellt: 17. Jul 2014, 05:35
Hallo Oli,

welche und wieviele Quellen wirst du denn wie anschließen? Es gibt ja digital, analoge, digital/analoge Vorstufen mit und ohne Phono. Möchtest du evtl. eine Raumkorrektur für deine Quellen einsetzen? Dazu gibt es Vorstufen mit eingebautem DSP (z.B. Lyngdorf) oder Vorstufen mit Tape-Loop zum Einschleifen von Raumkorrekturgeräten?

Viele Grüße,
Andree
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jul 2014, 06:03
Die Ehrlichkeit und Neutralität der Manger haben dich begeistert und jetzt willst Du eine Röhrenvorstufe.....

Welche Geräte angeschlossen werden sollen wäre ebenfalls nicht ganz uninteressant.

Der Lsp. klingt so wie der Raum, die Aufstellung usw. es zulassen, Du kannst also das was du beim Händler
gehört hast nicht 1:1 übertragen, wenn der Lsp. also weiterhin ehrlich und neutral spielen soll müssen die
Gegebenheiten das auch zulassen oder Du musst einen DSP einsetzen der den Lsp. in deinem Raum wieder
auf Linie bringt, da kann eine einfache (Röhren) Vorstufe leider nicht zu beitragen, die gibt idealerweise einfach
nur das an die Lsp. weiter was der Zuspieler bzw. die Aufnahme zur Verfügung stellt.

Das schafft z.B. schon die Abacus Prepino RC mit Bravur, hier bekommt man Made in Germany für kleines Geld
und die Haptik stimmt auch, technisch und klanglich bekommt man nicht mehr, selbst wenn man deutlich tiefer in
die Tasche greift, allenfalls die Optik bzw. Haptik wird opulenter, das wirkt sich dann aber nicht auf den Klang aus,
oder man holt sich gleich eine Vorstufe mit DSP, hier stellt sich halt die Frage, soll es automatisiert gehen oder will
man alles individuell per Hand mit Hilfe eines Messystems sowie einem PC einstellen, da gibt es inzwischen einige
Optionen und es werden immer mehr, die Industrie hat die Zeichen der Zeit erkannt.

Glenn
ingo74
Inventar
#5 erstellt: 17. Jul 2014, 06:14
wenn du richtig geld in die hand nehmen willst - audiovolver, wenn nicht und für dich der klang im vordergrund steht - minidsp ddrc22 mit dirac
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jul 2014, 07:43
ich würde mir so was mal anschauen.
http://hifiakademie....k0LjEwMS4zMy4xMTR8IA
oli11
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Jul 2014, 04:53
Hallo Zusammen,

danke für die netten Hinweise.

Ich habe am Samstag einen Hörtermin bei einem Manger Händler.
Dort kann ich mich dann in Ruhe an der Technik ausprobieren.

Zudem bietet sich mir die Möglichkeit die Manger MSMC1 mit nach Hause zum Test zu nehmen.
In den eigenen 4-Wänden muss ich Sie vorher auf jeden Fall auch ausprobieren, bevor man sich für einen solch teuren LS entscheidet.

Intensiv werde ich mit dem neuen Lindemann Amp/DAC, dem musicbook 10 und 15 hören.
Muss ja ein echter Kracher sein, den Lindemann da gebaut hat!?
Und lt. Händler und Frau Manger gibt es in da aktuell kaum etwas Besseres und man ist unendlich flexibel was die Art des Mediusm der Musikwiedergabe angeht.
(natürlich muss man bedenken, dass Manger auch mit ihren Herstellern wie Lindemann arbeitet und diese Produkte forciert vertreiben möchte).

Meine Frage: kennt jemand schon den Amp von Lindemann und kann mir dazu etwas sagen?
Wie ist die CD-Einheit des musicbooks?

Zudem habe ich mir 2 weitere Vorverstärker in die engere Auswahl geholt:
McIntosh C220 und Octave HP 300 MKII
Habt ihr dazu Erfahrungen die ihr mir mitteilen könnt?

Beste Grüße,
Oli
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jul 2014, 05:11
hast du dir die sachen von hifi akademie angeschaut?


[Beitrag von Soulbasta am 29. Jul 2014, 05:26 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2014, 07:13

oli11 (Beitrag #7) schrieb:

Zudem bietet sich mir die Möglichkeit die Manger MSMC1 mit nach Hause zum Test zu nehmen.
In den eigenen 4-Wänden muss ich Sie vorher auf jeden Fall auch ausprobieren, bevor man sich für einen solch teuren LS entscheidet.

ist auch gerade beim manger sehr wichtig, da das abstrahlverhalten ( Definition Abstrahlverhalten ) nicht gleichmäßig ist und es somit zu problemen bei der interaktion mit dem raum kommen kann.


Intensiv werde ich mit dem neuen Lindemann Amp/DAC, dem musicbook 10 und 15 hören.
Muss ja ein echter Kracher sein, den Lindemann da gebaut hat!?

warum ein "kracher"..?
wertig und teuer sind die geräte und wenn lindemann nichts falsch gemacht hat, werden sie das tun, wofür sie gebaut sind - eingangssignal anpassen und nicht verfälschen. das schaffen übrigens auch schon weitaus günstigere geräte genauso gut, die haben dann nur nicht dieses prestige, diese wertigkeit und diesen preis.
lass dich nicht täuschen, wenn solche geräte nicht völlig falsch konstruiert sind und daher das signal, also den klang, verfälschen, dann hat es sich bei "normalen" vorverstärker, dac´s´etc ohne klangregelung wie mit uhren, die teueren zeigen die gleiche zeit an wie die günstigen, nur viel schöner
leider spielt die menschliche wahrnehmung einem oftmals etwas vor, diese kann vielfach beeinflusst werden, sei es von der erwartungshaltung, der farbe, des preises und und und:
http://de.wikipedia.org/wiki/Akustische_Täuschung
leider spielen die hersteller, händler und ihre "handlanger" gerne damit, denn schliesslich steckt viel geld dahinter..!


wenn du vorstufen suchst, die tatsächlich und nachweisbar den klang "verbessern" können, dh klangbeeinflussung durch raum, aufstellung und sitzposition mindern, dann sind das vorstufen mit sogenannten dsp.
hier mal ein beispiel:
http://www.fairaudio...aum-korrektur-1.html


[Beitrag von ingo74 am 29. Jul 2014, 07:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher VV für Manger MSMc1?
Austin_p am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  3 Beiträge
Vorstufe für Aktivlautsprecher
webfrog am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  16 Beiträge
Aktivlautsprecher
qfstereo am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  8 Beiträge
Vorverstärker + Raumkorrektur für Aktivlautsprecher
ando-x88 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  19 Beiträge
[Kaufberatung] Aktivlautsprecher (Focal Solo?)
civicep1 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  10 Beiträge
Vorstufe für Klein&Hummel
Möllie am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  34 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für Yamaha M65 Endstufe +C65 Vorstufe
Turbadix am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  11 Beiträge
eine passende Vorstufe/Vorverstärker für Neumann KH 120 gesucht
HannoverMan31 am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  42 Beiträge
Kaufberatung: Aktivlautsprecher max.180? für 8m² Raum
Unpleasant.People am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  2 Beiträge
Aktivlautsprecher für Fernseher als auch PC
Future30 am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Octave
  • McIntosh

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.318