Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Arcam CD 73 vs. Shanling CD-S 100mk2

+A -A
Autor
Beitrag
Gonzomusic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2004, 12:57
Hallo Leute!

Bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen CD-Player als Ersatz für meinen Cambridge D-300. Ich war zwar immer recht zufrieden mit dem Cambridge aber irgendwie fehlt es mir doch ein wenig an "Musikalität" und "Wärme". Hab mir auch schon den Azur640C angehört aber auch der hat den selben Klangcharakter wie mein alter D-300 - sehr fein auflösend aber zu analytisch.
So, und jetzt ist eure Meinung gefragt! Nach langer Recherche bin ich auf zwei besonders interessante "Kanditaten" gestoßen: den Arcam CD73 und Shanling CD-S 100mk2. Welcher dieser beiden hat nen relativ warmen Klangcharakter? Oder könnt ihr mir einen anderen Player empfehlen der meine Anforderungen erfüllt (bis 700 Euro)?! Den Shanling kann ich übrigens auch nicht probehören weil kein Händler in meiner Umgebung diese Marke führt.
Bin für jede Hilfe dankbar!

Der neue CD-Player wird dann an einem CA Azur640A Amp und an Acoustic Energy Aegis Three Lautsprechern betrieben.

cheers,
Wolfi

palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Nov 2004, 13:21
Hallo Wolfi,
Arcam und AE gehen ganz allgemein sehr gut miteinander.
Den CD 73 kenne ich nicht, aber wenn Du noch einen ARCAM CD 72 T auftreiben könntest, der wäre wirklich sehr zu empfehlen. Ich verstehe allerdings nicht, was an einem CD- Player warmer Klangcharakter sein soll.

MfG Bernd
Gonzomusic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Nov 2004, 14:45
Servus Bernd,

Erstmal Danke für deine Antwort!
Naja, "warmer" Klangcharakter war wohl nicht ganz glücklich gewählt. Es ist halt schwer einen subjektiven Klangeindruck mit Worten zu beschreiben. Der Player sollte ein ausgewogenes Klangspektrum mit guter, kontrollierter Basswiedergabe haben. Eben nicht so höhenlastig wie Cambridge.
Den CD72T hatte ich schon mal von einem Kollegen ausgeliehen und war vom Klang sehr angetan. Der neue CD73T ist aber um 150 Euro günstiger und soll angeblich noch nen Tick "besser" sein.
Wer hat den Shanling und will mit mir seine Eindrücke teilen? Vorschläge? Empfehlungen?

MfG,
Wolfi
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2004, 22:02
Hallo, Gonzomusic,

ich habe den Azur 640C jetzt ne ganze Zeit lang Probe gehört u. finde ihn überhaubt nicht höhenlastig od. analytisch, ganz im Gegenteil ich finde ihn musikalsch u. an Wärme mangelts ihm eigendlich auch nicht, deshalb vermute ich das Problem bei Dir eher bei den Lautsprechern od. beim Verstärker. Vielleicht ist Deine Kette einfach nicht stimmig u. natürlich könnte auch die Raumakustik ein Problem sein. Was hast Du denn für LS u. wie hast Du sie aufgestellt? Wie groß ist Dein Raum u. wie ist seine Beschaffenheit?
Gonzomusic
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Nov 2004, 09:40
Hallo Hifi-Tom,

Also ich persönlich glaube nicht das die Raumakustik oder die Lautsprecher das Problem sind. Als ich nämlich den CD72T angeschlossen hatte, war der Gesamtklang deutlich musikalischer. Trotzdem, mein Hörraum ist ca. 16qm gross und hat Parkettboden mit Teppich. Die Lautsprecher (Acoustic Energy Aegis Three) stehen in einem Abstand von 40cm zur Rückwand auf Marmorplatten.
Versteh mich nicht falsch, der Azur640C war gut aber er ist klanglich nicht der Player den ich suche. Der Arcam hatte meines Erachtens nen absolut anderen Klangcharakter. Hast du zufällig auch Erfahrung mit Shanling?

greets,
Wolfi
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2004, 12:26
Hallo, Gonzomusic,

natürlich sind Deine Klangeindrücke entscheidend, ich habe mich nur gewundert, wieso Du zu so anderen Eindrücken kommen konntest wie ich u. da spielt oft die Kette, Raumakkustik u. Aufstellung eine entscheidende Rolle, daß wollte ich auch nur zu bedenken geben. Ich persöhnlich halte den Cambridge eher für etwas mittenlastig.
Von Shanling habe ich den großen CD/SACD-Player gehört. zu den kleineren Serien kann ich, was den Klang betrifft nichts sagen, ich halte Shanling aber, was den Preis betrifft, hier in Deutschland für überteuert. Rein aus diesem Grunde würde ich persöhnlich zu dem Arcam tendieren, wobei auch Arcam nicht immer unbedingt mit warmem musikalischem Klang aufwartet. Deshalb alle Geräte unbedingt bei Dir zu hause in Deiner Kette anhören.


[Beitrag von Hifi-Tom am 03. Nov 2004, 12:30 bearbeitet]
Gonzomusic
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Nov 2004, 15:02
Danke Hifi-Tom!

Den Arcam CD73T probezuhören ist bestimmt kein Problem aber mit dem Shanling sieht die Sache schon anders aus. Kann mir bitte ein Besitzer dieses netten Gerätes seine Eindrücke mitteilen?

Grüsse,
Wolfi
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2004, 15:30
Hallo, Gonzomusic,

wenn Du keine Möglichkeit hast den Shanling bei Dir zu hause probezuhören, würde ich ihn ausschließen, denn Klangeindrücke anderer sind erstens subjektiv ( wie Du bei uns siehst ) u. zweitens klingt das Gerät natürlich in jeder Kette u. jedem Raum anders.
Gonzomusic
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Nov 2004, 15:50
Das ist natürlich ein Punkt - da hast du wohl recht.
Kannst du mir noch andere CD-Player in dieser Preisklasse (bis 700 Euro)empfehlen die ich mir anhören sollte?

MfG,
Wolfi
TJE
Stammgast
#10 erstellt: 03. Nov 2004, 17:40
Hallo Gonzomusic,

gibt es in deiner Nähe keinen Händler, der Shanling führt? In Worms (keine Ahnung, wie weit weg von dir) könntest du ihn probehören und wohl auch ausleihen.

Gruß
Thomas
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 04. Nov 2004, 15:47
Hallo, Wolfi,

ich sag jetzt einfach Du, ich hoffe, das ist ok, der CD3300 von C.E.C. ist klanglich ganz hervorragend u. kostet ca. 779 Euro. Den würde ich mir mal anhören.


[Beitrag von Hifi-Tom am 04. Nov 2004, 15:48 bearbeitet]
HeinzMakeFood
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Nov 2004, 16:12
@Gonzomusic
habe selbst den Arcam CD73. probegehört gegen ein NAD und Cambridge Audio (typen weiß ich nicht mehr, waren aber alle in der preisklasse zwischen 600 - 700 euro. alle gehört mit B&W LS. dabei hat für meinen geschmack (na klar, deswegen hab ich ihn auch...) der Arcam am detailreichsten geklungen, sich am besten von den LS gelöst. die verarbeitung ist auch OK.

gruss Janko
Gonzomusic
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Nov 2004, 10:53
Vielen Dank euch allen!

@Hifi-Tom: Natürlich kannst zu mir "Du" sagen - ich bitte sogar darum! Der CD3300 von C.E.C. sieht sehr interessant aus. Kannst du mir auch einen Händler nennen der diese Marke führt? Hab bis jetzt noch nie davon gehört...

@TJE: Hab mittlerweile nen Shanling-Händler in meiner Umgebung gefunden aber der hat den CD S-100 leider nicht lagernd. Ich sollte anmerken das ich aus Österreich/Steiermark komme.

Viele Grüsse,
Wolfi
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2004, 15:33
Hallo, Wolfi,

C.E.C. sind gerade dabei Ihren Internetauftritt neu zu gestalten, deshalb findest Du auch kein Händlerverzeichniss, ruf doch mal bei denen an, die sind sehr nett, Tel-Nr. 0049-40-7901020.
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 05. Nov 2004, 16:05

Hifi-Tom schrieb:
Hallo Wolfi,
C.E.C. sind gerade dabei Ihren Internetauftritt neu zu gestalten, deshalb findest Du auch kein Händlerverzeichniss, ruf doch mal bei denen an, die sind sehr nett, Tel-Nr. 0049-40-7901020.


Hallo Tom,

ist das hier

http://www.cec-international.de/seiten/s13.htm

nicht mehr aktuell ?

Viele Grüsse

Volker
meriwether
Stammgast
#16 erstellt: 05. Nov 2004, 16:18
Hallo ich habe den Shanling jetzt schon ein paar Monate und habe ihn vorm Kauf gegen NAD 542 und Azur 640 C gehört.
Den Cambridge nur kurz, da er sich während des Hörens "verabschiedete". Aber alle drei CD Player könnte ich empfehlen-was mir am Shanling letztendlich besser gefiel-man hatte das Gefühl die Musik "perlt" -dynamischer, schneller stimmiger es machte einfach mehr Spaß.Das ist schwierig zu beschreiben.Das Klangbild war einfach einen Tick schöner???Geschmackssache, sicher.
Zuhause habe ich ihn im Vergleich zum Denon DVD 2200 einem Pioneer 444 einem Harman Kardon HD 740 und einem AKAI CD 57 ausgiebig getestet. Er spielt wesentlich besser als alle anderen "Probanden", lediglich bei Sacd vom Denon sind leichte Vorteile zu CD beim Shanling zu vernehmen.
Kann ihn uneingeschränkt empfehlen.

Gruß M.
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2004, 15:13
Hallo, Volker,

ist leider nicht mehr aktuell! Unter anderem gibt es einen neuen Europa-Vertrieb: Braun + Quast, Tel.Nr. habe ich ja schon angegeben u. die Händlerliste ist auch nicht mehr aktuell. Allerdings den Audio Kienzler gibts noch.


[Beitrag von Hifi-Tom am 06. Nov 2004, 15:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player: Rega "Planet", Arcam CD 73 ... und was noch?
sound67 am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  43 Beiträge
Shanling CD-S 100 MK II vs. CD-A 10
martmey am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  2 Beiträge
Shanling CD-S 100 MKII vs. NAD C 542 - Alternativen?
gta74 am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  5 Beiträge
Arcam cd 23, cd 73 t oder eher cd 82 ?
anpaha am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  2 Beiträge
Vergleich Shanling CD-S 100 MKII / Cambridge Azur 640 / NAD 542 / Arcam CD73
atari-junkie am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  2 Beiträge
Arcam A80 + CD 73 mit Elac CL 330 jet
butnotforme am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  7 Beiträge
Camtech CD / Arcam / NAD
Onimat am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  2 Beiträge
Suche guten CD Spieler (NAD vs. Arcam)
Michi2006 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
Arcam CD73 vs. CD93
Markus am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  21 Beiträge
SHANLING oder MHZS CD Player?
ikorys am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Harman-Kardon
  • Akai
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.571
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.131