Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sonus Faber oder Zingali?

+A -A
Autor
Beitrag
vox777
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2004, 13:09
Hallo ich brauche Eure Hilfe!
In meine nähere Boxenauswahl sind die Sonus Faber
Concerto und die Zingali Prelude 2 gekommen.Konnte beide noch nicht im direkten Vergleich hören.Ich lege beim Hören besonderen Wert auf ein warmes Klangbild und die Boxen müssen vor allem musikalisch klingen.
Was würdet Ihr mir empfehlen?
Dritte Box im Ring wäre noch die Piega P4L.
Ich glaube auch nicht das ein Händler die 3 Boxen im direkten Verglech hat.Wenn doch wäre ich für Hinweise
sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen Vox
frage
Stammgast
#2 erstellt: 04. Nov 2004, 20:53
Hallo Vox,

es wäre hilfreich, wenn Du sagen würdest wo Du her kommst. Dann könnte man Dir eventuell einen Händler in Deiner Nähe nennen.

Gruß
Frank
vox777
Neuling
#3 erstellt: 05. Nov 2004, 08:50
Hallo,
ich komme aus Augsburg.
Aber auch Händler in München oder Ulm kämen in Frage.
MfG Vox
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Nov 2004, 00:35
Hallo,

Sonus Faber gibt es hier: www.hificoncept.de

Markus
Matze81479
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2004, 00:59

Sonus Faber gibt es hier: www.hificoncept.de


Und hier: "Studio 3 - Ernstberger", Kaiserstr.61, 80800 München, Tel.: 089/349146.

Hifi-Concept hat sehr viele LS in der Vorführung. Du kannst einen Termin zum Probehören vereinbaren, sonst hast du keine Chance. Vorteil ist aber, dass sie fürs Probehören einen eigenen Raum haben, in dem eine Accuphase-Kombi steht, die sie aber auf speziellen Wunsch auch gegen andere im Laden verfügbare Elektronik austauschen. Die LS werden dann einzeln nacheinander in den Hörraum gekarrt und angeschlossen ... Bei Hifi-Concept heißt mein absoluter Favorit Hr.Gessner, der Mi. und Fr. da ist. Der Mann ist in Tuning-Kreisen sehr bekannt und hat glaub ich früher ne eigene Firma gehabt. Ich hatte da mal nen Hörtermin vereinbart und ihm am Telefon erzählt, dass ich nen Emitter hätte. Als ich zum Termin kam, hatte er schon das 30 kg schwere Netzteil des Ausstellungs-Emmis in den Hörraum geschleppt und war gerade am nochmal so schweren Emitter. Sogar meine LS- und NF-Kabel hat er mir angeschlossen. Normalerweise darf man sich mit der Accuphase-Kombi begnügen. Das nenne ich Service! ... Leider hat man aber dennoch in Stoßzeiten sowohl beim Anrufen als auch im Laden das Gefühl, man sei noch im nebenan liegen Ostbahnhof ...

Studio 3 ist da etwas gemütlicher. Naja, liegt vielleicht an der ur-bayrischen Familientradition (Vater + 2 Söhne) ... Hier stehen alle LS auf einem Podest direkt im Verkaufsraum. Alle sind gleichzeitig an einem Verteiler angeschlossen, der dann mit Elektronik aus der Vorführung verbunden wird (ich glaub sie haben meist McIntosh dran). Vorteil ist, dass du mit ner FB alle LS im A/B-Vergleich hören kannst und das meist auch ohne Termin möglich ist (was natürlich trotzdem besser ist). Leider ist die Aufstellung der LS auf dem Podest nicht gerade sehr glücklich, was je nach Konstruktion schon mal nach hinten los gehen kann (z.B. bei Bassreflex-Öffnung nach hinten, oder bei LS mit Bass-Chassis an den Seiten ...). Wenn man aber noch gar keinen Plan hat und erst mal ne Vorauswahl treffen möchte, ist das vielleicht ein guter Weg, um die generellen Klangcharakteristika der einzelnen LS heraus zu finden.

Gruß
Matthias
Matze81479
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2004, 01:15
Hallo Vox,

was hast du eigentlich für Elektronik???

Als ich die Sonus Faber Cremona beim Händler gehört habe, hat sie mir zuerst gar nicht gefallen: Zwar wie erhofft dunkel und warm abgestimmt, aber mit nem echt störenden und wummernden Bums-Bass. Außer Bass war eigentlich gar nicht mehr viel zu hören ...

Ich betreibe sie nun seit ca. 2 Monaten hier mit meinem Emitter 1 HD, der mehr als genügend Power hat und einen gigantischen Dämpfungsfaktor aufweist. Ergebnis: Der Bass ist unglaublich präzise, natürlich und plastisch. Da dröhnt und wummert nichts mehr. Und das Gesamtklangbild würde ich im Vergleich zu dem was ich verher an LS hatte oder Probe gehört habe, ziemlich nah an "live" nennen.

Jedenfalls würde ich die Hörprobe im Laden nur als Vorauswahl empfehlen. Aber auch LS können sich je nach Elektronik (und Raum) nochmal ganz gewaltig im Klangbild verändern. Darum auf jeden Fall vorm Kauf noch zu Hause testen!

Gruß
Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wilson oder Sonus Faber
jordan5 am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  21 Beiträge
Avalon und Sonus Faber??
dexxtrose am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  10 Beiträge
nad und sonus faber
werk8 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  8 Beiträge
Sonus Faber, oder Sonus Faber, oder ? an Pathos TT
PTRDiamondback am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  2 Beiträge
Kaufentscheidung Quadral oder Sonus Faber
lefrog81 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  2 Beiträge
Sonus Faber oder B&W ?
Opamoanismus2 am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  7 Beiträge
Dynaudio, Sonus Faber oder Nubert
picasso57 am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  18 Beiträge
Accuphase an Sonus Faber LS
Ferkel6926 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  2 Beiträge
805 vs Sonus Faber Auditor
Richard3108 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  4 Beiträge
Sonus Faber Luitio mit naim ?
ani.20 am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedpaulib_28
  • Gesamtzahl an Themen1.344.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.061