Klipsch/Nubert/Dali als Ersatz für Teufel Concept E

+A -A
Autor
Beitrag
Danyrail
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2014, 14:37
Hallöchen,

als Ersatz für das mittlerweile wirklich nichtmehr ausreichende Teufel Concept e² will ich (zumindest für den Stereo-Betrieb, daher poste ich hier) 2 vernünftige Front-Lautsprecher im Preisbereich 400-550€/Paar erstehen. So hab ich ein wenig rumgelesen und in Läden geschaut, und hab eine kleine Liste erstellt.

Musikalisch ist es ein breiter Bereich von Klassik, Jazz, Rock, Pop abzudecken. Nur House/Techno und Konsorten sowie Metal fallen weg. Filme würde ich weiterhin gerne in 5.1 hören, wobei die Frage ist, wie sinnig eine Aufstellung (und Einmessung!) von 2 ordentlichen Boxen in Kombination mit 3 kleinen Teufel-Satteliten ist. Denn der Dyn-EQ wird ja auf das gesamte Ausgabe-Spektrum angewandt, welches dann alle Boxen betrifft. Eine spezielle 2.0 oder 2.1 Einmessung parralel zu einer 5.1 Einmessung kann man wohl nicht vornehmen. Das würde dann natürlich den Klang nur im Stereo Betrieb verfälschen, oder sehe ich das falsch? Den Sub würde ich, so glaube ich, erstmal auch im reinen Stereo-Betrieb als Unterstützung mitlaufen lassen.

Da wären nun auf meiner Liste:

Canton Karat 720

Dali Zensor 3

Dynaudio DM 2/7 (eigentlich ein Hauch zu teuer, aber mal trotzdem aufgenommen)

Klipsch RB-51 II

Nubert Nubox 383 (oder 381?)


Ich würde versuchen mir erstmal die Nubox, die Klipsch (wegen wohl merklich anderer Charakteristik, so zum Kontrast), und die Dali Zensor 3 als weiteren Allrounder zu ordern, anzuschließen und probe zuhören. Die Möglichkeit und Ruhe dazu habe ich im heimischen Saturn jedenfalls nicht, und andere Möglichkeiten kenne ich in Hannover nicht großartig.
Habt ihr noch weitere Hinweise und Tipps evtl.?

Und, sind diese Ständer erstmal in Ordnung? (hab da keine Erfahrung mit) :

http://www.amazon.de...oliid=I1LKA3VY82VCDS
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2014, 08:18
Hallo,


wobei die Frage ist, wie sinnig eine Aufstellung (und Einmessung!) von 2 ordentlichen Boxen in Kombination mit 3 kleinen Teufel-Satteliten ist.


das hängt davon ab, ob Du für eine brauchbare Aufstellung überhaupt genug und geeigneten Platz hast und die Lautsprecher tonal zusammen passen. Ausprobieren schadet aber nicht.


Denn der Dyn-EQ wird ja auf das gesamte Ausgabe-Spektrum angewandt, welches dann alle Boxen betrifft. Eine spezielle 2.0 oder 2.1 Einmessung parralel zu einer 5.1 Einmessung kann man wohl nicht vornehmen.


Du wirst Dich mit den Einstellmöglichkeiten deines AVR beschäftigen müssen. Meine drei AVR haben die Möglichkeiten Direct und Stereo. Auch lässt sich Dyn-EQ abschalten.


Das würde dann natürlich den Klang nur im Stereo Betrieb verfälschen, oder sehe ich das falsch?


In erster Linie wird der Klang aus den Lautsprechern, durch die individuellen akustischen Rahmenbedingungen (Raumakustik/Positionierungen) bei Dir zu Hause beeinflusst. Mit einem AVR kann man zumindest versuchen, diese Beeinflussungen ein wenig zu kompensieren.


Den Sub würde ich, so glaube ich, erstmal auch im reinen Stereo-Betrieb als Unterstützung mitlaufen lassen.


Ausprobieren schadet auch hier nicht.


Habt ihr noch weitere Hinweise und Tipps evtl.?


Bestimmt. Es fehlen aber sämtliche Angaben zum Raum, zur Raumakustik und zur Lautsprecherpositionierung. Daher kann man keine Lautsprecher zum Probieren empfehlen.


wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html




Und, sind diese Ständer erstmal in Ordnung? (hab da keine Erfahrung mit) :

http://www.amazon.de...oliid=I1LKA3VY82VCDS


Die Lautsprecher sollen mit den Ständern - mit den Hochtönern - auf Ohrhöhe gebracht werden, möglichst keine/wenig Schall-Reflexionen an den Ständern bewirken (z.B. Topplatte sollte nicht größer als die Aufstandsfläche der Lautsprecher sein) und die Lautsprecher sollten mit den Ständern möglichst sicher - in Stereodreieck - stehen können.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Okt 2014, 09:06 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2014, 12:40
Ein Schnäppchen ist aktuell die Heco Celan GT 302
http://www.redcoon.d...her?xtmc=heco&xtcr=4

Von den Nubert Boxen würde ich die Finger lassen, die sind zwar an sich gut, kosten aber zuviel für das gebotene. z.b kosten die Celan GT 302 weniger als die nuBox 383, spielt aber in der Liga von der nuLine 34.
Ähnliche Schnäppchen gibts auch von Canton und Magnat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Concept C / Concept E Magnum
CandleWaltz am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  21 Beiträge
suche Receiver für Teufel Concept E Magnum
berlinmille am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum oder Stereo?
nashman89 am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  5 Beiträge
Teufel Concept E 300 Digital ?
AlexF am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  5 Beiträge
Teufel Concept R2 oder Concept E 400
5nob am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  6 Beiträge
Nubert oder Teufel oder Klipsch oer Canton oder Magnat
rydell83 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  8 Beiträge
Receiver für Teufel E-Concept Boxen
Gunver am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2003  –  5 Beiträge
Stereo Standlautsprecher als Grundlage für Surround-System (Ersatz Teufel Concept S+R)
olmedolme am 14.12.2016  –  Letzte Antwort am 18.12.2016  –  3 Beiträge
Teufel Concept E 400 oder doch was anderes?
MBKing1 am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  3 Beiträge
Ersatz für Teufel CEM?
Tycoon16 am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSchuster_Roland_
  • Gesamtzahl an Themen1.382.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.382

Hersteller in diesem Thread Widget schließen