Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktive Nahfeldmonitore in "Vollverstärker-System" integrieren

+A -A
Autor
Beitrag
OtakuSan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2014, 01:49
Hallo,

Ich habe vor mir als Nahfeldmonitore die Adam A7X zu kaufen.
Ich habe noch nie aktive Monitore besessen und habe deswegen auch entsprechend wenig Ahnung davon. Ich habe schon gelesen, dass man aktive LS nicht an einen Vollverstärker anschliessen sollte, da einem sonst das ganze um die Ohren fliegt.

Konkret habe ich einen Onkyo TX-NR626, an dem PC, 2 Spielekonsolen, BD-Player und TV hängen. die Adam A7X würde ich natürlich gerne in das bestehende System mit dem Onkyo als Mittelpunkt integrieren. Der Sound von allen meinen Quellen (TV, PC, BD-Player und den Spielekonsolen) soll schliesslich an die Adam A7X gehen, ohne dass ich ständig umstöpseln muss.

Muss ich zur Lösung einen extra Vorverstärker kaufen an dem die Nahfeldmonitore dann hängen, und lässt der Vorverstärker sich dann irgendwie mit dem Onkyo verbinden oder bin ich da komplett auf dem Holzweg?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2014, 02:09
http://www.de.onkyo....r_N9999x9999.png.jpg

Leider hat dein Onkyo keine Vorverstärkerausgänge so das Du keine Möglichkeiten für die Anbindung an die ADAM hast

Entweder suchst du die eine passive Alternative oder kaufst Dir tatsächlichen einen Vorverstärker oder einen AVR mit Vorverstärkerausgängen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 21. Okt 2014, 09:08 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2014, 05:43

baerchen.aus.hl (Beitrag #2) schrieb:
so das keine Möglichkeiten für die Anbindung an die ADAM hast

Na ja, er könnte zwei von diesen hier verwenden: http://www.teufel.de/spannungsreduzierer-p2051.html

Angeblich soll das gut funktionieren - allerdings muss ich zugeben, dass ich es auch für keineswegs optimal halte, ein bereits verstärktes Signal erst wieder zu reduzieren und dann wieder zu verstärken.

Ich würde mir in dieser Situation eher passive Lautsprecher kaufen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Okt 2014, 07:58
dann wäre vermutlich der kophörerausgang noch sinnvoller aber auch das wäre eine bastellösung was man mit solchen geräten nicht veranstalten sollte.

warum möchtest du gerade die adam? wo werden sie stehen?
DaleWintry
Stammgast
#5 erstellt: 21. Okt 2014, 08:06
Was spricht gegen den Line Out + passiven Pegelsteller?

Ansonsten sollte es mit dem Kopfhörerausgang keine Probleme geben.

Servus
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2014, 13:22

Ansonsten sollte es mit dem Kopfhörerausgang keine Probleme geben.



Frevel...... Ein riesen Teil von AVR und dann aktive über Kopfhörerausgang...... wer macht den so was.....
OtakuSan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Okt 2014, 17:48
Schade, dass es mit meinem Verstärker nicht funktioniert.

Dann werde ich mir also einen Vorverstärker zulegen müssen und die Boxen dann am PC betreiben. Von da kann ich ohnehin Musik und Filme an die Monitore schicken lassen. Nur die Konsolen wären dann außen vor. Mein BD-Player müsste aber noch irgendwie an die Monitore. Der hat noch einen optischen digitalen Audio-Ausgang.
Gibt es eigentlich einen Vorverstärker, an dem ich alle meine Quell-Geräte anschliessen kann? Am besten mit einer Möglichekit, dass alle Geräte an beiden Verstärkern gleichzeitig hängen (gibt es HDMI-Kabel, die an einem Ende zwei Stecker haben?).

Falls das alles nicht klappen sollte müsste ich mir dann doch passive Lautsprecher für mein (effektiv) 16 Quadratmeter-Zimmer besorgen.

PS: Mein Verstärker hat doch unter "Pre-Out" 2 Anschlüsse. Sind alle beiden für einen Subwoofer gedacht?

PPS: Diese verlinkten Spannungsreduzierer würden dann also die normalen Litzen-Ausgänge am Verstärker mit den Chinch-Kablen von den Monitoren verbinden? Würde das problemlos klappen und woher weiss das Kabel, wie groß die Spannung ist, welche es reduzieren muss? Ist die bei den Verstärkern und den Monitor-Verstärkern genormt?


[Beitrag von OtakuSan am 21. Okt 2014, 17:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2014, 17:58
http://ecx.images-amazon.com/images/I/815DUeDg8NL._SL1500_.jpg

Ich sehe dort auch einen PreOut für Zone 2, den Du verwenden kannst. Bitte dazu deine BDA studieren.
OtakuSan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Okt 2014, 18:02
Ich komme an meine BDA im Moment nicht dran, aber ich habe noch im Kopf, dass man über Zone 2 nur analoge Signale wiedergeben kann.
pet-design
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Okt 2014, 18:15
Wie schaut es den mit dem Tape-Ausgang aus? Zumindest kann man da einen separaten Kopfhörer-Verstärker anschließen - warum also nicht auch Aktiv-Boxen?

vg
Klaus
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 21. Okt 2014, 18:23

Ich komme an meine BDA im Moment nicht dran, aber ich habe noch im Kopf, dass man über Zone 2 nur analoge Signale wiedergeben kann.


Sorry, was sollen deine Boxen mit einem digitalen Signal anfangen?

http://www.adam-audi...ery/A7X_backside.jpg


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2014, 18:23 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 21. Okt 2014, 18:51
Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es dir gar nicht so sehr um den AVR, sondern um den Betrieb von aktiven Boxen.

Warum muss das unbedingt die ADAM sein? Guck dir mal die Nubert NuPro Lautsprecher an . Zu Preis der A7x bekommst du die A300. Die hat einen integrierten, fernbedienbaren Vorverstärker mit Analogen, USB und digitalen Schnittstellen. Dann kannst Du nicht nur den PC, sondern auch deinen DVD und weitere Geräte direkt an die Lautsprecher anschließen und brauchst den AVR nicht mehr, den Du dann verkaufen könntest.....
OtakuSan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Okt 2014, 00:00
Die nuPro A-300 hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Mit den Anschlüssen könnte ich zumindest die wichtigsten Geräte an die Lautsprecher anschliessen. Eine blöde Frage dazu: Gibt es bei zwei solcher Boxen die gleichen Anschlüsse, sodass sich theoretisch die doppelte Anzahl an Geräten anschliessen lassen würde wie an einer?
Nubert spricht auf ihrer Seite von einer "Verknüpfungsbuchse", mit deren Hilfe die verschiedenen Boxen per Kabel miteinander kommunizieren. So wie es auf der Seite stand ist ein entsprechendes Kabel aber nicht im Lieferumfang enthalten...das müsste ich dann dazukaufen?

Ist eigentlich der nuPro AW-350 generell als Subwoofer zu empfehlen (natürlich auch in Verbindung mit den nuPro A-300) ?

@Tywin: Ich meinte gelesen zu haben, dass Zone 2 nur Signale von analogen Quellen wiedergibt. Jedenfalls hat es in einem Versuch mit meinen jetzigen LS auch nicht funktioniert, den Ton von BD oder PC an die LS über Zone 2 wiederzugeben.


[Beitrag von OtakuSan am 22. Okt 2014, 00:03 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 22. Okt 2014, 08:06

@Tywin: Ich meinte gelesen zu haben, dass Zone 2 nur Signale von analogen Quellen wiedergibt. Jedenfalls hat es in einem Versuch mit meinen jetzigen LS auch nicht funktioniert, den Ton von BD oder PC an die LS über Zone 2 wiederzugeben.


Meine beiden AVR mit Pre-Outs geben über die Pre-Outs jedes Quellgerät wieder. Ob dein Gerät das kann, kannst Du ja leicht ausprobieren, in dem Du an dem Ausgang z.B. einen Kopfhörer oder PC-Lautsprecher anschließt.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 22. Okt 2014, 10:23

Gibt es bei zwei solcher Boxen die gleichen Anschlüsse, sodass sich theoretisch die doppelte Anzahl an Geräten anschliessen lassen würde wie an einer?


Meines Wissens nicht......



Ist eigentlich der nuPro AW-350 generell als Subwoofer zu empfehlen (natürlich auch in Verbindung mit den nuPro A-300) ?


Why not?
OtakuSan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Dez 2014, 19:13
Es wird wahrscheinlich keinen mehr groß interessieren, aber ich habe mir ein paar Nubert A-300 zugelegt.

Ich bin mit dem Klang einer Box sehr zufrieden. Eine Box, weil die andere leider einen defekten Bass-Lautsprecher hatte. Das habe ich dem Nubert-Support mitgeteilt und sie haben schon einen Ersatzlautsprecher an mich versandt. Der Herr von der Technik-Abteilung war sehr freundlich und hat sich mehrmals entschuldigt, das nenne ich mal guten Support. Ist man heutzutage kaum noch mehr gewohnt.

Ich bin gespannt wie die Boxen dann als Paar klingen
Dadof3
Inventar
#17 erstellt: 03. Dez 2014, 03:40
Na dann viel Spaß damit!
OtakuSan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Dez 2014, 12:13
Heute ist der Ersatzlautsprecher für meinen Defekten angekommen.

Wow...einfach nur wow... . "Ein Heldenleben" von Strauss hat mir nach langer Zeit mal wieder Tränen in die Augen getrieben und auch bei moderner Musik ist das für mich ein Hören auf ganz neuem Level.

Jetzt erstmal fleißig hören
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Dez 2014, 12:17
viel sBass!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktive Nahfeldmonitore Mit Vollverstärker?
RalphK am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  6 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore
joshua1990 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  20 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für 120?
mons am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  10 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore gesucht!
Dasix95 am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  3 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore gesucht
Duckshark am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  27 Beiträge
sehr kompakte aktive nahfeldmonitore gesucht
the_mod am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  5 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für audiophilen Sound?
insector am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  5 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore - die richtige Wahl?
TheHighway am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  16 Beiträge
Suche aktive Nahfeldmonitore zum Musikhören.
Sergeant_Soy am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  7 Beiträge
Nahfeldmonitore für ca. 250?
Len0x am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.636