Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktive Nahfeldmonitore für unter 300€

+A -A
Autor
Beitrag
mollamilch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2014, 12:44
Hallo,

ich suche nach Boxen für meinen Schreibtisch und habe mir angelesen, dass aktive Nahfeldmonitore die beste Wahl wären. Schreit, wenn nicht!

Mein Budget gibt aller Wahrscheinlichkeit keinen Sub mehr her, es ist auf bis 300€ beschränkt.
Die Größe ist mir relativ egal, solange sie noch auf den Schreibtisch passen.
Mein Musikgeschmack ist verschieden, mal Hip-Hop, mal House, Rock oder Jazz. Das einzige, was mir wichtig ist, ist, dass die Teile nen fetten Bass haben, da meine Musikauswahl dann doch ziemlich bassorientiert ist. Ich will damit nichts abmischen!

Bisher hatte ich mich schon fast für die JBL LSR 305 entschieden, da sie in meinem letzten Thema als Optimal umworben wurden. Nun habe ich mit der Suchfunktion rumgespielt und bin auf die M-Audio BX8 D2 gestoßen. Ein Auszug von einem Käufer:

Nach dem Anschliessen hat es dann Bumm gemacht und ich hatte zu meiner Freude das Gefühl ein Subwoofer wäre angeschaltet worden.

Ziemlich genau das, was ich will: Bass. Jedoch sollten Höhen und Mitten dabei nicht zu kurz kommen.

Also was machen? Oder doch völlig andere?
Bin für jede Antwort dankbar!

Dankeschön,
Lennart
peacounter
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2014, 12:51
Evtl wären auch behringer Truth was für dich.
Schau bitte bei Nachfeldern immer genau auf die Masse.
Viele wundern sich nach dem Kauf, wie groß manche Modelle dann doch sind, obwohl sie für den Desktop gedacht sind.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Nov 2014, 12:53

mollamilch (Beitrag #1) schrieb:

Die Größe ist mir relativ egal, solange sie noch auf den Schreibtisch passen.


das sollte dir aber nicht egal sein, große sind meistens stärker im bass, was wiederum auf dem tisch nicht sauber funktioniert.
hast du die möglichkeit sie vor dem schreibtisch frei auf ständern zu stellen?

die von dir genannte sind nichts für den schreibtisch und wenn, dann müssen sie wahrscheinlich im bass beschnitten werden, sonst dröhnt es wenn du lauter aufdrehst.

sonst wäre vielleicht das für dich besser?
http://www.amazon.de...oller/dp/B003KN28JU/
Benares
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2014, 13:06
Etwas besseres als die LSR 305 gibt es nach meinem Eindruck in diesem Preisbereich derzeit nicht. Wenn du einen voluminösen Bass willst, solltest du eventuell etwas länger sparen und dir die LSR 308 kaufen.

Am meisten Bass für das Geld bekommst du wahrscheinlich mit einer Kombi aus den LSR 205 und dem dazu passenden Subwoofer. Der ist dann zwar erstmal nicht im genannten Budget drin, kann aber mit etwas Sparen nachgekauft werden.


Von den M-Audio Monitoren halte ich persönlich nicht viel. Die JBL bieten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die bessere Klanqualität.


[Beitrag von Benares am 03. Nov 2014, 13:08 bearbeitet]
mollamilch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Nov 2014, 13:09

Viele wundern sich nach dem Kauf, wie groß manche Modelle dann doch sind, obwohl sie für den Desktop gedacht sind.

Die M-Audio BX8 D2 sind 40cm hoch und das wäre akzeptabel. Ich habe viel Platz und ein bisschen Musikprotz auf dem Schreibtisch schadet nicht

Evtl wären auch behringer Truth was für dich.

Wird auf die Liste mit aufgenommen...

hast du die möglichkeit sie vor dem schreibtisch frei auf ständern zu stellen?

Nein, leider nicht. Aber ich würde Isopads druntermachen, falls das vergleichbar ist.

sonst wäre vielleicht das für dich besser?
EDIFIER S530D

Eigentlich wollte ich vom klassischen 2.1-PC-System Abstand nehmen, weil ich von vielen gehört habe, dass man mit Nahfeldmonitoren mehr Musikqualität fürs Geld kriegt. Stimmt also doch nicht?

Etwas besseres als die LSR 305 gibt es nach meinem Eindruck in diesem Preisbereich derzeit nicht.

Genau das hab ich jetzt auch schon öfters gehört...

Sind Nahfeldmonitore jetzt nun was für den Schreibtisch oder nicht?
Danke an alle!
peacounter
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2014, 13:15
Nachfelder sind in aller regel für den Schreibtisch gemacht.
Lass dich da nicht bange machen!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Nov 2014, 13:25

peacounter (Beitrag #6) schrieb:
Nachfelder sind in aller regel für den Schreibtisch gemacht.
Lass dich da nicht bange machen!


zeig mir ein studio wo sie direkt auf einem tisch stehen.
meistens stehen sie, wenn ständer nicht möglich sind auf einem aufbau in ohrenhöhe der relativ schmall ist aber so gut wie nie direkt auf dem tisch.

an TE
die isopads ersetzen keine ständer und haben eine andere funktion.
teste mal die JBL, vielleicht gefällt es dir.
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2014, 13:31
Du meinst ich nach jetzt ne Stadtrundfahrt durch Köln mit dir bzw für dich und knipse da überall?
Ein paar cm Erhöhung sind ja nun nicht sooo schwer zu realisieren...


[Beitrag von peacounter am 03. Nov 2014, 13:32 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Nov 2014, 13:37
augen verdrehen hilft dem TE nicht, er soll bloß nicht so naiv noch größere boxen kaufen und darauf vorbereitet sein, dass es gerade im bass nicht so sauber spielen kann, natürlich muss es das selbst probieren.
gerade wenn sein tisch groß ist sollte man es nicht unterschätzen, boxen dieses kaliber einfach so auf den tisch zu stellen.
mollamilch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Nov 2014, 13:47
Um mal festzuhalten:

Die EDIFIER S530D sind für mich persönlich wahrscheinlich nichts, ich denke da werden aktive Nahfeldmonitore ein besseres Klangbild abgeben. Oder? Habe dazu noch nicht so viele Meinungen gehört.
Die Behringer B2031A Truth sehen interessant aus, mit denen hab ich mich noch nicht beschäftigt. Mich schreckt die Thomann-Bewertung ein wenig ab, auch wenn das nichts zu sagen hat. Trotzdem empfehlenswert?
Die M-Audio BX8 D2 fliegen wohl schweren Herzens raus. Da hab ich so viele positive Meinungen gehört, gleichzeitig aber auch wieder viele negative. Aber 2 8"-Tieftöner für 250€ sehen halt gut aus... Begeistert sich wirklich niemand an den Boxen?
Die JBL LSR 305 werden wohl nicht den Bass der M-Audio oder Behringer bieten können, oder? Trotzdem die beste Wahl?

Wie kann ich denn einen guten Ständerersatz auf dem Schreibtisch bieten? Wie gesagt, Platz für Ständer hab ich links und rechts nicht und mein Schreibtisch steht an der Wand.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Nov 2014, 14:01
du kannst dich nicht auf lessen von bewertungen beschränken, warum sollen die JBL im bass nicht mit den m-adio mithalten? die haben definitiv ausreichend bass um die meiste musik gut wiederzugeben.

um testen kommst du nicht herum.
mollamilch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Nov 2014, 14:05
Hatte ich mir schon gedacht... Ich werde mir die JBL bestellen, testen und wenn sie vom Bass her zu schwach sind, dann werdens wohl die M-AUDIO sein.


mollamilch (Beitrag #10) schrieb:
Wie kann ich denn einen guten Ständerersatz auf dem Schreibtisch bieten? Wie gesagt, Platz für Ständer hab ich links und rechts nicht und mein Schreibtisch steht an der Wand.
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2014, 14:07
Wandhalterungen oder schmale Erhöhungen unter den LS könnten dir helfen.
Hauptsache das ganze kommt auf Augen-/ohrenhöhe.
Imo kann man das aber auch ohne allzu große Kompromisse durch abkippen erledigen.
Kommt drauf an, wie sehr du mit deinem hörplatz nach vorne oder hinten variieren willst.

Die behringer sind keine feingeister!
Ich habe aber gemäß Ausgangspost auch nicht das Gefühl, dass es hier darauf ankommt.


[Beitrag von peacounter am 03. Nov 2014, 14:10 bearbeitet]
mollamilch
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Nov 2014, 14:10

peacounter (Beitrag #13) schrieb:
Imo kann man das aber auch ohne allzu große Kompromisse durch abkippen erledigen.

Was wäre denn beim Abkippen gutes "Equipment"?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Nov 2014, 14:11

mollamilch (Beitrag #12) schrieb:
Hatte ich mir schon gedacht... Ich werde mir die JBL bestellen, testen und wenn sie vom Bass her zu schwach sind, dann werdens wohl die M-AUDIO sein.


kannst du bitte erklären wie du zu der vermutung kommst?

solche halterung wären denkbar
http://www.ebay.de/i...KG-360-/281084328408
peacounter
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2014, 14:16

mollamilch (Beitrag #14) schrieb:

peacounter (Beitrag #13) schrieb:
Imo kann man das aber auch ohne allzu große Kompromisse durch abkippen erledigen.

Was wäre denn beim Abkippen gutes "Equipment"?

"Ankippen" meinte ich.
Shice-autokorrektur.

Das gilt grundsätzlich.
Du brauchst eine Ausrichtung in Richtung Ohren.
Erhöhst du die ganze Box, bewegst du dich beim vor- und zurückdrücken immer noch auf Achse.
Beim abkippen/anwinkeln nicht.
mollamilch
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Nov 2014, 14:17

Soulbasta (Beitrag #15) schrieb:
kannst du bitte erklären wie du zu der vermutung kommst?


Ich hatte eigentlich vermutet, dass der Bass der M-AUDIO stärker ist, als der der JBL. Andersrum sollen die JBL abgesehen davon besser klingen. Wenns also vom Bass her bei den JBL's zu schwach ist, was denke ich nicht der Fall sein wird, werde ich gucken, ob die M-AUDIO nicht doch eine bessere Wahl sind.

Ich wollte eigentlich weg von Wandhalterungen und soche nur im absoluten Notfall benutzen, da die Zimmerwand möglichst Jungfräulich im Bohren bleiben soll.
Wie kann ich ohne WH die Boxen trotzdem gut kippen bzw. erhöhen?


[Beitrag von mollamilch am 03. Nov 2014, 14:19 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 03. Nov 2014, 14:21
Indem du was darunter packst.
Da reicht oft n Ziegelstein.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Nov 2014, 14:25
»kippen« mit schrägen isopads
http://www.musicstor...s/art-REC0008474-000

dir soll einfach bewusst sein, je stärker der bass desto weniger für den tisch geeignet, darum kam mein vorschlag zu dem edifier 2.1 system, es klingt gar nicht schlecht und du hast genug bass.
die jbl und die m-audio können ihren vollen potential ausspielen wenn sie relativ frei aufgestellt sind.
man sollte die boxen immer danach aussuchen wie die bedingungen sind und ein tisch ist nicht so optimal, gerade wenn man viel bass haben möchte.
mollamilch
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Nov 2014, 15:06
Auf jeden Fall danke für eure Hilfe Soulbasta und peacounter!

Ich werde mir das mit dem 2.1 System durch den Kopf gehen lassen. Vielleicht lasse ich mich doch dazu bewegen...

Wenn dies nicht der Fall ist, werdens wohl die JBL sein, wahrscheinlich sogar mit Wandhalterung, damit die Dinger nicht auf dem Schreibtisch stehen müssen. Muss ich halt vom Budget her ein wenig mehr in die Tasche greifen, weil die Dinger mit Wandhalterung und Verkabelung weit mehr als 300€ kosten (wäre ein Grund, doch über die M-AUDIO nachzudenken).

Abschließende Frage: Wie kann ich beide Boxen am besten probehören? Einfach beide bei Thomann bestellen und die schlechteren zurückschicken? Oder gibts da nicht noch ne einfachere Variante?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Nov 2014, 15:17
wenn du keinen laden in deiner findest dann ist das die einzige möglichkeit, in deiner situation ist es aber wichtig bei dir im deinem raum es zu testen.
im laden wenn sie gut aufgestellt sind klingen sie super und zu hause auf dem tisch und an der wand wird das wieder anders.
mollamilch
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Nov 2014, 15:19
In Hannover findet sich da glaube ich kaum was... Dann werde ich sie wohl beide mal bestellen, danke für alles!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Nov 2014, 15:25
irgendwas kann man sich in hannover anhörem um eine vorstellung von größe und klang zu bekommen.
http://www.music-cor...ldmonitore/index.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktive Nahfeldmonitore für Schreibtisch?
korbmeister am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  6 Beiträge
KB: aktive Nahfeldmonitore - Paar ca. 400? - für PC
hovec am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  5 Beiträge
Lautsprecher für 700Euro (aktive Nahfeldmonitore das Richtige?)
robey-wan am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  2 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für 120?
mons am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  10 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore bis 500 Euro - nur welche?
zaedes am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore gesucht
Duckshark am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  27 Beiträge
aktive nahfeldmonitore gesucht!
limer am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  13 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore Mit Vollverstärker?
RalphK am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  6 Beiträge
Nahfeldmonitore für Piano
Alechs am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  7 Beiträge
Nahfeldmonitore für ca. 250?
Len0x am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • M-Audio
  • Edifier
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.500