Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Luxman L-11, C-120 M-120 oder 5l15

+A -A
Autor
Beitrag
dt.hieu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2014, 09:26
Hallo euch allen

Ich betreibe zurzeit einen Luxman L-10 mit einem Technics SL-1610 und Beresford 7520 DAC als Quellen an KEF Q35.2 LS. Mit dieser Kette bin ich durchaus zufrieden, habe jetzt aber die Gelegenheit folgende Komponenten zu kriegen:

Luxman L-11
Luxman Kombo C-120A, M-120A
Luxman Laboratory Reference 5l15

Nun würde mich eure Meinung interessieren, inwiefern eines der genannten Komponenten eine qualitative Verbesserung zum jetzigen L-10 wären. Beim L-10 ist ein kleines Manko, dass er kein MC Eingang hat was mich bei der TA-Wahl etwas einschränkt.

Grüße Hieu
laminin
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2014, 16:14
Die angefuehrten Geraete sind so wie dein L10 alle 30+ Jahre alt. Wenn dein L10 gut laeuft, wuerde ich dabei bleiben. Bei Geraeten dieses Alters kann man schlecht voraussagen, welche kleinen/grossen Probleme da sind/sich entwickeln (z.B. knacksende Schalter? Die Luxmaenner dieses Generation habe viele davon). Meines Wissens haben der 5L15 und L11 auch keinen MC Phono Anschluss: der L11 hat eine Buchse fuer MC Step-up transformer (8020, 8030; je nach Empfindlichkeit des MC). Diese sind recht selten, und gehen einzeln gut und gerne fuer > Euro 300. Ansonsten gibt es seperate MC Vorverstaerker.

Wenn ueberhaupt aufruesten, wuerde ich mir am ehesten die C/M 120A anschauen, aber erwarte dir keine zu grossen Verbesserungen (wenn ueberhaupt).
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2014, 17:14
Hallo,

wenn ich mir den L-10

http://www.mackern.de/index.php/2009/07/30/luxman-l10/

und deine KEF im WEB anschaue, dann ist das doch ein prima Gespann, welches man nicht trennen braucht.

Wenn Du ein MC-System betreiben willst, dann ist der Musical Fidelity V90 LPs eine gute Möglichkeit. Ich habe mir kürzlich den vielseitig anpassbaren Trigon Vanguard2 gekauft um verschiedenste Tonabnehmer an meine diversen Verstärker anpassen zu können.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Nov 2014, 17:15 bearbeitet]
dt.hieu
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Nov 2014, 20:17
Danke euch für die Antworten.

Ich sehe schon das die drei Exemplare wohl keine riesen Verbesserung mit sich bringen werden. Dann werde ich wohl das Geld sparen und mir bei Gelgenheit versuchen einen Luxman Dreher zu besorgen. Der 1610 ist gut keine Frage, wenn ich mir aber die Luxmann Dreher so anschaue, denke ich wären sie bessere Begleiter für den L-10, rein optisch. Ich habe keinen Durchblicke bei den Modellnummern, mir wurde schon gesagt dass der PD 282 eher eine Verschlechterung zum 1610 wäre.

Grüße Hieu
Stereojazzer
Neuling
#5 erstellt: 11. Nov 2014, 22:01
Hallo dt.hieu,

gelegentlich schaue ich mal über Google nach, ob es irgendwo einen L-11 für bezahlbares Budget gibt. Bin da Fan.
Nun habe ich rein zufällig Deine Posts gelesen. Ist das Gerät evtl. zu bekommen?
Ich hoffe, diese Frage ist hier erlaubt - ich bin Neuling und lese zwar gelegentlich den einen oder anderen Thread auch zur Fehlerbehebung/Reparatur (habe einen L-410), aber ich habe mich jetzt extra wegen Dir angemeldet.javascript:insert('%20%20','')

Gruß, Stereojazzer
ronnic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jan 2015, 00:15
Hallo!
Ich bin zwar auch eher Leser denn Schreiber, jedoch muss ich hier kurz eine Empfehlung geben.

Also der L-11 ist der Hammer!!!
Ich habe ihn selbst und hatte schon: L 530, C 02/M02, M03, L-10.
Leistungsmäßig ist hier nur die M03 überlegen. Aber insgesamt gesehen, kommt keiner der aufgeführten Geräte da mit.
Klar Phono MC ist halt kaum zu machen. Aber da gibt es ja genug andere Möglichkeiten...

Ach ja, wenn der L-11 irgendwie zu bekommen ist und Du ihn nicht willst, ich nehme das gute Stück gern bei mir auf.
Gruß
Ron


[Beitrag von ronnic am 31. Jan 2015, 00:16 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2015, 00:29
Gewisse Dinge sprechen eigentlich für sich und benötigen keine weiteren Worte:

Luxman L-11
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenverstärker und Revox Re:sound L 120 ?
mboenin am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  2 Beiträge
Revox Re:sound L 120?
trollman11 am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  6 Beiträge
Luxman C 02 oder Luxman C 03 ?
Mallias am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  19 Beiträge
Citation 11 / 12 vs luxman L-507f
in_this_town am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  3 Beiträge
Luxman c 03 steigt im Wert!
krischanaudio am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  2 Beiträge
Canton Ego 100 dc oder 120 dc
Lexilempel am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  3 Beiträge
Luxman c 383 oder c 03 ?
Bronski am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  4 Beiträge
Verstärker Luxman
jdc am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  2 Beiträge
Stanton T 120 DJ Plattenspieler kaufen?
SEdelmann am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  3 Beiträge
Luxman L-410 od. Alternativen
tennfeldi am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • TDK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.379