Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Myryad MI 120+LS

+A -A
Autor
Beitrag
herrjoe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2004, 21:37
Hallo HIFI-Gemeinde

Nach langem Mitlesen kommt jetzt auch von mir der erste Beitrag ...natürlich gleich als Frage ;-)

Habe mir,nachdem meine altgediente AVM V1/M1 Kombi den Geist aufgab, einen neuen Vertärker zugelegt(MI 120).
Nun werkeln bei mir seit nunmehr 12 Jahren MB Quart 1000 Boxen,mit denen ich eigentlich noch nie so recht zufrieden war.
Es muß also jetzt was neues her,aber was???

Wohnraum ca 30 m²
Standboxen sollten es sein
Höre eigentlich alles,von Waters bis Calexico,auch Klassik und Musical

Bitte nicht falsch verstehen,möchte von Euch eigentlich nur ein paar Anregungen/subj. Erfahrungswerte , damit ich dann zum Hörtermin schreiten kann.
Können auch gerne Auslaufmodelle sein oder vielleicht gute Gebrauchttips.

Budget liegt so bei ca 1500 € /Paar

Beste Grüsse und Danke im Voraus
herrjoe

ps War früher immer so von den Kappas begeistert,würde der Myryad mit einer 7.2 oder 8.2 klingen?
sound67
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jul 2004, 21:44
Nimm möglichst Lautsprecher, die den dünnen Bass des MI120 ausgleichen.

Gruß, Thomas
herrjoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2004, 21:56
Das geht ja fix hier...

Nimm möglichst Lautsprecher, die den dünnen Bass des MI120 ausgleichen.


Also nen dünnen Bass konnte ich beim Myryad noch nicht feststellen,da war die AVM-Kombi schon etwas "kälter" .
Wie dem auch sei,was wären denn das für Lautsprecher?

Besten Dank für Deine/Eure Antworten
herrjoe
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jul 2004, 09:41
Hallo,

ich würde mir in der Preisklasse mal die Monitor Audio Silver S8, Dynaudio Audience 122 und KEF Q7 näher anhören.....

Markus
BassTrombone
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2004, 10:08
also einen "dünnen Bass" hatte ich beim Mi120 ebenfals nie empfunden, habe ihn extra wegen des eher bulpigen und für mein ohr etwas unpräzisen Bass nach 1 Jahr wieder verkauft....

kann nur 2 Nichtempfehlungen abgeben...kombiniert mit ner CDM 7 oder Isophon Enigma klingst nicht so gut..

grüße
herrjoe
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jul 2004, 15:12
Danke Euch für Eure Antworten.
Habe jetzt die Visonik 602 gehört (die 702 stand leider nicht zur Verfügung)
War eigentlich recht begeistert,fragt sich nur,wie die an dem Myryad klingen und ob die 702 noch einen "drauflegen" kann.
Mmh,so viele Fragen???

Grüsse
herrjoe
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Jul 2004, 20:49
Hallo,

kann dein Händler dir diese nicht übers Wochenende ausleihen?

Markus
herrjoe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jul 2004, 21:44

kann dein Händler dir diese nicht übers Wochenende ausleihen?

Also meine Erfahrungen ist die ,daß sich die meisten Händler mit dem "Boxenausleihen" sehr schwer tun.
Wundere mich immer,was ich darüber hier so alles im Forum lese...aber vielleicht war ich auch immer beim falschen Händler
Wie dem auch sei,hat jemand die 602 mal direkt gegen die 702 gehört?
Wenn ja wäre ich für subjektive Erfahrungsberichte sehr dankbar.
Dann sehe ich nämlich zu,das ich die dochmal zum Hören nach Hause kriege.

Beste Grüsse
herrjoe
Wiesonik
Inventar
#9 erstellt: 13. Jul 2004, 11:57
Hallo herrjoe,

ich kenne beide Boxen recht gut. Die 602 betreibe ich gerade in einem 13 qm Hörraum mit sehr gutem Ergebnis. Habe sie auch im Wohnzimmer bei ca. 35qm (mit angeschlossener offenen Küche) getestet. Hier klingt sie auch hervorragend,...wenn man nicht allzu hohe Lautstärken hört.

Für Räume > 25qm würde ich die 702 nehmen. Sie ist tonal praktisch wie die 602 abgestimmt, bringt aber bei höheren Lautstärken dann doch mehr "Druck".

PS: Probehören bei Dir zu Hause ist Pflicht !!
Magicman
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Jul 2004, 08:34
Hallo,
habe selbst einen MI 120 kombiniert mit einem MCD 200 und bin nach dem Abschuss einer B&W CDM 1 NT - mir waren jetzt nach fast 1 1/2 Jahren die Höhen zu betont - selbst auf der Suche nach geeigneten Partnern.
Habe gerade die Elac 207.2 probeweise zuhause. Fantastische Auflösung im Höhenbereich; Gitarren, Klavier kommen glasklar auch bei höheren Pegeln - viertel Umdrehung reicht - rüber. Der Bass ist gewaltig, habe das Gefühl, dass dieser mit der Einspielzeit immer stärker wird. Da reichen für ein volles Klangbild schon kleine Pegel.
Zum anderen scheint mir der Bass zu aufgedickt, ist halt' Geschmackssache. Werde mir selbst auch mal die KEF's anhören. Gruss Sven


[Beitrag von Magicman am 24. Jul 2004, 16:29 bearbeitet]
Horus
Inventar
#11 erstellt: 24. Jul 2004, 18:09
Hallo,

würde Dir auch die AudioPhysik-Yara, und -Spark empfehlen!
Auch "HGP" und "Dali" kommen in dieser Preisklasse in Frage. Aber die Liste klangvoller Namen ließe sich noch weiterführen.

Gruß
Haichen
Inventar
#12 erstellt: 25. Jul 2004, 10:51
Hallo herrjoe

Die bereits genannten Dynaudio Audience 122 und die Audiophysik-Yara wären meine LS-Tips für Dich.

Greets
haichen


[Beitrag von Haichen am 25. Jul 2004, 10:52 bearbeitet]
herrjoe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Jul 2004, 19:49
Hi

erstmal Danke für die guten Vorschläge von Euch.
Die Visonik 602/702 oder die Dynaudio wären es fast geworden.(Die Audio Physik konnte ich leider beide nicht hören).
Gute Lautsprecher sind aber mit Sicherheit alle von Euch genannten!!!
Wie es der Zufall aber so will habe ich "relativ günstig" ein paar T+A 1500E gebraucht kaufen können.
Die hatte ich bei einem Arbeitskollegen schon 1995 mal hören können und war damals schon begeistert(sprengten allerdings damals meinen finanziellen Rahmen)

Lange Rede...bin restlos zufrieden und hab schon lange nicht mehr so gut Musik GEHÖRT!!!...und darum sollte es uns allen ja letztendlich gehen.

Dank Euch nochmal Allen
Grüsse
Steffen

PS Wenn jemand noch irgendwelche Infos über eben jene T+A TAS 1500E hat,würde ich mich über eine kurze Mitteilung freuen.
Amaroc
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Jul 2004, 08:32
Tag zusammen, (der Beitrag wird sicher was länger )

auch wenn die Entscheidung bei herrjoe je schon gefallen ist (viel Spass mit den T+A ) möchte ich diesen Thread mal weiterführen, denn:
Ich habe auch einen Myryad MI 120 und suche neue Boxen

Mein Budget ist vielleicht ein bisschen höher als das von herrjoe, die vorgeschlagenen Boxen behalte ich auch mal im Hinterkopf, ich denke aber, dass die mich nicht wirklich zufriedenstellen würden.

Zur Musik: Ich höre gern Stimmen, vorzugsweise Frauenstimmen und Musik Richtung Mike Oldfield .
Was die Box also können muss ist einen wohnlichen Live- Charakter, Musik zum reinsetzten, bei Mike auch komplexere Auflösung, Leichtigkeit und Ortbarkeit übers gesamte Frequenzspektrum.
Worauf ich eher verzichten könnte sind wilde kickige Bässe, mir ist ein sauberer Bass, der einen Teppich legt, wichtiger (z.B. bei Your Ghost von Kristin Hersh).

Zum Probehören nehme ich immer folgende CDs mit:
Mike Oldfield Songs of Distant Earth zur Auflösung und Gesamtperformance, Andrea Bocelli auf der Suche nach der Wärme in der Stimme (wenn der bei Time to Say Goodbye einsetzt muss es einem runterlaufen), eine diverse Frauenstimmen wie Rebecca Pidgeon, Sarah McLachlan oder Eva Cassidy.
Und wenn ich mir dann eine Box realistisch vorstellen könnte kommt die Amarok von Mike Oldfield rein und die ersten 7 Minuten sollten mich umhauen. Und genau DAS hab ich bisher noch nicht gefunden.

Am intensivsten habe ich mich bisher mit folgenden Boxen beschäftigt:
Martin Logan Aeon: Die Box hat eigentlich alles, dass die mir gefallen müsste. Die Leichtigkeit des Flächenstrahlers ist sensationell und er hat einige Passagen von CDs, die ich echt gut kenne, gespielt wie ich sie noch nie gehört habe. Aber: Die Boxen sind nicht unkompliziert, weil Flächenstrahler, man muss gefälligst sitzen, wenn man steht bricht die Musik komplett weg oder andersrum, wenn man die CD startet und man sich dann auf den Platz setzt taucht man regelrecht in die Musik ein. Sonst macht sie aber mal garkeinen Spass. Und auch wenn es ein hybrider Elektrostat ist hab ich immer das Gefühl der quält sich die Bassteppiche raus. Wenn ich jetzt noch bedenke, dass ich keinen Meter nach hinten Platz habe um die Boxen zu stellen fallen die Aeons raus.

Ich habe mir ausserdem angehört die B&W Nautilus 804 und 805 Signature. Ich denke immernoch, der Händler hat bei der Aufstellung Mist gebaut, denn der Klang ging garnicht mit dem Myryad. Die Boxen haben die Töne garnicht losgelassen, keine Spielfreude, kein nix. Indiskutabel und da trau ich den B&W -ich kenn den Thread über B&W - schon grundsätzlich mehr zu.

(Nebenbei: Die Boxen kriegt man ja als Vorführboxen schon um 3 Kiloklicks, passen also vom Preisbereich in meine Vorstellungen und zu den nächsten.)

Die Elac 208.2 habe ich auch kurz gehört, ich werde sicher nochmal bei diesem Händler vorbeifahren, aber sie klangen mir irgendwie zu aufdringlich, auch wenn ich positiv überrascht war. Naja, ich fahr nochmal vorbei.

Meine bisherige Referenz ist wiederum eine ganz andere: die Sonus Faber Grand Piano. Insbesondere mit dem Myryad spielen die hervorragend zusammen. Musikhören und reinsetzten. Tolle Auflösung, toller von den Boxen gelöster Raum, keine offensichtlichen Schwächen, nie nervig. Aber genau das ist auch ihre Schwäche. Ich finde die Box grade an dem Myryad nicht unbedingt weichgespühlt wie in anderen Threads über die Box beschrieben, aber mir fehlten beim Probehören (an einer angeblich noch nicht eingespielten, weil niegelnagelneuen Box) die Emotionen, das DURCHDRINGENDE(!), das Vermitteln von mehr als nur klasse Musik. Vielleicht spielt sie sich noch ein? Oder vielleicht klingt sie in meinem Wohnzimmer (eher kalt, weniger Möbel, recht viel Fliesen) durchdringender?!


Ich bin wirklich Vorurteilsfrei auf der Suche (offensichtlich bei dem, was ich schon gehört habe ), hat jmd noch eine Idee?

Tanköö und Grüße,
Amaroc


--------
And the man in the rain picked up his bag of secrets, and journeyed up the mountainside, far above the clouds, and nothing was ever heard from him again, except for the sound of Tubular Bells.
Haichen
Inventar
#15 erstellt: 27. Jul 2004, 11:17
Hallo Amaroc !

Dein Beitrag verrät den Genießer !

Mike Oldfied, Sarah Mc Lachlan und natürlich auch die wunderbare Kristin Hersh höre ich auch sehr gerne.
Empfehlen möchte ich Dir hier noch: Heather Nova, Tori Amos und vor allem Loreena Mc Kennitt !

Das mit den LS und dem persönlichen Gehör ist immer so eine Sache.
Die Frage ist aber auch, wie "sauber" der Verstärker das Signal an die LS weitergibt.
Leihe Dir also später mal Amps im Preissegment um 3000 € aus !
Ich poste hier vom Ausleihen, bevor die Voodoofraktion wieder unerbittlich zuschlägt.
Erst das gute Zusammenspiel der Elektronik bringt dann richtig Fun.
Problem: Fast jeder Fachhändler wird Dir auf Deine Fragen etwas anderes empfehlen.
Als LS empfehle ich Dir Boxen von der Fa. Sehring.
Das Modulssystem passt für kleine Räume und ist ausbaubar bis zu großen Standboxen.
Greets
haichen
Amaroc
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jul 2004, 11:51
Hai haichen,

danke für dein Posting. Genießer ist recht Natürlich gehören Heather Nova, Tori Amos und vor allem Loreena Mc Kennitt (sogar in dieser Reihenfolge von hinten nach vorne und das "vor allem" an der richtigen stelle ) zu meiner Sammlung. "The Visit" find ich grandios (von der Stimmung läuft die bei mir allerdings eher im Winter).

Mit dem Verstärker will ich erstmal weiterleben, da mein Budget halt nur noch das aufrüsten nachundnach hergibt. Ich habe keine Probleme damit mir jetzt eine Box anzuschaffen, die mit meinem Myryad noch Reserven hat. Aber in dem Preissegment, in dem ich mich mittlerweile bewege, geht halt nur eins nach dem anderen. Der Myryad kommt meinem Geschmack in der richtigen Kette sehr entgegen und ist daher im Moment schon ein wenig unantastbar.

Von einem Freund habe ich grade die Cabasse Altura Bahia vorgeschlagen/ empfohlen bekommen. Ich werde sie in kürze mal hören.

Sehring Audio Systeme machen auf mich schon einen sehr individuellen Eindruck und klanglich kenn ich sie garnicht. Da du aber mit deinen Musikempfehlungen meinen Geschmack getroffen und mich diesbezüglich gut eingeschätzt hast werde ich dem mal nachgehen.

Das jeder Händler versucht seine Produkte gut dastehen zu lassen ist klar. Und das es wahrscheinlich nicht nur eine Lösung gibt auch. Allerdings möchte ich mit verhältnismäßigem Aufwand innerhalb, ich sag mal, 2 Monaten der Goldrandlösung möglichst nahe kommen. Und erfreulicherweise hab ich mittlerweile einen eigenen Geschmack und eine eigene Meinung, dass ich mich weder groß von Verkäufern bequatschen lasse, noch mich auf ein vermeindliches einmaliges Schnäppchen einlasse. Denn bisher bin ich bei jedem Händler rausgegangen der mir ein angeblich einmaliges Angebot gemacht hat. Klar, verführerisch. Da werden Boxen zum Listenpreis von 5000 z.B. für 3000 angeboten. Aber bevor man sich nicht 100%ig sicher ist lässt man es lieber. Denn 2000 Euro gespart steht immernoch 3000 Euro falsch angelegt gegenüber . . .

Also geht die Suche weiter in der Hoffnung, dass nicht die Box, die meinen Ansprüchen am nächsten kommt, die einzige ist, deren Preis unantastbar ist . . .

So long,

Amaroc
-------------
Talking on Water
Sailing a restless sea
From a memory
A fantasy
The wind carries
Into white water
Fare from the islands
Don't you know you're

Never going to get to France
Entilsaar
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Jul 2004, 12:30
Hallo Amaroc,

hier ist noch ein Loreena McKennitt und Mike Oldfield etc. Liebhaber und kann auch nur Sehring empfehlen.
Meine Sehringkompaktboxen sind zwar schon 11 Jahre alt, aber immer noch super. Bin nach Neukauf des Verstärkers der Meihnung, neue Boxen müssen trotzdem her. Vielleicht dann Standboxen. Werden aber wieder von Sehring sein, da ich u.a. auch das Modulsystem von denen gut finde. Die Neuanschaffung dauert zwar noch ne Weile, aber bis dahin genieße ich einfach noch die alten Boxen.
Vor Neukauf des Verstärkers hatte ich den Myryad Z 140 an den Boxen hängen und der hat die auch gut "befeuert".

Ich denke es lohnt sich auf jedenfall ein Probehören von Sehringboxen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Jul 2004, 17:28


Mike Oldfied, Sarah Mc Lachlan und natürlich auch die wunderbare Kristin Hersh höre ich auch sehr gerne.
Empfehlen möchte ich Dir hier noch: Heather Nova, Tori Amos und vor allem Loreena Mc Kennitt !


Hallo,

dann mal ncoh einige Tipps:
Mary Black, Sinead Lohan, ganz besonders: Juliana!!!

Markus
herrjoe
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Jul 2004, 18:16
Hi

Da hätt ich auch noch einen:

Carla Bruni
,aber Loreena McKennitt ist natürlich auch sehr schön .(Hab gestern gerade mal wieder "the mask and mirror" gehört.phantastisch)
BassTrombone
Inventar
#20 erstellt: 27. Jul 2004, 21:05
ich hatte früher mal die CDM 7 SE am MI 120 betrieben und hab von der Kombie schnell abstand genomen, weil sich der klang auch nicht von den boxen löste, seitdem habe ich das Vorurteil, das der MI 120 mit B & W nicht harmoniert..

grüße
Haichen
Inventar
#21 erstellt: 28. Jul 2004, 05:29
Moin BassTrombone

Als Vorurteil sehe ich das nicht.
Es gibt auch im Hifi-Bereich Audiokomponenten, die nicht gut miteinander harmonieren.

Unproblematisch finde ich für Myryad dagegen LS von Dynaudio oder (wie von mir schon im obigen Post erwähnt) Sehring.

Vor einiger Zeit habe ich mal im Hotel Kempinski (?) bei Mainhattan (High End-Messe) eine Vor-End-Kombi von Myryad mit den B&W 800 gehört.
Das war wiederum ein Erlebnis !

Ein weiterer Grund, warum Audiokomponenten vor dem Kauf zusammen getstet werden sollten.


[Beitrag von Haichen am 28. Jul 2004, 05:31 bearbeitet]
BassTrombone
Inventar
#22 erstellt: 28. Jul 2004, 11:03
Moin Moin Haichen....

erstmal ein Bedauern von mir, das ein Nordeutscher Genosse im Exil Leben muss

Ja den Myriad hatte ich mir damals (ca. 6-7 Jahre ?) auf Verdacht und im Internet bestellt (ausiovision), weil die dort einen seh guten preis hatten, ich glaub ich hab damals 1700 DM bezahlt...natürlich war das eine deutliche Verbesserung zu meinem uralten Harman Kardon 6500....aber loslösung vonden Boxen war eben auch nicht vorhanden...

Wie in meinem Profil zu sehen, hab ich mich mittlerweile "hochgehört" und kauf natürlich nix mehr ohne es zuhause ausprobiert und getestet zu haben......

grüße
eltom
Inventar
#23 erstellt: 02. Aug 2004, 16:14
Super thread, geht mir nämlich genauso!
Mein MI120 werkelt seit eh und jeh an MB Quart - Boxen, die ich schon seit bestimmt 16 Jahren habe!

Die ganzen Empfehlungen hier sind super, danke!
Werde sicherlich die ein oder andere Box mal testen.
eltom
Inventar
#24 erstellt: 17. Aug 2004, 15:41
Hiho, ich nochmal.

Habe bei Sehring auf der Page das Kontaktformular ausgefüllt, aber bis jetzt nix bekommen (Katalog und so...).

Mal ne Frage: Kennt ihr jemanden im Frankfurter Raum, der die anbietet? Ich würde die wirklich gerne mal am MI120 hören, nachdem, was man so vernommen hat, sollte das ein ziemliches Traumgespann sein...

Danke!
Haichen
Inventar
#25 erstellt: 18. Aug 2004, 06:13
Moin eltom !

Besser Du rufst mal in Berlin bei Sehring an.
Auf der Internetseite solltest Du eine TelefonNr. finden.
eltom
Inventar
#26 erstellt: 21. Aug 2004, 15:43
Danke, werde das am Montag gleich mal machen....


[Beitrag von eltom am 21. Aug 2004, 15:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Myryad Ma 120 in Kombination mit dem Myryad MI 120
sidvicious123 am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  4 Beiträge
Myryad MI 120 FARBE!!! HILFE!
eltom am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  2 Beiträge
Boxen für AVM V1/M1
titan66 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  9 Beiträge
Rotel RC 990 BX + Rotel RB 980 BX oder Myryad MI 120
terrashot am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  2 Beiträge
Myryad
JöRi am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  5 Beiträge
Myryad MC 100 statt NAD C 542? MT 100 und MI 120 statt NAD C352/422?
Neueinsteiger am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  2 Beiträge
MB Quart 1000
Zippo2000 am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  16 Beiträge
Myryad MI 240 (Vollverstärker)
Haichen am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  2 Beiträge
Neuen Stereosound bis 1000?
timmaeh am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  69 Beiträge
Günstige Standboxen für max. 120 Euro
Azteke2001 am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Myryad
  • Elac
  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.796