Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung einer Wirtschaft

+A -A
Autor
Beitrag
Bose_901
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2004, 16:23
Hallo,

bin am überlegen ob ich in die Gastronomie einsteige ...
(das ist aber ein anderes Thema )

Das Objekt ist bekannt, L-Form mit 10 x 7m plus kleinem Anhang von 3 x 4m.

Auch dort würde ich gerne Musik hören.
Einmal leise als Hintergrund,
dann aber durchaus auch wieder lauter als "Musikkneipe".
(Keine DISCO !!! )

Musik wird eher Mainstream sein ... müssen.

Die Anlage würde ich mir gerne
(oder muß sie auch aus finanziellen Gründen)
gebraucht kaufen.

Das Hauptproblem sehe ich in den Lautsprechern, die entweder aufgehängt werden müssen, oder press an der Wand auf einem Regal stehen.

Was würdet ihr da empfehlen?

und welcher Verstärker passt dazu,
bzw. welche Leistung soll er haben.

Wie schon erwähnt, können es durchaus ältere gebrauchte Modelle sein.

Auf eine rege Diskussion freut sich
Volker
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2004, 16:32
Hi Bose (mutiger Nik-Name für dieses Forum),
brauche etwas mehr Info über die Location.
Wie hoch ist die Decke,
Wie sieht's mit Dämmung gegen Lärm aus,
Wo können die LS angebracht werden,
Wie ist die Bestuhlung/Aufteilung,
11.11-Frage: muß die Anlage Karnevalstauglich sein,
Was steht an Kohle zur Verfügung,
Solls mehrere hörzonen geben, die separat gesteuert werden können????
Eine Skizze wäre gut.
Wenn die Location im Raum Köln ist, könnte ich's mir mal anschauen.
Viele Grüße
Boris
Bose_901
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2004, 22:16
Hallo Boris,

tja mein Nik war mein Traum ...
(Ob der Qualitätsmerkmale weiß ich ... )

Die Decke ist ca. 3,00m hoch
Dämmung? Lärm?
Ok Es ist ein freistehendes Sandstein Haus,
die Decke ist mit Holz vertäfelt.
Ein (Träger-)Balken läuft quer durch den Raum,
wird auch aussermittig abgestützt.
Ich denke es bereitet keine Probleme die Boxen aufzuhängen, oder auf Wandregale zu stellen.

Die Gaststätte steht mitten in einer sehr kleinen Stadt.
Ob daraus jemals eine Art Musikkneipe wird ist mehr als fraglich, aber da das dann mein 2. Zuhause wird, hätte ich schon ganz gern etwas Musik,
da ich ziemlich sicher zu Hause aus "Zeitgründen" kaum noch werde hören können ...
Bestuhlung und Raumaufteilung siehe kleine Skizze,
http://www.wolfsrudel-online.de/ebay/Schankraum.jpg

die genauen Pläne liegen gerade bei der Bank, zwecks Kredit ...


Karnevalstauglich müssen die LS nicht gerade sein ...
dazu würde ich wohl einfach ein paar "billige" Brülltüten nehmen.
Vielleicht wären sogar die 901er passend?

Ich meine ich tue mir wirklich schwierig meine Wünsche zu artikulieren.
Wenn die Musik im Hintergrund läuft,
und ich meine wirklich eine Lautstärke bei der man zur Unterhaltung nicht die Stimme erheben muß,
ist die Qualität meiner Meinung nach nicht so überragend wichtig, da die Musik dann eh kaum Beachtung findet
und man sich wegen dem üblichen Gequatsche kaum daruf konzentriert.

Aber wenn man sie lauter dreht, sollte es sich schon besser anhören als im Karneval oder der einfachen Dorfdisko üblich.


Finanzielle Mittel?
mmmmmmm.

Ich sage mal so:
Wenn ich mir ein paar gebrauchte 901er hole plus einen entsprechenden Verstärker (aus der selben Epoche)
komme ich mit 1000 Euro wohl gut hin.

In diesem Rahmen würde ich mich gerne bewegen,
wobei ich bei guter Überzeugungsarbeit sicherlich auch noch etwas drauflegen könnte,
darf aber natürlich auch weniger kosten

Merci erstmal

Gruss Volker
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2004, 23:00
Hi, auch wenn du 901'er-fan bist, in diesem Fall würde ich davon abraten, weil sie hier nie ihren Zweck erfüllen kann.
Mein Tip:
Mit mehreren kleineren LS kriegst du den Raum besser "ausgeleuchtet", was den Vorteil hat, dass du im ganzen Raum augewogen Musik hören kannst, ohne sie nervig laut machen zu müssen.
Wenn du 4-8 LS nehmen würdest, die jeweils nicht weiter als 2-3 Meter auseinander hängen, könnte man auf nahezu jedem Platz Stereo hören.
Mit 2 Verstärkern hättest du die Möglichkeit bei Bedarf 2 Zonen getrennt zu regeln, außerdem würdest du den Amp so auch nicht so schnell überlasten, wenns mal lauter wird.
Rechne mal pro Box so ca 100-150 Euro und 200-250 Euro pro Verstärker, wenns was gutes und neues sein soll.
Mit zu kleinen LS ala JBL Control1 wäre ich vorsichtig, da du dann evt noch ein - zwei Subs brauchst, und das ist in einer Kneipe nicht so einfach wie man denkt, da es um den Sub herum schnell mal dröhnt.
Also lieber vernünftige LS, und wenns geht mit Gummisicken, halten in der Gastro deutlich länger.
Mein Tip sind nach wie vor die Monacor MKS66 und MKS88, die man auch mischen kann.
RCF hat auch was gutes im Pogramm.
Hifi-LS gehen natürlich auch, sind aber nicht so leicht und mit den beigepackten Halterungen (wie z.B. bei den MKS) sicher zu befestigen.
Wenn du dich für's Prinzip entschieden hast, kann ich dir da aber sicherlich noch detailliertere Tips geben.
Schöne Grüße aus Köln
Boris
Docker
Stammgast
#5 erstellt: 12. Nov 2004, 14:34
Hy

Wie wäre es denn mit dem Kneipenlautsprecherklassiker:
JBL Control,
die Dinger sind nicht schlecht, recht günstig(90€/Paar), praktisch unverwüstlich und können wenn es sein muss auch saumässig laut sein.
Ausserdem bekommst du die JBL fast in jeder Farbe und ein Haufen Zubehör dafür (zB. Wandhalterungen)

Noch´n Tipp zum Verstärker, hat ein Bekannter von mir in seiner Kneipe so gemacht.

Kauf dir nen Surroundreceiver mit 6 Endstufen und nem analogen 6.1 Eingang. Die Musikquelle mit Y Adaptern daran angeschlossen damit du auf allen
6 Kanälen die gleiche Musik hast. (3 X rechter ka. 3X linker Ka.2)
Damit kannst du die ganze Kneipe beschallen und über´s Setup des Receivers geht auch ne Lautstärkeregelung der einzelnen Kanäle.
-Christian-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Nov 2004, 14:37

Bose_901 schrieb:
Hallo,
Musik wird eher Mainstream sein ... müssen.


Wieso das
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2004, 15:12
Hi Docker,
deinen Versuch, eine Empfehlung zu geben in allen Ehren, aber du scheinst von der Praxis nicht allzuviel zu wissen.
Surroundverstärker sind in der Gastro so ziemlich das unsinnigste, was es gibt.
1. sind sie nicht Laststabil, unter 8ohm kriegst du sehr schnell Probleme.
2. werden sie durch ihre enge bauweise schneller heiss, als Stereo-Amps
3.willst du dich im Ernst immer durch ein Menü zappen, wenn du mal eben eine bestimmte Zone leiser machen willst?
Zu den JBL Control (wirst wahrscheinlich die One meinen)
1.kostet das Zubehör (Wandhalterung) bei JBL richtig Geld, was den niedrigen Preis der LS relativiert
2.klingen die Control one ohne Sub sehr dünn und fangen bei höheren Lautstärken schnell an zu nerven
3.besitzen die JBL leder Schaumgummisicken, welche in der Gastro (Nikotin, Feuchtigkeit,..) nicht so lange halten.
Die JBL Control one sind zwar in der Gastro sehr weit verbreitet, was aber mit ihren Eigenschaften recht wenig zu tun hat, sondern eher mit weit verbreiteter Unwissenheit und Desinteresse der Wirte an vernünftigem Sound.
Docker
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2004, 18:06
Hi Mr. Stereo

Ich hab´s in der Praxis in genau dieser Form gehört!

UND DU?

Zu meinen etwas zu wissen ist nicht alles.
War ja auch nur ein Vorschlag
Andi78549*
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2004, 18:12
Ich kann dir die JBL Control 28 ans Herz legen. Bei ebay teils unter 250 €/Paar, Gummisicken, Wandhalter schon dabei, Überlastschutz, guter Klang,...

Mit 4 von den Teilen kriegst du den Laden gleichmäßig beschallt und die Boxen sind nicht zu groß, haben aber trotzdem noch genügend Power im Bass. Wenn du mal aufdrehen willst gibst du ihnen mal etwas mehr Leistung drauf und kannst mit über 114 db sämtliches Gequatsche eliminieren...

Das wären doch die perfekten Boxen dafür, oder ?

Gruß,
Andi
Mr.Stereo
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2004, 18:17
Hi Docker,
hier in Köln, hängt in jeder zweiten Kneipe die JBL Control One, gefallen tut's mir klanglich aber nicht.
Habe bessere Lösungen gehört, die nicht wirklich teurer waren.
Ein Surroundreceiver ist nicht für den Einsatz in Kneipen konstruiert, und verhält sich in der Praxis auch so.
Die Leistung ist bescheiden, die Laststabilität kaum vorhanden und die Bedienung mehr al umständlich.
Ich mußte des öfteren falsche Anlagenkonzepte in der Gastro reparieren und austauschen.
Andi78549*
Inventar
#11 erstellt: 12. Nov 2004, 18:33
Stimmt, die Surroundteile kann man wirklich knicken. Mir haben die JBL Control One klanglich auch nicht so gefallen, für den Preis sind es aber dennoch feine kleine Boxen. Für die Gastronomie würde ich sie vor allem aufgrund der Schaumstoffsicken nicht nehmen...
Bose_901
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Nov 2004, 21:04
Hallo alle,

vielen Dank für die verschiedentlichen Tips,
auch wenn sie zum Teil heiß diskutiert wurden

Ich denke (ohne mich bewußt daran zu erinnern ob ich sie schon gehört habe) die JBL Control One fallen raus.
1. klingen sie ohne Sub sehr dünn ~
2. Schaumstoffsicken

Was mich interessieren würde wären mal ein paar Daten und Bilder von den Monacor MKS66 und MKS88.

Eine andere Frage:
Wie beschalle ich den Raum gleichmässig ? (Skizze: http://www.wolfsrudel-online.de/ebay/Schankraum.jpg)

1.linker LS - 2m - 2.linker LS - 3m - 2.rechter LS - 2m - 1.rechter LS ... (sind ca. 10m Fensterfront)

Gefallen würden mir halt LS mit denen man einfach auch mal "gut" Musik hören kann.

Mainstream wird es meistens sein, weil die Kneipe auf dem Land liegt und eher einfaches Publikum hat.
Gut anhören soll sich die Anlage trotzdem, weil auch ich abundzu hören möchte und es vielleicht ja auch schaffe das Publikum zu ändern ...

Gruss Volker
Bose_901
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Nov 2004, 10:50
Hallo,

Nachsatz:

Was mich interessieren würde wären mal ein paar Daten und Bilder von den Monacor MKS66 und MKS88.


Im WWW habe ich unter Monacor nur Selbstbauartikel gefunden ...

oder habe ich nur falsch gesucht

Gruss Volker
Mr.Stereo
Inventar
#14 erstellt: 15. Nov 2004, 15:14
Hallo Volker,
wenn du bei Monacor Germany den Sucbbegriff MKS-88 oder MKS-64 (sorry nicht 66)eingibst, landest du richtig.
Die MKS-66 und 88 sind gute Konkurenz zu den oft verwendeten JBL, sie haben ein stabiles Kunststoffgehäuse und sind relativ hoch belastbar, klingen evt nicht ganz so spritzig wie die Control, machen aber mehr Bass und nerven bei höheren Lautstärken nicht so, sind m.E. die besseren Kneipenlautsprecher.
Um dir einen Platzierungstip zu geben, reicht die Skizze leider nicht. Das ist von mehreren Faktoren abhängig.
Wo kannst du sie anbringen,
Wie kommst du mit den Kabeln hin,
Welche Zonen willst du wo einrichten (Bsp.: 1.Zone Thekenbereich, wo's mal lauter werden darf, 2.Zone Sitzecken, wo die Leute sich evt ruhig unterhalten wollen.)
Zwei drei Fotos und eine Nutzungsbeschreibung von dir könnten mehr Info geben.
Viele Grüße
Boris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteigerstereosystem, Limit 700 Euro, auch gerne gebraucht
cluhn am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  9 Beiträge
Hat jemand Erfahrungen mit Raveland X 1038 L
JoKa1988 am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  19 Beiträge
Ich würde gerne aufrüsten - aber wie ?
kaiserm am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  9 Beiträge
Stereo oder Heimkino? Ich will nur anständig Musik hören
ZeroCool26 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  10 Beiträge
Neue Regallautsprecher in kleinem Zimmer
ThePcSwagTogether am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  13 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum (gerne auch gebraucht)
wurfhamster am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  4 Beiträge
Hifi Anlage für um max. 300 Euro ? ist das möglich ?
mercedes-c180 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  38 Beiträge
Stereo PA aber als Hifi? (Funktion One)
Rav'onaut am 19.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  29 Beiträge
Raveland x 8828 L plus Verstärker
ad-styles am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  4 Beiträge
Das Mk2 oder etwas anderes?
qwasyxedc am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.745