Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand-LS mit guter Raumdarstellung für wenig bedämpften Raum

+A -A
Autor
Beitrag
glenfarclas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2015, 15:08
Hallo zusammen, vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Ich suche für einen wenig bedämpften Raum UND wenig Wandabstand für die LS (hinten max. 35, seitlich max. 50 cm) einen nicht allzugroßen (max. ca. 1m) Stand-LS. Wichtig sind mir eine ordentliche Wiedergabe auch bei Zimmerlautstärke und eine schone Tiefenstaffelung. Trotzdem soll es kein "audiophiler Langweiler" sein. Vor einigen Jahren fand ich solche LS wie Dynaudio contour 1.3 oder eine HGP Mandola ganz toll - scheiterte damals am Budget. Heute wohl am Raum, da solche LS gerne frei stehen mögen.
Zuspieler sind (nicht lachen) eine Linn classic movie di, die mangels Basspotenz von einem Pärchen Trigon Dwarf unterstützt wird. Plus analog einen getunten Planar 3, der aber gegen die CD-Wiedergabe des Linn nicht mehr ankommt.
Der "Hörraum" ist ein ca. 4x4m großer Teil eines langestreckten Wohnzimmers, auf einer Seite durch Fensterfront begrenzt, zur anderen Seite offen.
Meine Preisvorstellung (angelehnt an die contour) liegt bei bei etwa 1500 bis 1800 €.
Über ein paar Ideen oder Erfahrungen würde ich mich freuen, danke im Voraus!


[Beitrag von glenfarclas am 18. Jan 2015, 15:09 bearbeitet]
nrwskat1
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2015, 17:01
Man kann ja nur empfehlen was man kennt. Hör dir vieleicht mal die Cabasse Java an. Das Bassreflexrohr strahlt nach unten.
Da ich auch nur eine wandnahe Aufstellung realisieren kann, besitze ich die Cabasse Majorca (vergleichbar mit der Java) und bin sehr zufrieden damit.

Ansonsten bin ich probehören gegangen und habe meine LS erst bezahlt, nachdem ich die in meinem Raum gehört habe. Meine Empfehlung.
Janine01_
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2015, 21:30

nrwskat1 (Beitrag #2) schrieb:
Ansonsten bin ich probehören gegangen und habe meine LS erst bezahlt, nachdem ich die in meinem Raum gehört habe. Meine Empfehlung.

Genau so sollte es auch sein probehören ist ein muß.
glenfarclas
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jan 2015, 22:49
Danke für die Antworten. Cabasse hatte ich nie so richtig auf dem Schirm, hatte sie immer als präzise, schnell und sehr trocken abgespeichert - würde allerdings inzwischen passen, sofern die Raumdarstellung auch in die Tiefe geht. Probehören ist klar, allerdings möchte ich das Ganze im Vorfeld etwas eingrenzen, da ich in der Provinz wohne und der Weg zum Hifi-Studio etwas weiter ist. Da muß ich mich also schon im Vorfeld um die Auswahl kümmern. Zudem habe ich keine Berührunngsängste mit gebrauchtem HiFi.

Die Namen, die mir bislang so in den Sinn kommen, sind z.B. Kudos (x2), Neat, Audio Physic, Totem...

Hat jemand damit Erfahrung in "kalten" Räumen?
Dadof3
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2015, 21:43
Wenn du in deinem Raum Wert auf eine gute Raumabbildung legst, solltest du möglichst stark gerichtet abstrahlende Lautsprecher wählen und zudem raumakustische Maßnahmen einbeziehen.

Die geringe Dämpfung deines Raums sorgt für einen hohen Anteil früher Reflexionen, die eine Raumabbildung stark erschweren.

Gebündelte Abstrahlung hilft, diese Reflexionen zu vermindern. Breitbandige Absorber an den richtigen Stellen (Spiegelmethode) ebenfalls.

Der Nachteil dürfte auf der Hand liegen: Du hast nur im Sweet Spot richtig guten Klang.
glenfarclas
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2015, 15:17
Hallo dadof, da sind wir auf einer Wellenlänge. Die Reflexionen kann ich noch ein wenig mit Vorhängen und Pflanzen, hinter dem Sofa evtl. mit einem bedruckten Absorber (ich hoffe sowas gibt es noch) reduzieren. An bündelnden LS werde ich dennoch wohl nicht vorbeikommen. Daher die Frage, welche LS der üblichen Verdächtigen aus dem Hifi-Studio auch bei "modernen" Einrichtungen nicht untergehen. "Schallbündelnd" steht ja nicht mit Prozentangabe im Beipackzettel. Ich denke da z.B. an eine Kudos X2, eine Dynaudio Focus 2xx, Audio-Physic Yara, Tempo3/6, Sitara..., Neat. Oder gar was ganz anderes, z.B. Cabasse oder Triangle (hatte mal die comete)?
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2015, 21:52

glenfarclas (Beitrag #6) schrieb:
Die Reflexionen kann ich noch ein wenig mit Vorhängen und Pflanzen, hinter dem Sofa evtl. mit einem bedruckten Absorber (ich hoffe sowas gibt es noch) reduzieren.

Das ist nicht verkehrt für einen saubereren Klang, aber für die Raumabbildung musst du vor allem die frühen Reflexionen reduzieren. Das sind vor allem die Flächen, die an den Seitenwänden sind, also dort wo du, wenn sie Spiegel wären, vom Hörplatz aus den Lautsprecher sähest, und die nur mit geringem Laufzeitunterschied an dein Ohr gelangen.


Daher die Frage, welche LS der üblichen Verdächtigen aus dem Hifi-Studio auch bei "modernen" Einrichtungen nicht untergehen. "Schallbündelnd" steht ja nicht mit Prozentangabe im Beipackzettel.

Genau das ist das Problem. Anders als bei Studiomonitoren werden die nötigen Diagramme von den Herstellern kaum veröffentlicht, und auch die "Test"zeitschriften, die ja häufig wenigstens den Frequenzgang messen und veröffentlichen (die sind im Gegensatz zum Textteil oft auch sehr brauchbar), machen dazu meist keine Angaben, allerdings wenigstens machmal mehrere Frequenzgangkurven unter verschiedenen Winkeln.

Wenn dir Optik nicht so wichtig ist, würde ich mich bei den Studiomonitoren mal umhören.
glenfarclas
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Jan 2015, 16:16
danke für die Antwort. Mit einer auf Standbox umgebauten Crafft hatte ich schon mal geliebäugelt, aber irgendwie kamen Verkäufer und ich nicht schnell genug zusammen - inzwischen ist sie weg. Optik ist mir leider doch wichtig, da es partout eine Standbox von max. ca 1m sein soll. Klanglich bin ich ansonsten Fan von hochwertigenen 2-Wege-Kompaktboxen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 24. Jan 2015, 16:41
Hallo,

bei deinen Vorstellungen ist die schon angedachte Marke NEAT gar nicht falsch. Die Motiv 2 ist ein klar undsauber spielender LS. Die Kudos dürfte dir, glaube ich, da dir der Dynaudiosound nahe ist, etwas zu mollig sein.

Weitere Alternative:
Spendor A3 http://www.justhifi.de/Spendor_A-3_a6133.html

LG
Bärchen
glenfarclas
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Jan 2015, 21:13
baerchen, danke für die Antwort! Die Spendor war mir noch gar nicht bewußt, denn da wurden bislang andere Beträge aufgerufen. Wo liegt eigentlich der Unterschied (klanglich) zwischen Neat motive 1 und 2? Und die Kudos hätte ich - anhand aller Berichte - eher als zu hell befürchtet.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2015, 21:41
Die Motiv 1 klingt deutlich "erwachsener", dafür kommt die 2er auch in etwas problematischen Aufstellungsverhältnissen zurecht
audiophilanthrop
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2015, 21:43
Lautsprecher, die potentiell kräftig bündeln, erkennt man recht einfach:
1. Man muß den Tieftöner nicht mit der Lupe suchen. Das ist einfach Physik - auch mittlere Frequenzen noch einigermaßen gerichtet abstrahlen erfordert schlicht eine gewisse Größe. Es darf mindestens ein 8-Zöller sein, gern auch größer.
2. Der Hochtöner dürfte einen nennenswerten Waveguide aufweisen.
So als Orientierung: Behringer B2031A. Ja, das sind Aktive, und Kompakte obendrein, aber immerhin bis 2,50 m noch gut einsetzbar und von einer respektabel gleichmäßigen Bündelung.
glenfarclas
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Jan 2015, 22:02
danke für die Antworten! Hatte mir die Behringer gerade mal angeschaut - sollte zu dem Preis wirklich gehobenes Hifi möglich sein??? Ein Käufer bemängelt die schlechte Tiefenstaffelung - das wäre eine für mich wichtige Eigenschaft, wichtiger als Basstiefe und Kontur.
Die Anregung mit den Studiomonitoren ist in jedem Fall gut!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt oder Stand für diesen Raum?
tawanaut am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  16 Beiträge
Stand LS für kleinen Raum
BillyTheTop am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  15 Beiträge
Heco Victa 700 = guter Stand LS für 340?
Keynoll am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  13 Beiträge
Stand-LS für max. 400?
Tomi28 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  38 Beiträge
Kaufberatung Stand LS 200?
Demog am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  14 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS?
poki_ am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  2 Beiträge
LS für wenig geld???
crazy73 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  14 Beiträge
Stand-LS bis 700? für kleinen Raum ca.10qm
eagel_one am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  11 Beiträge
SCHÖNE Stand-LS für kleinen Raum
kalle340 am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  55 Beiträge
Kaumempfehlung für Stand-LS
Das_Baum am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kudos
  • Dynaudio
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedChardt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.352