Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Monitor ist am Besten?

+A -A
Autor
Beitrag
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jan 2015, 18:42
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einen Monitor-Paar und bin auf folgende Produkte gestoßen:

Heco Victa 201
Heco Victa 301
Magnat Monitor Supreme 200
JBL ES20

Welches Paar ist davon denn am besten? Sie steht in einer Hütte/Stammtisch und sollte laut sein und viel Bass haben.
Hauptsächlich werden basslastige Lieder gehört z.B. Hardwell. Die Hütte ist 10-15 m² groß. Sind diese dafür gut geeignet wenn nicht welche dann?


Danke,
HifiNoob99
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 24. Jan 2015, 21:02
#push
ATC
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2015, 21:06
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2015, 21:10

Welches Paar ist davon denn am besten


imho alles eher mehr als minder Kernschrott...........

kaufe dir schöne gebrauchte

http://www.ebay.de/i...&hash=item23484b6ee5
http://www.ebay.de/i...&hash=item3aa069d3c0
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2015, 00:13

imho alles eher mehr als minder Kernschrott...........


Mit beiden Händen voll ins Braune gegriffen und in einem Rutsch die vier meistgenannten Nieten aufgezählt


Hütte/Stammtisch und sollte laut sein und viel Bass haben.


Für deine Zwecke könntest Du mal die Teufel Ultima 20 probieren.

Ich denke, es ist vertane Zeit, Dich mit Grundlagen zum Thema HiFi und Akustik zu belästigen. So viel aber trotzdem: Wenn z.B. die Ultima 20 "für diesen Zweck" nicht gut genug klingen, dann hat das akustischen Gründe und hat gar nichts mit den Lautsprechern, dem Verstärker oder dem Quellgerät zu tun.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Jan 2015, 00:14 bearbeitet]
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Jan 2015, 00:59
Erstmal Danke für eure Antworten!

Also die Teufel Ultima kostet eindeutig zu viel für mich. 150€ ist die absolute Schmerzensgrenze und welchen Verstärker/Receiver könnt ihr mir vorschlagen ich hatte den Yamaha RS201 im Sinn aber der ist doch etwas teuer und hat nur einen Handy Anschluss. Oder was haltet ihr davon?

Wenn ein guter und billigerer Verstärker/Receiver gefunden wird könnte ich mir das mit den Teufel noch mal überlegen
majorocks
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2015, 01:59
Kauf Dir bei Ebay Kleinanzeigen einen Verstärker oder Receiver von Sherwood und ein Paar Magnat Quantum 503.
Dann bist Du Preis / Leistungstechnisch ziemlich weit vorne.
ATC
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2015, 09:09

HifiNoob99 (Beitrag #6) schrieb:


Also die Teufel Ultima kostet eindeutig zu viel für mich. 150€ ist die absolute Schmerzensgrenze


Da liegen die verlinkten Klipsch doch voll im Budget,
bei der Bauweise drückt dir auch niemand den Hochtöner ein, was diverse "Gäste" in manchem Zustand schon fabrizieren könnten,
und für Hütte und mal ne Party auch robust genug, auch mit nem kleinen Verstärker.
Das Paar hat mal 400€ gekostet, nur als Info.
Als Verstärker reicht grundsätzlich ein gebrauchter Denon PMA, Yamaha RX in gesundem Zustand.

Gruß
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Jan 2015, 11:13

Kauf Dir bei Ebay Kleinanzeigen einen Verstärker oder Receiver von Sherwood



Man ey;) Gebraucht ist echt nicht unsers sollte halt eigentlich ein neue "Anlage" bis 300€ +-10 sein.
Aber ich frage mich was an der Magnat Supreme so schlimm sein soll? Also eine anderer Stammtisch haben die auch und die hauen angeblich ordentlich rein. Vorher hatten wir eine Anlage von Auna. Die hatte uns erst wohl gefallen aber irgendwann wurde das rauschen immer lauter und was noch gestört hat, war das wenn man den Bass voll aufdrehte fing sie bei jeden Bassschlag an zu "kraken" wie auch immer man das nennen soll.

Und mir wurde in einem Forum genau diese modelle Vorgeschlagen?
Mal abgesehen davon das die alle nicht der Burner sind, welche davon sind die besten?

Achja und was haltet ihr von den Klipsch?


[Beitrag von HifiNoob99 am 25. Jan 2015, 11:13 bearbeitet]
luggeHIFI
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Jan 2015, 12:03
Ich würde aktive nehmen die zb behringer 2030A da brauchsd du keinen verstärker mehr. Neu 280€ 2wahl 220€
majorocks
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2015, 12:54
...oder so - das ist auf jeden Fall auch 'ne Option.
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Jan 2015, 13:33

Ich würde aktive nehmen die zb behringer 2030A da brauchsd du keinen verstärker mehr. Neu 280€ 2wahl 220€


Da ist gar kein Verstärker dabei... Wie soll ich denn wenn beide ein Anschluss haben auf beiden das gleiche Lied abspielen lassen
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Jan 2015, 13:34
Und welche von meinen Scheiß Monitoren ist denn der beste
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 25. Jan 2015, 13:37

HifiNoob99 (Beitrag #12) schrieb:

Da ist gar kein Verstärker dabei... Wie soll ich denn wenn beide ein Anschluss haben auf beiden das gleiche Lied abspielen lassen


Das dürfte hier noch eine schwierige Aufgabe werden!
trxhool
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2015, 13:47
Ich würde für eure Zwecke die M-Audio BX8 D2 vorschlagen. Da sie bereits ein 8 Zoll Tieftöner haben, sollten sie vernünftig tief spielen können. Ausserdem liegen sie im Paarpreis bei 250€, und da bleibt auch noch ein wenig Budget für zwei vernünftige Halter und Kabel.

http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm

Gruss TRXHooL
majorocks
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2015, 13:48
http://www.thomann.de/de/behringer_b2030a_truth_aktivmonitor.htm

Einfach mal lesen ...... und dann verstehen ;-)
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Jan 2015, 13:49
Ja das kannst du laut sagen;)

Ich weiß das ich ein Tor bin.
Deswegen wählte ich auch meinen Namen
majorocks
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2015, 13:55
...die Hoffnung stirbt zuletzt
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2015, 13:57
Das Gesamtbudget für Verstärker und Lautsprecher ist mir immer noch nicht ganz klar, genauso wenig
konnte ich nirgendwo lesen, welche Geräte angeschlossen und als Zuspieler verwendet werden sollen?

Aber trotzdem bin ich im Moment ebenfalls der Meinung, das man mit einem aktiven Lautsprecher, ob
das jetzt einer der genannten Monitore oder etwas in Richtung PA ist sei mal dahin gestellt, am besten
fährt, vor allem wenn ich die vom TE genannten Modelle zum Vergleich heranziehe.
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Jan 2015, 14:04
Was brauche ich für die Berhringer B2030A noch?

Die beiden würden ca. 10 m auseinander stehen, welchen Kabel brauch ich noch und USB geht nicht oder?
Und welcher Kabel muss es sein damit ich die Monitore mit mein Handy verbinden kann
HifiNoob99
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Jan 2015, 14:06
Am besten wäre Verstärker mit USB und Monitore und das alles 300€
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 25. Jan 2015, 14:15

Man ey Gebraucht ist echt nicht unsers sollte halt eigentlich ein neue "Anlage" bis 300€ +-10 sein


Neu ist nicht automatisch besser......

Die oben verlinkte preisreduzierte Klipsch ist neben der ASW imho bisher der beste Tipp, zusammen mit einem soliden gebrauchten Amp eine runde Sache.

Aktive LS könnten evtl eine Alternative sein. Das Handy würde ich jedoch maximal als Quellgerät und nicht als Vorverstärker einsetzen. Wenn aktive dann bitte wenigstens mit einem kleinen Mixer......
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 25. Jan 2015, 14:18

HifiNoob99 (Beitrag #20) schrieb:

Die beiden würden ca. 10 m auseinander stehen....


Wie soll das funktionieren wenn die Hütte 10-15qm hat?

Mein Tipp:

http://www.thomann.de/de/neusonik_ne08.htm
http://www.idealo.de...adapter-philips.html
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_spr2050.htm

Wenn noch finanzieller Spielraum ist, kann man natürlich auch ein Mischpult dazu nehmen.

http://www.thomann.de/de/dj_tech_x10.htm

Achtung, in dem Fall benötigt man aber andere Kabel!


[Beitrag von dejavu1712 am 25. Jan 2015, 14:21 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#24 erstellt: 25. Jan 2015, 20:18
" Am besten wäre Verstärker mit USB und Monitore und das alles 300€ "

Ich glaube, der Textersteller sieht in der Materie immer noch nicht ganz durch....
Dadof3
Inventar
#25 erstellt: 25. Jan 2015, 21:02

HifiNoob99 (Beitrag #9) schrieb:
Vorher hatten wir eine Anlage von Auna. Die hatte uns erst wohl gefallen aber irgendwann wurde das rauschen immer lauter und was noch gestört hat, war das wenn man den Bass voll aufdrehte fing sie bei jeden Bassschlag an zu "kraken" wie auch immer man das nennen soll.

Beim letzten Mal hast du was billiges neues gekauft und bist damit auf die Schnauze gefallen. Nun willst du dasselbe noch mal tun ...

Du könntest auch Qualitätsware gebraucht kaufen, aber dazu bist du dir offensichtlich zu fein.

Für 300 € inkl. eingebautem Verstärker gäbe es allerdings auch diese hier, nach den Erfahrungen vieler hier sehr gut für den Preis (selbst habe ich sie noch nicht gehört): http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305_b_stock.htm

Wenn du nur eine Quelle analog anschließen willst, ist das (2 Stück natürlich) und passende Kabel alles, was du brauchst.


[Beitrag von Dadof3 am 25. Jan 2015, 21:09 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 25. Jan 2015, 21:11
Hallo,

mit den JBL LSR305 ist mit den Hochtönern auf Ohrhöhe auf Ständern und mit genügend Freiraum zu allen Seiten im Stereodreieck, bei brauchbarer Hörplatzposition und Raumakustik schon "richtig gutes" HiFi möglich.

Hier ein günstiger Vorverstärker, den man verwenden könnte, wenn mehr als ein Quellgerät genutzt werden soll:

TEC TC-754

http://www.avartix.de/deutsch/TC-754-Vorverstaerker.html

VG Tywin
dejavu1712
Inventar
#27 erstellt: 25. Jan 2015, 22:06
Ich glaube nicht das es hier um "richtig gutes" Hifi, Stereo Dreieck usw. geht.

Die LSR 305 bietet auch nicht mehr Qualität als z.B. die Neusonik, letztere
bringt sogar ein 8 Zoll Chassis mit, was den Wunsch des TE nach viel Bass
sicherlich mehr entgegen kommt als der 5 Zöller der JBL, dazu kommt der
flexibel einstellbare Highpass, ein sinniges Feature wenn Pegel gefragt sind.

Mit dem Bluetooth Adapter kann man die Musik ohne Kabel zu den Boxen
streamen, was in dem Fall auch als FB für die Lautstärke usw. dient, das
alles gibt es für deutlich unter 300€, also im Prinzip alles was der TE wollte.

Ich sehe daher keinen Grund gebrauchte Ware ohne Garantie zu kaufen.
Max
Stammgast
#28 erstellt: 25. Jan 2015, 22:27
Hier gehts doch um Krach und Party - am besten noch mit fetten Bass. Wenn der TE ein paar Bretter zusammenleimen kann und ein wenig den Lötkolben schwingen...

Wie wäre es damit.

Und wenn die Kiste etwas größer sein darf


Gruß vom Küchentisch
Max


[Beitrag von Max am 25. Jan 2015, 22:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte sagt mir welcher der drei Verstärker am besten ist!
Senator am 20.03.2003  –  Letzte Antwort am 21.03.2003  –  3 Beiträge
Welcher Subwoofer passt am besten?
thamers am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 605// Welcher Verstärker passt am besten?
h@gen am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker passt am besten zu meinen B&W 683?
Balduar am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  13 Beiträge
Receiver welcher passt am besten zu mir? Auswahl
sic1606 am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  13 Beiträge
Welcher DAC/KHV passt am besten zu meinen Kopfhörern?
j4x_ am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  22 Beiträge
Welcher Verstärker?
sneakpreview am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  9 Beiträge
welcher Receiver???????
willson am 06.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2003  –  2 Beiträge
welcher Verstärker?
Sir85 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  6 Beiträge
Welcher Kompakt-ls füt Wandmontage?
jesi1975 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • ASW
  • Heco
  • M-Audio
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.936