Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD 356 BEE + 4 Regalboxen + Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
moppedguy
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2015, 22:14
Hallo zusammen,

ich besitze einen NAD 356 BEE an dem ich derzeit zwei Canton Ergo RCL betreibe. Aufgrund eines bevorstehenden Wohnungswechsels, möchte ich aus Platzgründen (und weil meine Gattin die Ergos häßlich findet) die Standboxen durch Regalboxen ersetzen, die durch einen Subwoofer unterstützt werden sollen. Insgesamt sollen 4 Regalboxen eingesetzt werden: ein Paar für den Wohnzimmerbereich und ein Paar für den Esszimmerbereich. Beides zusammen (ein Raum) hat eine Größe von etwa 40 qm, wobei an den Esszimmerbereich noch die offene Küche angrenzt (weitere 10 qm), die aber nicht "beschallt" werden muss.
Der Plan ist, je nach Bedarf die Regalboxen im Wohnzimmer und/oder im Esszimmerbereich zu betreiben, wobei der Subwoofer immer mitspielt. Das eine Paar wird in unser Wohnzimmerschrankwand Platz finden, dass Paar im Esszimmerbereich werde ich voraussichtlich an der Wand anbringen müssen.

Bei den Regalboxen habe ich die Dali Zensor 1 (oder 3) ins Auge gefasst und beim Subwoofer den Dali E-9 F (oder den E 12 F). Ich kann 1.000,00 Euro ausgeben, auf keinen Fall aber mehr als 1.500,00 Euro.
Unser Muskigeschmack ist weit gefächert, ich sage mal von Klassik über Jazz bis Metal. Hohe Lautstärkepegel sind nicht erforderlich.

Dazu habe ich nun folgende Fragen:

1. Lässt sich das technisch mit meine NAD 356 BEE so realisieren, wie von mir angedacht?

2. Sollte ich die Dalis in die engere Wahl nehmen? Und wenn ja, in welcher Konfiguration (Zensor 1 oder 3, den kleinen oder den großen Sub)? Oder gibt es in diesem Preisbereich (oder gerne auch günstiger) andere Alternativen, die ich berücksichtigen sollte.

Probehören ist natürlich obligatorisch. Zuvor möchte ich mir aber ein paar Anregungen von Euch holen.

Vorab herzlichen Dank für Eure Unterstützung!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2015, 22:38
Hallo,

hinsichtlich Stereo und insbesondere HiFi sind vier Lautsprecher ein NoGo. Wenn es um Raumbeschallung geht, ist das eine andere Thematik.

Ich würde an deiner Stelle damit beginnen in einem HiFi Studio ein beliebiges Paar richtiger Kompaktlautsprecher zu hören, damit hat sich der Gedanke an vier Lautsprecher - und vielleicht auch an einen Subwoofer - zumeist erledigt.

Vielleicht geht es aber tatsächlich um die wenigen HiFi-tauglichen echten Regallautsprecher, die unter für HiFi suboptimalen Bedingungen, z.B. in einem Regal, Schrank oder wandnah betrieben werden sollen? Dann sind z.B. die gewählten Zensor 1 eine gute Möglichkeit.

Würden der Herrin des Hauses Rundstrahler wie z.B. die Duevel Planets gefallen, die es in vielen Farben zu kaufen gibt?

http://www.duevel.com/home/lautsprecher.shtml

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Feb 2015, 22:39 bearbeitet]
moppedguy
Neuling
#3 erstellt: 01. Feb 2015, 23:13

Tywin (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

hinsichtlich Stereo und insbesondere HiFi sind vier Lautsprecher ein NoGo. Wenn es um Raumbeschallung geht, ist das eine andere Thematik.

Ich würde an deiner Stelle damit beginnen in einem HiFi Studio ein beliebiges Paar richtiger Kompaktlautsprecher zu hören, damit hat sich der Gedanke an vier Lautsprecher - und vielleicht auch an einen Subwoofer - zumeist erledigt.

Vielleicht geht es aber tatsächlich um die wenigen HiFi-tauglichen echten Regallautsprecher, die unter für HiFi suboptimalen Bedingungen, z.B. in einem Regal, Schrank oder wandnah betrieben werden sollen? Dann sind z.B. die gewählten Zensor 1 eine gute Möglichkeit.

Würden der Herrin des Hauses Rundstrahler wie z.B. die Duevel Planets gefallen, die es in vielen Farben zu kaufen gibt?

http://www.duevel.com/home/lautsprecher.shtml

VG Tywin

Hallo Tywin,

danke für Deine Antwort. Ich habe grundsätzlich nicht vor, die 2 Regalboxenpaare gleichzeitig zu betreiben, sondern jeweils nur das in dem Bereich, in dem ich mich aufhalte. Ob mir die Kombination Regalboxen plus Subwoofer gefällt muss ich noch herausfinden. Technisch ließe sich das aber mit meinem NAD durch den separaten Vorstufenausgang realisieren, oder?

Den Tipp mit den Duevel Planets finde ich spannend. Stellt man die wie gewöhnliche Direktstrahler auf bzw. was ist hinsichtlich der Aufstellung zu beachten?


[Beitrag von moppedguy am 01. Feb 2015, 23:31 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2015, 23:21
Hallo,


danke für Deine Antwort. Ich habe grundsätzlich nicht vor, die 2 Regalboxenpaare gleichzeitig zu betreiben, sondern jeweils nur das in dem Bereich, in dem ich mich aufhalte.


das kannst Du mit jedem Verstärker verwirklichen, mit der Möglichkeit hat zwei Paar Lautsprecher anzuschließen und dazwischen umzuschalten.


Technisch ließe sich das aber mit meinem NAD durch den separaten Vorstufenausgang realisieren, oder?


Ja. Vielleicht schaust Du Dir als Alternative mal den Sherwood RX-772 an?


Wo stelle ich die Rundstrahler denn idelerweise auf, um von dem Prinzip sowohl im Wohn- als auch im Esszimmer zu profitieren?


Sie sind für rundstrahlende Raumbeschallung konstruiert und können nahezu überall positioniert werden.

VG Tywin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 320 BEE vs NAD C 356 BEE vs NAD 748+
m@rkus81 am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  11 Beiträge
NAD 356 BEE vs. Cambridge CXA60, insbesondere Lautstärkeregelung via FB
mrb123456789 am 14.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  10 Beiträge
NAD C 356 BEE, Cambridge Audio Azur 650A, Marantz PM 7004 und XTZ Class A100 D3 im Vergleich!
Kholomodumo am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  34 Beiträge
NAD C 356 Bee TI oder Denon PMA-1510AE Prem-SI ?
pixelpriester am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  5 Beiträge
NAD C 352 oder 356 für Dynaudio 72
HeikoF1977 am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  16 Beiträge
Verstärker: NAD 356 oder 375 für nuBox 681
Kohloe am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  31 Beiträge
Nad C356 BEE oder Cambridge 740 A
Inaha am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  57 Beiträge
Welche Boxen zum Nad C 320 BEE?
Blaaaaaa am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  56 Beiträge
Welcher Lautsprecher für NAD C 320 BEE
antosa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
welcher lautsprecher zu NAD C 320 BEE
anfaengerin am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Sherwood
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedCaraFANatic
  • Gesamtzahl an Themen1.362.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.873