Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kleine Lautsprecher für Hifi Anlage (Rock, Filme) gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
GibsonLesPaul
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2015, 10:51
Hallo,

wir sind umgezogen und daher benötige ich neue (kleinere) Lautsprecher für meine Hifi-Anlage.

Mein Verstärker ist ein Rotel RA 313, der bis heute zwei alte Pioneer HPM-30 betreibt. Mit dieser Kombo bin ich klanglich eigentlich zufrieden. Bloß sind die LS extrem groß und sperrig. Wenn sich klanglich eine Verbesserung ergeben sollte würde ich natürlich auch nicht "nein" sagen.

Musik wird nur Rock gehört. Wobei hier von alt bis neu alles vertreten ist (60er, 70er, Retro, Classic Rock, Hard Rock, Psychedelic etc). Generell aber alles im humanen Bereich. Also keine schnellen double-bass Attacken oder extrem tiefe Bässe.
Darüber hinaus wird die Anlage zum schauen von Filmen und Serien genutzt. Hier ist der Sound für unsere Verhältnisse aber nicht "sooo" wichtig. Bisher hat jede Verstärker/Lautsprecher (vor dem Rotel hatte ich einen älteren Denon) Kombination in dieser Situation für uns ausreichend geklungen.

Abspielgerät ist zum einen ein Technics 1210 Plattenspieler mit Vinyl Master Red Tonkopf/Nadel und ein MacBookPro - wahlweise in Verbindung mit einem Focusrite Saffire 6 USB Audio Interface.

Der Raum ist ca. 20 qm groß, wobei es sich hier um eine Kombi aus Ess- und Wohnzimmer handelt. Der Wohnzimmerbereich ist aber ca. 20qm groß. Die LS würden frei im Raum stehen und eine Art Stereo-Dreieck ließe sich auch einrichten. Die Boxen zielen aber auf eine Wand. Entfernung zu den LS wäre ca. 2,5m.

Was ich mir wünsche wären LS die nicht so sehr penibel sind was ihre Aufstellung betrifft und ggf. auch links und rechts vom Fernseher auf einem Ikea Lack TV Board funktionieren würden! Abstand zueinander dann allerdings nur ca. 1,10m.

Was mir bisher immer sehr gut gefiel waren aktive Nahfeldmonitore. Hier kenne ich die KRK Rokit 5, die selbst zum Musikhören daheim sehr geil sind, aber die Sitzposition davor doch recht wichtig ist. Ausserdem würde ich den Rotel gerne behalten.

Ich dachte daher evtl. an Nubert Boxen?

Preislich bin ich leider nicht ganz so flexibel, bin aber auch gebrauchtem gegenüber nicht abgeneigt. Allerdings möchte ich auch nicht wochenlang nach einem passenden Angebot/Inserat suchen.
Bei Neupreis würde ich mal so um die 300 Euro für das Paar Boxen veranschlagen. Nach unten gerne, nach oben nur wenn es sich wirklich lohnt.

Ich hoffe damit alles wichtige beantwortet zu haben und hoffe, dass sich mir bald jemand annimmt.

Beste Grüße
Gibson
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2015, 11:00
Hallo,

angesichts des Budgets und der "Befeuerung" via Audio-Interface (ist hier auch der Technics anschließbar?) würde ich aufgrund von Preis-Leistungs-Erwägungen tatsächlich über die Anschaffung von Aktivmonitoren nachdenken. Da bekommt man häufig sehr viel für's Geld.
Zudem könnte der Verkauf des Rotel sowie der Pioneer-LS Dein Budget ggf. erweitern (KLICK & KLACK). In dieser Preisklasse machen sich + 100-200 EUR - die sich sicher erzielen lassen - in aller Regel in Sachen Klangqualität durchaus bemerkbar.

EDIT:

aber die Sitzposition davor doch recht wichtig ist

Das ist übrigens ein Trugschluss. Auch wenn die Bezeichnung auf "Nahfeldmonitor" lautet, gibt ein solcher LS auf größere Distanz gehört in aller Regel nicht besser oder schlechter wieder, als größenähnliche "normale" Hifi-LS bzw. "Nicht-Nahfeldmonitore".

Bis / um die 300 EUR sind IMHO interessant: KRK RP5 G2/G3, Tannoy Reveal 502, Prodipe Pro 6, Prodipe TDC 5/6 sowie die gute, alte Behringer B2031A . Bei Budget-Ausweitung würde ich mir mal die M-Audio M3-6 anhören.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 18. Feb 2015, 11:14 bearbeitet]
GibsonLesPaul
Neuling
#3 erstellt: 18. Feb 2015, 12:13
Hi,

also den Technics kann ich so weit ich weiß nicht ohne weiteres an das Focusrite anschließen. Da müsste man dann in den Mikrofoneingang reingehen, aber ob das Sinn macht weiß (bzw. glaube) ich nicht. Das würde gegen aktive LS sprechen.

Für die Pioner HPM30 werde ich wahrscheinlich nichts mehr bekommen, da die bereits vor vielen Jahren umgebaut wurden (mein Vater ). Die Tieftöner waren defekt und wurden damals gegen Audiotech TT getauscht wofür auch die Öffnung vergrößert wurde. Sind glaube ich jetzt eine Nummer größer die TT. 30 statt 20 cm.
Und wie gesagt, den Rotel würde ich schon gerne alleine aus Optikgründen behalten. Habe ihn damals für 70 Euro gekauft. Denke mehr werde ich auch nicht bekommen.

Meinst du, dass der Rotel zu schwach ist oder wieso schließt du passive LS direkt aus?

Grüße
Gibson
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2015, 12:23
Hi,

nein, ich will passive LS nicht direkt ausschließen.
Meiner Erfahrung nach bieten aktive Monitore im unteren Preisbereich eben häufig ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Daher die Empfehlung.

Den Rotel halte ich nicht für per se zu schwach, der passt schon - auch heute noch. Wenn Du ihn gerne behalten möchtest, spricht das, sowie die weitere Verwendung des Plattenspielers, ganz klar für passive LS. Der von Dir ins Feld geführte Hersteller Nubert ist sicher eine der möglichen Empfehlungen, konkret z. B. die nuBox 303 bzw. 313. Ich würde zum größeren Modell raten, da wirkungsgradstärker.

Natürlich ist in diesem Preissegment das Angebot nahezu unüberschaubar.

Kämen auch gebrauchte LS in Frage?

Durch die Verbastelung sind die Pioneer-LS in der Tat wertlos geworden. Die HT könnte man noch als Ersatzteile anbieten (sollte man auch machen; die Sammler freuen sich, auch wenn es nur ein paar EUR einbringt).

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 18. Feb 2015, 12:57 bearbeitet]
Schluntz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Feb 2015, 12:31
Kleiner Tip von mir wenn's auch passiv sein darf.
Schau dich mal in der Bucht nach B&W DM 302 oder 303 um.
Sind günstig zu haben und sind für die Raumgröße ideal, wenn sie nicht direkt an der Wand stehen müssen. Stereodreieck ist m. E. auch nicht so wichtig. Für Rock m. M. n. immer eine gute Wahl.
Und wenn's nicht passt, wieder verkaufen. Sind relativ Wertstabil.
Gruß Wolfgang
GibsonLesPaul
Neuling
#6 erstellt: 18. Feb 2015, 15:31
Gebrauchte kommen auf jeden Fall in Frage!

Von B&B gibt es einige gebrauchte online (*bay Kleinanzeigen), aber leider nicht genau die 302 oder 303.

Wie könnte ich denn die Auswahl einschränken wenn sie so unüberschaubar ist? Schöne Bühne, gute Auflösung?

Also da ich den Plattenspieler auf jeden Fall weiterhin verwenden will denke ich werd ich bei passiven bleiben müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine Home Hifi Anlage gesucht.
-Basstian- am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  10 Beiträge
kleine HiFi Anlage gesucht
mark100 am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  10 Beiträge
Kleine HiFi-Komplett-Anlage gesucht
klebra am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  20 Beiträge
Kleine Anlage gesucht
todie77 am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  5 Beiträge
HIFI Anlage für Wohnzimmer inkl. kleine Lautsprecher in Bad
pulley am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  14 Beiträge
Anlage für Eltern gesucht
twoface am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  7 Beiträge
Subwoofer für kleine Lautsprecher gesucht
Paschoy am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  3 Beiträge
Kleine Lautsprecher gesucht
loephi am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  9 Beiträge
Kleine Home - Hifi Anlage!
kappe am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  6 Beiträge
Hifi-Anlage für basslastigen Rock
worshiper am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Bowers&Wilkins
  • KRK
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedDocko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.780