Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 oder doch Soundbar?

+A -A
Autor
Beitrag
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mai 2015, 09:47
Hallo,


Freundin und ich sind vor kurzem zusammen gezogen. Klar, als Mann muss man hier ein paar Kompromisse eingehen. Siehe da, schicke Wohnwand, kein Platz für Standlautsprecher...

20150503_112318

Folgende Situation:
- seitlicher Abstand TV zum Hochregal jeweils ca. 37cm, Tiefe vom Low-Board: 48cm
- Maße von den drei "Media-Nischen": 56x10x40cm (BxHxT)
- Wandmontage des TVs wäre möglich, aber ungern da wir den Standfuß schick finden
- Platz für aktiven Sub wäre links neben der Couch in Blickrichtung zur Wohnwand (Sitzabstand etwas über 2m)

Was sagt ihr - ist ein 2.1 System hier sinnvoll? Habe bedenken wegen den Möbeln, dass diese zu sehr schwingen, zumal rechts davon die Vitrine steht.
Ich habe gestern zufällig einen gebrauchten Cambridge AR30 für wenig Geld gefunden und bin gerade am überlegen zuzuschlagen.
Alternativ hat Teufel gerade die Cinebar 11 im Angebot...
Meine Budget sind ca. €500


Grüße
Mikey
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2015, 10:05
Hallo Mikey,

mein Hörtipp: Quadral Magique

LG
Endman
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mai 2015, 10:12
Wie ist denn die Hauptnutzung? Musik oder Film & Fernsehen?
Ist das eigentlich ein Nintendo 64 auf dem Bild? Geil.
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Mai 2015, 10:25
Hallo!



Fanta4ever (Beitrag #2) schrieb:

mein Hörtipp: Quadral Magique

Danke für den Tipp. An sich sicher eine super Sache, leider ist der Standfuß mit 75x33cm vom TV zu groß.


Endman (Beitrag #3) schrieb:
Wie ist denn die Hauptnutzung? Musik oder Film & Fernsehen?

Signalquelle ist in meinem Fall immer der TV.
50% Netflix, 30% Deezer, 20% Konsole


Endman (Beitrag #3) schrieb:
Ist das eigentlich ein Nintendo 64 auf dem Bild? Geil. :prost

Ja, ist es


Grüße
Mikey


[Beitrag von mikey.kay am 03. Mai 2015, 10:26 bearbeitet]
Endman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Mai 2015, 10:37
In dem Fall würde ich auch zur Soundbar tendieren. Ich dachte lange das wäre Mist, bis ich vor Kurzem bei einem Freund eine Canton-Soundbar (ich kenne die genaue Bezeichnung nicht, war 800Euro UVP-Klasse) gehört habe, das taugt schon sehr gut. Da war ich sehr überrascht, auch was die Musikwidergabe betrifft. Der Vorteil ist die Abwesenheit von Verkabelung. Man darf halt keinen perfekten, tonal ausgewogenen Stereosound erwarten, dafür taugt die Soundbar für alles "mit Bild" bei geringem Aufwand und hohem weiblichen Akzeptanzfaktor prima.


[Beitrag von Endman am 03. Mai 2015, 10:39 bearbeitet]
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Mai 2015, 10:55
Nun gut, €800 ist weit über meinem Budget. Von Canton habe ich dennoch vlt. etwas passendes im Netz gefunden.

http://www.amazon.de...hwarz/dp/B00ETP0FB6#

Von den Abmessungen her würde es sich sogar anbieten, das Teil in die "Nische" zu stellen.
Ich werd der Sache mal nachgehen.
Danke!


Grüße
Mikey
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 03. Mai 2015, 10:56

An sich sicher eine super Sache, leider ist der Standfuß mit 75x33cm vom TV zu groß

Schicke Glasscheibe 80x40 cm satiniertes Glas 8 mm stark dazwischen

LG
Endman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Mai 2015, 11:07
Oder die, wenns Canton sein soll:
http://www.amazon.de...ords=canton+soundbar
Sollte aber nicht bedeuten dass andere Hersteller mies sind, die berliner Firma mit T am Anfang z.B hat ihren guten Ruf im Surroundbereich nicht zu unrecht!
Das Teil sollte in jedem Fall quer unter/vor den TV, sonst klappts tonal und mit der virtuellen Räumlichkeit nicht richtig.
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Mai 2015, 12:05
Die Lösung mit der Glasscheibe würde optisch mir persönlich auf Dauer denke ich nicht so gut gefallen

Bzgl. der Canton DM50:
31J9E-wTidL._SY400_

Die PS3 würde der Sounddesk weichen und wird auf den linken Stellplatz versetzt.
Das Konzept könnte ich noch mit einem Sub abrunden der in mein Budget passt.

Ich halt euch am laufendem


Grüße
Mikey
Endman
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Mai 2015, 12:57
Das klingt nach einem soliden Anfang! So ähnlich ging das bei mir vor vier Jahren auch los... die Gerätelandschaft hat sich seit dem bei mir ganz schön verändert.
Gruß Endman.
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Mai 2015, 13:22
Ich sag es mal so - bei "anderen örtlichen Gegebenheiten" würde vermutlich der ein odere andere Urlaub gestrichen und dafür was grundsolides angeschafft werden. Zurzeit muss ich mich mit der "Notlösung" zufrieden geben.
Ich hoff mit der DM50 hol ich das Beste aus meiner Situation raus

Schönen Sonntag
Grüße
Mikey
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 03. Mai 2015, 14:08

mikey.kay (Beitrag #11) schrieb:
Ich hoff mit der DM50 hol ich das Beste aus meiner Situation raus

Die ist doch kleiner als die Quadral, ist das bei der Canton plötzlich egal ?

Viel Spaß damit.

LG
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Mai 2015, 14:22
In meinem Fall ein klares Ja, weil sich die DM50 ins Low-Board integrieren lässt. Dass die Quadral besser klingen mag, möchte ich auch garnicht bestreiten. Zurzeit wird einfach mehr Wert auf die Optik gelegt.

Morgen werd ich mir die DM50 für das selbe Geld (Amazon) bei einem örtlichen Händler holen, zuhause Probehören und mich dann spontan dafür oder auch dagegen entscheiden. Wie gesagt, ggf. wird dann noch mit einem aktiven Sub ergänzt.


Grüße
Mikey
megaholli
Stammgast
#14 erstellt: 03. Mai 2015, 15:12
Wenn es dir um möglichst guten Klang fürs Geld geht und dein Fernseher Audio Ausgänge hat, würde ich zwei hiervon nehmen und einfach links und rechts vom TV aufstellen. Platz ist da genug. Sicher dann keine ideale Aufstellung, steckt klanglich aber jede Soundbar in den Sack und benötigt auch nicht unbedingt einen Subwoofer. Verstärker sparst du dann auch, da du ja sowieso alles über den TV laufen lässt.

Zum entkoppeln noch ein Satz Isopads dazu, mehr brauchst du nicht für guten Klang (für deine Bescheidenen Möglichkeiten).
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 03. Mai 2015, 15:26
Dazu zwei Fragen:
1. Die Entkopplung ist rein durch die Isopads voll gegeben? Dadurch dass die Vitrine direkt daneben steht, habe ich bedenken, dass gerade bei Full-Range-LS der ganze Kobel mitschwingt.
2. Soweit ich weiß ist das doch ein konstanter analoger Pegel der vom TV ausgegeben wird, oder? Wie kann ich bequem die Lautstärke regeln?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Mai 2015, 15:36

mikey.kay (Beitrag #13) schrieb:
In meinem Fall ein klares Ja, weil sich die DM50 ins Low-Board integrieren lässt.


das ist bestimmt keine gute idee, gerade die resonanzen die durch bass entstehen werden sich nicht darüber freuen, auch so eine box sollte lieber frei stehen.
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 03. Mai 2015, 15:45
Die JBL LSR funktioniert unter solch beengten Verhältnissen nicht. Die müssen frei auf Ständer stehen um gut klingen zu können.

Wer sich solch eine Wohnwand gönnt, hat seine Entscheidung gegen HiFi ehedem getroffen und wird mit einer Soundbar glücklich werden müssen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Mai 2015, 15:45

mikey.kay (Beitrag #15) schrieb:
Wie kann ich bequem die Lautstärke regeln?


du könntest den kopfhörerausgang ausprobieren, bei mir klappt es gut.

sonst so was dazu
http://www.ebay.de/i...at-5-1-/351387345324
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 04. Mai 2015, 14:49
Habe mir heute den DM50 Sounddeck geholt. Gleich mal mit dem Smartphone über Bluetooth Probe gehört und ich muss sagen, dass mit ein paar Einstellungen am Gerät das Hörerlebnis ganz akzeptabel ist. Im Stereo-Betrieb ist die Bühne zwar - wie erwartet - relativ klein, jedoch dank der Sourround-Funktion kann man diese schön verbreitern. Alles in allem bin ich bis jetzt ganz zufrieden und bin gespannt wie gut/schlecht die Spaßbox ihren Dienst daheim verrichten wird.
mikey.kay
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Mai 2015, 19:03
20150504_203015

So Leute, was soll ich sagen... ich bin begeistert! Anscheinend hab ich auf der Couch lümmelnd die optimale Sitzposition erwischt (Abstand, Höhe). Satter Bass, breite Bühne, ich kann mich echt nicht beschweren.

Danke für eure nette Unterstützung, ich werd mich nun weiter dem Sounderlebnis einer Soundbar (das hätt ich bis jetzt niemandem abgekauft, wenn mir einer erzählt hätte, dass sowas überhaupt möglich ist) widmen


Grüße
Mikey
Endman
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mai 2015, 09:18
Fein dass dat Dingens für dich passt! Wie gesagt, ich finde dass die Soundbars (von seriösen Herstellern aus dem LS bereich) in der Zwischenzeit ganz ordentlich klingen, (auch wenn der HiFi-Purist in mir schon wieder die Augen verdreht...) man unterschätzt die Dinger!

Viel Spass beim Soundgenuss.
Endman.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0, 2.1, Soundbar oder doch 5.1
macx979 am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  5 Beiträge
Soundbar ,Stereo, 2.1 oder doch 5.1?
NJay289 am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  2 Beiträge
2.1. bzw. Soundbar - Budget 1000?
Brain1986 am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  7 Beiträge
Suche 2.1 oder Soundbar
marcelkl16 am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  6 Beiträge
2.0 oder doch nur Soundbar?
Tierpark-Toni am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  6 Beiträge
Suche Soundbar oder 2.1-System bis 750?
44Creeps44 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  5 Beiträge
2.1 oder Soundbar für TV - Hilfe gesucht
Methanfrog am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  2 Beiträge
Soundbar od. 2.1 LS + Verstärker ~400 ?
olaf1279 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  15 Beiträge
Soundbar oder 2.1 Set für Samsung LED 32"
Brainchild am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  3 Beiträge
Soundbar/2.1 System
Tabun am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Teufel
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedendeavour62
  • Gesamtzahl an Themen1.345.924
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.897