Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Lautsprecher für 600€

+A -A
Autor
Beitrag
Mulokaj
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2015, 15:14
Hallo liebe Community,

in den letzten Monaten ist bei mir viel passiert und ich muss und will mich ein wenig verkleinern.
Momentan habe ich ein Heco Victa II 5.0 Set + einen Mivoc Sub an einem Denon X1000.
Ich bin dabei dieses Set zu verkaufen und möchte stattdessen auf 2.0 Stereo für Musik und 2.1 für Filme umsteigen.
Den Mivoc und den Denon behalte ich erst einmal, sodass ich mein komplettes Budget von ca. 600€ für die Lautsprecher ausgeben kann.

Ich verspreche mir von dem neuen Paar Lautsprecher ein wenig mehr Detailtreue im Musikbetrieb und hoffe, dass dadurch keine Dynamik im Filmbetrieb flöten geht. Kompaktlautsprecher kommen auch in Frage. Ich würde diese per Ständer oder Wandhalterung montieren.
Ebenfalls verspreche ich mir von den neuen LS ein wenig mehr Wertigkeit. Die 125€ teuren Victa 701 waren für ihren Preis gut aber für 300€ das Stück erwarte ich ein wenig mehr.

Musikgeschmack: Soul,Jazz,Hip-Hop aber gerne auch Modern Classic und Folk.

Hoffe ich konnte euch genügend Input geben. Wenn ihr noch Infos braucht dann werde ich die natürlich nachliefern.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2015, 15:26
Hallo,

wenn Du die Lautsprecher mit etwa 50cm oder mehr Freiraum zu allen Seiten im Stereodreieck aufstellen kannst, dann rate ich zum Ausprobieren von Lautsprechern der JBL Studio 2X0 und Dynavoice Definition Baureihen.

Hier Basics bezüglich der richtigen Lautsprecherpositionierung.

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Weiterhin könntest Du Dich mit Grundlagen der Raumakustik beschäftigen um ein gutes Klangergebnis erhalten zu können.

VG Tywin
ATC
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2015, 16:02
Moin,

wenn du die Lautsprecher ordentlich auf Ständer stellen kannst würde ich mir mal die Klipsch RP 160m anhören,
die ist extrem lebendig , dynamisch und spielfreudig und auch viel präziser, dazu braucht sie aber 30-50cm Luft im Rücken,
sonst wird das vermutlich nichts.

Alternativ die Klipsch RP 250 F, wenn Standlautsprecher besser aussehen, du keine Ständer willst oder warum auch immer.
Das ist auch alles im Budget, man muss nur wissen wo und wie....

Ob du dann bei Musik noch den unpräzisen Sub dazuschaltest bezweifle ich mal .


Gruß
Mulokaj
Stammgast
#4 erstellt: 01. Aug 2015, 17:20
Habe sie zurzeit ja auch im Stereodreieck etc. aber trotzdem danke für die Infos und Links.
600€ wäre die maximal Investition inkl. Ständer. Da gerade gescheite Ständer viel kosten machen vielleicht
Standlautsprecher mehr Sinn. Da 2x Klipsch empfohlen wurde habe ich mir mal die Klipsch RF-62 II angeschaut.
Was haltet ihr denn davon?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 01. Aug 2015, 17:26

Da gerade gescheite Ständer viel kosten machen vielleicht
Standlautsprecher mehr Sinn.


Ständer gibt es in unzähligen Varianten, ich habe/nutze mindestens 8 Paar Ständer zu Preisen von unter 40 Euro bis zu über 200 Euro. Es bleibt Dir überlassen, wie viel Du dafür ausgeben willst. Es gibt Menschen, die bauen sich auch selbst passende Ständer. Ich habe auch mal welche vom Schreiner anfertigen lassen.


[Beitrag von Tywin am 02. Aug 2015, 09:22 bearbeitet]
Mulokaj
Stammgast
#6 erstellt: 01. Aug 2015, 17:30
Leider zähle ich zur Sorte die kaum ein Nagel in eine Wand schlagen kann .
Was wäre denn deine Preis/Leistung Empfehlung bei Ständern. Wie gesagt wären kompakt Lautsprecher
sicherlich eine super Alternative.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2015, 17:39

Was wäre denn deine Preis/Leistung Empfehlung bei Ständern.


Das hängt von den Lautsprechern ab die darauf stehen sollen, von dem was Du dafür ausgeben willst und Deine sonstigen z.B. optischen/haptischen Ansprüche spielen eine Rolle.

Z.B. bei Thoman, Musicstore, Amazon und ebay findest Du reichlich neue Boxenständer. Und in den Kleinanzeigen bei Quoka und ebay-Kleinanzeigen auch reichlich gebrauchte Ständer.


[Beitrag von Tywin am 01. Aug 2015, 17:40 bearbeitet]
Mulokaj
Stammgast
#8 erstellt: 01. Aug 2015, 17:42
Sagen wir mal zum Beispiel die oben genannten Klipsch. Von der Größe und dem Gewicht her werden es Marken unabhängig solche Lautsprecher wohl.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2015, 17:49
Der Ständer muss so hoch sein, dass die Hochtöner beim Hören auf Ohrhöhe sind. Sicherer Stand sollte gewährleistet sein und die Tragkraft genügen. Weiterhin sollte die Kopfplatte des Ständers nicht über die Boxen hinausragen um frühe Schallreflexionen zu vermindern.

Hier beliebige Ständer die, die Klipsch RP 160m tragen könnten:

1 Paar Boxenständer V2L Black-Line * Langversion * aus Glas / Alu mit Spikes, 2 Säulen, Kabelkanal integriert

http://www.amazon.de...ds=boxenst%C3%A4nder

Dazu z.B. Blu Tack zu Befestigung und Entkoppelung.
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2015, 18:00
Moin Moin,

diese habe ich im Neuzustand ebay KA für € 35 erstanden. Die von Tywin verlinkten hatte ich, glaube ich, in weiß und kann die ebenfalls empfehlen; sollte man allerdings Laminat- oder Holzfußboden haben, ist das u.U. durch die Spikes bedingt, ein Problem.

VG
Lars

20150801_194737
Mulokaj
Stammgast
#11 erstellt: 01. Aug 2015, 18:12
Stimmt die sind nicht schlecht. Solche ähnlichen habe ich jetzt auch. Das wahre ist es nun mal aber nicht.
Vorrangig würde ich Standlautsprecher suchen.
Gibt es vielleicht neben den Klipsch noch Empfehlungen? Canton GLE werden ja noch oft genannt und es
gibt momentan eine JBL Reihe die ganz gut sein soll oder?
Lars_1968
Inventar
#12 erstellt: 01. Aug 2015, 18:30
Statt der Einsteiger Serie GLE würde ich hier eher die Chrono Serie vorziehen, Oder aber Du siehst Dich auf dem weiten Feld der gebrauchten LS um, dort gibt es natürlich deutlich mehr fürs Geld.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Aug 2015, 18:33
JBL sind gut, hat tywin schon weiter oben empfohlen.
http://www.amazon.de...sound/dp/B00E87IZ44/
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 01. Aug 2015, 18:40
Oder die auch schon oben genannten Dynavoice Definition DF-5 oder DF-6, die ich den in meinen Ohren sehr guten Lautsprechern der JBL Studio 2X0 Baureihe vorziehen würde. Insbesondere bei natürlicher Musik.


[Beitrag von Tywin am 01. Aug 2015, 18:42 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 01. Aug 2015, 18:41

Soulbasta (Beitrag #13) schrieb:
JBL sind gut, hat tywin schon weiter oben empfohlen.
http://www.amazon.de...sound/dp/B00E87IZ44/

da sind sogar die 280er noch im Budget.

LG
Mulokaj
Stammgast
#16 erstellt: 03. Aug 2015, 17:15
War heute im Hifishop und konnte diverse Canton,Heco,dynaudio, B&W, Klipsch etc. testen.

Die Klipsch RP Reihe war mit Abstand das Beste was ich bisher gehört habe. Was die für ein Detailreichtum haben
und was die für eine krasse Bühne aufbauen, selbst die 160er, das ist schon Wahnsinn. Da konnte die CM Reihe von B&W einpacken. Krass wie klar der Sound da rauskam. Ich dachte Jack Johnson steht mit der Gitarre vor mir .
ATC
Inventar
#17 erstellt: 03. Aug 2015, 20:52
Moin,

ja das ist halt näher an Live wie vieles Andere was eben mehr oder minder schönfärbt ....

Wenn man das möchte, ist es preislich fast alternativlos.

Wie gehts weiter?
Mulokaj
Stammgast
#18 erstellt: 03. Aug 2015, 21:06
Also ich warte noch auf eine Antwort von MD. Ansonsten werde ich wohl die 160er nehmen falls ich passende Ständer finde und er sich nicht mehr melden sollte.
Ich finde das die Box gar nicht so schönfärbt. Es ist eher die Horntechnik die diese unglaubliche Brillanz reinbringt.
Genau das hat mich geflashed. Habe von Hip Hop bis Klassik alles durchgehört und empfand es nicht als künstlich oder so.
Mulokaj
Stammgast
#19 erstellt: 03. Aug 2015, 21:12
Falls ich keine Ständer finde, denkt ihr die RP250 spielen genauso gut wie die 160er oder vielleicht sogar besser?
Sniedelwoods
Stammgast
#20 erstellt: 03. Aug 2015, 21:16
Moin,

ein Buckel im Hochton kann auch gerne mal Brillianz vortäuschen. Sei es nun durch Abstimmung des LS oder die Abstrahlcharacteristik.

Sowas kann auf Dauer auch schnell nerven. Nutze auf jedenfall den Zeitraum des Widerrufrechts um rauszufinden ob dir die Badewanne auch wirklich längerfristig gefällt. Bestenfalls noch mit anderen Modellen zuhause vergleichen wenn es das Budget zulässt.
Andererseits gewöhnen sich Ohren irgendwann an alles...

Gruß
ATC
Inventar
#21 erstellt: 03. Aug 2015, 21:28
Das Schönfärberisch war auch nicht auf die Klipsch gemünzt,
sondern auf einige Konkurrenten...

das mit der 160 und der 250 wird raumabhängig einmal so und einmal so ausfallen,

die RP 160 M kann im Bass auch mal zuviel sein, je nach Raum und Aufstellung eben..
Mulokaj
Stammgast
#22 erstellt: 03. Aug 2015, 21:51
Denkst du sie ist basslastiger als die RP250? Ich kenne den Sennheiser Badewannensound und konnte keinen Badewannensound bei der RP Serie feststellen. Auf die B&W würde das eher zutreffen.
ATC
Inventar
#23 erstellt: 03. Aug 2015, 21:58
Die RP 160 muss halt aus weniger Volumen den Bass zaubern,
bei der 250 geht das Entspannter über das größere Volumen und die vier Treiber,
ich persönlich tendiere fast immer zu Standlautsprechern...wenn (wie hier) möglich

Gruß
Mulokaj
Stammgast
#24 erstellt: 03. Aug 2015, 22:01
Preislich wäre ich mit Ständer auf dem gleichen Niveau.
Mulokaj
Stammgast
#25 erstellt: 05. Aug 2015, 10:43
So,

da MD sich bis jetzt nicht gemeldet hat, habe ich einen weiteren Termin bei Schluderbacher gemacht.
Kann mir dort morgen die RP250F anhören. Da ich nur ca. 16qm zu beschallen habe und in etwa in 2.5m Entfernung im Stereodreieck Sitze könnten die 260F vielleicht schon zu mächtig sein. Höre am liebsten auf mittlere Lautstärke.
Mal schauen wie die kleinen sich machen
ATC
Inventar
#26 erstellt: 05. Aug 2015, 10:52
Moin,

ich bin gespannt.

Gruß und viel Spaß + Erfolg
Mulokaj
Stammgast
#27 erstellt: 06. Aug 2015, 10:13
Soo,

war heute Morgen bei Schluderbacher und habe mir die RP250 angehört.
Klanglich sind sie meiner Meinung nach neben den 150er am schwächsten.
Da hören sich meiner Meinung nach die 160er besser an. Die RP250 kam im mittleren Bereich
sowie im Tiefton nicht hinterher sodass eine Höhenlastigkeit entstand.
Mittlerweile hat sich MD auch gemeldet. Jetzt werden es die RP260. Waren zwar über meinem Budget
aber ist die Beste Wahl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System für 600-800?
Paida am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  6 Beiträge
Stereo System bis 600??
Neuling33 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 31.08.2013  –  21 Beiträge
Stereo Lautsprecher max 600? - 10? Amazon Gutschein
MORNLP am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  2 Beiträge
Stereo Lautsprecher + Receiver rund 600? Budget
musarati am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  3 Beiträge
Stereo Anlage/Lautsprecher ~ Budget bis 600?
InflamedSoul am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  9 Beiträge
Stereo Lautsprecher bis 600 Euro gesucht.
Benqw1070 am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  23 Beiträge
Lautsprecher bis 600? für 25qm
d3fcon2 am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  18 Beiträge
Stereo Lautsprecher
ILoveSpace am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  21 Beiträge
Lautsprecher für 600-800/Paar
unique16 am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  10 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für ~28m²
theschalker am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.936