Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche 2 Standboxen + 1 Verstärker/AVR bis 700€

+A -A
Autor
Beitrag
TimGun
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Sep 2015, 18:40
Hallo zusammen!

Kurze Erklärung wieso ich eure Hilfe brauche:

ich bin auf der Suche nach 2 Standlautsprechern und einem dazu passenden Verstärker. Allerdings habe ich auch an einen AVR gedacht da ich dann im Laufe der Zeit auf ein 5.1 System aufrüssten könnte. Ich habe mir schon tausende Berichte und Themen im Forum durchgelesen aber nichts brachte mich wirklich weiter. Jetzt weiß ich leider nicht ob es nicht klüger wäre einfach 2 LS + Verstärker zu kaufen um einen top klang zu bekommen (natürlich relativ zu dem Budget :D) oder ob ich auch einen vernünftigen Klang bekommen würde wenn ich 2 LS + AVR kaufen würde mit dem Vorteil das ich dann "aufrüsten" könnte.

Jetzt wisst Ihr schon mal bescheid wo das Problem liegt aber das ihr mir wirklich weiterhelfen könnt hier noch ein paar Infos:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?: bis 700€

-Wie groß ist der Raum?: ca. 25m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?: (Quadratischer Raum 4,5 x 5,5; Couch 3 Meter entfernt vom Fernseher; neben Fernseher links und rechts 1,5m Platz)(leider weiß ich nicht wie ich eine Skizze machen kann aber da der raum relativ simpel ist hoffe ich die Beschreibung reicht)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?: suche Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?: egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?: nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?: soll dazugekauft werden

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?: 50% Filme; 50% Musik (Elektro, House, Pop, Hip-Hop)

-Wie laut soll es werden?: Klang ist mir wichtiger als Lautstärke aber soll trotzdem nicht zu kurz kommen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?: egal

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?: egal

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?: bisher ausschließlich im Internet informiert

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.) : HDMI Anschlüsse wären wichtig wegen einer Konsole

- Standort + Radius: 64625 Bensheim; bin mobil (gibt z.B. einen Hifi-Profis Shop in Darmstadt, nicht weit entfernt)

Durch Internet recherche bin ich bis jetzt auf diese Lautsprecher gekommen:

- Teufel ultima 40 mk2
- Magnat vector 207

Und auf diese Verstärker/Receiver:

- Pioneer A 30 K
- Denon AVR-X1100W

Also ich hoffe das sind genug Infos! Und schon mal danke für eure Hilfe im voraus!

MfG, Tim
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 07. Sep 2015, 18:48
Hallo Tim,

mein Tip zu Ausprobieren ist ein Paar JBL Studio 270 (etwa 400€) + Denon AVR-X1100 (etwa 300€).

Die Boxen brauchen zu allen Seiten etwa 50cm Freiraum um brauchbaren Klang erwarten zu können.

Ein AVR ist ein kompliziertes Gerät. Wenn Du nicht bereit bist Dich mit dieser Technik ausführlich zu beschäftigen und die umfangreiche Bedienungsanleitung zu lesen/verstehen, ist so ein Gerät vielleicht die falsche Wahl.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Sep 2015, 18:49 bearbeitet]
TimGun
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Sep 2015, 07:30
Hallo,

danke für den Tipp die sehen ja ganz ordentlich aus dann werde ich die mir auch mal merken wenn ich mir LS anhören gehe!
aber könntest du oder sonst wer trotzdem mal was über die Teufel ultima 40 mk2 bzw. Magnat vector 207 sagen? (Wie gefällt euch persönlich der Klang?; sind die Dinger für Musik und/oder Film geeignet?; was ist der Unterschied zu den JBL?;...)

Was den Receiver angeht bin ich mir mittlerweile schon relativ sicher und da werde ich mir dann auch auf jeden fall die zeit nehmen um das Gerät gut einstellen zu können

Gibts sonst noch Tipps oder Meinungen über LS oder Verstärker/Receiver?

Danke im voraus,
MfG Tim
SivasLPH
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Sep 2015, 07:55
Die Ultima 40 MK II habe ich selbst. Obwohl ich zu 50 % Klassik höre, kann ich nichts Negatives berichten. Schöne Bühne, differenzierter, klarer Klang.
Der Bassbereich ist leicht verstärkt, aber nicht so, als dass es mich stören würde. Was die restlichen 50 % meines Musikgeschmackes angeht, stehen Classic und Hard Rock, Metal und ab und zu ein wenig Jazz und Pop auf der Liste.
Nachteil ist, dass Du die Dinger nirgends im Ladengeschäft probehören kannst. Nur bestellen, anhören und ggf. zurückschicken, wenn sie Dir nicht zusagen. Falls Dir das nichts ausmacht, versuche sie. Klar bekommst Du für den Preis auch Boxen von anderen Herstellern, die etwas neutraler klingen. Da Du aber ja sowieso basslastige Musik hören möchtest, solltest Du damit ganz gut beraten sein. Eventuell haben sie für Deinen Geschmack sogar etwas zu wenig Druck. Zu den Magnat kann ich leider nichts sagen.
TimGun
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Sep 2015, 07:58
Hört sich gar nicht schlecht an und klar ein kräftigerer Bass würde zu meiner Musik passen.
aber hast du auch Erfahrungen mit den boxen mit Filmen/Fernseher gemacht? Machen die da deiner Meinung nach auch ne gute Figur?
Mulokaj
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2015, 07:59
Die JBL vom Tywin ist eine wirklich gute Standbox. Dem kann ich nichts hinzufügen. Ich würde trotzdem eine sehr erwachsene Kompaktbox noch ins Rennen schicken: Die Klipsch RP160. Für mich für ca. 450€ das Paar ein absoluter knaller. Sie überzeugt durch eine wahnsinnige Dynamik welches vorteilhaft für eine zukünftige Surround Wiedergabe ist. Dabei ist sie aber auch sehr musikalisch und angenehm im reinen Stereobetrieb. Sie baut eine schöne Bühne auf, ist glasklar im Hochton. Die Stimmwiedergabe ist auch klasse und ich für meinen Anteil war mit dem Tiefenbereich sehr zufrieden. Verstärkertechnisch bin ich bei Tywin, hatte den sehr guten Vorgänger X1000, daher auch von mir die Empfehlung des Denon.

Lg!


[Beitrag von Mulokaj am 08. Sep 2015, 08:25 bearbeitet]
Mulokaj
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2015, 08:02
Ach kurz zur Teufel. Ein Bekannter hat die Teufel am Denon X1000. Meiner Meinung nach zu aggressive in den Höhen und nicht wirklich Musikalisch. Für 5.1 und dann im Angebot vielleicht verkraftbar ansonsten bist du mit Tywins JBL oder den Klipsch sehr viel besser bedient.

Lg!
TimGun
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Sep 2015, 08:05
Danke für den Tipp aber bin doch eher auf der suche nach Standboxen die ich bequem neben meinen fernseher stellen kann und dann nach und nach erweitern kann.. Und hab die Klipsch leider auch nicht unter 300€ das Stück gefunden was ich zu viel finde :/ 250€ pro LS ist leider die Obergrenze sonst wird meine Freundin noch verückt
SivasLPH
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Sep 2015, 08:06
Sorry, ich habe leider keine Ahnung, wie sich die Ultima im Fernseh- bzw. Surroundbetrieb machen, da ich mit diesen nur Musik höre.
Für meinen Fernseher habe ich 'nen billigen Soundprojektor von Yamaha unter den Fernseher gedübelt sowie den dazu passenden Subwoofer, da mein Fernsehkonsum eh gegen 0 tendiert.


Nachrichten gibt's im Internet, da ich mich dort frei von den Vorurteilen und Meinungsmache der Anderen informieren und mein eigenes Bild machen kann. Und die Privaten mit Ihren Filmunterbrechungen während der Werbung können mir ganz gestohlen bleiben.


[Beitrag von SivasLPH am 08. Sep 2015, 08:07 bearbeitet]
TimGun
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Sep 2015, 08:07
Ok danke! Dann sind die Teufel wohl aus dem rennen mit der Meinung bist du ja leider nicht allein
TimGun
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Sep 2015, 08:08
Verständlich aber trotzdem danke für die Antwort!
Azrael2004
Stammgast
#12 erstellt: 08. Sep 2015, 08:20
Mulokaj
Stammgast
#13 erstellt: 08. Sep 2015, 08:23
Hey Tim! Die Klipsch gibt es auch günstiger Man muss nur wissen wie aber wenn Kompakte nicht in Frage kommen dann auf jeden Fall die JBL testen. Das sind klasse Lautsprecher!
TimGun
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Sep 2015, 08:26
Das Set sagt mir eher weniger zu aber trotzdem Danke!

Ok danke ja werde ich aber es gibt ja auch noch die JBL Studio 280 für 50€ mehr das Stück, die sprechen mich irgendwie mehr an.
Sind die 280er im vergleich zu den 270ern JBL die 100€ Preisunterschied wert oder lohnt es sich eher bei den 270ern zu bleiben?
SivasLPH
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Sep 2015, 08:35

Azrael2004 (Beitrag #12) schrieb:
evtl. das Set hier:

http://www.soundpick...nitor-audio-bx6.html


Über Vieta kann ich auch nichts Schlechtes berichten. Habe den VH-HA100 als Verstärker, einfaches Gerät ohne Spielereien mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Bin bisher sehr zufrieden.
Zu den Boxen weiß ich allerdings nichts...
@Azrael: hast Du die schon mal gehört? Falls ja: wie ist der Klang?


Edit meint: der heißt VH-HA, nicht VA-HA...


[Beitrag von SivasLPH am 08. Sep 2015, 08:37 bearbeitet]
TimGun
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Sep 2015, 09:03
Gibt es sonst noch Vorschläge für LS oder könnte mir jemand auf meine Frage antworten? Eher die JBL Studio 270 (249€ pro Stück - Amazon) oder doch die JBL Studio 280 (309€ pro Stück - Amazon)?

Interessiert mich echt brennend Danke für eure Antworten!
Azrael2004
Stammgast
#17 erstellt: 08. Sep 2015, 09:57
@ SivasLPH

über die Boxen kann ich dir nichts sagen, fiel mir nur aufgrund des günstigen Komplettpreises auf.

Einzeln gekauft, kommst bei den Boxen auf 449,-- und den Verstärker auf 499,--.

Evtl. einfach mal googlen wenn das Set in Betracht kommen sollte, für wen auch immer

Gruß
TimGun
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Sep 2015, 10:01
achso ja klar, danke
TimGun
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Sep 2015, 11:33
kann sonst niemand was über die JBL Studios sagen? würde mich echt freuen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Sep 2015, 12:10
wie schon erwähnt, gute boxen aber brauchen platz zu den wänden, sonst wenn man lauter macht wird es dröhnen, wie fast bei allen kräftigen boxen.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Mulokaj
Stammgast
#21 erstellt: 08. Sep 2015, 12:14
Ich empfehle dir den JBL Thread hier im Forum wahrzunehmen und einfach da mal anklopfen und fragen.

Lg!
TimGun
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Sep 2015, 12:16
ja das hab ich soweit verstanden ich meinte nur im bezug auf den vergleich von den JBL Studio 270 und den JBL Studio 280.
Würde sich der aufpreis von 120€ lohnen, also bekommt man wesentlich mehr klang für das geld oder kann man da keine großen Unterschiede erwarten?
TimGun
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Sep 2015, 12:17
ok danke dann versuche ich es da auch noch mal
Mulokaj
Stammgast
#24 erstellt: 08. Sep 2015, 12:21
Die Frage wäre dann aber auch: Wie kannst du die Lautsprecher stellen. Bei weniger Platz bei der Aufstellung würde ich zur kleineren Standbox tendieren. Beide JBL werden deine 25m² mit Musik und Filmton ausfüllen können. Oft ist es aber so, dass wenn du eine kleinere Box einfach besser stellen kannst - dann hast du mehr Klang als wenn du einfach eine größere kaufst. So ein Lautsprecher so doof wie sich das jetzt anhört muss sich auch ein wenig entfalten können.
TimGun
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Sep 2015, 12:56
achso ja das macht Sinn danke für die Erklärung :)!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Sep 2015, 14:08
die serie ist gleich abgestimmt, die große kann lauter und hat ein bisschen mehr bass, das ist nicht immer ein vorteil, im grunde klingen sie fast gleich.
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 08. Sep 2015, 14:55
Hallo,


aber könntest du oder sonst wer trotzdem mal was über die Teufel ultima 40 mk2 bzw. Magnat vector 207 sagen? (Wie gefällt euch persönlich der Klang?; sind die Dinger für Musik und/oder Film geeignet?; was ist der Unterschied zu den JBL?;...)


die Ultima finde ich in Ordnung bis auf den in meinen Ohren etwas unsauberen Klang in den höheren Tonlagen. Die Vector waren lange Zeit meine Favoriten im untersten Preissegment. Den Klang empfinde ich als angenehm und ausgewogen.

Die JBL Studio 2X0 ermöglichen in meinen Ohren richtiges HiFi. Sie klingen sehr ehrlich/neutral ohne unangenehm zu werden. Weitere gute Eigenschaften sind für meinen Geschmack eine recht dynamische und räumliche Wiedergabe. Auch die Auflösung empfinde ich schon als recht ordentlich ohne zur Analyse zu tendieren, welche Musikhören auch verleiden kann.

Seit dem ich die Studio 2X0 kenne, empfehle ich die Vector nicht mehr.

VG Tywin
TimGun
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Sep 2015, 15:42
ok danke sehr das hilft mir weiter!
Mine1003
Stammgast
#29 erstellt: 09. Sep 2015, 17:17
Ich habe die Vector seit Weihnachten 2014 und muss sagen, dass sie wirklich klasse klingen. Am meisten beeindruckt hat mich die Räumlichkeit. Die JBL habe ich noch nie gehört, deswegen würde ich dann sagen nimm die, da viele von Vector auf die umgestiegen sind und jetzt die JBL empfehlen. Aber die Vector 207 ist auch einfach nur klasse!

Lg
Jannes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standboxen bis 500 ?
Fry3k-KA am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  28 Beiträge
Standboxen für ca. 700 plus Verstärker ?
Snow_Galaxy am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  23 Beiträge
Suche Standboxen + Verstärker + Subwoofer 650?
mofobia am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  8 Beiträge
Suche neuen Verstärker bis 500 ?
Fly/ am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  29 Beiträge
[kaufberatung] verstärker + standboxen ; 600-700?
newtoneuler am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung Boxen bis 700?
KingBoaFreak am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  3 Beiträge
Standboxen bis 300 ? / Paar
ChrisCanyon am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  27 Beiträge
Kaufberatung 500 bis 700 ?
moodsmaster am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  14 Beiträge
Brauche Hilfe in Berreich avr/verstärker bis 1200 euro
agres am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  12 Beiträge
suche lautsprecher bis ~700?
le_tmp am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Magnat
  • Teufel
  • Denon
  • V7 Videoseven

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.920