Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Aktivlautsprecher für den Schreibtisch, 2.0 mit 2 Eingängen

+A -A
Autor
Beitrag
geek87de
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2015, 09:47
Es tut mir leid, dass ich nochmal einen Thread aufmache, aber ich denke mein alter im Multimediaforum war evtl. etwas falsch gesetzt und auch bereits veraltet.
Denke hier im Stereobereich bekomme ich die bessere Beratung

Folgende Situation:
Bisher aufgrund Platzmangels hattee ich Audioengine 2 (jmd Interesse daran ?) an meinem Laptop hängen, sowie einem iPhone Dock.
Soundtechnisch geht allerdings doch einiges mehr ....
Also habe ich mir ein paar Jamo P 404 für 199 € geschnappt... Soweit ganz gut, ganz andere Auflösung als die A2, viele Anschlüsse
aber leider sind die einfach nicht für den Schreibtisch geeignet. Je freier sie stehen, desto besser klingen sie. aber auf dem Schreibtisch war das nichts.
Zudem hat mir ein wenig Volumen und Wärme gefehlt... auf Dauer war das Hören recht anstrengend.

Jetzt muss was anderes her:

Im Auge habe ich die Klassiker,
Audioengine 5+
KEF X300A Wireless
Abacus C-Box (Deren Design ich grausam finde.. wie aus der Spielzeugkiste)
Nahfeldmonitore + DAC

Da ich wohnungsbedingt den Schreibtisch auch nicht versetzen kann, müssen sie da drauf...
Raum ist 5m lang, 3,5m breit, 2.5m hoch. An der langen Seite in einem Eck steht der Schreibtisch.
Jeweils ca. 1,2 m voneinander entfernt sollen dann die Lautsprecher drauf.

Bisher tendiere ich am meisten zu den KEF, da ich ohne großen Aufwand die Möglichkeit habe, den Laptop anzuschließen, als auch Airplay zu nutzen, wenn ich mal nicht am PC sitze und nebenbei Musik laufen lassen möchte.
Design ist top, und auch der Preis fällt langsam in akzeptable Regionen
Nahfeldmonitore werden soundtechnisch wohl ganz vorne mitspielen.
Aber ich habe keine günstigen DACs für den Laptop + Apple TV (Zur not Airport Express) gefunden, sodass ich beides anschließen kann und je nach Laune betreiben kann. Die DACs, die diese Funktionalität bieten, kosten dann schon wieder so viel, dass ich auch gleich die KEF nehmen kann.

Gehört wird hauptsächlich Mp3, 256-320kbit, Pop, Electro, R&B, ein wenig Rock. Ab und zu mal ne Serie / Film oder ein Spiel.
Einen Subwoofer möchte ich nicht, da fehlt mir einfach der Platz zu.

Gibt es neben den oben genanten noch irgendwelche Tipps zu Nahfeld+DAC, wo ich in Preisregionen um 500 € bleibe?
Sonst beisse ich in den sauren Apfel und teste einfach mal die KEFs zuhause...
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2015, 09:51
JBL LSR305 + ASUS Xonar U5

alternativ zu den JBL
ESI Unik 05+
Adam F5
KRK RP5 RoKit G3
Presonus Eris 5
Tannoy Reveal 502


[Beitrag von basti__1990 am 19. Sep 2015, 09:55 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2015, 09:57
Daran dachte ich schon, aber die Xonar ist doch nur aktiv wenn der PC läuft.
und soweit ich sehe, hat die auch keinen Eingang für einen Airplay Empfänger?!
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2015, 10:07
da hast du recht.
Wenn du unbeindgt Airplay willst, wirst du wohl nicht darum herum kommen einen aktiven LS mit integrietem AirPlay zu kaufen
geek87de
Stammgast
#5 erstellt: 19. Sep 2015, 11:52
hmmm schade.. dachte evtl dass ich einen DAC übersehen hätte, der zumindest USB / optisch / line in bietet.
ATC
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2015, 11:56
Moin,

schau dir doch mal die Nubert NuPro Serie an,
Dac integriert, mehrere Anschlüsse, Fernbedienung uvm....
basti__1990
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2015, 12:01
Das ist der günstigste der das alles vereint, der hat sogar einen guten KHV
http://www.amazon.de..._product_top?ie=UTF8

Allerdings ist der sicher über deinem Budget
geek87de
Stammgast
#8 erstellt: 19. Sep 2015, 12:11
stimmt, an die nuPro's hab ich gar nicht mehr gedacht... vielen Dank für den Tipp.
Die fielen bei mir vor einiger Zeit mal aus dem Raster, weil sie so neutral klingen sollen...

Muss dazu sagen, dass ich meinen Sony MDR-1A KH liebe und diesen wärmeren Sound schätze.
Der Oehlbach DAC durchaus interessant aus, wenn auch wahrscheinlich überdimensioniert für den Sony
Die KEFs hatten es mir schon angetan, sehen einfach superstylisch aus... kosten natürlich am meisten.
Budgettechnisch waren erst 500 € angepeilt, aber 600 oder 700 € wären auch noch drin.
Qualitativ hochwertige Boxen behält man dann ja gern länger.


Hmmm... geht wohl nichts über probehören... qualitative Unterschiede zwischen den aufgezählten sind da wohl eher marginal
und am Schluss entscheiden es die eigenen Ohren oder?


[Beitrag von geek87de am 19. Sep 2015, 12:12 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2015, 13:12
Ja an guten boxen hast du wirklich lange eine Freude.
viel Spaß beim vergleichen
geek87de
Stammgast
#10 erstellt: 26. Sep 2015, 13:32
danke, den hatte ich... mehr oder minder. Wollte euch nur nochmal wissen lassen, für was ich mich letzten Endes entschieden habe.

Nachdem ich die Jamos zurückgesendet habe, hab ich einmal JBL 305 + Oehlbach DAC bestellt,
sowie die KEF X300A wireless.

Die Entscheidung fiel mir auch nicht leicht.
Beide Systeme haben mich erstmal umgehauen...
Dagegen haben die alten Audioengine 2 einfach nur flach geklungen haben und dies durch die Betonung im Bass und den unteren Mitten versucht, zu kaschieren.
Die Jamos boten zwar eine viel höhere Auflösung, waren aber als Desktop Speaker und für viel Musik einfach nicht geeignet. der Bass hat gedröhnt.
Und irgendwie hatte man das Gefühl, dass die Jamos in bestimmten Passagen von Musikstücken nicht hinterherkamen. Dadurch hat sich vieles matschig angehört. Als ob viele unterschiedliche Tonhöhen verschluckt werden. Frei konnten sie ein wenig besser aufspielen, aber auch nicht vollkommen überzeugend.

Die JBL 305 waren erstmal noch eine Ecke größer, ganz ordentlich verarbeitet. Gefielen mir in Realität besser als auf den Bildern.
Also mit dem DAC verbunden und die Playlist gestartet.
Wirklich eine ganz andere Hausnummer als alles was ich davor hatte. So viele Details, so präzise. Ich war überzeugt. Dazu ein Bass, der für Musik absolut ausreichend ist.
Leider hab ich gemerkt, dass sie auf meinem Schreibtisch trotz diverser Einstellungen auf der Rückseite nicht so 100%ig aufspielen können.
Hin und wieder hat es gedröhnt. Ich weiß dass meine Raumsituation nicht ideal ist. Die Höhen fand ich auf Dauer ein wenig (wenn auch nicht sehr) anstrengend.

Als letztes noch die KEFs...
ausgepackt und vom Design immernoch begeistert. Definitiv die hübschesten Boxen die ich je zuhause hatte. Der UniQ Treiber ist halt ein Hingucker.
über USB angeschlossen, WLAN eingerichtet... ging alles problemlos. Dies hat mich überrascht, da die X300A nur WLAN mit 2,4 GHz bieten.
In meiner Wohnung finde ich 12 andere WLans, die alle im 2,4 Ghz Band funken. Aber dazu gleich mehr.
Musik angemacht. Und auch hier vom Ergebnis sehr überzeugt. Da ich beide nicht direkt im Wechsel hören könnte, würde ich sagen, dass sich die JBL und die KEF nicht viel nehmen. Der Bass der JBL geht ein wenig tiefer. Dagegen bieten die KEFs etwas angenehmere Höhen, glasklare Stimmen. Spielen insgesamt sehr direkt und präzise. Allerdings brauchen Sie auch einige Zeit, so 20 - 30 Stunden mussten sie sich schon einspielen...
Bin gespannt was da noch kommt.

Letzten Endes dürfen die KEFs bleiben, auch wenn es mich insgesamt ca. 100 € mehr kostet.
Warum?

Nun, es waren Kleinigkeiten, aber für mich haben sie das beste Paket geboten.
- Plug and play, 1 Gerät, 2 Steckdosen, Airplay inklusive, DAC inklusive (bei den JBL 2x Boxen, 1x DAC, 1x Airport Express)
- unkritischere Aufstellung am Schreibtisch (dies lag vielleicht am schwächeren Bass, aber die KEFs haben nicht angefangen zu dröhnen, auch ohne Schaumstöpsel), relativ großer Sweetspot
- Design
- Auch qualitativ schlechtere Mp3s fand ich noch ok, die JBL zeigt gnadenlos, wie schlecht sich manche Aufnahmen anhören
- Stabiles Airplay. wie gesagt. 12 Wlans um mich herum. Trotzdem streamen sie bislang ohne einen Aussetzer.
Selbst mein Apple TV, welches wie mein iPhone über das 5 GHz WLan läuft, hatte ab und an Aussetzer. Und da ist kein weiteres Netz um mich herum.
- Komfort. Die KEFs gehen in den Standby, wenn kein Signal mehr anliegt. Gehen automatisch an, wenn ich streamen will, der Laptop angeht, oder ich per Aux mit Musik füttere. Bei den JBLs muss man die Quelle wechseln etc.

So das war mein mehr oder minder ausführlicher Eindruck.
Auch wenn es so scheint, als ob ich keine Beratung gebraucht hätte, vielen Dank nochmal für den Input und den Hinweis mit dem Oehlbach DAC.
Für mich waren die KEFs nun die überzeugendere Lösung. Dies soll jetzt aber nicht klingen, als ob ich die JBL nicht nehmen würde.
Ich denke auch dass die JBL momentan der absolute Preistipp sind... Wird nur ein Eingang an den Boxen benötigt, ist dies eine super Möglichkeit, in neue Klangwelten vorzustoßen Weiter wollte ich nicht suchen. Ich bin sehr zufrieden und mich nicht damit aufhalten, eine Bestellorgie durchzuführen.

Und nun lehne ich mich zurück und genieße wieder ein wenig Musik... Es macht mit den neuen Lautsprechern richtig Spaß, durch seine Bibliothek zu stöbern und Stücke zu hören, die man ewig nicht mehr in der Playlist hatte. Währenddessen spar ich schon mal für einen Receiver und neue Boxen fürs Wohnzimmer, die sind dann nächstes Jahr dran


[Beitrag von geek87de am 26. Sep 2015, 13:34 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 26. Sep 2015, 18:19
Dann viel Spaß mit deinen KEF
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 2.0 System für den Schreibtisch
tobeyy am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  12 Beiträge
2.0 / 2.1 System für den Schreibtisch
Revedar am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  9 Beiträge
Aktivlautsprecher für den Schreibtisch
andsmo am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  2 Beiträge
Neue Anlage für PC/Schreibtisch
Manuuu am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  14 Beiträge
Lautsprecher für den Schreibtisch
RichardF. am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  12 Beiträge
2.0 oder 2.1 Aktivlautsprecher bis etwa 400Euro
IllNino am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  2 Beiträge
2.0 System für den Hausgebrauch
LukeeeSkywalker am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  9 Beiträge
[Kaufberatung] Stereo 2.0 Aktivlautsprecher 150?
Romanow23 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  2 Beiträge
Upgrade für den Schreibtisch
melfilein am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  3 Beiträge
2.0 oder 2.1 System für den Schreibtisch
W.s am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Sony
  • Sonos
  • Jamo
  • Chips And More
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979